Blognachrichten 1.9.2020 bis 18.2.2021

An dieser Stelle finden Sie die Informationen, die in der Zeit vom 1.9.2020 bis 21.2.2021 entstanden sind. Der aktuelle Blog wird an anderer Stelle fortgesetzt.

Aktuelle Informationen 21.2.2021 17.00 Uhr

Wir wünschen allen Schüler*innen und Lehrer*innen, die am Montag beginnen, einen guten Schulstart. Bitte, haltet Euch, halten Sie sich an alle Vorgaben, insbesondere Abstand und – hoffentlich – FFP 2 Masken. Eine FFP2-Maske bekommt jede*r morgen zum Start!

Im LfG II hat unser Special Team am Wochenende noch einmal aufgerüstet. Bleibt, bleiben Sie gesund!!

Aktuelle Informationen 19.2.2021 17.00 Uhr

Ab 22.2. kommen – nur – die Stufen Q1, Q2 und die Abschlussklasse der IVK nach dem neuen Stundenplan des zweiten Halbjahres  in die Schule. Nachfolgend das Wichtigste und die neuen Bestimmungen:

  1. Schutz durch Masken!
    1. Es besteht eine Pflicht zum Tragen medizinischer Masken an unserer Schule und im Umkreis von 120 m rund um die Schule herum.
    2. Nur FFP2-Masken schützen aber den/die Trägerin selbst. Alle Lehrer*innen sind verpflichtet, FFP2-Masken zu tragen.
    3. BITTE: Die Zeit für den Präsenzunterricht ist – in der Q2 und der Abschlussklasse IVK, aber auch in der Q1 – so kurz, dass jeder Unterricht für alle kostbar ist. Deshalb werben und bitten wir ganz eindringlich für das Tragen von FFP2-Masken (Ohne Ventil) in allen Unterrichten und für alle Schüler*innen.
    4. Eine Ansteckung lässt sich mit der FFP2-Maske so viel stärker vermeiden; auch der Schutz einer Gruppe oder der ganzen Stufe ist dadurch ungleich stärker gewährleistet – und deswegen bitten wir Sie und Euch, im eigenen Interesse und zum Schutz der anderen die FFP2-Maske in jedem Unterricht zu tragen – wir wollen doch möglichst viel Präsenzunterricht machen!.
    5. 🙂 Dafür geben wir aus dem Landfermann-Beitrag am Montag jede*r*m Schüler*in eine FFP2-Maske gratis; es lohnt sich, aber eine weitere FFP2-Maske und mindestens eine medizinische Maske dabei zu haben.
    6. In KOOP-Kursen sind FFP2-Masken für alle Schüler*innen in diesen Kursen verbindlich, damit eine Ansteckung auf keinen Fall auf andere Schulen überspringt.
    7. Mit den Pausen auf verschiedenen Pausenhöfen schaffen wir Möglichkeiten, in den Abstand zu gehen, um dann ohne Masken zu sein – oder mit medizinischen Masken sich entspannter zu bewegen; wie im Herbst sind auch Pausen auf dem Gang oder Phasen der Stillarbeit mit Abstand und medizinischen Masken denkbar.
    8. Und, bitte: Haltet Euch bitte vor allem auf dem Schulweg und in den Pausen an Abstandsregeln und Maskenpflicht!
  2. Unterrichtsbeginn ist – anders als am 13.2. publiziert – der letztgültige Stunden-Uhrzeitenplan mit den versetzten Anfangszeiten (8.25 Uhr 1.Stunde). Manche KOOP-Kurse beginnen entsprechend früher – und mit den seinerzeit besprochenen Kompromissregelungen.
  3. In allen Klausuren reichen die medizinischen Masken; gegessen und getrunken kann wiederum in speziellen geschützten Zonen in den Räumen oder davor – wie zuletzt im Herbst.
  4. Alle Schüler*innen in Q1 und Q2 und der Abschlussklasse der IVK müssen kommen; es wird dort kein Distanzunterricht mehr angeboten, lediglich die Themen und Aufgaben werden – im Sinne unseres Konzeptes – online gestellt.
  5. Alle anderen Schüler*innen bleiben weiter im Distanzunterricht – auch in Distanz nach dem Plan mit den bekannten versetzten Anfangszeiten-. Sie kommen also NICHT ab 22.2. in die Schule.
  6. Notbetreuung und Studyhall laufen auch nach dem 22.2. weiter.
  7. Wann mehr Klassen in die Schule können, wissen wir noch nicht; es könnte aber bereits der 1.3. sein, wenn die Inzidenz entsprechend sinkt.

Bleiben Sie, bleibt gesund – Eure Schulleitung

Aktuelle Informationen 18.2.2021 17.00 Uhr (Update vom 17.2. und 13.2.):

Die nachfolgenden Absprachen basieren auf der Schulmail, wurden aber  aktualisiert; morgen wird es vermutlich erneut Aktualisierungen geben.

  1. Ab 22.2. kommen die Stufen Q1, Q2 und die Abschlussklasse der IVK nach dem neuen Stundenplan des zweiten Halbjahres  in die Schule.
  2. Unterrichtsbeginn ist – anders als am 13.2. publiziert – der letztgültige Stunden-Uhrzeitenplan mit den versetzten Anfangszeiten(8.25 Uhr 1.Stunde). Manche KOOP-Kurse beginnen entsprechend früher – und mit den seinerzeit besprochenen Kompromissregelungen.
  3. Die Kurse werden jeweils auf 2 Räume aufgeteilt, um kleinere Gruppen zu bekommen; der Hygiene-Abstand von 1,50 m muss nach der Schulmail nicht eingehalten werden. Wenn es geboten erscheint, können auch Phasen in einem Raum unterrichtet werden. (Andere Schulen haben zum Teil andere Konzepte.)
    In Grundkursen der Q2 ist auch eine Aufteilung 1 Raum Abiturient*innen – 1 Raum Nichtabiturient*innen möglich und ggf. sinnvoll.
  4. Alle Schüler*innen in Q1 und Q2 und der Abschlussklasse der IVK müssen kommen; es wird dort kein Distanzunterricht mehr angeboten, lediglich die Themen und Aufgaben werden – im Sinne unseres Konzeptes – online gestellt.
  5. (geändert durch Update vom 19,2,2021)
  6. In KOOP-Kursen sind FFP2-Masken verbindlich.
  7. Wir haben beim Schulträger eine Mehrausstattung an Masken für die Schüler*innen beantragt; es ist aber noch nicht klar, ob es hier eine “Basisausstattung” gibt.  Allerdings ist jede*r selbst für FFP2-Masken verantwortlich.
  8. Alle anderen Schüler*innen bleiben weiter im Distanzunterricht –NEU – auch in Distanz nach dem Plan mit den bekannten versetzten Anfangszeiten-. Sie kommen also NICHT ab 22.2. in die Schule.
  9. Notbetreuung und Studyhall laufen auch nach dem 22.2. weiter.
  10. Wann mehr Klassen in die Schule können, wissen wir noch nicht; es könnte aber bereits der 1.3. sein, wenn die Inzidenz entsprechend sinkt.

Aktuelle Informationen 15.2.2021 17.00 Uhr:

Anmeldungen 2021:
In diesem Jahr haben sich mehr Kinder an unserer Schule angemeldet, als jemals zuvor: 185. Nach Gesprächen und Koordinierungen werden wir im nächsten Schuljahr – erstmals und ausnahmsweise – 6 Eingangsklassen bilden; wir sind dem Schulträger dankbar dafür. Es wird wenige Umkoordinierungen geben müssen.
Wir freuen uns also auf 6 neue Eingangsklassen im Sommer – und auf unsere neuen Fünftklässler*innen und ihre Familien in unserer Schulgemeinschaft und heißen alle willkommen. Alle Details, u.a. wie viele bilingualen Klassen etc. wir bilden werden, erarbeiten wir in den nächsten Tagen und Wochen.

Zur Erinnerung: Montag, der 15.2., und Dienstag, der 16.2., sind beschlossene bewegliche Ferientage; an diesen Tagen gibt es auch keinen Videounterricht und keine Studyhall-Versorgung. Am Dienstag, dem 16.2., sind Sekretariat und Schulleitung von 10 bis 14 Uhr in der Schule.

Aktuelle Informationen 14.2.2021 17.00 Uhr (Update vom 13.2.):

Nachfolgend die Absprachen zur  neuen Schulmail. Wir haben uns mit den anderen Schulleiter*innen in Duisburg und mit der Bezirksregierung beraten. Da viele Fragen durch das Ministerium ungeklärt geblieben sind, setzen wir – nach Absprachen mit den Gymnasien und Gesamtschulen in der Mitte-Kooperation – an unserer Schule Folgendes um:

  1. Ab 22.2. kommen die Stufen Q1, Q2 und die Abschlussklasse der IVK in die Schule.  Dazu gibt es folgende Rahmenbedingungen, die wir in der nächsten Woche präzisieren:
    1. Alle Schüler*innen in Q1 und Q2 kommen nach dem neuen Stundenplan des zweiten Halbjahres in den Präsenzunterricht in der Schule.
    2. Unterrichtsbeginn für alle Kurse ist wieder 8.00 Uhr – nicht die verschobene Anfangszeit. Manche KOOP-Kurse beginnen entsprechend früher.
    3. Die Kurse werden jeweils auf 2 Räume aufgeteilt, um kleinere Gruppen zu bekommen (außer bei kleinen Kursen); der Hygiene-Abstand von 1,50 m muss/soll nach der Schulmail nicht eingehalten werden. Wenn es geboten erscheint, können auch Phasen in einem Raum unterrichtet werden. (Andere Schulen haben zum Teil andere Konzepte.)
    4. In Grundkursen der Q2 ist auch eine Aufteilung 1 Raum Abiturient*innen – 1 Raum Nichtabiturient*innen möglich und ggf. sinnvoll.
    5. Alle Schüler*innen in Q1 und Q2 und der Abschlussklasse der IVK müssen kommen; es wird dort kein Distanzunterricht mehr angeboten, lediglich die Themen und Aufgaben werden – im Sinne unseres Konzeptes – online gestellt.
    6. Es gilt eine FFP 2 Maskenpflicht für Schüler*innen und  Lehrer*innen
    7. Wir beantragen beim Schulträger eine Mehrausstattung an Masken für die Schüler*innen. Allerdings ist grundsätzlich jede*r selbst für FFP2-Masken verantwortlich.
  1. Alle anderen Schüler*innen bleiben weiter im Distanzunterricht – allerdings ab dem 22.2. nach dem alten Zeitenplan (Unterrichtsbeginn 8.00 Uhr).
  2. Notbetreuung und Studyhall laufen auch nach dem 22.2. weiter. Dafür werden wir ein neues Formular versenden.
  3. Die Lernstandserhebungen in der Klasse  8 werden alle auf den Beginn des nächsten Schuljahrs verschoben.
  4. Die Anzahl der Klassenarbeiten im zweiten Halbjahr wird um eine reduziert – und eine der verbleibenden KA kann noch durch eine Präsentation etc. ersetzt werden; die Gestaltung wollen wir schulintern noch näher besprechen.
  5. Mehr Klassen in der Schule werden bei weiterem Sinken der Inzidenzzahl zu erwarten sein. Hoffentlich werden wir rechtzeitig informiert…

So weit die Informationen für Ihre und Eure Planung, die wir in der nächsten Woche noch präzisieren werden.

Aktuelle Informationen 11.2.2021 17.00 Uhr (Update vom 9.2.):

Die beweglichen Ferientage am  12.2., 15.2. und 16.2. sind nach Schulkonferenzbeschluss aktuell bewegliche Ferientage. Am Freitag und am Montag ist die Schule geschlossen und auch telefonisch nicht erreichbar. An allen Tagen findet kein Videounterricht und keine Studyhall in der Schule statt. Den Q2 Schüler*innen werden zusätzliche („freiwillige“) Aufgaben aus dem reinen Abiturübungsbereich gestellt, damit diese die Tage nutzen können, um zu arbeiten. Freitag, der 12.2. wird als Abiturvorbereitungstag auf Freitag, den 19.2. verschoben.

Es gibt eine neue Schulmail. Die Schulmail wirft eine Reihe von Fragen, Problemen und Widersprüchen auf, die wir versuchen, in Duisburg intern am Wochenende zu klären – und über die wir Euch und Sie dann alle informieren.

Zur Schulmail drei Informationen vorab in Kurzform :

  1. Ab 22.2. kommen zunächst nur die Stufen Q1, Q2 und die Abschlussklasse der IVK in die Schule. Wie und unter welchem Rahmen und Hygienekonzept, werden wir Euch und Ihnen rechtzeitig mitteilen.
  2. Für die Sek.I gilt: Notbetreuung und Studyhall laufen auch ab dem 22.2. weiter. Die Lernstandserhebungen in der Klasse  8 werden alle auf das nächste Schuljahr verschoben. Die Anzahl der Klassenarbeiten wird um eine reduziert – und eine der verbleibenden KA kann noch durch eine Präsentation etc. ersetzt werden.
  3. Mehr Klassen in der Schule werden bei weiterem Sinken der Inzidenzzahl zu erwarten sein. Hoffentlich werden wir rechtzeitig informiert…

Aktuelle Informationen 7.2.2021 17.00 Uhr:

Der Schnee wird auch morgen noch hinderlich (zum Angucken und Erleben ja auch schön) sein, aber es gibt sicher mehr Normalität; seien Sie / seid also vorsichtig auf allen Wegen. Die DVG schreibt auf ihrer Homepage:

+++ Update 16.42 Uhr +++
Die Busse und Bahnen fahren morgen sehr wahrscheinlich genauso wie heute. Wir werden in der Nacht verstärkt Schneewachen einsetzen, um die Oberleitungen von Eis freizuhalten. Danke für euer Verständnis! Und danke an alle, die heute für die DVG im Einsatz waren und die Fahrgäste trotz schwieriger Bedingungen sicher von A nach B gebracht haben.
+++ Update 11.18 Uhr +++
Die DVG rechnet aufgrund der weiteren Wettervorhersage damit, dass es auch zum Wochenbeginn erhebliche Einschränkungen geben wird. Die DVG bittet ihre Fahrgäste, sich darauf vorzubereiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Aktuelle Informationen 5.2.2021 11.00 Uhr:

Das Ministerium hat leider bis heute weder Informationen zum Unterricht ab dem 12.2. noch spezielle Konzepte oder Anweisungen zu beweglichen Ferientagen herausgegeben. Da uns das Ministerium nichts sagt und Sie und wir natürlich planen müssen, möchten wir Ihnen gerne folgenden aktuellen Informationsstand zu den beweglichen Ferientagen geben:

Die beweglichen Ferientage am  12.2., 15.2. und 16.2. sind nach Schulkonferenzbeschluss aktuell bewegliche Ferientage. Eine Verschiebung an das Ende des Schuljahres macht ja nun auch keinen Sinn, da wir hoffen, dann Präsenzunterricht machen zu können. An diesen Tagen findet also kein Videounterricht und keine Studyhall in der Schule statt. Den Q2 Schüler*innen werden zusätzliche („freiwillige“) Aufgaben aus dem reinen Abiturübungsbereich gestellt, damit diese die Tage nutzen können, um zu arbeiten. Freitag, der 12.2. wird als Abiturvorbereitungstag auf Freitag, den 19.2. verschoben. Dies gilt, solange das Ministerium nichts anderes verfügt.

Falls es die Verpflichtung gibt, Notbetreuung an den Tagen durchzuführen, werden wir diese einrichten.

Unsere Anmeldungen laufen noch weiter bis zum Freitag, dem 5.2.2021. Alle Informationen dazu unter dem Eintrag vom 31.1. Für die gute Vorbereitung sind wir allen Anmeldenden sehr dankbar!

Aktuelle Informationen 2.2.2021 19.00 Uhr:

Die Stadt hat heute mitgeteilt,  dass wir einen neuen Schul-Server bekommen, der unsere Probleme sicher verbessern wird. Er kommt  Anfang März – und wir sind dankbar und freuen uns jetzt schon darauf!

Woche der Abiturvorbereitung (Woche ab dem 8.2.)
Wir möchten die zweite Februarwoche (Woche ab dem 8.2.) speziell der Vorbereitung auf die Vorabiturklausuren/die Abiturprüfungen widmen, um berechtigten Bedürfnissen und Wünschen unserer Q2 entgegenzukommen.
In der nächsten Woche wird daher der volle Unterricht in den vier Abiturfächern stattfinden. Konkret sollen alle Kurse, in denen Abiturprüfungen stattfinden, in vollem Stundenumfang (LK: 5 Std., GK 3 Std.) online stattfinden. Teilnahmepflicht besteht nur für die Schüler, die in dem betreffenden Kurs eine Abiturprüfung ablegen. Weiterhin sollen spezielle abiturvorbereitende Aufgaben über das Aufgabenmodul gestellt werden. Diese Aufgaben können in der betreffenden Woche in den Onlinestunden besprochen werden. Weitere Angebote dieser Woche werden Beratung rund um das Abitur durch mich, sowie die Möglichkeit von Onlinetreffen der Abikomitees (natürlich außerhalb des Unterrichts) sein.

Unsere Anmeldungen laufen noch weiter bis zum Freitag, dem 5.2.2021. Alle Informationen dazu unter dem Eintrag vom 31.1. Für die gute Vorbereitung sind wir allen Anmeldenden sehr dankbar!

Aktuelle Informationen 31.1.2021 11.00 Uhr:

Liebe “neue Schüler*innen”, liebe Eltern,

von Montag, dem 1.2. bis Freitag, dem 5.2.2021, jeweils von 14 – 18 Uhr finden die Anmeldungen an unserer Schule statt. In diesem Jahr geht das nur mit vorher vereinbartem Termin. Sollten Sie diesen noch nicht gebucht haben, bitten wir Sie freundlich, unter 363540 noch einen Termin zu vereinbaren. Es ist nicht möglich, ohne einen vereinbarten Termin angemeldet zu werden – es lohnt sich ohne Termin nicht, zur Schule zu kommen.

Bitte, bringen sie Ihr Kind mit zur Anmeldung; in diesen Zeiten wäre es zudem gut,  wenn nur eine*r der Sorgeberechtigten Ihr Kind begleitet. Wir begrüßen alle Anmeldenden mit Termin zu der gebuchten Zeit im rückgemeldeten Raum am Landfermann-Gymnasium und freuen uns sehr auf unser Kennenlernen.

Bitte, bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit:

Fehlende Kopien können wir in der Schule noch für Sie anfertigen.

An unserer Schule – auch im Umfeld der Schule – gilt zum Schutz aller Personen eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske. Sollten Sie keine geeignete Maske dabei haben, so können Sie eine Maske von uns – gegen eine kleine Spende – erhalten.
Auf unserem Schulhof können Sie gerne parken. Den Schulhof erreichen Sie über die Mainstraße.
Bitte nutzen Sie den Eingang links nebem dem Baum vom Schulhof aus oder den Haupteingang Mainstraße 10 als Eingang, beachten Sie die erkennbaren Zeichen und nutzen sie die Türen im Neubautreppenhaus als Ausgang. Im Foyer begrüßen wir Sie mit Freude und bitten Sie in den Warteraum in der ersten Etage. Damit wir ausreichend Zeit haben, um Kopien anzufertigen oder Fragen zu beantworten, bitten wir Sie freundlich darum, 10 Minuten vor dem Termin im Foyer zu sein.

Auf der Homepage unserer Schule finden Sie eine Übersicht der Warte- und Anmelderäume.

Noch mehr zu Informationen rund um die Anmeldungen in diesem Beitrag – und alle Informationen zu den Angeboten unserer Schule finden Sie /findet ihr hier.

Wir freuen uns auf Euch und Sie.
Die Schulgemeinschaft des Landfermann-Gymnasiums

Aktuelle Informationen 30.1.2021 12.00 Uhr:

Es gibt heute Zeitungsartikel über unseren Video-Unterricht, insbesondere über die Idee, dass die Kamera beim Video-Unterricht auch eingeschaltet sein soll. Unsere Gründe dafür sind im Blog vom 29.1. beschrieben – und an die ganze Schulgemeinde vorab kommuniziert worden.  Gerne verweisen wir auf die Stellungnahme unseres Schulpflegschaftsvorstands von heute.

Aktuelle Informationen 29.1.2021 15.00 Uhr:

Heute geht es um Anmeldungen und Informationen zum Halbjahreswechsel, u.a. zu Stundenplan, Förderangeboten und Videounterricht.

Anmeldungen:

(Aktualisierung oben am 31.1.)

Mitteilungen der Schulleitung – 29.1.2021 -:

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen,

das erste Schulhalbjahr ist geschafft, wir hoffen doch sehr, dass wir zum zweiten Halbjahr wieder mehr Präsenzunterricht haben, auch, wenn manches, was wir gemeinsam gelernt haben, und dauerhaft prägen wird und vielleicht Schule und Bildung in digitaler Hinsicht deutlich weiterbringt.

In der nächsten Woche sind die Anmeldungen an unserer Schule; in nächster Zeit werden wir die bisherigen Erfahrungen mit unseren Modellen in allen Gruppen evaluieren, um zukünftig noch besser arbeiten zu können; schon jetzt bitten wir Sie darum, an dieser Evaluation dann mitzuarbeiten.

Drei  Informationen für das zweite Halbjahr fügen wir bei:

1.
Die neuen Stundenpläne erhalten die Schüler*innen gleich von unserem Stundenplanteam. In diesen sind jetzt erstmals die Videounterrichtsstunden übersichtlich und für alle klar enthalten; in der Sekundarstufe 2 bleibt es bei den bisherigen Videounterrichten. In der Q2 werden wir in der Woche ab dem 8.2. ja eine besondere Abitur-Vorbereitungswoche machen, um allen Schüler*innen in Richtung Abitur besonders zu helfen..

2. 
Offenbar hat es Störungen in Videokonferenzen gegeben; zuletzt ist ja an anderen Schulen ein Bildschirm auch schon einmal abgefilmt und online gestellt worden. Um dies zu verhindern, und sicher zu stellen, dass alle wirklich dabei sind – und besonders eben auch, um uns zu sehen und zu kommunizieren – gilt ab Montag für alle Videounterrichte:
1. Alle Lehrer*innen arbeiten, wo immer möglich, mit einem Warteraum bzw. einer „Einlasskontrolle“, um sicher zu stellen, dass nur berechtigte Teilnehmer*innen dazustoßen. Die Schüler*innen stellen sicher, dass sie  mit ihrem Namen in den Videounterricht kommen. Störer*innen werden zum Schutz aller umgehend entfernt.
2. Eine Einwahl aller ist – aus oben beschriebenen Gründen, u.a. Schutz, Anschauen, wahrnehmen, Kommunikation, nur noch mit Video möglich. Das Video bleibt an, außer, es kommt erkennbar zu Störungen.

3. Nach Ansprache muss ein Schüler, der das Video ausnahmsweise ausgeschaltet hat, innerhalb von 30 Sekunden Video anschalten, sonst gilt er als nicht anwesend und wird aus der Konferenz entfernt.

Die Ausrede "Kamera kaputt oder nicht vorhanden" zählt mittelfristig nicht. Wir stellen ja allen Schüler*innen, die dies brauchen, einen kompletten PC oder Laptop zur Verfügung, als Kamera kann auch immer das eigene Handy genutzt werden; wir geben aber ggf. auch Kamera plus Headset zum Erwerb komplett neu für 16 € weiter.

4. Schüler ohne Video können und sollen in der Schule arbeiten um an Videokonferenzen teilzunehmen oder am Aufgabenmodul zu arbeiten, damit wir sie nicht verlieren.

3.
Ab der kommenden Woche gibt es für alle Schüler*innen aus den Stufen 7 bis 9 mit Defiziten in Fächern der Fächergruppe 1 ein neues Lernangebot „Schüler*innen helfen Schüler*innen“ – ein griffigerer Titel folgt noch. Die Schüler*innen wurden direkt eingeladen.

Erstmals am kommenden Dienstag, dem 2.2. bieten 7 Schüler*innen der Q1 Beratung, Nachhilfe, Fragenklärung in den Fächern Mathematik, Englisch, Latein und Französisch an. Das Angebot ist freiwillig und kostet einmalig 5 €. Diese Einlage  erhält man zurück, wenn man regelmäßig daran teilnimmt oder  erkennbar Fortschritte macht – insofern ist es dann kostenlos. Details der Regelung folgen noch.

Wir finden die Idee der Q1-Schüler*innen aber toll – und werden je nachdem wie viel Kapazität da ist, das Angebot aber dem 9.2. dann ausdehnen auf alle Schüler*innen.

Einen guten Halbjahreswechsel, bleibt und bleiben Sie weiter gesund und liebe Grüße

Schulleitung

Christof Haering, Jürgen Tasch

Aktuelle Informationen 28.1.2021 19.00 Uhr:

In der nächsten Woche beginnen wir mit zum Teil neuen Förderangeboten. Für die Schüler*innen der Stufen 5 und 6 bereitet das Chancenwerk ein Online-Angebot vor; für die Stufen 7 bis 9 werden Schüler*innen der Q1 unter dem Arbeitstitel Schüler*innen helfen Schüler*innen eine regelmäßige Online-Fragenklärung  in den Fächern Mathematik, Englisch, Französisch und Latein anbieten. Start ist am Dienstag, dem 2.2.. Details werden in Anschreiben an die betroffenen Schüler*innen und ihre Eltern am Wochenende dargestellt.

Anmeldungen: Mehr zu Informationen rund um die Anmeldungen in diesem Beitrag – und zu den Angeboten unserer Schule hier.

Aktuelle Informationen 27.1.2021 9.00 Uhr:

Heute ist der Gedenktag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27.1.1945.

(Weitere Nachrichten s.o. unter dem 28.1.)

Aktuelle Informationen 24.1.2021 19.00 Uhr (Update vom 22.1.2021) :

Zeugnisse des ersten Schulhalbjahres: Am Montag, dem 25.1.2021 erhalten die Klassen 7 ihre Zeugnisse nach dem Euch von der Klassenleitung übermittelten Plan. Am Dienstag, dem 26.1. erhalten die fünften Klassen ihre ersten Zeugnisse.

Die Lern- und Förderempfehlungen werden am Freitag versandt.

NEU ist ganz wichtig, dass alle Schüler*innen auf dem Weg zur und auf dem Weg von der Schule die neue Corona-Schutzverordnung beachten. Ab dem 25.1. muss man im öffentlichen  Nahverkehr immer eine medizinische Maske tragen; außerdem bitten wir darum, möglichst alleine zur Schule zu kommen und immer Abstand zu halten. Die Schüler*innen sollen nach Erhalt der Zeugnisse und anderer Unterlagen das Schulgelände unmittelbar verlassen und nach Hause gehen, damit es so wenig Kontakte wie möglich gibt.

Trotz des anders lautenden Erlasses des MSB sind wir bei unserer Regelung geblieben, dass die Schüler*innen in der letzten Schulwoche ab 25.1.2021 an verschiedenen Tagen ihre Zeugnisse erhalten – das sind wir dem Schutz der Schüler*innen schuldig, denken wir. Hier ist der Ausgabeplan, aus dem Sie/Du die Zeiten ablesen könn*t*en; die Details, insbesondere welche Schüler*innen zum Eingang LfG I Mainstraße und welche zum Eingang LfG II  Nahestraße kommen, bespricht die Klassenleitung mit der Klasse. Beachten Sie/beachtet daher unbedingt die aktuellen Mails der Klassenleitung und die Ausgabezeiten

Zeugnisausgabe ist für die Klassen 5 Dienstag, der 26.1., für die Klassen 6 Freitag, der 29.1., für die Klassen 7 Montag, der 25.1., für die Klassen 8 Donnerstag, der 28.1. und für die Klassen 9 Mittwoch, der 27.1..  Die EF und die Q1 erhalten die Zeugnisse am Freitag, dem 29.1. – Zeitplan nach Information der Stufenleitungen.

Anmeldungen: Anmeldetermine können weiter online unter diesem Link (oder per Telefon) für die erste Februarwoche vereinbart werden. Mehr zu Informationen rund um die Anmeldungen in diesem Beitrag – und zu den Angeboten unserer Schule hier.

Aktuelle Informationen 18.1.2021 – 19.00 Uhr :

Zeugnisse des ersten Schulhalbjahres, Anmeldungen: (Informationen aktualisiert unter dem 22.1.)

Weiter ist uns wichtig Bitte, melden sie sich per Telefon oder per Mail, wenn Schüler*innen noch Geräte brauchen oder einen Arbeitsplatz benötigen. Die Schüler-Ipads sind ausgegeben, wir statten die Schüler*innen im Bedarfsfall aktuell mit Leih-PCs aus; ggf. sind ein neues Headset und eine neue Kamera, die wir zusammen für 16 € anbieten, dazu zu kaufen. Demnächst haben wir durch Spenden auch wieder Laptops zur Verfügung, so hoffen wir. Aktuell hat herr basler bereits 12 PCs aufgerüstet und ausgeliefert.

Die Studyhall bei uns ist gestartet. Seit Montag, den 18.1.2021  sind Schüler*innen aus verschiedenen Jahrgängen in unserer Schule, um dort selbstständig zu arbeiten. Wenn Ihre Kinder/Du nicht zuhause arbeiten kannst, bitte melde Dich/melden Sie sich bei der Klassen-, Stufen oder Schulleitung. Wir organisieren dann einen Arbeitsplatz in der Schule, an dem alleine und in Ruhe – punktuell beaufsichtigt – gearbeitet werden kann;  das nennt man dann Studyhall; Wir brauchen allerdings 2 Tage Vorlauf, um einen Studyhall-Raum zu organisieren.

Die Notbetreuung läuft unabhängig davon weiter.

Aktuelle Informationen 15.1.2021 – 14.00 Uhr(Update vom 12.1.. 14.1.) :

Anmeldungen: Anmeldetermine können weiter online unter diesem Link (oder per Telefon) für die erste Februarwoche vereinbart werden. Mehr zu Informationen rund um die Anmeldungen in diesem Beitrag – und zu den Angeboten unserer Schule hier.

Distanzunterricht: Wir haben – wie angekündigt – unseren bewährten Landfermann-Regelkreis für das Lernen in Distanz  überarbeitet und ergänzt. Vor allem haben wir mehr regelmäßige Videounterrichtseinheiten in das Konzept eingebaut, um mehr direkte Kommunikation, mehr direkte Fragenklärung und Rückmeldung und eine Verbesserung des Arbeitsverhaltens zu erreichen: Keine*r soll verlorengehen!“.

Kurzform: In den Klassen 5 bis 9 soll es – zusätzlich zu den Aufgaben auf ISERV – maximal zwei Video-Unterrichtsstunden am Vormittag geben; in den Klassen 10 bis 12 drei ( in seltenen Fällen auch vier ) Video-Unterrichtsstunden täglich. Gegebenenfalls können noch einzelne Videounterrichte am Nachmittag dazukommen.
Hier ist die ausführliche Fassung- in Textform und als Datei:

Bei Problemen: Bitte, melden sie sich per Telefon oder per Mail, wenn Schüler*innen noch Geräte brauchen oder einen Arbeitsplatz benötigen. Wir statten die Schüler*innen dann mit Leihgeräten aus. Falls es Probleme mit Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, … Wir suchen Lösungen im Rahmen der geltenden Hygieneregelungen, wenn möglich auch einen Arbeitsplatz in der Schule, allerdings dann i.W.. ohne Aufsicht. Auch heute konnten durch Herrn Basler wieder 3 PC´s ausgegeben werden.

In der nächsten Woche startet die Studyhall bei uns. Ab Montag, den 18.1.2021  sind Schüler*innen aus verschiedenen Jahrgängen in unserer Schule, um dort selbstständig zu arbeiten. Wenn Ihre Kinder/Du nicht zuhause arbeiten kannst, bitte melde Dich/melden Sie sich bei der Klassen-, Stufen oder Schulleitung. Wir brauchen allerdings 2 Tage Vorlauf, um einen Studyhall-Raum zu organisieren. Die Notbetreuung läuft unabhängig davon weiter.

Glücklicherweise gibt es aktuell auch keine bzw. fast keine Probleme mit ISERV bei uns.

Aktuelle Informationen 11.1.2021 – 19.00 Uhr :

Anmeldungen: Anmeldetermine können weiter online unter diesem Link (oder per Telefon) für die erste Februarwoche vereinbart werden. Mehr zu Informationen rund um die Anmeldungen in diesem Beitrag – und zu den Angeboten unserer Schule hier.

Morgen beginnt der Distanz-Unterricht, ab Mittwoch dann mit den organisierten Video-Unterrichtseinheiten in allen Fächern und Stufen; der vereinbarte Regelkreis digitalen Lernens (s.u.) an unserer Schule ist aber weiter die Basis.  Da die Planung aufwändig ist, und, um Fragen zu klären und zu diskutieren, besprechen wir sie morgen in einer Dienstbesprechung um 14.00 Uhr. Danach wollen wir so schnell wie möglich alle informieren.

Weiter ist uns wichtig:  Bitte, melden sie sich per Telefon oder per Mail, wenn Schüler*innen noch Geräte brauchen oder einen Arbeitsplatz benötigen. Wir statten die Schüler*innen dann mit Leihgeräten aus. Falls es Probleme mit Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, … Wir suchen Lösungen im Rahmen der geltenden Hygieneregelungen, wenn möglich auch einen Arbeitsplatz in der Schule, allerdings dann i.W.. ohne Aufsicht.

Die Notbetreuung ist gut angelaufen heute.

Aktuelle Informationen 8.1.2021 – 12.00 Uhr :

Anmeldungen: Ab sofort können online unter diesem Link Anmeldetermine für die erste Feruarwoche vereinbart werden. Mehr zu Informationen rund um die Anmeldungen in diesem Beitrag – und zu den Angeboten unserer Schule hier.

Wir diskutieren zur Zeit den Einbau von mehr verpflichtenden Videobesprechungseinheiten mit allen Schüler*innen einer Lerngruppe in unseren bekannten Landfermann-Regelkreis digitalen Lernens (s.u.). Dazu brauchen wir noch Montag, den 11.1.2020. Für viele Lerngruppen werden die neuen Aufgaben unter Umständen erst im Laufe des Montags bereit gestellt.

Ab Montag, den 11.1.2021, bieten wir für alle Schüler*innen der Stufen 5 und 6 jeden Tag zwischen 8.00 und 16.00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Träger unserer Übermittagbetreuung, dem Landfermann-Bund, eine Notbetreuung an. Diese Betreuung dient vorrangig einem beaufsichtigten Distanzlernen. Das Antragsformular für die Notbetreuung ab 11.1. haben wir hier direkt verlinkt. Dieses muss ausgefüllt und uns gefaxt oder gemailt werden. Zur Planung benötigen wir allerdings einen Vorlauf von mindestens 2 Werktagen; für die Woche vom 11.1. bis 15.1. hatten wir Sie ja bereits um Anmeldung abgefragt.  Bitte, geben Sie Ihrem Kind ein vorhandenes digitales Endgerät jeweils mit.

Weiter ist uns wichtig Bitte, melden sie sich per Telefon oder per Mail, wenn Schüler*innen noch Geräte brauchen oder einen Arbeitsplatz benötigen. Wir statten die Schüler*innen dann mit Leihgeräten aus. Falls es Probleme mit Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, … Wir suchen Lösungen im Rahmen der geltenden Hygieneregelungen, wenn möglich auch einen Arbeitsplatz in der Schule, allerdings dann i.W.. ohne Aufsicht.

Aktuelle Informationen 7.1.2021 – 21.00 Uhr :

Die Schulmail ist da, hier ist sie; das Antragsformular für die Notbetreuung ab 11.1. haben wir hier direkt verlinkt. Dieses muss ausgefüllt und uns gefaxt oder gemailt werden.

Morgen stellen wir das Terminvereinbarungstool für die Anmeldungen online.

Weiter ist uns wichtig Bitte, melden sie sich per Telefon oder per Mail, wenn Schüler*innen noch Geräte brauchen oder einen Arbeitsplatz benötigen. Wir statten die Schüler*innen dann mit Leihgeräten aus. Falls es Probleme mit Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, … Wir suchen Lösungen im Rahmen der geltenden Hygieneregelungen, wenn möglich auch einen Arbeitsplatz in der Schule, allerdings dann i.W.. ohne Aufsicht.

Aktuelle Informationen 6.1.2021 – 18.30 Uhr (Update von 14.30):

Update 18.30 Uhr:
Die Klausuren der Q1 und Q2 am Donnerstag, dem 7.1., und Freitag, dem 8.1., werden geschrieben.
Die Klausuren der EF am Donnerstag, dem 7.1., werden nicht geschrieben.

Am besten informiert man sich ja über die Pressekonferenz der Ministerin; die erläuternden Informationen kommen dann später – hier das Wichtigste von heute 14.00 Uhr:

  • Bis 31.1.2021 gibt es keinen Präsenzunterricht mehr, für keine Stufe, auch nicht für die Q2.
  • Ab Montag, den 11.1., findet Distanzunterricht für alle Stufen auf der Grundlage der Distanzlernverordnung, bei uns konkretisiert durch den Regelkreis digitalen Lernens, statt.
  • Für die Stufen 1 bis 6 gibt es ein Betreuungsangebot, das wir an unserer Schule ggf. auch auf Schüler*innen anderer Stufen ausdehnen werden.
  • Klassenarbeiten sind bis 31.1.2021 ausgesetzt; Klausuren in der Q1 und Q2 können im Einzelfall unter Wahrung des Mindestabstands geschrieben werden.
Zusätzlich gilt am Landfermann:
  • Einen Link zur Anmeldung für die Notbetreuung in den nächsten Wochen werden wir spätestens Freitag online stellen.
  • Bitte, melden sie sich per Telefon oder per Mail, wenn Schüler*innen noch Geräte brauchen oder einen Arbeitsplatz benötigen. Wir statten die Schüler*innen dann mit Leihgeräten aus – allerdings in der Regel keine Ipads. Falls es Probleme mit Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, … Wir suchen Lösungen im Rahmen der geltenden Hygieneregelungen, wenn möglich auch einen Arbeitsplatz in der Schule, allerdings dann i.W. ohne Aufsicht.

Ab Montag gilt wieder der nachfolgend beschriebene Landfermann-Regelkreis digitalen Lernens, ergänzt um die Q1/Q2 Videounterricht-Ergänzung und die Hinweise für die Klassenleitungen der Vorbereitungsklassen.

An unserer Schule arbeiten wir nach einem Regelkreis digitalen Lernens, der die bisher anerkannten wichtigen Grundsätze für erfolgreiches Lernen mit digitalen Medien auf der Basis der Konzepte der KMK und des Landes NRW und der Distanzlernverordnung des MSB umsetzt.

Kern dieser Grundsätze ist es, sicherzustellen, dass alle Kinder an den Angeboten möglichst viel teilnehmen (können). Zentrale Aspekte für uns sind daher die Sicherstellung von Ausstattung, Arbeitsmöglichkeiten und Teilnahme aller Schüler*innen überhaupt – dann ein Angebot, bei dem nichts auszudrucken ist, also mit vorhandenen Geräten gearbeitet werden kann – und außerdem möglichst oft ein individuelles Feedback.
 
Allerdings ist der letzte Aspekt für Lehrer*innen mit sehr vielen Lerngruppen und hoher Belastung nicht immer zeitnah zu leisten – insoweit bitten wir hier um etwas Verständnis..
 
Zusätzlich haben wir in der Oberstufe  ergänzende Online-Besprechungen in 1 von 3 Grundkurstunden und in 2 von 5 Leistungskursstunden verpflichtend gemacht.
Ähnliche Regelungen überlegen wir auch für die S1 – zusätzlich zu der bereits vorhandenen direkten Online-Treffen der Klasse mit der  Klassenleitung.
 
In den Vorbereitungsklassen ist das Distanzlernen ggf. durch die Ausgabe geeigneten Materials und eine Rückgabevereinbarung sicherzustellen.
 
Was wir aber nicht für sinnvoll halten – und, was auch wissenschaftlich für nicht sinnvoll gehalten wird – ist z.B. ein Online-Unterricht über den gesamten Schulalltag – so, als ob man den Präsenzunterricht einfach online durchführen könne.

Regelkreis digitalen Lernens:
  1. Es gibt ein digitales Input – Lernvideos, eigene Videos, geeignete Materialien.
  2. Im Einzelnen soll erreicht werden, dass es Wochenaufgaben statt Tagesaufgaben gibt.
  3. Es sollen wenige Aufgaben, für alle leistbar, sein. Alle Schüler*innen sollen die Aufgaben bearbeiten und daran auch erinnert werden. Es soll Differenzierungen für sehr gute und für schwache Schüler*innen geben.
  4. Schüler*innen, die sich nicht rückmelden, werden durch die Klassenleitung angerufen und ggf.  mit Geräten ausgestattet. Falls es Probleme mit Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, … Wir suchen Lösungen im Rahmen der geltenden Hygieneregelungen, wenn möglich auch einen Arbeitsplatz in der Schule
  5. Schüler*innen, die sich nicht rückmelden, keine Aufgaben bearbeiten und nicht erreichbar sind, werden der Klassen- und Stufenleitung zurückgemeldet. Wir müssen dafür sorgen, dass wir niemanden verlieren.
  6. Der Zeitaufwand für alle Fächer zusammen beträgt je Schüler*in maximal 4 Zeitstunden täglich; am Wochenende soll nicht gearbeitet werden.
  7. Das Stellen von Aufgaben und die Bearbeitung durch die Schüler*innen erfolgt nur noch über das Aufgaben-Modul in ISERV.
  8. In allen Fächern gibt es ein Forum, um Fragen – für alle sichtbar – zu beantworten.
  9. Es muss nichts ausgedruckt werden.
  10. Es gibt in jedem Fach eine individuelle Rückmeldung an jede/n S*S.
  11. Es gibt eine für alle Schüler*innen verbindliche Kommunikationsphase im Chat oder Zoom durch die Klassenleitung – und nur freiwillige Chat-Angebote durch die Fachlehrer*innen in den Fächern zu den normalen Fach-Unterrichtszeiten, um Fragen zu beantworten.
  12. In der Qualifikationsphase Q1 und Q2 bieten alle Fachlehrer*innen in Grundkursen zusätzlich zu den Aufgaben während des nach dem letzten Stundenplan angesetzten Unterrichtes 1 Unterrichtsstunde, in Leistungskursen mehr als 1 Unterrichtsstunde per ISERV- Videolink, ggf. auch per ZOOM pro Woche, um Fragen und Probleme zu besprechen oder “Online-Unterricht” zu machen. Schüler*innen sind verpflichtet, daran teilzunehmen. Sollte Technik fehlen, werden wir für Möglichkeiten sorgen – die Schüler*innen mögen sich bei der Schulleitung melden.

Aktuelle Informationen 5.1.2021 – 22.00 Uhr:

Nach dem Gipfel ist vor weiteren Informationen. Unser Ministerpräsident Laschet sagt (Zitat WDR):  Noch keine endgültige Entscheidung zu Kitas und Schulen:

Wie es mit den Schulen und Kitas in NRW konkret weitergeht, dazu laufen laut Laschet derzeit noch Gespräche mit den Verbänden. Eltern könnten sich aber darauf verlassen, dass der Bildungsbereich absolute Priorität genieße. Wenn Lockerungen möglich seien, werde dies zuerst den Kindern und Jugendlichen zugute kommen. Vorerst werde es aber auf keinen Fall eine Präsenzpflicht geben.

Wir werden an dieser Stelle natürlich informieren. Alle Informationen zur Anmeldung erhalten Sie hier.

Unsere Notbetreuung startet am Donnerstag um 8.00 Uhr, Treffpunkt Haupteingang Mainstraße 10 für die angemeldeten Kinder.

Die Klausuren der Oberstufe finden im Gebäude LfG II statt

Aktuelle Informationen 4.1.2021 – 14.00 Uhr(Update vom 3.1.):

Zunächst wünschen wir Euch und Ihnen allen ein hoffnungsvolles neues Jahr 2021. Zu Beginn dieser Woche die wichtigsten Informationen. In dieser Woche ist mit kurzfristigen Entwicklungen zu rechnen, die wir auf unsere Schule bezogen, hier jeweils veröffentlichen:

  • Unsere Schule – auch die Schulleitung – ist ab dem 5.1.2021, 9.00 Uhr wieder telefonisch unter 363540 erreichbar.
  • Wir freuen uns über die Vereinbarung von Terminen zur Anmeldung der 5.Klassen online und telefonisch unter 363540 ab Montag, den 11.1.2021. Die Anmeldetermine sind in der ersten Februarwoche, also vom 1.2. bis 5.2.2021 jeweils nachmittags. Alle Informationen zur Schule gibt es hier.
  • Es gibt eine Schulmail des Ministeriums vom 21.12., in der verschiedene Szenarien für die Zeit nach den Weihnachtsferien vorgeschlagen werden. Unklar sind noch Einzelfragen, u.a., ob mit der Klassenteilung die Abstandseinhaltung gemeint ist. Eine Information an uns Schulen erfolgt sicher nicht vor dem 6.1.2021 – und erst dann können wir planen und weiter informieren.
  • An den Tagen 7.1 und 8.1.2021 werden  folgende Klausuren der Oberstufe geschrieben; die Nachschreibearbeiten der Sekundarstufe I sind am 14.1. und am 15.1.2021:
    7.1.: EF - L1, F1; Q1 - Ek 1 + 2; Ek bili 1; Q2 - Nachschreiber*innen
    8.1.: Q1 - M Gk 1,2,3,4; Q2 - Nachschreiber*innen

Aktuelle Informationen 31.12.2020 – 12.00 Uhr:

Wir wünschen allen ein gutes neues Jahr 2021 – mit ganz viel Hoffnung für Gesundheit und Frieden und, dass es uns allen ganz normal gutgehen und wir verantwortlich mit uns und der Welt umgehen mögen.

An der Schule blüht sogar eine Stockrose;  vielleicht ja ein Zeichen der Hoffnung!

Aktuelle Informationen 29.12.2020 – 13.00 Uhr(Update):

Update: Nunmehr, 29.12.2020 13.00 Uhr, läuft ISERV wieder; alle iserv-Adressen sind also erreichbar.  Es kann aber sein, dass in den nächsten Tagen – hoffentlich immer nur zeitlich beschränkt – noch Probleme vorkommen.

Stand 29.12.2020 10.00 Uhr: Leider funktioniert unser schulischer Server ISERV seit gestern nicht; alle Emailadressen mit ..@landfermann-gym.eu werden nicht erreicht. Wir haben die verantwortlichen Stellen bei ISERV und DU-IT um Reparatur gebeten, wissen aber nicht, ob dies vor dem 5.1.2021 passieren wird. Wir bitten um Entschuldigung.

In wichtigen Fällen erreichen Sie uns unter der Schuladresse landfermann.gymnasium(at)stadt-duisburg.de.

Aktuelle Informationen 22.12.2020 – 13.00 Uhr:

Vor dem Weihnachtsgruß weiter unten noch wichtige Informationen:

  • Wir freuen uns über die Vereinbarung von Terminen zur Anmeldung der 5.Klassen online und telefonisch unter 363540 ab Montag, den 11.1.2021. Alle Informationen zur Schule gibt es hier.
  • Es gibt eine neue Schulmail des Ministeriums, in der verschiedene Szenarien für die Zeit nach den Weihnachtsferien vorgeschlagen werden. Unklar sind noch Einzelfragen, u.a., ob mit der Klassenteilung die Abstandseinhaltung gemeint ist. Eine Information an uns Schulen erfolgt sicher nicht vor dem 5.1. oder 6.1.2021 – und erst dann können wir planen und weiter informieren.

Jetzt aber denken wir an Weihnachten und wollen Euch und Ihnen danken:

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern, liebe Mitarbeiter*innen, liebe Ehemalige,

Was für ein Jahr!

Die Corona-Pandemie hat unsere Schule dieses Jahr in ganz besonderer Weise geprägt.  Im Auf und Ab aus Schulschließung, Teilgruppenunterricht und Präsenzunterricht und mit allen Konsequenzen aus positiv getesteten Schüler*innen, Lehrer*innen und Familienangehörigen, mit den Auswirkungen von Quarantäneverfügungen und Hygieneanordnungen und mit allen wirtschaftlichen Auswirkungen auf Arbeitsstellen, berufliche Perspektiven und Existenzängste im Umfeld der Schule waren und sind wir alle – Eltern, Familien, Schüler*innen, Lehrer*innen – besonders gefordert.  Wir sehen Kolleg*innen, Freunde und Verwandte, die in ihrer nächsten Umgebung Sterben erlebt haben; wir denken an kranke Kolleginnen und Familienangehörige, denen wir alles Gute wünschen und für sie hoffen. Und wir alle haben zumeist diese verborgene Sorge, auch Angst, um die Gesundheit und die Zukunft in uns.

Wir haben aber auch erlebt, wie beeindruckend ihr und Sie sich – wir uns alle – in diese Notwendigkeiten eingefühlt haben; Lehrer*innen und Schüler*innen, die wie selbstverständlich digital arbeiten – und auch Präsenzunterricht trotz Maskenpflicht ganz neu schätzen, ja sogar in der Woche vor Weihnachten noch freiwillig gerne in die Schule kommen -, Familien, die immer wieder neu Betreuung organisieren müssen, unsere ganze Schulgemeinschaft, die sich mit Kollegium, Sekretär*innen, Hausmeistern und allen Mitarbeiter*innen immer wieder neu einstellen und aufstellen muss – und das auch tut. Und dazu Selbstverpflichtungen z.B. mit freiwilliger Masken“Pflicht“ als Zeichen des Schutzes der Schwachen, der Solidarität mit den Kranken, als es notwendig war; viel erlebte Flexibilität und Kooperation.

Und nicht zuletzt am Ende des Jahres: Ein digitaler Tag der offenen Tür auf unserer Homepage, der wirklich schön und anschaulich zeigt, wie unsere Schule lebt – für neue Schüler*innen und auch für uns selbst – großes Kompliment dafür.

Die Pandemie hat unser Leben insgesamt und damit auch unsere Schulgemeinschaft herausgefordert. Und wir sind dankbar, wie stark sie ist, wie schön sie funktioniert – dank Euch und Ihnen allen. Insofern können wir wirklich voller Hoffnung ins neue Jahr schauen – mit dem Text unserer Weihnachtskarten:

Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Hoffnung ist nicht dasselbe wie die Freude darüber, dass sich die Dinge gut entwickeln. Sie ist auch nicht die Bereitschaft, in Unternehmen zu investieren, deren Erfolg in naher Zukunft absehbar ist. Hoffnung ist vielmehr die Fähigkeit, für das Gelingen einer Sache zu arbeiten.

Diese Hoffnung alleine ist es, die uns die Kraft gibt zu leben und immer wieder neues zu wagen, selbst unter Bedingungen, die uns hoffnungslos erscheinen. Das Leben ist viel zu kostbar, als dass wir es entwerten dürften, indem wir es leer und hohl, ohne Sinn, ohne Liebe und letztlich ohne Hoffnung verstreichen lassen.

Vaclav Havel

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Kooperation, Ihren Rat, Ihre Hilfe und Begleitung, und für jede Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.  Wir wünschen frohe Weihnachten und sind voller Hoffnung auf ein gesundes und friedensreiches Jahr 2021.

Mit dankbaren lieben Grüßen
Landfermann-Gymnasium Duisburg

Christof Haering, Jürgen Tasch

Aktuelle Informationen 18.12.2020 – 18.00 Uhr:

Bei uns am Landfermann gibt es auch am Montag und am Dienstag, dem 21. und 22.12., selbstverständlich die Notbetreuung, vormittags durch Kolleg*innen, im Übermittagbereich durch unsere Übermittagbetreuung.

Das Kollegium hat am Montagnachmittag eine Dienstbesprechung, verknüpft mit einer Fortbildung mit den Ipads.

Sekretariat und Schulleitung sind an beiden Tagen ganztägig erreichbar.

Die Terminvergabe für die Anmeldetermine für die neuen 5.Klassen in der ersten Februarwoche beginnt nach den Weihnachtsferien am 11.1.2021.

Allen Schüler*innen und ihren Familien wünschen wir schon einmal schöne Weihnachtsferien; vor allem, dass alle gesund bleiben mögen.

Aktuelle Informationen 17.12. 2020 – 8.00 Uhr:

Aufgrund der PO-bezogenen Rahmenbedingungen bitten wir um Verständnis dafür, dass – anders, als ursprünglich geplant und natürlich in Abhängigkeit von der Corona-Lage – an den Tagen 7.1 und 8.1.2021 folgende Klausuren geschrieben werden sollen. Die Textbezüge in den älteren Blogs wurden geändert – bitte, achtet aber auch nach Silvester auf Aktuelles in diesem Info-Blog.

7.1.: EF - L1, F1; Q1 - Ek 1 + 2; Ek bili 1; Q2 - Nachschreiber*innen
8.1.: Q1 - M Gk 1,2,3,4; Q2 - Nachschreiber*innen

Aktuelle Informationen 15.12.2020 – 18.00 Uhr:

Es hat leider einen Corona-Fall in der Klasse 7e gegeben. Alle Eltern und Kinder sind informiert; in Quarantäne müssen in der Regel nur die sog. Kontaktpersonen ersten Grades. Da immer Masken getragen wurden,  müssen insbesondere nicht Kinder, die weiter weg gesessen haben oder Familienangehörige von betroffenen Kindern in Quarantäne.

Aktuelle Informationen 14.12.2020 – 19.00 Uhr:

Wir haben die beschlossenen Maßnahmen von Bund und Land und auch die Äußerungen des Ministerpräsidenten so verstanden, dass möglichst viele Begegnungen vermieden werden sollen, wo immer möglich. Wir haben deshalb fast alle Klausuren in der Oberstufe verschoben und zum Teil sogar abgesagt, um dies zu gewährleisten – und die Klassenarbeiten in allen Stufen abgesagt.

Eine Bitte: In diesem Sinne ist es sicher gut, wenn möglichst wenig Kinder zur Schule kommen, also möglichst viele Kinder auch in den Stufen 5 bis 7 noch nachträglich abgemeldet werden. Aufgaben, Hausaufgaben, Arbeitsblätter gibt es auch in den Stufen 5-7 online. Auf jeden Fall entsteht niemandem ein Nachteil dadurch, dass er/sie zuhause bleibt! Aus Familien, wo dies nicht möglich ist, können aber selbstverständlich die Kinder nach Stundenplan in die Schule geschickt werden; wir arbeiten dort gerne mit ihnen!

Aktuelle Informationen 13.12.2020 – 18.00 Uhr – (Update der Informationen vom 11.12.):

Das Schulministerium hat per Mitteilung über neue Entwicklungen informiert. Kernbotschaften sind:

  • Eine Umstellung auf vollständigen Distanzunterricht in den Stufen 8 bis Q2 ab Montag, den 14.12.,
  • Ein Aussetzen der Präsenzpflicht für die Stufen 1 bis 7 (Wortlaut der Ministerin: Die Schulen bleiben geöffnet, die Schulpflicht besteht weiterhin und der Unterricht findet bis zum 18. Dezember 2020 statt. Für die Klassen 1-7 erfolgt der Unterricht in Präsenz. Dabei wird die Entscheidung über die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht in den Schulen den Eltern freigestellt.) und
  • Eine Verlängerung der Weihnachtsferien um die Tage 7.1. und 8.1.2020 (außer für Klausuren).

Diese Mitteilungen setzen wir wie folgt um:

In den Stufen 5 bis 7 bieten wir Unterricht und Übermittagbetreuung nach Plan an. Unterricht und Übermittagbetreuung findet für alle Kinder nach Rückmeldung der Eltern statt, die wir über den Schulmanager abfragen. Die Abfrageemail haben wir an alle Emailkonten des Schulmanagers online – für die Eltern – und an alle Schüleremailkonten der Stufen 5 bis 7  – auf ISERV – geschickt. Nur Eltern, die nicht über ein Emailkonto beim Schulmanager verfügen, mögen bitte eine Email an die bekannte Adresse der Schulleitung schreiben.

In den Stufen 8 bis Q2 gibt es Distanzunterricht nach unseren bekannten Grundsätzen, ergänzt um Online-Unterricht in den Stufen Q1 und Q2:  

Regelkreis digitalen Lernens:

  1. Es gibt ein digitales InputLernvideos, eigene Videos, geeignete Materialien.
  2. Im Einzelnen soll erreicht werden, dass es Wochenaufgaben statt Tagesaufgaben gibt.
  3. Es sollen wenige Aufgaben, für alle leistbar, sein. Alle Schüler*innen sollen die Aufgaben bearbeiten und daran auch erinnert werden. Es soll Differenzierungen für sehr gute und für schwache Schüler*innen geben.
  4. Schüler*innen, die sich nicht rückmelden, werden durch die Klassenleitung angerufen und ggf.  mit Geräten ausgestattet. Falls es Probleme mit Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, … Wir suchen Lösungen im Rahmen der geltenden Hygieneregelungen, wenn möglich auch einen Arbeitsplatz in der Schule
  5. Schüler*innen, die sich nicht rückmelden, keine Aufgaben bearbeiten und nicht erreichbar sind, werden der Klassen- und Stufenleitung zurückgemeldet. Wir müssen dafür sorgen, dass wir niemanden verlieren.
  6. Der Zeitaufwand für alle Fächer zusammen beträgt je Schüler*in maximal 4 Zeitstunden täglich; am Wochenende soll nicht gearbeitet werden.
  7. Das Stellen von Aufgaben und die Bearbeitung durch die Schüler*innen erfolgt nur noch über das Aufgaben-Modul in ISERV.
  8. In allen Fächern gibt es ein Forum, um Fragen – für alle sichtbar – zu beantworten.
  9. Es muss nichts ausgedruckt werden.
  10. Es gibt in jedem Fach eine individuelle Rückmeldung an jede/n S*S.
  11. Es gibt eine für alle Schüler*innen verbindliche Kommunikationsphase im Chat oder Zoom durch die Klassenleitung – und nur freiwillige Chat-Angebote durch die Fachlehrer*innen in den Fächern zu den normalen Fach-Unterrichtszeiten, um Fragen zu beantworten.
  12. Benutzen sie die im Jahrgangsstufenteam zu Beginn des Schuljahrs vereinbarten Leistungsbewertungskriterien für das Distanzlernen; ggf. vereinbaren Sie sich jetzt
  • In der Qualifikationsphase Q1 und Q2 bieten alle Fachlehrer*innen in Grundkursen zusätzlich zu den Aufgaben während des nach dem letzten Stundenplan angesetzten Unterrichtes 1 Unterrichtsstunde, in Leistungskursen mehr als 1 Unterrichtsstunde per ISERV- Videolink, ggf. auch per ZOOM pro Woche, um Fragen und Probleme zu besprechen oder “Online-Unterricht” zu machen. Schüler*innen sind verpflichtet, daran teilzunehmen. Sollte Technik fehlen, werden wir für Möglichkeiten sorgen – die Schüler*innen mögen sich bei der Schulleitung melden.

Klausuren, Klassenarbeiten, Leistungsbewertung (Update 15.12./17.12.):

  • Sek.I: Die Klassenarbeiten fallen alle ersatzlos aus.
  • Sek.II: Klausuren werden im Wesentlichen in den Januar verschoben (Ausnahme: Q2 Klausuren). Sollte es nicht möglich sein, Klausuren zu schreiben, werden wir zur gegebenen Zeit entscheiden, was zu tun ist.
  • Zwischen dem  14.12. und dem 06.01.2021 gibt es, auch im Distanzunterricht, keinerlei Prüfungen oder Klausuren. Am 7.1. und 8.1.2021 müssen Klausuren geschrieben werden.
  • Allerdings sind die Inhalte des Distanzunterrichts relevant für die Leistungsbewertung danach; Schüler, die krank gemeldet sind, müssen nicht arbeiten, da sie ja krank sind.

Soweit die aktuelle Situation. Wir informieren natürlich erneut, wenn es noch ergänzende Informationen gibt.

Vorsicht bei den Weihnachtseinkäufen und bleibt und bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße von der Schulleitung

Christof Haering, Jürgen Tasch

 

Aktuelle Informationen 8.12.2020 – 18.00 Uhr:

Der Tag fing gut an: Die Nikoläus*innen sind heute sogar wiedergekommen, um noch weitere zu verteilen, vielen Dank der Q2!

Außerdem hat der Eilausschuss der Schulkonferenz heute getagt und Kriterien für das Ausleihen der Ipads beschlossen. Wir hoffen, dass die Ipads bald geliefert werden – und dann auch noch schnell weitergegeben werden können.

Leider hat es heute – nach einiger Zeit der Ruhe – erneut 2 Coronafälle  gegeben, einen in der Klasse 6a und einen in der Stufe EF (aus einer Familie). Alle Eltern und Kinder sind informiert; in Quarantäne müssen in der Regel nur die sog. Kontaktpersonen ersten Grades, also, da immer Masken getragen wurden,  insbesondere nicht Kinder, die weiter weg gesessen haben oder Familienangehörige von Kindern in Quarantäne.

 Hier noch einmal Hinweise bzw. Links  aus aktuellem Anlass:

Aktuelle Informationen 7.12.2020 – 16.00 Uhr:

Der Nikolaus war da – und hat Glück gebracht – Danke an die Q2!

Aktuelle Informationen 6.12.2020 – 18.00 Uhr:

Jetzt kann man auch Termine für Samstag den 12.12., unseren eigentlichen Tag der offenen Tür,  machen. Wenn Sie uns online mit Bild und Ton kennenlernen wollen, dann melden Sie sich bitte hier an: https://www.terminland.de/landfermann-gym/?m=32246

Wenn Sie “nur” telefonieren möchten, dann rufen Sie am Samstag, dem 12.12. ab 9.00 Uhr unter 363540 an. Dann sagt Ihnen unsere Frau Raab, zu welchen Zeiten am 12.12. Ihre Ansprechpartner*innen mit Ihnen telefonieren können. Wir freuen uns auf das Kennenlernen und viele Gespräche!!

Unser digitaler Tag der offenen Tür ist mit Videos aus Unterricht und Projekten hier online ….

Das eigentliche Nikolaus -Geschenk: Die weiter bestehende Hoffnung: Es werden weiter weniger Quarantäne- oder Corona-Alarme an unserer Schule – hoffen wir, dass es immer besser wird, wenn wir uns weiter alle an alle Regeln halten!

Aktuelle Informationen 3.12.2020 – 18.00 Uhr:

Unser digitaler Tag der offenen Tür ist mit Videos aus Unterricht und Projekten upgedatet worden – viel Freude damit!

Zwei Ergänzungen zum Hygienekonzept:

1. Schüler*innen dürfen auf dem Schulhof die Masken nur abnehmen, um zu essen oder zu trinken. Auf der Straße im Umkreis von 150 m um die Schulgebäude besteht Maskenpflicht; zum Essen und Trinken sind die Schulhöfe da.

2. Die Übergangstreppe LfG II – LfG I wird in Zeiten ohne Pause auf dem LfG I Hof jetzt in beiden Seiten genutzt werden können, aber bitte immer nur als Einbahnstraße. Vorrang haben dabei immer die heraufgehenden Personen; die anderen warten oben mit Abstand.

Eine ganz vorsichtige Hoffnung, die sich diese Woche bis jetzt bestätigt hat: Es werden weiter weniger Quarantäne- oder Corona-Alarme an unserer Schule – hoffen wir, dass es immer besser wird, wenn wir uns weiter alle an alle Regeln halten!

Aktuelle Informationen 29.11.2020 – 11.00 Uhr:

Unser digitaler Tag der offenen Tür mit ganz vielen Informationen – und unser Schulfilm sind jetzt online!

Eine ganz vorsichtige Hoffnung: Es werden weniger Quarantäne- oder Corona-Alarme an unserer Schule – hoffen wir, dass es immer besser wird, wenn wir uns weiter alle an alle Regeln halten!

Aktuelle Informationen 26.11.2020 – 19.00 Uhr:

Wir haben einige Informationen zu Pausenregelungen, Aufenthaltsräumen und Koop-Kursen der Oberstufe per ISERV versandt, damit Sie besser planen können.
Es ist möglich, dass es morgen weitere Einschränkungen, Änderungen o.ä. in Folgen von Entscheidungen des Krisenstabs gibt, wir wollen aber vorab informieren und bitten und werben insoweit um Verständnis.
Hier die Kurzinformationen:
 
Um eine Anpassung an Kooperationskurse zu ermöglichen, mussten wir die Stufen 9 und Q1 im bisherigen Pausenkonzept vertauschen und an zwei Stellen Pausenhofänderungen herbeiführen, hier das neue Konzept.
 
2. Kooperationskurse in der Q1 und Q2
Wir haben nach dem neu versetzten Unterrichtsanfang Folgendes mit den KOOP-Schulen vereinbart:
 
Ab 30.11. beginnen die KOOP-Leistungskurse am Mittag alle erst um 14.25 Uhr (statt 14.15 Uhr), damit “unsere” Schüler*innen das schaffen können – es gibt also um eine Verschiebung um 10 Minuten.
Ab 30.11.2020 wollen wir zudem unsere KOOP-Leistungskurse am Montag- und am Freitagmorgen bis zu den Weihnachtsferien morgens um 8.00 Uhr statt 7.45 Uhr beginnen lassen. Die Schüler*innen der anderen Schulen werden über die KOOP-Schulen freundlich um die weitgehend vollständige Anwesenheit in unseren Kursen gebeten.
 
3. Aufenthaltsräume Oberstufe
Neben der Option, sich zu bestimmten Zeiten während des Essens und Trinkens in der Mensa aufzuhalten, haben wir in Abfragen und Stundenplanrecherchen die Zeitslots mit den meisten Schüler*innen ohne Unterricht ermittelt. Dies sind:
Stufe EF: MO 3/4  R204
Stufe Q1: MI 3/4 F258 und F266, FR 3/4 F 368
Stufe Q2: Mi 3/4 F156
Eine Nutzung dieser Räume ist möglich, wenn jede*r sich an die per Email versandten Regeln hält – was wir und alle, die in dieser Zeit Freistunden haben, uns sehr wünschen.
 
Danke für alle Disziplin, Einsicht, Freundlichkeit, Behutsamkeit und das Halten an die gesetzten Regeln – und die schöne Begegnung und das gemeinsame Arbeiten (zu selten gesagt…).
 
Liebe Grüße
Eure Schulleitung
 

Aktuelle Informationen 23.11.2020 – 14.00 Uhr:

Da die Weihnachtsferien in NRW dieses Jahr zwei Tage früher starten , wird es für Schüler*innen von der 1. bis zur 6. Klasse am 21. und 22. Dezember eine Notbetreuung geben. An den zwei Tagen werden wir am Landfermann eine Notbetreuung anbieten für Kinder, deren Eltern das zuvor beantragt haben; das Antragsformular ist hier verlinkt. Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den beiden Tagen. Auch die Übermittagbetreuung wird stattfinden.
Ob und inwieweit an den beiden Tagen Klausuren und Klassenarbeiten geschrieben werden müssen, prüfen wir zur Zeit noch.

Update 22.11.2020 – 22.00 Uhr:

Daniel Hagen hat bei der Endrunde des Certamen Carolinum den Preis des Generalkonsulats der Hellenischen Republik in Düsseldorf gewonnen ! Wir gratulieren herzlichst und sind sehr beeindruckt. Toll, Daniel. Hier mehr darüber.

Aktuelle Informationen 22.11.2020 – 14.00 Uhr:

Einen guten Start in die Woche wünschen wir – verbunden vor allem  mit dem zentralen Wunsch nach Gesundheit – und der großen Bitte zum Einhalten aller Hygieneregeln, insbesondere dem Einhalten des Abstands, vor allem in den Pausen, und dem konsequenten Tragen von Masken.

Die Stadt Duisburg hat ab Montag, den 23.11. eine Allgemeinverfügung erlassen, nach der von allen Personen der Schulgemeinschaft und Begleitpersonen resp. Angehörigen immer eine Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) in einem Radius von 150 m um die besuchte Schule zu tragen ist. Bitte bedenkt, bedenken Sie, dass Verfehlungen dagegen als Ordnungswirdigkeit bußgeldpflichtig sind.

Ansonsten erwarten wir morgen die Beschlüsse des Treffens der Kanzlerin mit den Ministerprsident*innen … und vor allem erstellen wir in dieser Woche unsere digitale Seite zum Tag der Offenen Tür!

Hier noch einmal Hinweise bzw. Links  aus aktuellem Anlass:

Aktuelle Informationen 21.11.2020 – 14.00 Uhr:

Es hat leider einen Corona-Fall in der Klasse 5e gegeben. Alle Eltern und Kinder sind informiert; in Quarantäne müssen in der Regel nur die sog. Kontaktpersonen ersten Grades, also, da immer Masken getragen wurden,  insbesondere nicht Kinder, die weiter weg gesessen haben oder Familienangehörige von Kindern in Quarantäne. Es kann aber sein, dass die Verfügung des Gesundheitsamtes erst am Montag kommt.

Alle Details darüberhinaus entnehmen Sie bitte der unten verlinkten Information des Gesundheitsamtes.  Hier noch einmal Hinweise bzw. Links  aus aktuellem Anlass:

Die Stadt Duisburg wird ab Montag, den 23.11. eine Allgemeinverfügung erlassen, nach der von allen Personen der Schulgemeinschaft und Begleitpersonen resp. Angehörigen immer eine Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) in einem Radius von 150 m um die besuchte Schule zu tragen ist.

Aktuell haben wir  einen neuen Covid-Patienten in der Stufe 8.  Alle Schüler*innen und Familien sind informiert und erhalten die Schreiben des Gesundheitsamtes im Laufe des Nachmittags.

Aktuelle Informationen 18.11.2020 – 17.00 Uhr:

Wegen des digitalen bzw. telefonischen Elternsprechtags entfällt am morgigen Donnerstag, dem 19.11., der Unterricht nach der 6.Stunde um 13.50 Uhr. Gegebenenfalls werden Aufgaben für den Nachmittagsunterricht in ISERV eingestellt werden.
Die Übermittagbetreuung findet aber statt. Für die Kurzfristigkeit der Absage bitten wir um Entschuldigung und Verständnis.

Es gibt 2 neue positive Corona-Fälle in den Stufen Q1 und 6; die betreffenden Schüler*innen und Familien sind informiert. Da es immer wieder Fragen zur Vorgehensweise gibt, weisen wir auf ein Schreiben des Gesundheitsamtes hin, in dem dies für die betroffenen Kinder und ihre Klassen erläutert wird.

Aktuelle Informationen 17.11.2020 – 17.00 Uhr:

Nicht vergessen: Ab morgen, den 18.11. sind alle unsere Schulzeiten 25 Minuten verschoben – wir beginnen also um 8.25 Uhr … und enden um 16.25 Uhr! Die einzelnen Endzeiten sind dem beigefügten Dokument zu entnehmen.

Morgen wird bei uns den ganzen Tag der Schulfilm für den digitalen Tag der Offenen Tür gedreht. Es ist zwar viel überlegt und geplant worden, aber es bleibt auch viel Spontanes. Danke schon jetzt an Frau Heinrich für ganz viel ORGA – und Fiza und Beke, die morgen  moderieren … – wir sind gespannt auf das Ergebnis!!

