Q1 und Q2-Kunstkurse besuchen Gursky-Ausstellung in der Küppersmühle

Überdimensional groß und in verhaltener Farbigkeit überraschte die Architektur der historischen Silos des Museums Küppersmühle die Schüler*innen verschiedener Kunstkurse! Fasziniert von dieser Industriekultur trugen v.a. auch die Fotografien von Andreas Gursky dazu bei, über die äußere und die innere Erscheinung der Welt nachzudenken.

Wie in den großformatigen Wimmelbildern Andreas Gurskys erschließen sich die Details erst auf den zweiten Blick. Bei dem Bild mit Schüler:innen handelt es sich übrigens ausnahmsweise nicht um ein professionell digital nachbearbeitetes Werk von Andreas Gursky – und auch die anderen Fotos sind alle aus der neuen Küppersmühle – mit ihrer beeindruckenden Architektur.

Genauer Hinschauen ist erwünscht!

 G. Tromnau

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen