Kategorien
News

Informationen zur Schulschließung – Tagesticker-Stand: 8.4.2020, 11.00

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern,

Osterferienzeit – Hier bekommen wir und Sie tagesaktuell alle wichtigen Informationen für unsere Schulgemeinschaft.

Aktuelle Informationen 8.4.2020, 11.00 Uhr:
Es gibt einen neuen Rundbrief der Landeselternkonferenz NRW in dem die Konsequenzen aus den aktuellen Schulmails für  Abitur, Unterricht und Versetzungen aus Sicht der Landeselternkonferenz beschrieben werden.
Nach wie vor klären wir Eure und Ihre Fragen auch an allen Tagen in den Ferien so schnell wie möglich; nur an den Feiertagen kann eine Antwort schonmal etwas länger dauern – schreiben Sie uns ggf. eine Nachricht an schulleitung@landfermann-gym.eu .
Weiterhin trotz allem schöne Ferien und frohe, gesegnete Ostertage – und bleibt gesund!

Aktuelle Informationen 6.4.2020, 10.00 Uhr:
In der ersten Ferienwoche aktualisieren wir diesen Ticker nur, wenn die Schule betreffende Neuigkeiten vorliegen. Wir erwarten Aussagen für die Zeit nach den Osterferien am 15.4.2020; sollte es wichtige Informationen schon vorher geben, informieren wir Euch und Sie aber natürlich tagesaktuell. Es gilt der unter dem 4.4. beigefügte Wunsch und Gruß.

Aktuelle Informationen 4.4.2020, 16.00 Uhr:
Liebe Schulgemeinde,
Ferienbeginn war sonst immer anders, gerade vor Ostern nach einer bunten Mottowoche und in Freude auf den Frühling. Das Leben in der Schule fehlt dieses Jahr, ihr fehlt uns sehr.
Vieles ist digital in den vergangenen Wochen gut gelaufen, Manches probieren wir halt und lernen daraus. Für alle mehr und mehr wahrgenommene digitale Arbeit, für allen Umgang mit der Situation und alles Erproben von Lernen, Leben und Kommunikation darüber von Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen, die aus ihrem Corona-Alltag hier mit Videos und Geschichten und Gedichten und Bildern berichten, danken wir sehr.
Wir wissen, dass es Euch und Ihnen in dieser Zeit oft auch nicht gut geht. Ostern ist das Fest der berechtigten Hoffnung. Und wir hoffen und wünschen uns sehr, dass es Ihnen Allen bald wieder gut gehen möge und die Schule wieder lebendig ist – mit Euch und Ihnen allen in unserer Schulgemeinschaft. Wir freuen uns darauf nach hoffentlich auch erholsamen Ferien.
In diesem Sinne wünschen wir Euch und Ihnen allen: Bleibt ihr, bleiben Sie gesund, kommen Sie mit Ihren Familien und Freund*innen gut durch die Zeit; Ihnen Allen hoffnungsvolle, schöne und auch frohe Ostern!

Christof Haering
Jürgen Tasch

Aktuelle Informationen 3.4.2020, 15.00 Uhr:
Die Sieger im ersten Schul-Corona-Wettbewerb wurden von Schulpflegschaftsvorstand und Schulleitung bestimmt – und  hier veröffentlicht … tolle Videos und Geschichten und Gedichte und Bilder…. wir sind sehr stolz auf die Beiträge!

Rechtzeitig zum Ferienbeginn am heutigen Mittag hat das Ministerium die Schulmail Nr.12  veröffentlicht. Die wichtigsten Botschaften dort sind:
1. Terminpläne
Terminpläne der schriftlichen Abiturarbeiten; hier ergänzt um unseren eigenen vorläufigen Terminplan für die mündlichen Prüfungen
2. Unterricht in der Q2 nach Ostern
Der Unterricht in der Q2 betrifft, wenn er denn nach Ostern überhaupt beginnt, nur die Abiturient*innen in ihren Abiturfächern.
3. Prüfungstage und Abweichungsprüfungen
Der Brückentag 22.5. nach Christi Himmelfahrt wird für die Prüfungen genutzt.
Die verpflichtenden Abweichungsprüfungen werden ausgesetzt. Bei einer Differenz von 4 Punkten oder mehr zwischen den Vornoten und den Noten der schriftlichen Prüfung müssen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr in eine Abweichungsprüfung, außer sie wollen sich verbessern.

Und wir wünschen allen gerade in diesen Zeiten: Bleibt gesund, kommt und kommen Sie gut durch, in der Hoffnung, dass es bald wieder besser wird – wir alle können etwas dafür tun.  Schöne Ostern!

Aktuelle Informationen 2.4.2020, 21.00 Uhr:
Das Ministerium hat nichts Neues veröffentlicht.
Die Sieger im ersten Wettbewerb wurden von Schulpflegschaftsvorstand und Schulleitung bestimmt- und werden demnächst hier veröffentlicht … tolle Videos und Geschichten und Gedichte und Bilder….
Die kooperierenden Gymnasien und wir haben über den Abiturzeitplan gesprochen. Es wurden Pläne erstellt, die morgen in den einzelnen Schulen abgestimmt werden – dann werden wir einen Gesamtzeitplan hier veröffentlichen.
Außerdem erstellt die Stufe Q2 das ultimative Video – und die Schulleitung grüßt auch per Youtube zum AbiAbi2020. Aber das muss man schon finden….

Aktuelle Informationen 1.4.2020, 16.00 Uhr:
Der Terminplan für das Abitur ist da; er ist hier einsehbar. In den nächsten Tagen werden wir ihn auch auf ISERV einstellen.

Aktuelle Informationen 1.4.2020, 11.00 Uhr:
Leider bisher nix vom Ministerium. Dafür folgende Unterstützungsangebote:

Studentische Website für Nachhilfe während der Corona-Krise: https://www.corona-school.de.

Ideen für soziales Engagement für Schüler*innen und alle….: https://www.send-ev.de/2020-03-17_flatten-the-curve-wertvolle-ideen-tools-und-lösung-in-zeiten-von-covid-19/?fbclid=IwAR3ADRcpFjhkgdoPW2jIIE8tv-zenBzeMoYBfI8Uxx2B_P_mPZQGSot7tes.

Für die Schüler*innen und ihre Eltern bietet das Institut für Jugendhilfe Unterstützung an, wenn es mal zu Hause nicht so gut klappt.

Aktuelle Informationen 31.3.2020, 16.00 Uhr:
Es gibt heute keine neuen Informationen, die den Schulen zugesandt wurden.

Dafür ist unser erster Wettbewerb mit schönen Beiträgen zuende gegangen. Die Ergebnisse gibt es am Donnerstag. Zwei Wettbewerbe sind aber noch zu machen ….

Aktuelle Informationen 30.3.2020, 16.00 Uhr:
Heute gab es die Schulmail Nr.11 des Ministeriums. Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Haupttermin für die Abiturprüfungsfächer wird auf den Zeitraum zwischen Dienstag, dem 12. Mai 2020 und Montag, dem 25. Mai 2020 verschoben. Die zentralen Nachschreibetermine für die Abiturprüfungen an den allgemeinbildenden Schulen schließen sich dann unmittelbar ab dem 26. Mai 2020 an und dauern bis zum 9. Juni 2020. Details folgen in einem Erlass in den nächsten Tagen.
  • Falls der Unterricht nach den Osterferien beginnt, wird zusätzlicher Q2-Unterricht (3 Wochen) bis zum 8.5. angeboten; die Zulassung wird also erst nach den Ferien ausgesprochen.
  • Der bewegliche Ferientag am 22.5.2020 entfällt und ist normaler Arbeits- bzw. Prüfungstag.
  • Mindestens sollen in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden zumindest die Schulgebäude für Klausuren geöffnet werden – auch, wenn sonst kein Unterricht stattfinden sollte.
  • Es soll keine Pflicht-Abweichungsprüfungen im Abitur mehr geben.
  • Für die Stufen 6 bis EF gilt: Keine Blauen Briefe: Nicht abgemahnte Minderleistungen in einem Fach, in dem nicht bereits auf dem Halbjahreszeugnis eine Minderleistung festgestellt worden ist, werden für die Versetzung nicht berücksichtigt. 

Sobald wir Antworten  zu den weiteren Fragen rund um das Abitur – Ablaufplan, Termine, geplanter Unterricht nach den Osterferien in der Q2 etc. -, Versetzungen, Wiederbeginn der Schule etc. haben, werden wir diese stets  hier posten.

Unsere Schulministerin, Frau Gebauer,  hat am 27.3.2020 einen Brief an alle Eltern geschrieben, der hier einsehbar ist.

Aktuelle Informationen 29.3.2020, 21.00 Uhr:
Aus gegebenem Anlass weisen wir gerne darauf hin, dass Sekretariat und Schulleitung morgen, Montag, wie jeden Tag in der Schule unter 0203 363540 zu erreichen sind, am besten zwischen 8.30 Uhr und 15.00 Uhr, zumeist schon eher und noch länger. Gerne, manchmal noch schneller, können wir Ihre Fragen klären, wenn Sie uns eine Mail an schulleitung@landfermann-gym.eu senden.

Sobald wir Antworten  zu den Fragen rund um das Abitur – Ablaufplan, Termine, geplanter Unterricht nach den Osterferien in der Q2 etc. -, Versetzungen, Wiederbeginn der Schule etc. haben, werden wir diese hier posten.  Insofern bitten wir um etwas Geduld.

Aktuelle Informationen 28.3.2020, 17.00 Uhr:
Es gibt sicher viele Fragen rund um das Abitur, Versetzungen, Wiederbeginn der Schule etc.. Alle Informationen zur Oberstufe und zum Abitur – Ablaufplan, Termine, geplanter Unterricht nach den Osterferien in der Q2 etc. – werden am Wochenende beraten und dann sicher am Montag kommuniziert werden. Insofern bitten wir um etwas Geduld.

Aktuelle Informationen 27.3.2020, 10.30 Uhr:
Das Ministerium für Schule und Bildung teilt Nachfolgendes auf seiner Homepage mit. Dazu gab es eine – online abrufbare – Pressekonferenz der Ministerin im WDR.

Mitteilung des MSB zu Abiturprüfungen vom 27.2.2020:
Die Abiturprüfungen in Nordrhein-Westfalen werden um drei Wochen verschoben.
Die Abiturprüfungen 2020 beginnen im Haupttermin demnach am Dienstag, den 12. Mai 2020, und laufen bis Montag, den 25. Mai. Damit verliert der bisherige Zeitplan jegliche Bedeutung und hat sich erledigt.
Mit dieser Verschiebung wollen wir den Schülerinnen und Schülern, die jetzt vor ihren Abiturprüfungen stehen, die Zeit vom 20. April bis zum 11. Mai geben, um sich auch in der Schule zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern weiter auf die Abiturprüfungen vorzubereiten.

Für alle Schülerinnen und Schüler, die an diesem neuen Haupttermin nicht teilnehmen können, so wie das in jedem Abiturjahrgang durch Krankheit oder Ähnliches immer der Fall sein kann, wird es einen landesweiten Nachschreibetermin im Anschluss geben.

Durch einen verkürzten Korrekturzeitraum können die Abiturzeugnisse dann, wie vorgesehen, spätestens bis zum 27. Juni ausgegeben werden.
Um die Lehrerinnen und Lehrer, die hiervon stark betroffen sind, bestmöglich zu unterstützen, werden wir versuchen, die besonders korrekturintensiven Fächer möglichst am Beginn der Klausurphase zu terminieren.

Der Rahmenzeitplan für die Abiturprüfung 2020 wurde so konzipiert, dass er unter Beachtung von Ferien- und Feiertagsregelungen funktioniert.
Allerdings muss auch der Brückentag nach Christi Himmelfahrt für die Prüfungen genutzt werden.

Die verpflichtenden Abweichungsprüfungen werden ausgesetzt.
Bei einer Differenz von 4 Punkten oder mehr zwischen den Vornoten und den Noten der schriftlichen Prüfung, müssen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr in eine Abweichungsprüfung, außer sie wollen sich verbessern.
Das Schulministerium wird nun die rechtlichen Vorkehrungen treffen, dass diese neue Regelung nicht wie geplant erst zum kommenden Schuljahr in Kraft tritt, sondern schon bei den jetzt bevorstehenden Abiturprüfungen Anwendung finden kann.

Die Prüfungen finden selbstverständlich unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes statt.
Für die Abiturprüfungen werden daher selbstverständlich die notwendigen Vorkehrungen getroffen, um die Gesundheit der Prüflinge und der betreuenden Lehrkräfte zu schützen. Hierfur werden jetzt Vorgaben zusammen mit dem Gesundheitsministerium, den Schulträgern und mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Medizin erarbeitet und verbindlich festlegt werden.

Aktuelle Informationen 26.3.2020, 16.00 Uhr:
Morgen ist der Tag, an dem es die wichtigen Informationen zum Abitur – insbesondere über den Zeitplan – geben wird.
Aktuell gibt es folgende drei Informationen:

1. Das Ministerium für Schule und Bildung hat den Umgang mit Klassen- und Studienfahrten bis zum Beginn der Sommerferien geregelt. Demnach sind – unabhängig von der Dauer des derzeit ruhenden Schulbetriebs – in diesem Schuljahr keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, Studienfahrten und internationalen Begegnungen (Austausche u.a.) mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen. Ebenso sind Wandertage oder Exkursionen zu außerschulischen Lernorten, wie z.B. Besuche von Museen, Theatern oder Sportveranstaltungen, bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich.
Leider können Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskünfte zu dem weiteren Verfahren für die Kostenerstattung der Schulen geben werden. Die genauen Einzelheiten werden derzeit im Ministerium erarbeitet und sollen den Schulen danach landesweit mitgeteilt werden.

2.  Das Ministerium für Schule und Bildung hat am 25. März 2020 entschieden, dass aufgrund des derzeit ruhenden Schulbetriebs in diesem Schuljahr keine Benachrichtigungen gemäß § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW („Blaue Briefe“) wegen Versetzungsgefährdung versandt werden.
Ein Grund dafür ist, dass die den „Blauen Briefen“ zugrundeliegenden Konferenzbeschlüsse wegen der Schließung der Schulen derzeit nicht oder nur unter großen Schwierigkeiten gefasst werden können. Außerdem setzt ein „Blauer Brief“ voraus, dass sich die Leistungen in einem Fach seit dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben. Um dies festzustellen, ist ein ausreichender Zeitraum erforderlich. Daran fehlt es wegen des derzeit ruhenden Schulbetriebs.
Hieraus folgt, dass bei einer Versetzungsentscheidung nicht abgemahnte Minderleistungen nicht berücksichtigt werden. Diese Regelung gilt für höchstens ein Fach, in dem sich die Leistungen nach dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben. Im Übrigen gelten die jeweiligen Bestimmungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen.

3. Wir weisen erneut auf die neue Notbetreuung hin. Notbetreuung gibt es ab dem kommenden Wochenende vom 27.3.2020 an  dann auch am Wochenende sowie in den Osterferien (außer Karfreitag bis Ostermontag). Eine Notbetreuung am Wochenende ist nur umsetzbar, wenn Sie bis am jeweiligen Freitag davor, bis 12.00 Uhr, Ihren Bedarf bei uns per Mail oder telefonisch anmelden.
Darüber hinaus können Eltern, die in solchen Berufen arbeiten, die Notbetreuung künftig unabhängig von der beruflichen Situation des anderen Elternteils nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Benutzen sie dabei diesen Antrag ggf. abgewandelt und schreiben Sie uns bitte  an die Schuladresse und die Schulleitungsadresse eine Email, am besten mit dem Antrag, oder rufen Sie ggf. an. Wir werden die Betreuung dann entsprechend planen. Dazu sind allerdings noch Absprachen mit dem Schulträger notwendig.

Aktuelle Informationen 25.3.2020, 16.00 Uhr:
Abiturprüfungen sollen trotz Corona stattfinden
Die Abiturprüfungen in Deutschland sollen trotz Corona-Krise nach jetzigem Stand weiterhin stattfinden. Darauf haben sich die Kultusminister*innen der Länder am Mittwoch (25.03.2020) in einer Schaltkonferenz geeinigt. Wie die Kultusministerkonferenz (KMK) nach dem Gespräch mitteilte, vereinbarten die Länder, dass „zum heutigen Zeitpunkt“ eine Absage von Prüfungen nicht notwendig sei. Über das weitere Vorgehen würden sich die Bundesländer eng in der Ministerkonferenz abstimmen.
Nordrhein-Westfalen hatte sich dafür ausgesprochen, dass die Abiturprüfungen nach Möglichkeit stattfinden sollen – sofern die weiteren Entwicklungen es zulassen. Diese Position teilten alle 16 Bundesländer. In NRW gibt es 90.000 angehende Abiturienten.
Mehr Informationen zur Umsetzung, zum Zeitplan etc. gibt es nach Aussage des Ministeriums aber wohl frühestens am Freitag.

Aktuelle Informationen 25.3.2020, 14.00 Uhr:
Aktuell gibt es keine neuen Informationen. Wir rechnen aber mit wichtigen  Entscheidungen zur Durchführung des Abiturs, zu Staatsexamensprüfungen und zur Versetzung in der Mittelstufe bis Freitag dieser Woche.

Die Erziehungsberatungsstelle des Instituts für Jugendhilfe bietet telefonische Beratung an für Kinder, Jugendliche und Eltern zu folgenden Themen:
Familienleben in Zeiten von Corona? Wie kann es gehen, wenn Kita-, Schulbesuch, Freizeitaktivitäten eingeschränkt sind, und Familien rund um die Uhr aufeinander angewiesen sind? Wie können Konflikte gelöst werden? Wie kann Homeoffice und Kinderbetreuung ohne Stress und Druck gelingen?
Die Beratungsstelle empfiehlt grundsätzlich:
– Kinder und Jugendliche über Corona und Schutzmaßnahmen aufzuklären
– Gemeinsam eine neue Tagesstruktur und –Abläufe zu entwickeln und zu vereinbaren (Wie können Homeoffice und Home-Beschulung gut organisiert werden? Wann werden schulische Aufgaben erledigt? Wann gibt es Zeit für gemeinsame Beschäftigungen? Wann gibt es für
jeden eine Auszeit?)
– Gemeinsame Essenszeiten vereinbaren, die Kinder und Jugendliche u. U. einbinden
– Positiv bleiben, aufmerksam den Stimmungen der anderen gegenüber, im Gespräch bleiben
– Gemeinsam Beschäftigungsmöglichkeiten entwickeln
– Bei Jugendlichen großzügigere Handhabung von Handyzeiten
– Eigene Sorgen und Nöte nicht unmittelbar an die Kinder herantragen.

Sie erreichen das Institut für Jugendhilfe unter Telefon: 0203/3019860 oder E-Mail: institut-jugendhilfe@stadt-duisburg.de
Die Beratung ist kostenfrei. Die Berater und Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. 

Aktuelle Informationen 24.3.2020, 20.00 Uhr:
Aktuell gibt es keine neuen Informationen. Wir rechnen aber mit wichtigen  Entscheidungen zur Durchführung des Abiturs, zu Staatsexamensprüfungen und zur Versetzung in der Mittelstufe bis Freitag dieser Woche.
Eine Bitte: Falls Sie Betreuung an Wochenenden oder in den Osterferien brauchen, bitte informieren Sie uns so früh wie möglich. Selbstverständlich erreicht ihr / erreichen Sie Schulleitung und Sekretariat jeden Tag von 9.00 bis mindestens 15.00 Uhr in der Schule unter 363540.

Unser Beratungsteam, Frau Kretschmer und Frau Mueller ist weiter für Schüler*innen ansprechbar – am besten per Mail. Außerdem gibt es in Krisenfällen die „NummergegenKummer“ Tel. 116 111, montags bis samstag von 14-20 Uhr,  und das Institut für Jugendhilfe unter 3019860 für vertrauliche Gespräche.

Und ansonsten git: Es gibt immer mehr digitales Leben an der Schule – Dank allen, die da so aktiv mitmachen – deswegen gibt es jetzt auch eine neue Wettbewerbsseite !

Aktuelle Informationen 23.3.2020, 16.00 Uhr:
Die Schulmail Nr.9 ist da, in der die erweiterten Betreuungsangebote ausgeführt werden – und digitale Lernangebote vorgestellt werden, auf die wir allerdings bereits verwiesen haben. Anträge zur Betreuung – auch an Wochenenden oder in den Osterferien –  mögen Sie gerne telefonisch unter 363540 oder per Mail stellen – am besten so früh wie möglich.

Aktuelle Informationen 23.3.2020, 15.00 Uhr:
Die Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Duisburg ist auch für Eltern da, die Fragen zu Ihrem Kind oder zum häuslichen Lernen, zu häuslichen Konflikten etc. haben. In Zeiten von Corona können bis auf weiteres keine persönlichen Beratungstermine in der Schulpsychologischen Beratungsstelle angeboten werden. Die Kontaktaufnahme ist nur telefonisch oder per Email möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie diesem Info.
Sie erreichen die Schulpsychologische Beratungsstelle von Montag bis Freitag von 10:00-16:00 Uhr unter 0203/88792 oder per Email unter schulpsychologie@stadt-duisburg

Aktuelle Informationen 22.3.2020, 21.00 Uhr:
Es gibt keine Sachstandsveränderung. Das Wichtigste daher zum Wochenbeginn hier zusammengefasst:
Nach der Pressekonferenz von heute Abend mögen wir bitte – in der Öffentlichkeit, aber auch wo immer man sich trifft – alle noch mehr auf Distanz achten – wir werden das in der Schule auch tun -.

Noten und Klausurrückmeldungen, insbesondere für die Q2 und die Abiturzulassung, erfolgen über ISERV. 

Notbetreuung gibt es ab dem kommenden Wochenende vom 27.3.2020 an  dann auch am Wochenende sowie in den Osterferien (außer Karfreitag bis Ostermontag). Darüber hinaus können Eltern, die in solchen Berufen arbeiten, die Notbetreuung künftig unabhängig von der beruflichen Situation des anderen Elternteils nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Benutzen sie dabei diesen Antrag ggf. abgewandelt und schreiben Sie uns bitte ab Montag an die Schuladresse und die Schulleitungsadresse eine Email, am besten mit dem Antrag, oder rufen Sie ggf. an. Wir werden die Betreuung dann entsprechend planen. Dazu sind allerdings noch Absprachen mit dem Schulträger notwendig.

Das digitale Unterrichtsleben wird intensiver. Bitte, beteiligt Euch alle daran!

Vor allem und mehr denn je: Halten wir uns an die Regeln und bleibt gesund!

Aktuelle Informationen 22.3.2020, 13.00 Uhr:
Ein Videogruß an unsere Q2 – mit dem Stand der Informationen zum Abi…

Aktuelle Informationen 21.3.2020, 17.00 Uhr:
Nach der Schulmail Nr.8 von gestern Nachmittag werden der Kreis der Kinder für die Notbetreuung und auch die Angebotstage erweitert.

Notbetreuung gibt es ab dem kommenden Wochenende vom 27.3.2020 an  dann auch am Wochenende sowie in den Osterferien (außer Karfreitag bis Ostermontag). Darüber hinaus können Eltern, die in solchen Berufen arbeiten, die Notbetreuung künftig unabhängig von der beruflichen Situation des anderen Elternteils nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Benutzen sie dabei diesen Antrag ggf. abgewandelt und schreiben Sie uns bitte ab Montag an die Schuladresse und die Schulleitungsadresse eine Email, am besten mit dem Antrag, oder rufen Sie ggf. an. Wir werden die Betreuung dann entsprechend planen. Dazu sind allerdings noch Absprachen mit dem Schulträger notwendig.

Wir danken all denjenigen sehr, die am Aufrechterhalten allen Lebens beteiligt sind – und hoffen, dass diese Dankbarkeit lange anhält!

Aktuelle Informationen 20.3.2020, 17.00 Uhr:
Die erste Woche der Schulschließung ist vorbei.
Die Betreuung ist bisher wirklich gut gelaufen, unser Kollegium und unsere Schülerinnen und Schüler sind in Sachen Betreuung und digitalem Unterricht aktiv unterwegs – siehe auch Fernsehen und Zeitung. Vielen Dank allen Beteiligten, auch Ihnen als Eltern, die Sie ja wirklich elementare Sorgen um die Zukunft haben. 

Bitte, seid wirklich zurückhaltend und vorsichtig – und bleibt gesund, das ist das Wichtigste.

Soeben erreicht uns die neue Schulmail Nr.8; bevorzugt kommen diese Mails zur Zeit am Freitagnachmittag oder Sonntagabend. Demnach soll die Notbetreuung zukünftig noch ausgebaut werden – ins Wochenende und sogar in die Osterferien hinein. Mehr dazu von uns in der nächsten Woche. Ein bisschen mehr Würdigung der bisherigen Arbeit von Schulen, Eltern und  Schüler*innen hätte der Mail übrigens sicher nicht geschadet.

In Sachen Staatsexamensprüfungen und Abiturterminen gibt es – leider – noch nichts Neues.

Und: Es läuft unser erster Wettbewerb in Eurem ISERV-Aufgabenmodul; Abgabe an info.lfg@landfermann-gym.eu

Aktuelle Informationen 19.3.2020, 19.30 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben. Über Abiturterminierung etc. wird weiter verhandelt. Auch zu Staatsexamensprüfungen erwarten wir in der nächsten Woche Nachrichten.

Erster Wettbewerb am 19.3.2020 – es wird 7 Preise geben – 3 für die „kreativsten“, 3 für die „inhaltsreichsten“ und einen „Publikumspreis“!
Wenn ihr ein Video, einen Blog, (max. 3 Minuten) oder einen Textbericht mit Bild über Eure Arbeit zuhause an Unterrichtsthemen, an der Abiturvorbereitung, beim Produzieren eigener Lerninhalte oder Ideen oder Recherchen oder oder…, oder zur Stimmungsaufhellung von uns allen produziert habt oder produziert wollt, so sendet diese bitte als Mailanhang an die Adresse info.lfg@landfermann-gym.eu . Bitte tut dies nur, wenn wir dies auch auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen, denn das ist unsere Idee.

Aktuelle Informationen 18.3.2020, 20.30 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben.
So sieht es in Eurer Schule aus: Die Lokalzeit Duisburg der Aktuellen Stunde im WDR-Fernsehen hat am 18.3. um 19.30 Uhr im Fernsehen einen Beitrag über die Notbetreuung und den „digitalen Unterricht“ am Landfermann und zuhause bei einer Kollegin gezeigt.

Und für alle Schüler*innen, die selber etwas berichten und produzieren wollen: Wenn ihr ein Video, einen Blog, (max. 3 Minuten), einen Bericht, ein Bild o.a. über Eure Arbeit zuhause an Unterrichtsthemen, an der Abiturvorbereitung, beim Produzieren eigener Lerninhalte oder Ideen oder Recherchen oder…, oder zur Stimmungsaufhellung von uns allen produziert habt oder produziert wollt, so sendet diese bitte als Mailanhang an die Adresse info.lfg@landfermann-gym.eu . Bitte tut dies nur, wenn wir dies auch auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen, denn das ist unsere Idee.

Aktuelle Informationen 17.3.2020, 18.30 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben.
Morgen beginnt die so genannte  Notbetreuung , an der sich die Lehrer*innen unserer Schule und unsere Übermittagbetreuung beteiligen. Vielen Dank dafür schon jetzt!

Wir finden, dass Lehrer*innen, aber eben auch viele Schüler*innen in Sachen Lernen heute schon aktiv digital unterwegs waren – Kompliment dafür und weiter so!

Aktuelle Informationen 17.3.2020, 12.30 Uhr
Neue Informationen der Stadt Duisburg:
Der Krisenstab der Stadt Duisburg hat zur Entlastung der Krankenhäuser und Arztpraxen die Einrichtung eines „Coronatestzentrum“ zur mobilen Testung beschlossen.  Das Fieberzentrum wird täglich von 8 bis 20 Uhr bereit sein, um Personen bei begründetem Verdacht auf eine COVID-19-Infektion zu testen.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, müssen potentiell infizierte Personen zunächst telefonisch Kontakt zu ihrem Hausarzt oder, außerhalb der Sprechzeiten, mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Rufnummer 116 117 aufnehmen. Wichtig: nur der Arzt entscheidet, ob eine Testung erforderlich ist.
Ist dies der Fall, nimmt der Arzt die Daten des Patienten auf und übermittelt diese an das Testzentrum. Weiter teilt der Arzt dem Patienten mit, wo sich das mobile Testzentrum befindet. Dort müssen sie sich zwingend mit einem Personalausweis ausweisen. Getestet wird sitzend im PKW – der Patient muss und darf nicht aussteigen. Diese Vorgehensweise ist wichtig, um einer eventuellen Verbreitung des Virus vorzubeugen. Nach erfolgter Testung begeben sich die Patienten in häusliche Quarantäne, bis das Testergebnis vorliegt. Über das Ergebnis werden die getesteten Personen über die Mitarbeiter der Stadt Duisburg informiert.
Für Patienten, die nicht selbst einen PKW fahren können, bietet die Stadt Duisburg nach wie vor die Möglichkeit des Testservice vor Ort an. Auch dieser kann nur durch den oben beschriebenen Mechanismus ausgelöst werden.

Achtung: Über die Notrufnummern 112 und 110 gibt es keine Informationen zum Corona-Virus oder zur Testung. Bitte wählen Sie die Notrufnummern nur im Notfall. Für allgemeine Fragen steht das städtische Servicecenter Call Duisburg unter (0203) 940049 zur Verfügung.

Aktuelle Informationen 17.3.2020, 07.40 Uhr:
Neue Informationen des Landes zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:
Es gibt seitens des Ministeriums jetzt Formblätter zur Beantragung bzw. für die Bescheinigung des Arbeitgebers, die Sie verwenden können, die man aber nicht verwenden muss.

Aktuelle Informationen 16.3.2020, 21.00 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben.
Bitte denken Sie daran, möglichst bis morgen, Dienstag, 11.00 Uhr   die Notbetreuung bei uns hier zu beantragen , sofern Sie zu einer der beschriebenen Berufsgruppen gehören, damit wir die Betreuung Ihrer Kinder gut planen können. Gerne können Sie uns auch morgen und in den nächsten Tagen, insbesondere zwischen 9 und 11 Uhr  anrufen, um Fragen zu besprechen.

Aktuelle Informationen 16.3.2020, 10.40 Uhr:
Neue Informationen des Landes zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:

BETREUUNGSANGEBOT:
Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten daher insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.
Als kritische Infrastrukturen gelten die in einer Leitlinie des MAGS – Anlage unten – genannten Bereiche. Notwendig ist zum einen ein Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung der Vorlage) der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.
Durch die allgemeine Weisung des MAGS vom 13.03.2020 sind die Schulräume für eine solche Notbetreuung weiterhin geöffnet. 
Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.
Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würde. Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.

Wir halten daher während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls bis zu den Osterferien  ein entsprechendes Betreuungsangebot für Kinder in den Klassen 5 und 6 vor. Bitte melden Sie sich möglichst bis Dienstag,  17.3.2020, 11.00 Uhr  auf diesem Link an, wenn Sie zu der oben beschriebenen Gruppe gehören. Die Betreuung wird durch Lehrer*innen, ggf. aber auch durch unsere Übermittagbetreuung durchgeführt. Die Kinder sollen bitte Arbeitsmaterial, Aufgaben, Schreibmaterial mitbringen, um in der Schule an den Aufgaben arbeiten zu können.

Anhang: Liste der Berufe

Aktuelle Informationen 16.3.2020, 08.50 Uhr:
Neue Informationen  zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:

Die Notbetreuung findet – anders als auf der Homepage der Stadt Duisburg beschrieben – an unserer Schule statt. Näheres zum Verfahren werden wir um ca. 10.00 Uhr hier veröffentlichen.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 21.30 Uhr:
Neue Informationen des Ministeriums von Sonntag 20.58 Uhr zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:

Nach der Information des Ministeriums bietet jede Schule für sich – anders als hier unten durch die Stadt Duisburg beschrieben – die Betreuung in sehr kleinen – in der Regel klassenbezogenen – Gruppen an; es findet keine Zusammenfassung an den Grundschulen statt. Auch der Personenkreis ist erweitert worden. Hier besteht also noch Klärungsbedarf, es tut uns leid. Es wird aber sicher Möglichkeiten geben, das ist die gute Nachricht!
Details der Umsetzung werden sicher im Laufe des Montags bekannt gegeben – und wir werden sie dann umgehend hier veröffentlichen.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 18.30 Uhr:
Neue Informationen zu Klausuren und Betreuung am Montag, dem 16.3.2020:
Am Montag, dem 16.3.2020 werden nur die Nachschreibeklausuren Q2 geschrieben, damit hier die Voraussetzungen für die Zulassung geklärt werden können. Wir schreiben mit großen Abständen in mehreren Räumen.
Die Klausurräume werden am Montag morgen im Foyer des LfG I ausgehängt und über das DSB bekannt gegeben werden.
Alle anderen Klausuren aller Stufen und Klassen fallen ab sofort bis nach den Osterferien aus.

Die Kinder, die am Montag und Dienstag noch zur Betreuung in die Schule geschickt werden, gehen bitte in ihre Klassenräume nach Stundenplan der 1.Stunde. Dort holen sie die Lehrer*innen ab.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 14.00 Uhr:
Klarstellung zu Klausuren und Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I:
Es werden keinerlei Klassenarbeiten oder Klausuren mehr in der Sekundarstufe I geschrieben, nicht in Klassen und nicht im WP-Bereich.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 12.00 Uhr:
Informationen zu Klausuren (zwischenzeitlich aktualisiert) am Montag, dem 16.3.2020 und fehlenden Passwörtern:

Information zu fehlenden Passwörtern:
Fehlende Passwörter können nur digital unter Verwendung der Mailadresse „passwort@landfermann-gym.eu“ angefordert werden. Die Schüler*innen schicken dazu ein Foto oder eine Kopie des Schülerausweises in der Mail mit und erhalten dann von uns ein Einmalpasswort zur Anmeldung.

Aktuelle Informationen 14.3.2020, 18.00 Uhr:
Information der Stadt Duisburg zur Notbetreuung ab Mittwoch, dem 18.3.2020:

(16.3.20, 10.00 Uhr gelöscht, da nicht mehr relevant)

 Aktuelle Informationen 14.3.2020, 13.00 Uhr:
Information der Stadt Duisburg zum Publikumsverkehr:

Einstellung des ungesteuerten Publikumsverkehrs
Darüber hinaus gilt ab sofort, dass in allen Bereichen mit Publikumsverkehr der ungesteuerte Publikumsverkehr eingestellt wird. Persönliche Vorsprachen erfolgen ausschließlich nur nach einer Terminvereinbarung, die entweder telefonisch oder online erfolgt.

Bitte, vereinbaren Sie also in allen Fällen vorab telefonisch einen Termin – vielen Dank. Dies betrifft nicht unsere Schüler*innen.


Aktuelle Informationen 13.3.2020, 17.00 Uhr:
Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden vom 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. 

  1. FÜR DIE GANZE ZEIT vom 16.3. bis zu den Osterferien gilt:

Es findet kein Unterricht in der Schule statt.

  • Das Wichtigste zuerst: Bleiben Sie und bleibt gesund!
  • Wir machen Unterricht digital. Alle Lehrer*innen stellen allen Schüler*innen in allen Fächern jeden Morgen bis 9.00 Uhr Aufgaben für die Fächer nach Stundenplan. Die Schüler*innen bearbeiten diese bzw. beschäftigen sich mit den angegebenen Materialien, Medien, Aufgaben – am jeweiligen Tag. Durch die Aufgaben sollen die bereits im Unterricht vermittelten Inhalte vertieft und ergänzt, der Unterricht aber durchaus auch fortgeführt werden. Die Themen orientieren sich am Curriculum und den Jahrgangsstufenvereinbarungen, sind allerdings erst dann prüfungs- bzw. klassenarbeitsrelevant, wenn sie auch zu einem späteren Zeitpunkt im Unterricht besprochen werden.
  • Die Schüler*innen sollen die Möglichkeit haben, Fragen zu den Aufgaben stellen und Lösungen schicken zu können, damit eine Rückmeldung von der Lehrkraft gegeben werden kann. Hierfür bietet sich IServ an: Email oder aber auch das Aufgabenmodul. Anleitungen zu den verschiedenen Modulen finden Sie unter https://iserv.eu/doc/modules/. Im gemeinsamen Gruppenordner können Lösungen und Antworten auf Fragen für alle Schüler*innen online gestellt werden.
  • Sollten Schüler*innen den IServ-Zugang nicht mehr nutzen können, weil sie das Passwort vergessen haben oder sonstige Hinderungsründe vorliegen, so bitten wir Sie und Euch darum, zunächst Mitschüler*innen zu bitten, Arbeitsmaterial, Informationen und Aufgaben weiterzuleiten. Vergessene Passwörter können nur am 16.3. und 17.3. nachgefragt werden (Siehe unten)!
  • Alle Oberstufenklausuren der Stufen EF, Q1 und Q2 finden – Stand 13.3. – in der Schule statt! Informationen u.a. zu zentralen Klausuren in der Einführungsphase sowie zum Umgang mit Klassenarbeiten in der Sek.I etc. werden wir weitergeben, sobald wir sie haben; bitte, beachten Sie tagesaktuelle Informationen auf der Homepage.
  • Alle terminierten schulischen Veranstaltungen, u.a. „460 Jahre Landfermann“,  „Schule ohne Rassismus“, Schulgottesdienste, Sportveranstaltungen fallen leider aus bzw. werden verschoben. Für die Feiern „460 Jahre Landfermann mit der Q2“ und „Auszeichnung – Schule ohne Rassismus“ fassen wir – unverbindlich und noch unabgesprochen – Donnerstag, den 18.6.2020 ins Auge, hoffend, dass es dann klappen wird….

BETREUUNGSANGEBOT:

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb halten wir während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls bis zu den Osterferien  ein entsprechendes Betreuungsangebot für Kinder in den Klassen 5 und 6 vor. Bitte melden Sie sich auf diesem Link an, wenn Sie zu der oben beschriebenen Gruppe gehören. Die Betreuung wird durch Lehrer*innen, ggf. aber auch durch unsere Übermittagbetreuung durchgeführt. Die Kinder sollen bitte Arbeitsmaterial, Aufgaben, Schreibmaterial mitbringen, um in der Schule an den Aufgaben arbeiten zu können.

  1. ÜBERGANGSREGELUNG für Montag, 16.3. und Dienstag, den 17.3.2020:

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken (Sek.I und Sek.II). An unserer Schule werden diese Betreuungsangebote von den Fachlehrer*innen nach Stundenplan gegeben; falls Sie Ihre Kinder zur Schule schicken, sollen diese also in die Räume/Fächer nach Stundenplan gehen. Auch Schreibmaterial/Schulbücher sollten mitgebracht werden. Wir behalten uns vor, Klassen und Gruppen zusammengelegt zu betreuen.

Alle Oberstufenklausuren der Stufen EF, Q1 und Q2 finden statt!

Schüler*innen, die Schulbücher oder Arbeitsmaterialien in den Schließfächern haben, können/sollten diese am Montag und Dienstag abholen! Passwörter für ISERV-Konten können nur an diesen beiden Tagen nachgefragt werden
Auch die Übermittagbetreuung findet statt.

  1. ABITURREGELUNGEN

Auszug aus dem Text der Email des Ministeriums: Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen.

Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen generellen prophylaktischen Charakter hat und die Räumlichkeiten selbst nicht betroffen sind.

Noch etwas für unsere tolle Q2:  Wie wissen, wie schade es ist, das Schulende nicht zu feiern. Wahrscheinlich werden wir am Donnerstag, dem 18.6. einen Mottotag samt 460 Jahren Landfermann und der Auszeichnung Schule ohne Rassismus nachholen, wenn´s denn terminlich darstellbar ist – vielleicht geht auch noch ein Tag unmittelbar vor Eurer Abiturfeier …

Die Schulleitung ist an allen Tagen per Email unter schulleitung@landfermann-gym.eu erreichbar. In der Zeit von 9.00 – 16.00 Uhr sind wir auch über die bekannte Nummer der Schule telefonisch erreichbar; zumeist auch darüber hnaus. Wir werden vorrangig per Email Informationen verschicken, daher bitten wir Sie und Euch darum, das IServ-Email-Postfach mindestens zweimal täglich – morgens und am frühen Abend – zu prüfen – vielen Dank dafür!

Diese Information gibt es hier auch als pdf.

Bleiben Sie, bleibt ihr gesund –
Herzliche Grüße

Christof Haering und Jürgen Tasch

Aktuelle Informationen 12.3.2020, 17.00 Uhr:
Es gibt aktuell keine Veränderung gegenüber den Informationen von gestern: Unterricht findet statt; alle Hygiene- und Gesundheitsanforderungen – wie unten beschrieben – sollen intensiv beachtet werden. Die Klassenfahrten fallen bis 3.4.2020 aus.

Aktuelle Informationen 11.3.2020, 19.00 Uhr:
Das Schulministerium hat durch den Staatssekretär, Herrn Mathias Richter, allen Schulen neue Informationen und Anweisungen zukommen lassen. Alle Klassen- und Austauschfahrten bis zum 3.4.2020 sind jetzt abgesagt. Dies betrifft auch alle bei uns geplanten Fahrten – ins Ötztal, nach Frankreich und nach Spanien; die organisierenden Kolleg*innen haben bereits mit Ihnen und Euch als Eltern und Schüler*innen Kontakt aufgenommen.

Unterricht und schulinterne Veranstaltungen sollen weiter stattfinden. Die schulinternen Veranstaltungen am 27.3. – Schule ohne Rassismus – und am 31.3. – 460 Jahre Landfermann als schulinterne Veranstaltung – sind weiter in Planung, da sie den Rahmen unterrichtsnaher Veranstaltungen nicht überschreiten. Allerdings könnte die Schulleitung – nach Aussage in der Mitteilung – bei Hinweisen auf eine konkrete Gefahrenlage das Zusammenkommen großer Schülergruppen vorübergehend untersagen. Aktuell ist das nicht der Fall.

Durchführung von Prüfungen, Erbringen von Leistungsnachweisen etc.
Das Schul- und Bildungsministerium ist auf verschiedene Szenarien vorbereitet und wird abhängig von der Entwicklung der Situation entscheiden, ob Änderungen der geplanten Abläufe notwendig sein werden. Auch durch flexibel gehandhabte, dezentrale Nachschreibmöglichkeiten ist sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre vorgesehenen Prüfungen ablegen können und die angestrebten Abschlüsse erworben werden können.

Aktuelle Informationen 11.3.2020, 13.30 Uhr:
Die Ski-Klassenfahrt der Jahrgangsstufe 8 nach Tirol muss leider ausfallen, da Tirol nach Aussage des Gesundheitsamtes zu nah an Südtirol liegt und deswegen keine positive Prognose gestellt werden kann.
Wegen der anstehenden Austauschfahrten nach Frankreich und Spanien sind wir mit den Ämtern hier und in den betroffenen Ländern im Gespräch. Aktuell werden noch positive Prognosen gestellt. Sobald sich hieran etwas verändert, informieren wir umgehend.
Die schulinternen Veranstaltungen am 27.3. – Schule ohne Rassismus – und am 31.3. – 460 Jahre Landfermann als schulinterne Veranstaltung – sind weiter in Planung, da sie den Rahmen unterrichtsnaher Veranstaltungen nicht überschreiten.
Weitere Informationen folgen an dieser Stelle.

Allgemeine Informationen:

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen erhalten Sie sowohl  Informationen des Gesundheitsamtes der Stadt Duisburg, als auch Informationen der Stadt Duisburg, des Landes NRW und des Bundes zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich. Die Duisburger Informationen werden jeweils aktualisiert:

Informationen der Stadt Duisburg mit aktuellen Updates 
FAQ – Fragen und Antworten für Eltern Duisburger Schulkinder
Informationen des Schulministeriums NRW

Für alle telefonische Nachfragen gibt es folgende Telefonnummern:
Bürgertelefon Stadt Duisburg – Telefon 0203 940049 (Mo-Fr 8.00 – 16.00 Uhr; Sa 9.00 – 13.00 Uhr)
Bürgertelefon Landesregierung NRW (NEU seit 4.3.)  0211  9119 1001 (Mo-Fr 8.00 – 18.00 Uhr)
Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium: 0800 011 77 22 oder 030   346 465 100 (Mo-Do 8.00 – 18.00 Uhr; Fr  8.00 – 12.00 Uhr)

Im Verdachtsfall und für medizinische Fragen: Hausarzt oder Arztrufzentrale: 116117 (Bitte Wartezeit bis ca.45 Minuten einplanen)

Aktuell – seit 5.3.2020 –  gibt das Amt für Schulische Bildung der Stadt Duisburg  folgenden Hinweis:

Schulkinder mit stärkeren Erkältungssymptomen (ib. Fieber, Halsschmerzen, Husten etc.) sollen nicht in die Schule geschickt werden, sondern zuhause verbleiben. Kinder, die Symptome einer Virus-Erkrankung aufweisen, sollten grundsätzlich nicht am Schulunterricht teilnehmen. Dies ist seit Jahren gängige Praxis. Da grundsätzlich Schulpflicht besteht, können Schülerinnen und Schüler aber nicht rein vorsorglich, also ohne dass eine konkrete Ansteckungsgefahr besteht, dem Unterricht fernbleiben dürfen.
Sofern erkrankte Kinder in der Schule wahrgenommen werden, sollen diese von der Schule nach Hause geschickt werden. Kranke Kinder gehören nicht in die Schule.

Sollte jemand stärkere Symptome haben oder aus einem besonders betroffenen Gebiet kommen oder Kontakt zu einem bereits Infizierten gehabt haben, sollte man sich zuerst umgehend telefonisch an den Hausarzt oder die Arztrufzentrale unter 116117 (Bitte Wartezeit bis ca.45 Minuten einplanen) wenden. Das Gesundheitsamt schaltet sich erst ein, wenn sich der Verdacht auf eine Erkrankung am Corona-Virus bestätigt hat.

Bitte informieren Sie im Krankheitsfall auch immer die Schule, telefonisch und/oder per Email: schulleitung@landfermann-gym.eu  !

Grundsätzlich verweisen wir auf die Informationsangebote des Robert-Koch-Instituts unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Gesundheitsamt und Ministerien empfehlen, sich generell an grundlegende Hygieneregeln zu halten, um eine Verbreitung von Grippe- oder möglicherweise eingeschleppten Coronaviren zu vermeiden. Dazu gehört insbesondere

  • Husten und Niesen in den Ärmel
  • Waschen der Hände – mindestens 20 Sekunden – vor Kontakt der Hände zu Mund und Augen
  • Waschen der Hände – mindestens 20 Sekunden – vor dem Essen und Trinken
  • Vermeiden von Händeschütteln und Umarmungen
  • Taschentücher nur einmal benutzen und benutzte Tücher möglichst schnell in einem Mülleimer mit Deckel entsorgen

Nach den Hinweisen des NRW-Gesundheitsministeriums sollen Menschen, die zurzeit grippeähnliche Symptome aufweisen, ihren Hausarzt beziehungsweise eine Notarztpraxis kontaktieren, um die weitere Vorgehensweise abzuklären. Wegen der Ansteckungsgefahr soll die Kontaktaufnahme zunächst telefonisch erfolgen. 

Weitere Informationen zum Infektionsschutz gibt es auf der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.Infektionsschutz.de.

Das Gesundheitsamt ist auf einen möglichen Verdachtsfall vorbereitet und stellt die Einhaltung der Vorgaben des Robert Koch Institutes (RKI) sicher. Danach müssen möglicherweise eingeschleppte Erkrankungen nach Deutschland frühzeitig dem Gesundheitsamt gemeldet werden, um weitere Ansteckungen einzudämmen.  Aktuell gelten als Krankheitsverdächtige vor allem die Menschen, die bis 14 Tage nach einem Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten oder nach einem Aufenthalt in Risikogebieten Allgemeinsymptome entwickeln. Welche Bereiche als Risikogebiet gelten, wird täglich vom RKI aktuell bewertet und auf der Homepage des RKI bekannt gegeben.

Bei einem begründeten Verdachtsfall werden die Betroffenen in einer Klinik abgesondert und auf das Virus untersucht. Würde sich der Verdacht bestätigen, ermittelt das Gesundheitsamt der Stadt Duisburg weitere enge Kontaktpersonen und überwacht sie über 14 Tage auf Krankheitszeichen hin. Gegebenenfalls müssen die Betroffen während dieser Zeit zu Hause isoliert werden. Informationen des Robert-Koch-Institutes zum Coronavirus findet man unter www.rki.de. Das Gesundheitsamt steht im ständigen Austausch mit den Ärzten und Kliniken der Stadt, gemeinsam wird die Entwicklung der Lage beobachtet und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

 Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Corona-Virus unter der Nummer (NEU seit 4.3.2020) (0211) 9119-1001 und eine Seite zum Corona-Virus geschaltet.

Allgemeine Informationen gibt es außerdem auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums sowie über das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums unter den Telefonnummern:
0800 / 011 77 22 oder 030 / 346 465 100
Mo-Do    8:00 – 18:00 Uhr  und   Fr   8:00 – 12:00 Uhr

Bleibt und bleiben Sie gesund !!

Weitere schulrechtliche Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW:

3. Fernbleiben vom Unterricht

Sofern eine Schule nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurde, besteht grundsätzlich Schulpflicht nach § 43 Absatz 1 SchulG. Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert, die Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich den Grund für das Schulversäumnis mit. Eltern sollten dahin beraten werden, die Entscheidung über die Teilnahme am Unterricht zur Vermeidung einer Corona-Infektion nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt zu treffen.

7. Durchführung von Schulfahrten in Risikogebiete

Schulfahrten sind Schulveranstaltungen. Sie werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Gemäß § 43 Abs. 1 SchulG sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. In besonderen Ausnahmefällen ist gemäß § 43 Abs. 4 SchulG eine Befreiung von der Pflicht zur Teilnahme möglich (Richtlinien für Schulfahrten – BASS 14 – 12 Nr. 2).

Die Entscheidung über eine Absage einer Klassenfahrt liegt in der Verantwortung der Schulleitung; sie handelt in Absprache mit den Lehrkräften, die die Klasse begleiten.

Wenn die Schulfahrt von der Schule abgesagt wird, ist es ihre Aufgabe, sich im Auftrag des Schulträgers um die Rückerstattung der geleisteten Zahlungen zu kümmern. Soweit das aufgrund des Reisevertragsrechts nicht gelingt, geht der erlittene Schaden zu Lasten der Eltern (oder ihrer Reiserücktrittversicherung).  Wenn Eltern aus Sorge um ihr Kind die Teilnahme absagen, tragen sie den möglichen Schaden selbst (oder ihre Reiserücktrittversicherung), wenn nicht die getroffenen Vereinbarungen etwas anderes vorsehen. Es gilt dasselbe wie in den Fällen, in denen ein Kind wegen Krankheit kurzfristig nicht an einer Klassenfahrt teilnehmen kann.

 8. Entscheidungsgrundlage für Absage von Schulfahrten:

Wir empfehlen, dass sich die Schulen vor Reiseantritt sorgfältig mit Hilfe der Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sowie auf der Internetseite des Robert-Koch-Institutes (RKI) informieren.

So lässt sich der Homepage des Auswärtigen Amtes entnehmen, dass seit dem 23. Februar 2020 für mehrere Orte in der Region Lombardei (Provinz Lodi südöstlich von Mailand) und Venetien (dort Provinz Padua) Ein- und Ausreiseverbote verhängt wurden. Sämtliche Großveranstaltungen (u.a. Sportevents, Karneval, Konferenzen) in diesen Regionen wurden abgesagt. Für die nächsten Tage bleiben Schulen und Universitäten in den Regionen Lombardei, Venetien, Emilia Romagna, Piemont, Friaul-Julisch-Venetien und der autonomen Provinz Trient geschlossen (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/italiensicherheit/211322).

Es ist damit zu rechnen, dass die Hinweise des Auswärtigen Amtes ständig aktualisiert und unter Umständen sogar ausgeweitet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Mathias Richter
Staatssekretär – Stand: 27.2.2020

Kategorien
News

Siegerehrung des 1. Wettbewerbs

Es galt 7 Preise – 3 für die „kreativsten“, 3 für die „inhaltsreichsten“ und einen „Publikumspreis“ zu ergattern. Die Jury hat sogar 8 erste Preise vergeben!

Das war der Ausschreibungstext:
Wenn ihr ein Video, einen Blog, (max. 3 Minuten) oder einen Textbericht mit Bild über Eure Arbeit zuhause an Unterrichtsthemen, an der Abiturvorbereitung, beim Produzieren eigener Lerninhalte oder Ideen oder Recherchen oder oder…, oder zur Stimmungsaufhellung von uns allen produziert habt oder produziert wollt, so sendet diese bitte als Mailanhang  an uns.
Und das sind die Preisträger*innen – man beachte besonders auch die letzten beiden Videos – ein selbst geschriebener Song und  ein kompletter Tag im Homeschooling ….:

1.Preis – je 20 € Büchergutschein oder 10 € Mensagutschein
Elif Nur Alakus
Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden das von Dir eingereichte Bild schön und berührend gemalt!
 
Mirac Rüstem Utal
Gedicht
 
Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden das von Dir eingereichte Gedicht treffend und interessant und auch schön und witzig geschrieben!
 
Beke Ollesch
Corona-Ferien
 
Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden die von Dir eingereichte Geschichte treffend und interessant und auch schön und berührend geschrieben!
 
Florian Gallhoff

Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden den von Dir eingereichten Videobeitrag treffend und toll und auch sympathisch und interessant produziert!
 
Ilija Milovenov
Film-Download – Der Film ist leider auf unsere Webseite nicht abspielbar 
Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden den von Dir eingereichten Video-Beitrag treffend, ganz persönlich und sehr sympathisch!
 
Luke Barton-Andrews
Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden den von Dir eingereichten Videobeitrag treffend und interessant und auch schön produziert!
 
Jan Alexej Vorpeil – 1.Preis plus Sonderpreis –  25 € Büchergutschein oder 15 € Mensagutschein
Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden den von Dir eingereichten Beitrag  wirklich toll; ein wirklich witziges und pfiffiges Lied, selbst gedichtet und selbst vorgetragen – sehr beeindruckend!
 
Julina und Jonathan Pletziger – 1.Preis plus Sonderpreis –  30 € Büchergutschein
Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Dir sehr!
Wir fanden den von Dir eingereichten Beitrag treffend und toll und auch perfekt produziert – ein Tagesablauf einer Landfermann-Schülerin in Corona-Zeiten
 

C. Haering

Kategorien
News

Das LfG im freien Fall – Ein Physik-Videoprojekt der 8. Klassen

Update: neue Videos!

Was als einfache Homeschooling-Aufgabe begann, machte sich schnell selbstständig und mich erreichten wunderbare Videobeiträge unserer Schüler.

Da der Physikunterricht in der Theorie manchmal langweilig werden kann, überlegte ich mir, dass es doch sinnvoll sein könnte, die Schüler auch zu Hause experimentieren zu lassen. Es ging um die wohlbekannte Erdbeschleunigung g, die frei fallende Körper aufgrund der Schwerkraft zum Erdmittelpunkt hin beschleunigt. Ohne Luftreibung ist diese so ziemlich für alle Körper gleich groß.

Die Schüler sollten einen freien Fall zu Hause filmen und mithilfe des Videos die Fallzeit ermitteln. Bei bekannter Fallhöhe lässt sich so die Erdbeschleunigung g berechnen.

Eine wichtige Erkenntnis vorweg: Die aktuelle Corona-Krise hat wohl keinen Einfluß auf die Schwerkraft, welche frei fallende Körper nach wie vor pro Sekunde um 10 m/s schneller werden lässt…

Jan Steinhaus 8c


Maja Bassiel 8b

 

Nicole Radmacher 8b

 

Mohamed Khafallah 8d

Daniel Solonski 8b

 

Finn Brockschmidt 8d

Weitere Videos folgen…

Peter Kayser

 

Kategorien
News

Noch 2 Wettbewerbe laufen….

Es gab bzw. gibt zusätzliche Anregungen durch 3 Wettbewerbe bzw. Projekte – natürlich ganz freiwillig – aber schön! Deswegen freuen wir uns über´s Mitmachen – von Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern …. Der Wettbewerb 1 ist abgeschlossen und wird ausgewertet.

Es gibt einen dritten Wettbewerb – ein neues Projekt:
Liebe Schüler*innen der 8., 9., EF. und Q1,
unter dem Motto „Kreativ in der Krise“ möchte wir Euch den in den nächsten Wochen stattfindenden Kurzgeschichtenwettbewerb des Landfermann-Gymnasiums vorstellen.
Wir sitzen momentan alle zu Hause und müssen uns die Zeit vertreiben. Genau hier setzt der Kurzgeschichtenwettbewerb des LfG an. Wenn du schon immer deine eigene Kurzgeschichte schreiben wolltest, wenn du kreativ bist und herzergreifende, spannende, lustige, zum Nachdenken anregende Geschichten verfasst oder gerne verfassen möchtest, dann nimm an diesem Wettbewerb teil. Es gibt wiederum Preise – Buchgutscheine oder Mensagutscheine … und Du gewinnst die Veröffentlichung deiner Geschichte.
Du kannst zwischen den folgenden Themen wählen:
1. „Ist das Leben nicht zu kurz, um sich zu langweilen?“ (Nietzsche) – Thema: Langeweile
2. „Zusammen ist man weniger allein“ – Thema: Alleine sein
3. „Freundschaft in der Krise“ – Thema: Freundschaft
Alle Details sind hier im Anhang – und einreichen kannst Du die Kurzgeschichte bei Herrn Vorthmann!

Hier das zweite Projekt:
Frau Schönemann lädt Euch dazu ein, gemeinsam ein Projekt ins Leben zu rufen, mit dem wir  einander als Schulgemeinschaft zur Seite stehen könnten. Es soll sich dabei um ein gemeinsames Landfermann- Online- Tagebuch handeln.

Schreibt auf, was Euch bewegt; erstellt einen Text, ein Selfie, ein Video, ein Foto, eine Story –  wir laden sie hoch, sodass ihr sie alle finden und mitlesen könnt.
Ihr müsst euch keine Gedanken darüber machen, was die anderen denken könnten – alle Texte werden auf Wunsch anonymisiert, das heißt, es steht dann unter dem Text nur noch beispielsweise „Schülerin, Jahrgang 8“ oder „Lehrerin“.  Je nachdem, wie viel Beteiligung es von eurer Seite gibt, ist später auch eine gebundene Ausgabe des Tagebuches denkbar.
Um es übersichtlicher zu halten, schickt die Texte bitte nicht als Mails, sondern ladet sie im Aufgabenmodul hoch, welches Frau Schönemann extra für dieses Projekt erstellt. Eure Mitschüler können dort nicht sehen, dass ihr etwas hochgeladen habt. Klickt dafür bei ISERV links auf „Alle Module“ > „Aufgaben“ > „Landfermann- Tagebuch“ > „Ergebnisse hochladen“ und wählt eure gespeicherte Datei aus.
Zur Veröffentlichung füllt bitte diese Einverständniserklärung  aus. Schickt einfach ein Foto davon mit dem ersten Text mit. (Handschriftlich würde auch ausreichen!)

Und, damit es sich lohnt – ein Beitrag könnte auch noch für den zweiten Wettbewerb eingereicht werden – hier ist er:

Erster Wettbewerb vom 19.3.2020:

Dieser Wettbewerb ist abgeschlossen, hat sehr schöne Beiträge – vielen Dank –  und befindet sich in der Auswertung – Ergebnisse dann am Donnerstag, dem 2.4.2020….
mit 7 Preisen – 3 für die „kreativsten“, 3 für die „inhaltsreichsten“ und einen „Publikumspreis“!
Wenn ihr ein Video, einen Blog, (max. 3 Minuten) oder einen Textbericht mit Bild über Eure Arbeit zuhause an Unterrichtsthemen, an der Abiturvorbereitung, beim Produzieren eigener Lerninhalte oder Ideen oder Recherchen oder oder…, oder zur Stimmungsaufhellung von uns allen produziert habt oder produziert wollt, so sendet diese bitte als Mailanhang an die Adresse info.lfg@landfermann-gym.eu .
Bitte tut dies nur, wenn wir dies auch auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen, denn das ist unsere Idee. Auch hier füllt ihr deswegen zur Veröffentlichung bitte diese Einverständniserklärung  aus. Schickt einfach ein Foto davon mit dem ersten Text mit. (Handschriftlich würde auch ausreichen!)

Kategorien
News

Nachrichtenlink, Fragen und Informationen, auch in anderen Sprachen zu CORONA und Homeschooling…

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern,

für Ihre aktuellen Fragen verweisen wir auf folgende Seiten:

WDR aktuell:
Fragen –  täglich aktualisiert -zum Umgang mit dem Virus, zur Betreuung, zu möglichen Ausgangssperren, Verkehr, finanzieller Unterstützung etc. auf der Seite des WDR
Der laufende Ticker des WDR mit allen für NRW wichtigen Nachrichten

Stadt Duisburg aktuell:
Informationen der Stadt Duisburg mit aktuellen Updates 
FAQ – Fragen und Antworten für Eltern Duisburger Schulkinder

Ministerium für Schule und Bildung MSB NRW:
Informationen des Schulministeriums NRW
Für alle telefonische Nachfragen gibt es folgende Telefonnummern:
Bürgertelefon Stadt Duisburg – Telefon 0203 940049 (Mo-Fr 8.00 – 16.00 Uhr; Sa 9.00 – 13.00 Uhr)
Bürgertelefon Landesregierung NRW 0211  9119 1001 (Mo-Fr 8.00 – 18.00 Uhr)
Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium: 0800 011 77 22 oder 030   346 465 100 (Mo-Do 8.00 – 18.00 Uhr; Fr  8.00 – 12.00 Uhr)

Unsere Schulministerin, Frau Gebauer,  hat am 27.3.2020 einen Brief an alle Eltern geschrieben, der hier einsehbar ist.

An dieser Stelle weisen wir nochmals darauf hin, dass Anrufer über die Notrufnummern 112 oder 110 keine Auskünfte zum Thema „Corona“ bekommen. Halten Sie die Notrufnummern für Notfälle frei!Im Verdachtsfall und für medizinische Fragen: Hausarzt oder Arztrufzentrale: 116117 (Bitte Wartezeit bis ca.45 Minuten einplanen)

Sichtungszentren in Duisburg
Medizinisches Sichtungszentrum Süd – Gesamtschule Süd, Großenbaumer Allee 168-172 (Zugang über die Straße „Am Dickelsbach“, bitte der Beschilderung folgen), 47269 Duisburg
Medizinisches Sichtungszentrum Nord – Stadthalle Walsum, Waldstr. 50 (Anfahrt über Beckersloh), 47179 Duisburg
Medizinisches Sichtungszentrum West – Glück-Auf-Halle, Dr.-Kolb-Str. 2, 47198 Duisburg-Homberg
Die medizinischen Sichtungszentren sind täglich in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geöffnet.
Patienten, die sich dort vorstellen, benötigen ihren Personalausweis und die Versichertenkarte der Krankenkasse.

Das Schulministerium hat auf der gelinkten Seite die wichtigsten Informationen in insgesamt 10 Sprachen übersetzen lassen. Für die Übersetzung –
suchen Sie auf der Seite den Tab/Find the tab on the page/Sayfadaki sekmeyi bulunSEKME’yi bulun/Βρείτε την καρτέλα στη σελίδα/ابحث عن علامة التبويب في الصفحة
Informationen zur Einstellung des Schulbetriebs in NRW auf Arabisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Kurdisch, Bulgarisch, Rumänisch und Farsi.

Es gibt eine Zusammenstellung der Landeselternschaft zum „Homeschooling“ mit hilfreichen Hinweisen …

Studentische Website für Nachhilfe während der Corona-Krise: https://www.corona-school.de.

Die Erziehungsberatungsstelle des Instituts für Jugendhilfe bietet telefonische Beratung an für Kinder, Jugendliche und Eltern zu folgenden Themen:
Familienleben in Zeiten von Corona? Wie kann es gehen, wenn Kita-, Schulbesuch, Freizeitaktivitäten eingeschränkt sind, und Familien rund um die Uhr aufeinander angewiesen sind? Wie können Konflikte gelöst werden? Wie kann Homeoffice und Kinderbetreuung ohne Stress und Druck gelingen?
Die Beratungsstelle empfiehlt grundsätzlich:
– Kinder und Jugendliche über Corona und Schutzmaßnahmen aufzuklären
– Gemeinsam eine neue Tagesstruktur und –Abläufe zu entwickeln und zu vereinbaren (Wie können Homeoffice und Home-Beschulung gut organisiert werden? Wann werden schulische Aufgaben erledigt? Wann gibt es Zeit für gemeinsame Beschäftigungen? Wann gibt es für
jeden eine Auszeit?)
– Gemeinsame Essenszeiten vereinbaren, die Kinder und Jugendliche u. U. einbinden
– Positiv bleiben, aufmerksam den Stimmungen der anderen gegenüber, im Gespräch bleiben
– Gemeinsam Beschäftigungsmöglichkeiten entwickeln
– Bei Jugendlichen großzügigere Handhabung von Handyzeiten
– Eigene Sorgen und Nöte nicht unmittelbar an die Kinder herantragen


Sie erreichen das Institut für Jugendhilfe unter Telefon: 0203/3019860 oder E-Mail: institut-jugendhilfe@stadt-duisburg.de
Die Beratung ist kostenfrei. Die Berater und Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. 

Außerdem muss auch das Altschülerfest des Landfermann-Bundes am 3.4.2020 natürlich leider abgesagt werden. Über eine neue Terminierung informieren wir Sie auf der Seite des Landfermann-Bundes in dieser Homepage.

 

Kategorien
News

Landfermann im WDR-Fernsehen

So sieht es in Eurer Schule aus: Die Lokalzeit Duisburg der Aktuellen Stunde im WDR-Fernsehen hat am 18.3.2020 um 19.30 Uhr im Fernsehen einen Beitrag über die Notbetreuung und den „digitalen Unterricht“ am Landfermann und zuhause bei einer Kollegin gezeigt (Bis 25.3. in der Mediathek).

Der WDR hat am 9.3.2020 einen Beitrag über die Ausstattung und Sanierung von Schulen, u.a. in Duisburg gemacht. Dabei wurden auch Lehrer und Schüler*innen unserer Schule interviewt.

Hier sind die Ergebnisse auf der Seite des WDR.

Kategorien
News

Medienkompetenz für Eltern, Lernende und Lehrende

In der heutigen Welt ist Medienkompetenz ein wichtiges Thema. Viele Angebote ermöglichen es, die individuellen Kenntnisse zu erweitern, wir möchten im Rahmen dieses Artikels zwei Podcasts empfehlen.

Der Medially-Podcast bringt es auf mittlerweile auf 41 Folgen und sollte daher für jeden interessante Themen bieten. Zu medienpädagogischen Projekten, dem Austausch mit Jugendlichen, dem Einsatz im Privatleben oder dem Verhalten im Netz bietet das Format Orientierung und Hintergrundwissen. Da die beiden Medienpädagoginnen dies auch noch in einer sehr unterhaltsamen Form machen, ist dies unsere Hörempfehlung für alle:

https://medially.podigee.io/

Das Thema „Kinder und digitale Medien“ bearbeitet #nur30min. Der Podcast richtet sich zwar vorrangig an Eltern, aufgrund der fundierten Recherche zu den einzelnen Themen sollten hier sicherlich auch Lehrende als auch die Schülerschaft fündig werden. Das Format ist noch neu und die zehnte und letzte Folge der ersten Staffel erscheint in Kürze.

https://nur30min.de/

Beide Formate sind HörerInnenfinanziert und somit kostenlos abrufbar.

Neben dem Hören der Folgen ist der gemeinsame Austausch hierzu für uns ein wichtiges Anliegen. Vielleicht richtet die eine oder andere Schülerin ja ihren Eltern oder gar Großeltern den Podcatcher ein, damit beide Angebote gehört werden können. Und dabei sollte dann natürlich direkt auch PoLaDu abonniert werden, der Podcast unserer Schule:

https://www.nrwision.de/mediathek/sendungen/poladu/

Arbeitsgruppe digitale Schule

Kategorien
News

PoLaDu erneut nominiert!

Zunächst:  PoLaDu 20 ist da.
Und dann: Unser Podcast PoLaDu ist erneut für den Bürgermedienpreis 2020 der Landesanstalt für Medien NRW nominiert! Er geht in zwei Kategorien ins Rennen: Zum einen in der Kategorie: Meinungsstark (Audioproduktion), zum anderen besteht die Möglichkeit, den Publikumspreis zu gewinnen. Die Preise sind mit einem Preisgeld zwischen 1.000€ und 750€ dotiert und werden am 20.03.2020 ab 17 Uhr in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr vergeben. Unser Podcast wird durch einige AG-Mitglieder bei der Preisverleihung repräsentiert werden, sodass in einer neuen PoLaDu-Folge von der Preisverleihung berichtet werden kann.

Wir drücken PoLaDu wieder die Daumen!

PoLaDu (Podcast am Landfermann Duisburg) ist das Ergebnis unserer neuen Podcast-AG. Er wird von Schülerinnen und Schülern ab der siebten Jahrgangsstufe für Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte, Mitarbeiter und Eltern des LfG produziert. Neben Themen des Schulalltags finden auch außerschulische Themen aus der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler Platz in unserem Podcast, denn die Schülerinnen und Schüler übernehmen in der AG alle Schritte selbst. Dazu zählt die Themenauswahl, das Führen von Interviews und Befragungen, das Einsprechen der Moderationstexte sowie das Schneiden der aufgenommenen Audiodateien an den schuleigenen Computern.

Organisiert, begleitet und und geleitet wird die AG von Frau Basha.  Geholfen und begleitet hat uns dabei Herr Mickley vom Medienforum Duisburg und NRWISION. Den fertigen Podcast veröffentlichen wir auch auf  der Plattform nrwision.de und auf unserer Homepage.

Zweiter Podcast 10.1.2019

Dritter Podcast 24.1.2019

Vierter Podcast 19.2.2019

Fünfter Podcast 21.2.2019

Sechster Podcast 07.03.2019

Siebter Podcast 23.03.2019

Achter Podcast 12.04.2019

Neunter Podcast 13.05.2019

Zehnter Podcast 28.05.2019 (Jubiläumsfolge)

Elfter Podcast 12.06.2019

Zwölfter Podcast 9.7.2019

Dreizehnter Podcast 11.11.2019

Vierzehnter Podcast 18.11.2019

Fünfzehnter Podcast 08.12.2019

Sechszehnter Podcast  16.01.2019

Siebzehnter Podcast 11.2.2020

Achtzehnter Podcast 12.02.2020

Neunzehnter Podcast 25.02.2020

Zwanzigster Podcast 6.3.2020

Alle Podcasts gibt es hier auf der Seite von NRWISION

Und das war der erste Podcast:

Unterstützt werden wir von Jürgen Mickley vom Medienforum Duisburg e.V.
Die Podcast-AG wächst gerne weiter und freut sich über jedes neue Mitglied, aber auch über Anregungen und Inspirationen. Bei Interesse einfach bei Fr. Basha melden und direkt vorbeikommen. (Podcast-AG: dienstags, 7./8. Stunde in Raum 302)

Viel Spaß beim Reinhören!!
Die Podcast-AG

Kategorien
News

Hanau und wir

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Familien und Freunden der Opfer des rassistischen Anschlags von Hanau am 19.2.2020.

Die Grausamkeiten einer solchen Schreckenstat, wie sie Deutschland in den letzten Monaten vermehrt mitbekommen hat, verdeutlichen, wie wichtig es ist, in einer Demokratie für Akzeptanz, Respekt und ein friedliches gemeinsames Miteinander einzutreten. Diese Werte sind keine politischen Werte – sondern menschliche!

Deswegen zeigt uns diese Schreckenstat ein weiteres Mal, dass die Vermittlung von elementaren menschlichen Werten an der obersten Stelle in Schule stehen muss. Besonders Initativen, die dies versuchen, aktiv an Schulen umzusetzen, wie zum Beispiel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sind ein notwendiger Beitrag – nicht nur für eine offenere und tolerantere Schule; sondern auch für ein akzeptierendes Miteinander.

Für diese Werte steht unsere Schule; und wir positionieren uns ganz klar gegen jedliche Art von Hass, Diskriminierung und Rassismus. Wir sind Schule ohne Rassismus!

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Für die Schulgemeinde:
Alexander Hees
Alexander Kranki
Christof Haering

Kategorien
News

Tag der grundlosen Nettigkeiten

Am 17. Februar wurde am LfG zum ersten Mal der „Tag der grundlosen Nettigkeiten“ gefeiert. 

An diesem Tag plante die „Akzeptanz AG“ (gegründet im Januar 2020) eine Aktion um den Schüler*innen eine Freude zu gestalten, indem sie in den Wochen zuvor gebastelte Karten zusammen mit Teelichtern verschenkten. Dies – zusammen mit vorgeschlagenen Spielen an die Lehrer*innen – gestaltete den Tag als eine Möglichkeit der Intensivierung der Klassenverbände und der Schulgemeindschaft.
Wer gerne bei der „Akzeptanz AG“ mithelfen möchte, kann sich gerne in der 7. Stunde, dienstags, am Raum 210 treffen; wir freuen uns!

Alexander Hees