Solltet ihr morgen eine Kamera sehen … bitte zeigt Euch wie ihr seid: Also von der besten Seite! Schüler*innen, die nicht im Film gezeigt werden wollen, bitten wir freundlich, nicht in die Kamera zu gucken oder zu winken, sondern sich vorsichtig zurückzuhalten.

Aktuelle Informationen 16.11.2020 – 15.00 Uhr:

Leider hat die Stadt Duisburg soeben erst mitgeteilt, dass die geplante Verschiebung der Anfangszeiten nunmehr schon ab übermorgen, Mittwoch, den 18.11.2020, umgesetzt werden muss.

Alle Stunden werden um 25 Minuten nach hinten verschoben; Beginn der 1.Stunde ist um 8.25 Uhr, die 9.Stunde endet um 16.25 Uhr. Die einzelnen Endzeiten sind dem beigefügten Dokument zu entnehmen.

Auch die Übermittagbetreuung läuft jetzt bis 16.25 Uhr; selbstverständlich können Sie aber dem ÜMI-Team mitteilen, dass Ihr Kind ggf. eher nach Hause kann.

Auch der herkunftssprachliche Unterricht HSU inTürkisch und Zazaisch muss im Sinne dieses Plans verschoben werden.

Sinn macht diese Anweisung nur, wenn die Kinder tatsächlich erst später in der Schule eintreffen, um die Busse zu entlasten, und, um nicht an der Schule eine Ansammlung von Schüler*innen zu bewirken.
Daher bitten wir Sie freundlich und eindringlich, Ihre Kinder ab Mittwoch erst später zur Schule schicken, sodass sie auch erst kurz vor 8.25 Uhr hier eintreffen, auch, wenn dies für viele Familien kurzfristig schwierig ist.

Die Anfangszeiten der KOOP-Kurse bleiben, wie sie jetzt sind; dazu erfolgt aber noch eine gesonderte Information, an welchem Eingang sich die Kurse am Freitag zu treffen haben. Im Nachmittagsbereich der KOOP-Kurse ändert sich erst einmal nichts.

Aktuelle Informationen 15.11.2020 – 21.00 Uhr:

Die Stadt Duisburg plant eine Entzerrung der Schulzeiten. Dies würde für unsere Schule bedeuten, dass ALLE Zeiten um 25 Minuten nach hinten verschoben werden; also Beginn der 1.Stunde um 8.25 Uhr, Ende der 9.Stunde um 16.25 Uhr usw.. Lediglich der KOOP-Unterricht muss gesondert in den Blick genommen werden – vermutlich bleibt er wie er ist. Die Entscheidung darüber – auch ob oder ob nicht – fällt vermutlich Montag oder Dienstag – und wird hoffentlich genügend Vorlauf lassen: für uns in der Verwaltung und vor allem für alle Familien, die Versorgung planen müssen. Wir setzen uns dafür ein.

Unser diesjähriger Tag der Offenen Tür findet ausschließlich digital statt. Dazu werden Filme gedreht, Podcasts erstellt und und und – vielen Dank für all die tollen Ideen, das Engagement von Lehrer*innen und Klassen und Gruppen – wir können uns bestimmt auch darauf freuen, das alles zu betrachten. Am kommenden Mittwoch, dem 18.11. wird der Schulfilm gedreht; Dank an alle, die daran mitwirken und ihn vorbereiten. 

Es gibt 2 neue positive Corona-Fälle; in der kommenden Woche wird eine Klasse 8 komplett in den Distanzunterricht gehen; die betreffenden Schüler*innen und Familien sind informiert. Da es immer wieder Fragen zur Vorgehensweise gibt, weisen wir auf ein Schreiben des Gesundheitsamtes hin, in dem dies für die betroffenen Kinder und ihre Klassen erläutert wird.

Nach wie vor wünschen wir uns mit gutem Schutz und viel Disziplin die Aufrechterhaltung des Unterrichts; gerade an Begegnung fehlt es ja sonst. Wir wissen aber nicht, ob und wie lange das noch gutgeht. Wir arbeiten daher intensiv weiter; alle Inhalte und Aufgaben sind aktuell auf ISERV, Lernpfade wollen wir zukünftig noch besser gestaltbar machen, und wir wollen niemanden verlieren – wir stellen Geräte zur Verfügung, wir wollen helfen, das Arbeiten zuhause möglich zu machen, wir werden im Lockdown – wenn möglich – wieder nach Arbeitsmöglichkeiten suchen – und wir rufen auch an, wenn wir keine Rückmeldungen bekommen.

Alle weiteren Hinweise, Fragen etc. wollen wir mit den Eltern beim „Townhall-Meeting“ am 25.11. besprechen.

Wir haben Verständnis, wenn bei Euch und Ihnen auch der psychische Druck steigt; es ist wirklich nicht leicht. Alles Gute für Euch, Sie und Ihre Familien, vor allem für die Gesundheit. Liebe Grüße und eine gute Woche Schulleitung – Christof Haering, Jürgen Tasch

Aktuelle Informationen 12.11.2020 – 19.00 Uhr:

Man könnte ja sagen, Landfermann zieht Dir die Schuhe aus … so war es am 11.11. – einen Tag später – heute – lag dort der “painted rock” mit Friedenswünschen. Wir lassen uns überraschen, was noch kommt – und freuen uns über das Lächeln beim Wahrnehmen im Vorübergehen.

 

Aktuelle Informationen 11.11.2020 – 19.00 Uhr:

Die Weihnachtsferien sind um 2 Tage verlängert! Sie beginnen jetzt bereits am Montag, dem 21.12.2020. Das für den 22.12. geplante Quartalsende der Q2 wird sicher noch verändert.

Unsere IRU-Lehrerin Frau Lamya Kaddor hat Frau Pinar Atalay in den Tagesthemen am 10.11. ein wirklich bemerkenswertes Interview gegeben, das wir  zum Anschauen sehr empfehlen.

Die Stadt Duisburg hat eine Information verschickt, die ihr Vorgehen rund um Corona und Quarantäne beschreibt und einige Fragen, insbesondere, welche Schüler*innen und wie lange in Quarantäne gehen müssen und wer dies veranlasst, beantwortet.

Aktuell wird eine verpflichtende Veränderung der Schulanfangszeiten an den Schulen diskutiert. Damit alles auch für Sie in den Familien gut planbar bleibt und die Vorgaben, dass jede weiterführende Schule in Mitte-Nord eine eigene Anfangszeit hat, dennoch erfüllt werden, würden wir eine konstante Verschiebung der Anfangs- und Endzeit für alle Schüler*innen und Stufen auf 8.25 Uhr bis 16.25 Uhr – mit entsprechend verschobenen Stundenübergängen, Pausen, ÜMI-Zeiten etc. – planen; so haben wir es mit Nachbarschulen besprochen. Noch ist aber nichts entschieden – wir geben natürlich umgehend Bescheid, wenn der Schulträger bzw. die DVG uns Bescheid gibt.

Aktuelle Informationen 9.11.2020 – 9.00 Uhr:

Wie bereits vor Tagen angekündigt, findet der ursprünglich geplante Pädagogische Tag am morgigen Dienstag nicht statt. Morgen ist Unterricht nach Plan.

Der heutige 9.November ist für die deutsche Geschichte ein besonderer Tag. Der 9. November gilt als “Schicksalstag” in der deutschen Geschichte. Er markiert den Beginn der ersten deutschen Republik, den Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung und den Fall der Berliner Mauer. Jedes Jahr fallen an diesem Tag Feier- und Gedenkstunde zusammen; in diesem Jahr ist das anders. Daher möchten wir hier auf weiterführende Links verweisen.

Aktuelle Informationen 8.11.2020 – 19.00 Uhr:

Der 9.November ist für die deutsche Geschichte ein besonderer Tag. Der 9. November gilt als “Schicksalstag” in der deutschen Geschichte. Er markiert den Beginn der ersten deutschen Republik, den Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung und den Fall der Berliner Mauer. Jedes Jahr fallen an diesem Tag Feier- und Gedenkstunde zusammen; in diesem Jahr ist das anders. Daher möchten wir hier auf weiterführende Links verweisen.

Freuen tun wir uns über unsere Podcast-AG POLADU:  Nachdem die für März geplante Preisverleihung des Bürgermedienpreises 2020 der Landesanstalt für Medien NRW coronabedingt ausfallen musste, wurde die Preisverleihung am Donnerstagabend, den 05.11.2020 auf NRWision verliehen.  PoLaDu gewann den landesweiten Preis in der Kategorie „Audio-Publikumspreis“ mit 391 von 4730 Stimmen und setzte sich somit gegen 130 andere Projekte durchDie ganze Schulgemeinschaft freut sich und gratuliert !!

Und dann lädt die Schulpflegschaft zum “Virtuellen Townhall-Meeting” am 25.11.2020 ein:

Liebe Eltern am Landfermann-Gymnasium,
in Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, im Gespräch zu bleiben. Die Schulleitung hat sich deshalb bereiterklärt, in einem “virtuellen Townhall-Meeting” Fragen zur aktuellen Entwicklung zu beantworten und zu diskutieren. Als Vorstand der Schulpflegschaft laden wir dazu alle interessierten Eltern ein zur Videokonferenz am Mittwoch, 25.11.2020 von 16:00 bis 17:00 Uhr.

Bitte melden Sie sich vorher per Antwort auf die (gesondert versandte) E-Mail an, damit wir die Teilnehmerzahl planen können. Wir senden Ihnen dann am Vortag der Veranstaltung einen Link zu, über den Sie sich einwählen können.
Herzliche Grüße und gute Gesundheit,
Alexander Kranki

Übrigens: Auch für die Schule freuen sich die Autoren dieses Blogs, dass die amerikanische Präsidentschaftswahl von Joe Biden gewonnen wurde, der sich für Versöhnen, Ausgleichen und für Frieden und Umwelt einsetzen will.

Und zum Abschluss die wirklich dringende Bitte, sich an alle Hygiene-Vorgaben zu halten, um gesund zu bleiben – für sich und für unsere Familien und Freunde. In diesem Sinne wünschen wir eine gute Woche.

Aktuelle Informationen 5.11.2020 – 16.00 Uhr:

Eine Schülerin der Stufe 7 wurde positiv auf den Corona-Virus getestet. Schüler*innen in der unmittelbaren Umgebung im Unterricht oder in Pausen erhalten eine Quarantäne-Verfügung des Gesundheitsamtes. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, war es nach Einschätzung des Gesundheitsamtes nicht nötig, sog. freiwillige Testungen anzubieten. Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen sind informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt war wiederum wirklich gut – vielen Dank dafür.

Sollten Sie/ solltest Du entsprechende Symptome haben oder/und aus einem besonders betroffenen Gebiet kommen oder/und Kontakt zu einem bereits Infizierten gehabt haben, so verhalten Sie sich gemäß diesem Ablaufplan. Wenden Sie sich ggf. umgehend telefonisch an Ihren Hausarzt oder die Arztrufzentrale unter 116117.  Benachrichtigen Sie dann bitte auch die Schulleitung; geben Sie dem Gesundheitsamt und uns insbesondere ein positives Testergebnis sofort weiter.

Aktuelle Informationen 4.11.2020 – 19.00 Uhr:

Das Update des Hygiene-Konzepts des Landfermann-Gymnasiums, Stand: 2.11.2020,  ist online.

Es gibt zunehmend mehr einzelne Schüler*innen in Quarantäne – und auch einzelne positiv getestete Schüler*innen. Ab dieser Woche sind in allen Fächern und Kursen die Lerninhalte und Leistungsanforderungen gemäß den Vereinbarungen der Jahrgangsstufenteams der Lehrer*innen vollständig online; außerdem sind alle Hausaufgaben und die Arbeitsblätter, Apps, Links zu Lernvideos etc. – so angegeben – immer verfügbar. Dazu dienen auf ISERV die Aufgabenmodule und das Forum sowie die angelegten Gruppenordner. Wir stellen so sicher, dass auch Schüler*innen zuhause dem Unterrichtsverlauf verlässlich folgen können.

Aktuelle Informationen 31.10.2020 – 19.00 Uhr (Update vom 28.10.):

Zwei Aktualisierungen: Auch der Pädagogische Tag am 10.11. fällt aus – und: Nach der neuen Corona-Schutzverordnung vom 30.10.2020 ist der Essensverzehr in der Mensa weiterhin zu den bisherigen Bedingungen möglich.

Nach den aktuellen Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung und angesichts der immer weiter steigenden Infizierten-Zahlen bitten wir um Verständnis, wenn wir alle zusätzlichen Begegnungen der nächsten Wochen absagen. Wir wollen solche Veranstaltungen nicht verantworten, um alle Beteiligten zu schützen.

  • Aktualisiert: Der geplante Pädagogische Tag am Dienstag, dem 10.11. fällt aus. Stattdessen ist normaler Unterricht; am Nachmittag findet eine Online-Dienstbesprechung statt.
  • Der Elternsprechtag am Donnerstag, dem 19.11. wird nach Voranmeldung telefonisch oder als Videokonferenz zwischen Fachlehrer*in und Eltern stattfinden. Über Details informieren wir in den nächsten Tagen.
  • Auch der für Samstag, den 12.12. geplante Tag der Offenen Tür für alle interessierten Kinder von Grundschulen und ihre Eltern wird in diesem Jahr nicht real sondern digital stattfinden. Wir planen Videos, Bilder, Präsentationen, Texte und eventuell ein digitales Format für eine Online-Veranstaltung, um unsere Schule, ihre Konzepte, Räume und Angebote –  und Lehrer*innen und Schulleitung unserer Schule kennenzulernen. Wir richten dazu unter “Warum Landfermann” eine spezielle Seite ein; es dauert aber noch ein paar Tage …

Folgende Abendveranstaltungen müssen leider ausfallen:

  • Der geplante Elternabend der Klasse 5e am 29.10.zum Thema Datensicherheit und Social Media,
  • der geplante Elternabend zum Islamischen Religionsunterricht mit Frau Kaddor am 4.11. und
  • die geplante Mitgliederversammlung des Landfermann-Bundes am 18.11.

Aktuelle Informationen 26.10.2020 – 19.00 Uhr (Update vom 22.10.):

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern,

Die Inzidenzzahl in Duisburg steigt immer weiter an. An unserer Schule sind wir schon seit den Sommerferien freiwillig den Weg höherer Selbstverpflichtung gegangen – das hat sich nun als richtiger Weg bestätigt – und wir alle werden noch mehr aufpassen müssen, gerade, um die Schwächeren zu schützen. Lassen Sie uns, lasst uns alle sehr konsequent sein!

Ab Dienstag, dem 27.10.2020 gelten die Regeln, die das Schulministerium und der Krisenstab der Stadt Duisburg beschlossen haben, hier in Kurzform – wir haben die Regeln am Montag noch einmal für uns am Landfermann aktualisiert:

  • Auf dem ganzen Schulgelände, in allen Gängen, Klassen, Räumen und in jedem Unterricht besteht immer Maskenpflicht für alle. Es gibt keine Ausnahmen.
  • Die Maskenpflicht umfasst sinnvoller Weise auch das gesamte schulische Umfeld, insbesondere Bürgersteige und Straßen, die Fußgängerzonen der Stadt Duisburg und natürlich alle Geschäfte und den öffentlichen Nahverkehr.
  • Die „Einbahnstraßen“ schulintern – Treppen, Gänge, Ein- und Ausgänge sind von allen unbedingt einzuhalten. In den Gängen, wo man sich begegnet, muss eisern rechts gegangen werden.
  • Alle 20 Minuten wird für 5 Minuten quer gelüftet; außerdem wird in allen Pausenübergängen für je 5 Minuten quer gelüftet. Das Tragen von warmer Kleidung wird empfohlen; Anoraks und Schals im Unterricht sind erlaubt.
  • Die Pausen sind weiter geteilt, um – nur mit Abstand – essen und trinken zu können; alle Schüler*innen, auch die der Oberstufe, halten sich in den vorgesehenen Bereichen auf; nicht mehr auf der Straße.
  • Leider ist der Schulhof LfG II bis Ende dieser Woche wohl noch eine Baustelle. Wir verlagern die beiden Pausenbereiche dort bis zur Fertigstellung auf den Schinkelplatz. Die Einfahrt ist der Bereich 4; der Hof der Bereich 5. Die Einbahnstraßenregelung bleibt aber wie sie war.
  • Sportunterricht ist weiter nur draußen möglich. In den Sporthallen darf kein Sportunterricht stattfinden.
  • Bitte, beachtet, beachten Sie, die hier verlinkte Erkältungs-Regelung – wiederum in Kurzform:  Bei einfachen Schnupfensymptomen bleibt Ihr Kind 24 Stunden zuhause, um zu prüfen, ob es einzelne der folgenden Symptome entwickelt: Husten, Halsschmerzen, Fieber, Schwächegefühl – damit geht niemand mehr zur Schule, sondern bitte nur noch zum Arzt. Nur, wenn es beim leichten Schnupfen bleibt, kann man die Schule wieder besuchen. Insbesondere in den ersten Schultagen seinen Sie bitte ganz besonders vorsichtig und zurückhaltend – lassen Sie Ihr Kind lieber zuhause.
  • Wir wollen uns auf möglichen Distanzunterricht gemeinsam vorbereiten.  Als Kollegium werden wir daran arbeiten, so schnell wie möglich alle Lehrplaninhalte, Aufgaben, Lernvideos, Apps,  Arbeitsblätter online zugänglich zu machen, sofern nicht bereits geschehen. Der Halbjahreslehrplan wird bis zum 2.11. in allen Klassen und Fächern verfügbar sein; ebenso können alle Hausaufgaben auf ISERV in den Aufgabenmodulen nachvollzogen werden.

Links:
Schulmail des Ministeriums zum Schulstart am 26.10.2020
Beschlüsse des Krisenstabs der Stadt Duisburg vom 21.10.2020
Ablaufplan: Was ist zu tun, wenn mein Kind erkältet ist?

Aktuelle Informationen 17.10.2020 – 18.00 Uhr:

Eine Schülerin der Stufe 8 wurde positiv auf den Corona-Virus getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, war es hier nach Abwägung und Einschätzung des Gesundheitsamtes aktuell nicht mehr nötig, sog. freiwillige Testungen anzubieten. Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen sind informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt war wiederum wirklich gut – vielen Dank dafür.

Sollten Sie/ solltest Du entsprechende Symptome haben oder/und aus einem besonders betroffenen Gebiet kommen oder/und Kontakt zu einem bereits Infizierten gehabt haben, wenden Sie sich zuerst umgehend telefonisch an Ihren Hausarzt oder die Arztrufzentrale unter 116117.  Benachrichtigen Sie dann bitte auch die Schulleitung; geben Sie dem Gesundheitsamt und uns insbesondere ein positives Testergebnis sofort weiter.

Aktuelle Informationen 10.10.2020 – 20.00 Uhr (Update 14.10.20):

Ein Schüler der Stufe 5 wurde positiv auf den Corona-Virus getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, war es hier nach Einschätzung des Gesundheitsamtes nötig, sog. freiwillige Testungen anzubieten.Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen sind informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt war wiederum wirklich gut – vielen Dank dafür.

Bereits am vergangenen Samstag wurde ein Schüler der Stufe 9 unserer Schule positiv getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, konnten die Folgen begrenzt werden. In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt wurden enge Kontakte ermittelt; diese Schüler*innen kommen in Quarantäne; einige andere können sich freiwillig testen lassen. Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen sind informiert.
Die Selbstdisziplin beim Maskentragen hat dies bewirkt – und uns allen wiederum geholfen.

Wir müssen aber in diesen Tagen steigender Zahlen bitte sehr vorsichtig sein.

Aktuelle Informationen 9.10.2020 – 13.00 Uhr:

Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft schöne und erholsame Herbstferien. Bleibt, bleiben Sie vor allem gesund!

Beschlüsse der Schulkonferenz des Landfermann-Gymnasiums vom 8.10.2020:
Die Schulkonferenz ist laut Schulgesetz das höchste Entscheidungsgremium einer Schule und ist zu gleichen Teilen mit stimmberechtigten Vertreter*innen der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft besetzt (die Schulleitung hat nur beratende Funktion).

Maskenschutz
Die Schulkonferenz hat sich nach eingehender Beratung für die Übernahme des Eilausschuss-Beschlusses vom 31.8.2020 ausgesprochen. Dieser Beschluss gilt als Zusatz zur Schulordnung und umfasst eine Möglichkeit der Anpassung durch den Eilausschuss der Schulkonferenz bei veränderter gesundheitlicher Gesamtlage.

Die Landesregierung hat am 27.8. abends die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht –  ab 1.9.2020 – bekannt gegeben; alle anderen Maskenvorgaben bleiben erhalten. In der Mail “Informationen zum Schulbetrieb ab 1.9.2020” die aktuell im Wesentlichen weiter gilt, heißt es unter 1., Abs. 2: Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.

Wir sehen uns am Landfermann in der Verpflichtung, Leib und Leben vor allem Schwächerer nachhaltig zu schützen; wir wollen als angstfreie Schule auch für die Angstfreiheit aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, insbesondere in den Familien, sorgen – und wir wollen möglichst viel Normalität erreichen. Alle diese Sätze werden, auch im Sinne unserer Verfassung, die Prinzipien unseres Handelns sein.

Über die große Einmütigkeit, ja Einstimmigkeit, sind wir sehr glücklich. Letztlich ist sie auch die Basis dafür, dass wir selbst bei Krankenfällen die Gesundheit aller Mitglieder der Schulgemeinschaft
Die Schulkonferenz hat daher am 8.10.2020 beschlossen:

  1. Alle Schüler*innen und Lehrer*innen der Schule wurden bereits am 1.9.2020 befragt, ob sie selber oder die in ihrem Haushalt lebenden Angehörigen zur sog. Risikogruppe gehören.
    In jeder Unterrichtsgruppe der Sekundarstufe I, in der Personen sind, die im Sinne von 1. den Mund-Nasen-Schutz als Absicherung brauchen, gilt weiter die Maskenschutz-Verpflichtung auch im Unterricht. In allen anderen Gruppen kann die Maske abgelegt werden, wenn die Schüler*innen an ihrem Platz im Klassenraum sitzen.In der Sekundarstufe II ist die Regelung jeweils auf eine ganze Stufe zu beziehen.

  2. Kinder auf dem Schulhof sollen dort keine Masken tragen, wenn genügend Abstand ist. Sie müssen also genügend Fläche/Abstand haben. Ergänzung: Zur Sicherstellung der Abstandsoptionen werden die Pausenhöfe erweitert und gem. Hygiene-Konzept in Jahrgangs-Bereiche eingeteilt. Außerdem wurden die Pausen geteilt.

  3. Die Schulordnung wird um die Punkte 2 – 4 dieses Beschlussrasters ergänzt.

  4. Die Regelung wird auf der nächsten Schulkonferenz erneut Tagesordnungspunkt – und bis dahin am 15.11., 15.12. und 15.1. bzw. um diese Termine herum sowie ggf. weiteren 15. der Monate durch den Eilausschuss überprüft, wenn es veränderte Lagen gibt.

Fahrten im Schuljahr 2020-2021 und Fahrtenkonzept
Die Fahrten im Schuljahr 2020-2021 werden komplett abgesagt. Stattdessen sollen Tagesaktionen für entfallende Klassenfahrten möglich sein – die Termine sind in Abhängigkeit von der Lage abzustimmen.

Auf dem Pädagogischen Tag im November werden wir gemeinsam mit Kolleg*innen, Eltern, Schüler*innen ein neues Fahrten- und Austauschkonzept diskutieren, das dann in einer Arbeitsgruppe entwickelt wird.

Handys, Respekt, Schulordnung (Vorschlag der sog. “Jogginghosen-Kommission”)
Der Schulhof LfG I wird für alle zur handyfreien Zone.
Damit soll dort Spielen, Sprechen, Bewegung und Entspannen ermöglicht werden. Die Schulordnung wird entsprechend verändert.

CO2-Ampeln und Lüften
Im Winter müssen die Lüftungsregeln angepasst werden. Je nach Belastung soll jeder Raum nach 30 Minuten wenigstens 10 Minuten stoßgelüftet werden, also mit offenen Fenstern und Türen. Als hilfreich dazu werden so genannte CO2-Ampeln angesehen, die auch nach der Krise in genau dieser Funktion eingesetzt werden können – und auch dann zum Lüften auffordern.
Die einfachsten kosten 25 €; dies entspricht umgerechnet auf alle Räume etwas mehr als 1 € je Schüler*in. Die Schulkonferenz ermächtigt die Schule, diese Ampeln vom Landfermann-Beitrag zu beschaffen.

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2020-2021
12.2.2021, 15.2.2021 = Rosenmontag, 16.2.2021, 14.5.2021, 4.6.2021

Eilausschuss:
Hoa Vo, Herr Reuber, Herr Kranki

Information über SV-Lehrer*innen:
Herr Sin, Herr Burre, Herr Jagenow

Aktuelle Informationen 8.10.2020 – 20.00 Uhr:

Ein Lehrer unserer Schule wurde positiv auf den Corona-Virus getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, konnte durch das Gesundheitsamt eine akute Gefahr ausgeschlossen werden; kein*e Schüler*in, kein* Kolleg*in musste in Quarantäne geschickt werden. Einer Klasse wird am kommenden Dienstag eine freiwillige Testung angeboten; Eltern und Schüler*innen sind informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt war wirklich gut – vielen Dank dafür.

Die hundertprozentige Selbstdisziplin beim Maskentragen hat dies bewirkt – und uns allen sehr geholfen – und das ist kurz vor den Herbstferien ein wirklich starkes Signal, für das wir allen Schüler*innen und Lehrer*innen sehr dankbar sind – und, das uns mit einem guten Gefühl in die Herbstferien gehen lässt.

Hier noch einmal die wichtigsten Hinweise für Reisen in den Herbstferien:

Morgen gibt es an dieser Stelle noch die Beschlüsse der Schulkonferenz von heute Abend – jetzt wünschen wir schonmal schöne Herbstferien – kommt alle vor allem gesund wieder in und mit gesunden Familien!

Aktuelle Informationen 6.10.2020 – 10.00 Uhr (Update vom 3.10.2020):

Der ursprünglich ausgeschriebene Tag der Offenen Tür am 12.Dezember findet in der bisherigen Form sicher nicht statt. Zur Information von Kindern und Eltern, die an unserer Schule interessiert sind, werden wir Videos, Informationstexte und Übersichten auf der Homepage erstellen sowie Informationsveranstaltungen für Eltern anbieten; zu letzteren ist eine digitale Voranmeldung mit Sitzplatzvergabe unverzichtbar. Details veröffentlichen wir an dieser Stelle bis zum 1.11.2020. Wir erwarten dazu auch noch nähere Hinweise des Krisenteams der Stadt Duisburg.

Für die aktuelle Planungs- und Rechtssicherheit aller Schulmitglieder veröffentlichen wir hier die wichtigen Informationen, die das Ministerium in dieser Woche im Zusammenhang mit Reisen in Risikogebiete und das bei Rückkehr einzuhaltende Verfahren (Quarantäne) auch als Erlass geregelt hat:

Das Robert-Koch-Institut aktualisiert hier die Liste der betroffenen Regionen. Wir haben die – für die Sicherheit aller an Schule Beteiligten – strikt einzuhaltenden Regelungen auch über die Emailverteiler versandt.

Aktuelle Informationen 1.10.2020 – 19.00 Uhr:

Die Schulkonferenz wurde um einen Tag auf den 8.10.2020 verlegt. Grund dafür ist, dass die Schüler*innen der Q1 an diesem Tag Klausuren schreiben, sodass eine Schulkonferenz am Vorabend nicht hilfreich gewesen wäre; die kurzfristige Verlegung bitten wir zu entschudligen.

Bitte, denkt weiter an das Mitbringen von Regenschirmen und auch das Benutzen der Schirme bei Regen zur Abstandshaltung. Bitte, beachtet auch die Einbahnstraßenregeln !  In diesen kühleren und regnerischen Tagen können wir nicht mehr in allen Räumen Durchzug machen; stattdessen müssen wir in jeder Unterrichtsstunde 10 Minuten lang den ganzen Raum intensiv und bei ganz offenen Fenstern und offenen Türen und gekippten Fenstern im Gang lüften – und uns dabei geschützt und warm halten. Bitte zieht Euch/ ziehen Sie sich dann auch wärmer an. Lassen Sie uns, lasst uns mit Masken und warm genug angezogen ganz gesund bleiben! Wir werden auch in den Aufsichten konsequenter Verletzungen ahnden müssen.

Aktuelle Informationen 29.9.2020 – 19.00 Uhr (Update 1.10.):

Leider lassen die bisher gültigen Hygieneregelungen eine freie und jahrgangsgemischte Nutzung von Räumen nicht zu. Um überhaupt Aufenthaltsmöglichkeiten zu schaffen, haben wir Gespräche mit mit dem Ehepaar Boyen-Kowalski als Betreiber unserer Mensa geführt. Diese haben zumindest vorläufig zu einer Teillösung – Aufenthalt in Freistunden in der Mensa – geführt; wir danken für diesen Kompromiss.

Unter der Bedingung, dass etwas in der Mensa gekauft wird, können sich Schüler*innen der Oberstufe ab sofort im entsprechend markierten Bereich der Mensa – jahrgangsstufeneinheitlich, mit Dokumentation und nur in einer Reihe – bis 13.00 Uhr in der Mensa aufhalten. Danach geht es wegen der Nutzung für die Essensausgabe der Stufen 5-7 leider nicht mehr.  Das Hausrecht im Restaurantbereich haben die Betreiber der Mensa; es gelten die Restaurant-Hygieneschutzregeln.

Wir freuen uns, wenn dieses Angebot angenommen wird; gerne nehmen wir Ideen entgegen, wie ggf. hygieneschutzkonform weitere Optionen geschaffen werden können.

Aktuelle Informationen 28.9.2020 – 20.00 Uhr:

Morgen, Dienstag, den 29.9.2020, streikt die DVG. Falls ein Kommen von Schüler*innen nicht möglich ist, können sie mit Erlaubnis der Sorgeberechtigten zuhause bleiben. Bitte, informieren Sie in diesem Fall aber morgens bereits die Schule. Klassenarbeiten und Klausuren werden in der Regel dennoch geschrieben.

(Aktualisiert 29.9.) …

Aktuelle Informationen 25.9.2020 – 15.00 Uhr:

In der nächsten Woche rechnen wir mit kühlerem und nässerem Wetter. Dann können wir nicht mehr in allen Räumen Durchzug machen; stattdessen müssen wir in jeder Unterrichtsstunde 8 bis 10 Minuten lang den ganzen Raum intensiv und bei ganz offenen Fenstern und offenen Türen und gekippten Fenstern im Gang lüften – und uns dabei geschützt und warm halten. Bitte zieht Euch/ ziehen Sie sich dann auch wärmer an. Lasen Sie uns, lasst uns mit Masken und warm genug angezogen ganz gesund bleiben!

Außerdem planen wir den Einsatz von CO2-Ampeln in allen Räumen. Bei  25 € Kosten je Raum entstehen in etwa Kosten von 1 € je Schüler*in.

Für die Oberstufe arbeiten wir noch an der Aufenthaltsmöglichkeit in der Mensa.

Aktuelle Informationen 20.9.2020 – 19.00 Uhr:

Die Klausuren der Oberstufe und auch die Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I laufen – und es scheint zu gehen. Das neue Unterrichts- und Pausenkonzept hält auch. Wir sind immer wieder beeindruckt und wirklich froh über die gezeigte Selbstdisziplin – und wir hoffen, das hält weiter und trägt uns. Dank an alle Schüler*innen und Lehrer*innen und alle Mitarbeiter*innen in der Schule dafür. Einmal mehr gilt aber auch: Wann immer es Probleme gibt, bitte, meldet Euch bei der Schulleitung. Wir wünschen allen eine gute Woche!

Am Dienstag, dem 22.9. ist Unterricht nach Plan. Die Berufserkundungstage der 8.Klassen haben aber dort  Vorrang vor Unterricht.

Für die Oberstufe werden wir in dieser Woche eine Aufenthaltsmöglichkeit in der Mensa einrichten.

Aktuelle Informationen 14.9.2020 – 19.00 Uhr:

Der Pädagogische Tag, der für den nächsten Dienstag (nicht morgen), den 22.9.2020, geplant war, muss leider auf den 10. November verschoben werden, da das Ministerium bisher keine Richtlinien zur Leistungsbewertung veröffentlicht hat.
Am nächsten Dienstag, dem 22.9. ist also Unterricht nach Plan. Die Berufserkundungstage der 8.Klassen haben aber dort  Vorrang vor Unterricht.

Die Schulkonferenz findet NEU am 7.10.2020, 18.00 Uhr (Update) statt.

Und wiederum gilt: Wir werden wie in den vergangenen Wochen prüfen, ab wann und in welchen einzelnen Gruppen Unterricht nicht mehr möglich ist (Hitzefrei…) ; bitte, melden Sie sich, meldet euch ggf. in der Schulleitung. Und wir werden so schnell wie möglich hier auf der Homepage darüber informieren.

Aktuelle Informationen 13.9.2020 – 17.00 Uhr (Aktualisiert 14.9.):

Ganz großen Dank und großes Kompliment für die beeindruckend große und umfassende Disziplin rund um die Selbstverpflichtung auf Masken. Es ist  wirklich ein schönes und starkes Zeichen unserer Schulgemeinschaft, wie wir zusammenstehen, um unseren gefährdeten Schüler*innen und Lehrer*innen Unterricht möglich zu machen – und wie sich auch diejenigen darauf einlassen, denen das Masketragen aus gesundheitlichen Gründen schwerfällt. Wir sind optimistisch, dass es sich lohnt; lasst uns hoffen, dass es lange gutgeht…

Ab morgen beginnen die Klausuren der Oberstufe. Wir wollen dort im o.a. Sinne Vorsicht walten lassen, suchen aber ggf. auch Zwischenlösungen und Optionen, die Maske einmal abzulegen. Jedenfalls drücken wir die Daumen, dass es gut werden möge.

Morgen und Dienstag soll es noch einmal sehr heiß werden. Wir werden wie in den vergangenen Wochen prüfen, ab wann und in welchen einzelnen Gruppen Unterricht nicht mehr möglich ist (Hitzefrei…) ; bitte, melden Sie sich, meldet euch ggf. in der Schulleitung. Und wir werden so schnell wie möglich hier auf der Homepage darüber informieren.

Das Zeit-, Raum- und Pausenkonzept – insgesamt und nach Jahrgängen sortiert – ist hier verlinkt; das neue Hygienekonzept ist hier einsehbar.

Aktuelle Informationen 8.9.2020 – 16.00 Uhr (Aktualisiert 13.9.):

Hier nun das noch einmal aktualisierte Hygiene-Konzept, das ab morgen gilt. Die Klassen sind inzwischen informiert, das neue Treppenhaus ist umgeschildert; die Pausenhöfe sind markiert. Erste Rückmeldungen sind sehr positiv.
Das Zeit-, Raum- und Pausenkonzept – insgesamt und nach Jahrgängen sortiert – ist hier verlinkt; das neue Hygienekonzept ist hier einsehbar.

Im Sinne der unter dem 4.9.2020 beschriebenen Prinzipien erhoffen wir uns davon mehr Entlastung für alle Jahrgangsstufen und die Lehrer*innen, mehr Zeiten ohne Maske und dennoch größtmöglichen Schutz.

Aktuelle Informationen 7.9.2020 – 20.00 Uhr:

Am neuen Zeit- und Raumkonzept (Update 8.9.2020) hat es noch kleine Veränderungen gegeben. Herr Strackbein hat heute bereits angefangen, Wege neu zu markieren und Pausenhofmarkierungen zu erstellen; das endgültige Konzept veröffentlichen wir dann morgen Nachmittag an dieser Stelle. Bis dahin bleibt alles noch so, wie es war.

Inhaltlich und vom Zeitplan bleibt es aber im Wesentlichen so wie beschrieben, insbesondere mit dem Schulende um 16.00 Uhr – und es soll, wie gesagt, ab Mittwoch, den 9.9., gelten

Aktuelle Informationen 4.9.2020 – 19.00 Uhr:

Wir haben uns in den letzten Tagen intensiv Gedanken gemacht, wie wir möglichst viel Maskenfreiheit , möglichst viel Unterricht und doch größtmöglichen Schutz organisiert bekommen. Die Details – Aufsichten, Zeitenänderungen, “Umspurungen” von Wegen – werden wir am Montag und Dienstag noch einmal besprechen und dann umsetzen; an diesen  Tagen gilt noch das bisherige Konzept samt Maskenpflicht überall.

Alle Maßnahmen, auch das neue Hygienekonzept (Update 8.9.2020) und der neue Zeit- und Pausenplan (Update 8.9.2020), dienen dem Zweck, möglichst viele Kolleg*innen und möglichst viele Schüler*innen gesund in unserer Schule und mit Freude lehren und lernen zu lassen, um möglichst viel Präsenzunterricht in guter und möglichst gesunder Atmosphäre durchführen zu können.  Deswegen wollen wir in allen Gruppen mit Risikopatient*innen weiter die Masken aufbehalten, um die Gesundheit zu sichern – keiner soll Angst haben müssen –; auf eigenen Wunsch hin gerne auch in den Gruppen, wo die Maskenpflicht aufgehoben werden kann.
Selbstverständlich gilt weiter die Option zur parallelen Anlage der digitalen Einheiten weiter.

Ab Mittwoch, den 9.9. gilt dann das neue Hygienekonzept (Update 8.9.2020) mit einem neuen Zeit- und Pausenplan (Update 8.9.2020) . Die Lehrer*innen werden die Details mit ihren Klassen besprechen.

Kernidee ist,  dass alle Gruppen ohne Risikopatient*innen in der Unterrichtssituation – sitzend – die Masken abnehmen; in den Unterrichtsgruppen mit Risikopatient*innen werden die Masken beibehalten. 174 Schüler*innen und Lehrer*innen gehören zu Risikogruppen. Die Klassen- und Stufenleitungen informieren, welche Gruppen dies sind; es kann dabei in den nächsten Tagen noch zu Änderungen kommen.
Um mehr Maskenfreiheit zu ermöglichen, haben wir ein neues Pausenkonzept (Update 8.9.2020) erarbeitet, das für die Sekundarstufe II eine zusätzliche 4.Pause ermöglicht, um auf jeden Fall eine Pause vom Maskentragen zu haben. Andere Pausen wurden zusammengelegt und Stufen auf Pausenhofbereiche eingeteilt, um Durchmischungen von Jahrgangsstufen möglichst zu verhindern und in den Pausen bei Abstand die Maskenabnehme für alle zu ermöglichen. Zweites Ziel ist es, mit dem neuen Plan mehr Ruhe für den Unterricht zu erreichen, um die Belastungen für alle zu reduzieren.

Zusätzlich setzen wir die neuen Vorgaben es RKI dahingehend um, dass wir die Türen zu den Klassenräumen jetzt auch schließen können, wenn wir regelmäßig – mindestens einmal pro Unterrichtsstunde für ca. 10 Minuten – intensiv durchlüften („Stoßlüften“). Dazu haben alle Kolleg*innen die Möglichkeit, in fast jedem Raum Fenster zu öffnen. Da, wo dies nicht geht, muss die Tür leider weiter offen bleiben. Wir denken aber, so eine Lösung auch für kältere und nässere Tage gefunden zu haben.
Details stehen in unserem neuen Hygienekonzept von heute.(Update 8.9.2020).
Der Unterricht endet ab Mittwoch, dem 9.9. nunmehr statt um 16.10 Uhr bereits um 16.00 Uhr – für alle Stufen (außer einzelnen KOOP-Kursen).

Wir hoffen sehr, dass das gut wird und uns alle lange gesund arbeiten lässt..

Aktuelle Informationen 31.8.2020 – 20.00 Uhr:

Die Landesregierung hat am 27.8. abends die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht –  ab 1.9.2020 – bekannt gegeben; alle anderen Maskenvorgaben bleiben erhalten. In der Mail “Informationen zum Schulbetrieb ab 1.9.2020” die vom Ministerium heute, am 31.8.2020 um 15.57 Uhr verschickt wurde – leider erst 3 Stunden nach Beginn der Pressekonferenz von Frau Gebauer und nicht, wie von der Minsterin behauptet, bereits am Morgen – heißt es unter 1., Abs. 2:
Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.
Wir hatten unsere Handlungsprinzipien beschrieben: Wir sehen uns am Landfermann in der Verpflichtung, Leib und Leben vor allem Schwächerer nachhaltig zu schützen; wir wollen als angstfreie Schule auch für die Angstfreiheit aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, insbesondere in den Familien, sorgen – und wir wollen möglichst viel Normalität erreichen. Alle diese Sätze werden, auch im Sinne unserer Verfassung, die Prinzipien unseres Handelns sein.
Wir haben uns heute mit anderen Duisburger Gymnasien abgestimmt. Der Krisenstab der Stadt Duisburg hat heute empfohlen, die Maskenpflicht im Unterricht beizubehalten.

Der Eilausschuss der Schulkonferenz, der heute getagt hat, hat dies alles besprochen. Er stellt insofern Einvernehmen im o.a. Sinne her und beschließt einstimmig:
1.
Bis Freitag, den 4.9.2020, bleibt die Maskenpflicht auch im Unterricht bestehen.
2.
Alle Schüler*innen und Lehrer*innen der Schule werden parallel befragt, ob sie selber oder die in ihrem Haushalt lebenden Angehörigen zur sog. Risikogruppe gehören. Die Abstimmung läuft bereits – bitte prüft, prüfen Sie Ihren IServ-Account unter Kurswahlen.
3.
In jeder Unterrichtsgruppe der Sekundarstufe 1, in der Personen sind, die im Sinne von 2. den Mund-Nasen-Schutz als Absicherung brauchen, gilt weiter die Maskenschutz-Verpflichtung auch im Unterricht, um diese und ihre Familien zu schützen. In allen anderen Gruppen kann die Maske abgelegt werden, wenn die Schüler*innen an ihrem Platz im Klassenraum sitzen.
4.
In der Sekundarstufe 2 ist die Regelung jeweils auf eine ganze Stufe zu beziehen.
5.

6.
Die Schulordnung wird um die Punkte 2 – 4 dieses Beschlussrasters ergänzt.
7.
Alle Maßnahmen werden den Gremien bekannt gemacht – und in die nächste ordentliche Schulkonferenz des Landfermann-Gymnasiums zur Diskussion und Beschlussfassung eingebracht.

Für die Vielzahl an solidarischen und am Wohl der Schwächeren ausgerichteten Mails, Nachrichten und Anrufe danken wir sehr; wir freuen uns über eine Schulgemeinschaft, die an alle denkt und es ist schön, dieses Gefühl zu spüren.

Aktuelle Informationen 28.8.2020 – 17.30 Uhr (Aktualisiert 30.8. – 20.00 Uhr):

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen