Informationen für unsere Schule: Stand 22.10.2020, 15.00 Uhr

Willkommen auf dem INFO-Ticker, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern,
Hier bekommen wir alle aktuellen Informationen für unsere Schulgemeinschaft; wichtige Informationen und ältere Infoblogs zusammengefasst sind hier.

Aktuelle Informationen 22.10.2020 – 15.00 Uhr:

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern,

Die Inzidenzzahl in Duisburg steigt immer weiter an. An unserer Schule sind wir schon seit den Sommerferien freiwillig den Weg höherer Selbstverpflichtung gegangen – das hat sich nun als richtiger Weg bestätigt – und wir alle werden noch mehr aufpassen müssen, gerade, um die Schwächeren zu schützen.

Ab Montag, dem 26.10.2020 gelten die Regeln, die das Schulministerium und der Krisenstab der Stadt Duisburg beschlossen haben, hier in Kurzform:

  • Auf dem ganzen Schulgelände, in allen Gängen, Klassen, Räumen und in jedem Unterricht besteht immer Maskenpflicht für alle. Es gibt keine Ausnahmen.
  • Die Maskenpflicht umfasst sinnvoller Weise auch das gesamte schulische Umfeld, insbesondere Bürgersteige und Straßen, die Fußgängerzonen der Stadt Duisburg und natürlich alle Geschäfte und den öffentlichen Nahverkehr.
  • Die „Einbahnstraßen“ schulintern – Treppen, Gänge, Ein- und Ausgänge sind von allen unbedingt einzuhalten. In den Gängen, wo man sich begegnet, muss eisern rechts gegangen werden.
  • In jeder Pause wird quergelüftet; alle Fenster und die Tür werden geöffnet und gesichert. Außerdem wird alle 20 Minuten für 5 Minuten genauso quer gelüftet. Das Tragen von warmer Kleidung wird empfohlen; Anoraks und Schals im Unterricht sind erlaubt.
  • Die Pausen sind weiter geteilt, um – nur mit Abstand – essen und trinekn zu können; alle Schüler*innen, auch die der Oberstufe, halten sich in den vorgesehenen Bereichen auf – nicht mehr auf der Straße.
  • Die Sporthallen können mit geöffneten Fenstern/Türen uns regelmäßigem Lüften wieder genutzt werden, allerdings nur zu Sportunterricht ohne Kontakt. Duschen und Umkleiden können nicht genutzt werden.
  • Bitte, beachtet, beachten Sie, die hier verlinkte Erkältungs-Regelung – wiederum in Kurzform:  Bei einfachen Schnupfensymptomen bleibt Ihr Kind 24 Stunden zuhause, um zu prüfen, ob es einzelne der folgenden Symptome entwickelt: Husten, Halsschmerzen, Fieber, Schwächegefühl – damit geht niemand mehr zur Schule, sondern bitte nur noch zum Arzt. Nur, wenn es beim leichten Schnupfen bleibt, kann man die Schule wieder besuchen.
  • Am Montag bitten wir um das Feststellen von Lücken oder Problemstellen. Wir werden alle Tische, Gänge, Räume … so beschriften, dass sie möglichst eindeutig sind; helft dabei gerne mit.

Und vor allem: Lasst uns alle daran halten – es ist wichtiger denn je!

Links:
Schulmail des Ministeriums zum Schulstart am 26.10.2020
Beschlüsse des Krisenstabs der Stadt Duisburg vom 21.10.2020
Ablaufplan: Was ist zu tun, wenn mein Kind erkältet ist?

Aktuelle Informationen 17.10.2020 – 18.00 Uhr:

Eine Schülerin der Stufe 8 wurde positiv auf den Corona-Virus getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, war es hier nach Abwägung und Einschätzung des Gesundheitsamtes aktuell nicht mehr nötig, sog. freiwillige Testungen anzubieten. Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen sind informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt war wiederum wirklich gut – vielen Dank dafür.

Sollten Sie/ solltest Du entsprechende Symptome haben oder/und aus einem besonders betroffenen Gebiet kommen oder/und Kontakt zu einem bereits Infizierten gehabt haben, wenden Sie sich zuerst umgehend telefonisch an Ihren Hausarzt oder die Arztrufzentrale unter 116117.  Benachrichtigen Sie dann bitte auch die Schulleitung; geben Sie dem Gesundheitsamt und uns insbesondere ein positives Testergebnis sofort weiter.

Aktuelle Informationen 10.10.2020 – 20.00 Uhr (Update 14.10.20):

Ein Schüler der Stufe 5 wurde positiv auf den Corona-Virus getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, war es hier nach Einschätzung des Gesundheitsamtes nötig, sog. freiwillige Testungen anzubieten.Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen sind informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt war wiederum wirklich gut – vielen Dank dafür.

Bereits am vergangenen Samstag wurde ein Schüler der Stufe 9 unserer Schule positiv getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, konnten die Folgen begrenzt werden. In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt wurden enge Kontakte ermittelt; diese Schüler*innen kommen in Quarantäne; einige andere können sich freiwillig testen lassen. Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen sind informiert.
Die Selbstdisziplin beim Maskentragen hat dies bewirkt – und uns allen wiederum geholfen.

Wir müssen aber in diesen Tagen steigender Zahlen bitte sehr vorsichtig sein.

Aktuelle Informationen 9.10.2020 – 13.00 Uhr:

Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft schöne und erholsame Herbstferien. Bleibt, bleiben Sie vor allem gesund!

Beschlüsse der Schulkonferenz des Landfermann-Gymnasiums vom 8.10.2020:
Die Schulkonferenz ist laut Schulgesetz das höchste Entscheidungsgremium einer Schule und ist zu gleichen Teilen mit stimmberechtigten Vertreter*innen der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft besetzt (die Schulleitung hat nur beratende Funktion).

Maskenschutz
Die Schulkonferenz hat sich nach eingehender Beratung für die Übernahme des Eilausschuss-Beschlusses vom 31.8.2020 ausgesprochen. Dieser Beschluss gilt als Zusatz zur Schulordnung und umfasst eine Möglichkeit der Anpassung durch den Eilausschuss der Schulkonferenz bei veränderter gesundheitlicher Gesamtlage.

Die Landesregierung hat am 27.8. abends die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht –  ab 1.9.2020 – bekannt gegeben; alle anderen Maskenvorgaben bleiben erhalten. In der Mail “Informationen zum Schulbetrieb ab 1.9.2020” die aktuell im Wesentlichen weiter gilt, heißt es unter 1., Abs. 2: Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.

Wir sehen uns am Landfermann in der Verpflichtung, Leib und Leben vor allem Schwächerer nachhaltig zu schützen; wir wollen als angstfreie Schule auch für die Angstfreiheit aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, insbesondere in den Familien, sorgen – und wir wollen möglichst viel Normalität erreichen. Alle diese Sätze werden, auch im Sinne unserer Verfassung, die Prinzipien unseres Handelns sein.

Über die große Einmütigkeit, ja Einstimmigkeit, sind wir sehr glücklich. Letztlich ist sie auch die Basis dafür, dass wir selbst bei Krankenfällen die Gesundheit aller Mitglieder der Schulgemeinschaft
Die Schulkonferenz hat daher am 8.10.2020 beschlossen:

  1. Alle Schüler*innen und Lehrer*innen der Schule wurden bereits am 1.9.2020 befragt, ob sie selber oder die in ihrem Haushalt lebenden Angehörigen zur sog. Risikogruppe gehören.
    In jeder Unterrichtsgruppe der Sekundarstufe I, in der Personen sind, die im Sinne von 1. den Mund-Nasen-Schutz als Absicherung brauchen, gilt weiter die Maskenschutz-Verpflichtung auch im Unterricht. In allen anderen Gruppen kann die Maske abgelegt werden, wenn die Schüler*innen an ihrem Platz im Klassenraum sitzen.In der Sekundarstufe II ist die Regelung jeweils auf eine ganze Stufe zu beziehen.

  2. Kinder auf dem Schulhof sollen dort keine Masken tragen, wenn genügend Abstand ist. Sie müssen also genügend Fläche/Abstand haben. Ergänzung: Zur Sicherstellung der Abstandsoptionen werden die Pausenhöfe erweitert und gem. Hygiene-Konzept in Jahrgangs-Bereiche eingeteilt. Außerdem wurden die Pausen geteilt.

  3. Die Schulordnung wird um die Punkte 2 – 4 dieses Beschlussrasters ergänzt.

  4. Die Regelung wird auf der nächsten Schulkonferenz erneut Tagesordnungspunkt – und bis dahin am 15.11., 15.12. und 15.1. bzw. um diese Termine herum sowie ggf. weiteren 15. der Monate durch den Eilausschuss überprüft, wenn es veränderte Lagen gibt.

Fahrten im Schuljahr 2020-2021 und Fahrtenkonzept
Die Fahrten im Schuljahr 2020-2021 werden komplett abgesagt. Stattdessen sollen Tagesaktionen für entfallende Klassenfahrten möglich sein – die Termine sind in Abhängigkeit von der Lage abzustimmen.

Auf dem Pädagogischen Tag im November werden wir gemeinsam mit Kolleg*innen, Eltern, Schüler*innen ein neues Fahrten- und Austauschkonzept diskutieren, das dann in einer Arbeitsgruppe entwickelt wird.

Handys, Respekt, Schulordnung (Vorschlag der sog. “Jogginghosen-Kommission”)
Der Schulhof LfG I wird für alle zur handyfreien Zone.
Damit soll dort Spielen, Sprechen, Bewegung und Entspannen ermöglicht werden. Die Schulordnung wird entsprechend verändert.

CO2-Ampeln und Lüften
Im Winter müssen die Lüftungsregeln angepasst werden. Je nach Belastung soll jeder Raum nach 30 Minuten wenigstens 10 Minuten stoßgelüftet werden, also mit offenen Fenstern und Türen. Als hilfreich dazu werden so genannte CO2-Ampeln angesehen, die auch nach der Krise in genau dieser Funktion eingesetzt werden können – und auch dann zum Lüften auffordern.
Die einfachsten kosten 25 €; dies entspricht umgerechnet auf alle Räume etwas mehr als 1 € je Schüler*in. Die Schulkonferenz ermächtigt die Schule, diese Ampeln vom Landfermann-Beitrag zu beschaffen.

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2020-2021
12.2.2021, 15.2.2021 = Rosenmontag, 16.2.2021, 14.5.2021, 4.6.2021

Eilausschuss:
Hoa Vo, Herr Reuber, Herr Kranki

Information über SV-Lehrer*innen:
Herr Sin, Herr Burre, Herr Jagenow

Aktuelle Informationen 8.10.2020 – 20.00 Uhr:

Ein Lehrer unserer Schule wurde positiv auf den Corona-Virus getestet. Dadurch, dass alle Schüler*innen im Unterricht die Masken getragen haben, konnte durch das Gesundheitsamt eine akute Gefahr ausgeschlossen werden; kein*e Schüler*in, kein* Kolleg*in musste in Quarantäne geschickt werden. Einer Klasse wird am kommenden Dienstag eine freiwillige Testung angeboten; Eltern und Schüler*innen sind informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt war wirklich gut – vielen Dank dafür.

Die hundertprozentige Selbstdisziplin beim Maskentragen hat dies bewirkt – und uns allen sehr geholfen – und das ist kurz vor den Herbstferien ein wirklich starkes Signal, für das wir allen Schüler*innen und Lehrer*innen sehr dankbar sind – und, das uns mit einem guten Gefühl in die Herbstferien gehen lässt.

Hier noch einmal die wichtigsten Hinweise für Reisen in den Herbstferien:

Morgen gibt es an dieser Stelle noch die Beschlüsse der Schulkonferenz von heute Abend – jetzt wünschen wir schonmal schöne Herbstferien – kommt alle vor allem gesund wieder in und mit gesunden Familien!

Aktuelle Informationen 6.10.2020 – 10.00 Uhr (Update vom 3.10.2020):

Der ursprünglich ausgeschriebene Tag der Offenen Tür am 12.Dezember findet in der bisherigen Form sicher nicht statt. Zur Information von Kindern und Eltern, die an unserer Schule interessiert sind, werden wir Videos, Informationstexte und Übersichten auf der Homepage erstellen sowie Informationsveranstaltungen für Eltern anbieten; zu letzteren ist eine digitale Voranmeldung mit Sitzplatzvergabe unverzichtbar. Details veröffentlichen wir an dieser Stelle bis zum 1.11.2020. Wir erwarten dazu auch noch nähere Hinweise des Krisenteams der Stadt Duisburg.

Für die aktuelle Planungs- und Rechtssicherheit aller Schulmitglieder veröffentlichen wir hier die wichtigen Informationen, die das Ministerium in dieser Woche im Zusammenhang mit Reisen in Risikogebiete und das bei Rückkehr einzuhaltende Verfahren (Quarantäne) auch als Erlass geregelt hat:

Das Robert-Koch-Institut aktualisiert hier die Liste der betroffenen Regionen. Wir haben die – für die Sicherheit aller an Schule Beteiligten – strikt einzuhaltenden Regelungen auch über die Emailverteiler versandt.

Aktuelle Informationen 1.10.2020 – 19.00 Uhr:

Die Schulkonferenz wurde um einen Tag auf den 8.10.2020 verlegt. Grund dafür ist, dass die Schüler*innen der Q1 an diesem Tag Klausuren schreiben, sodass eine Schulkonferenz am Vorabend nicht hilfreich gewesen wäre; die kurzfristige Verlegung bitten wir zu entschudligen.

Bitte, denkt weiter an das Mitbringen von Regenschirmen und auch das Benutzen der Schirme bei Regen zur Abstandshaltung. Bitte, beachtet auch die Einbahnstraßenregeln !  In diesen kühleren und regnerischen Tagen können wir nicht mehr in allen Räumen Durchzug machen; stattdessen müssen wir in jeder Unterrichtsstunde 10 Minuten lang den ganzen Raum intensiv und bei ganz offenen Fenstern und offenen Türen und gekippten Fenstern im Gang lüften – und uns dabei geschützt und warm halten. Bitte zieht Euch/ ziehen Sie sich dann auch wärmer an. Lassen Sie uns, lasst uns mit Masken und warm genug angezogen ganz gesund bleiben! Wir werden auch in den Aufsichten konsequenter Verletzungen ahnden müssen.

Aktuelle Informationen 29.9.2020 – 19.00 Uhr (Update 1.10.):

Leider lassen die bisher gültigen Hygieneregelungen eine freie und jahrgangsgemischte Nutzung von Räumen nicht zu. Um überhaupt Aufenthaltsmöglichkeiten zu schaffen, haben wir Gespräche mit mit dem Ehepaar Boyen-Kowalski als Betreiber unserer Mensa geführt. Diese haben zumindest vorläufig zu einer Teillösung – Aufenthalt in Freistunden in der Mensa – geführt; wir danken für diesen Kompromiss.

Unter der Bedingung, dass etwas in der Mensa gekauft wird, können sich Schüler*innen der Oberstufe ab sofort im entsprechend markierten Bereich der Mensa – jahrgangsstufeneinheitlich, mit Dokumentation und nur in einer Reihe – bis 13.00 Uhr in der Mensa aufhalten. Danach geht es wegen der Nutzung für die Essensausgabe der Stufen 5-7 leider nicht mehr.  Das Hausrecht im Restaurantbereich haben die Betreiber der Mensa; es gelten die Restaurant-Hygieneschutzregeln.

Wir freuen uns, wenn dieses Angebot angenommen wird; gerne nehmen wir Ideen entgegen, wie ggf. hygieneschutzkonform weitere Optionen geschaffen werden können.

Aktuelle Informationen 28.9.2020 – 20.00 Uhr:

Morgen, Dienstag, den 29.9.2020, streikt die DVG. Falls ein Kommen von Schüler*innen nicht möglich ist, können sie mit Erlaubnis der Sorgeberechtigten zuhause bleiben. Bitte, informieren Sie in diesem Fall aber morgens bereits die Schule. Klassenarbeiten und Klausuren werden in der Regel dennoch geschrieben.

(Aktualisiert 29.9.) …

Aktuelle Informationen 25.9.2020 – 15.00 Uhr:

In der nächsten Woche rechnen wir mit kühlerem und nässerem Wetter. Dann können wir nicht mehr in allen Räumen Durchzug machen; stattdessen müssen wir in jeder Unterrichtsstunde 8 bis 10 Minuten lang den ganzen Raum intensiv und bei ganz offenen Fenstern und offenen Türen und gekippten Fenstern im Gang lüften – und uns dabei geschützt und warm halten. Bitte zieht Euch/ ziehen Sie sich dann auch wärmer an. Lasen Sie uns, lasst uns mit Masken und warm genug angezogen ganz gesund bleiben!

Außerdem planen wir den Einsatz von CO2-Ampeln in allen Räumen. Bei  25 € Kosten je Raum entstehen in etwa Kosten von 1 € je Schüler*in.

Für die Oberstufe arbeiten wir noch an der Aufenthaltsmöglichkeit in der Mensa.

Aktuelle Informationen 20.9.2020 – 19.00 Uhr:

Die Klausuren der Oberstufe und auch die Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I laufen – und es scheint zu gehen. Das neue Unterrichts- und Pausenkonzept hält auch. Wir sind immer wieder beeindruckt und wirklich froh über die gezeigte Selbstdisziplin – und wir hoffen, das hält weiter und trägt uns. Dank an alle Schüler*innen und Lehrer*innen und alle Mitarbeiter*innen in der Schule dafür. Einmal mehr gilt aber auch: Wann immer es Probleme gibt, bitte, meldet Euch bei der Schulleitung. Wir wünschen allen eine gute Woche!

Am Dienstag, dem 22.9. ist Unterricht nach Plan. Die Berufserkundungstage der 8.Klassen haben aber dort  Vorrang vor Unterricht.

Für die Oberstufe werden wir in dieser Woche eine Aufenthaltsmöglichkeit in der Mensa einrichten.

Aktuelle Informationen 14.9.2020 – 19.00 Uhr:

Der Pädagogische Tag, der für den nächsten Dienstag (nicht morgen), den 22.9.2020, geplant war, muss leider auf den 10. November verschoben werden, da das Ministerium bisher keine Richtlinien zur Leistungsbewertung veröffentlicht hat.
Am nächsten Dienstag, dem 22.9. ist also Unterricht nach Plan. Die Berufserkundungstage der 8.Klassen haben aber dort  Vorrang vor Unterricht.

Die Schulkonferenz findet NEU am 7.10.2020, 18.00 Uhr (Update) statt.

Und wiederum gilt: Wir werden wie in den vergangenen Wochen prüfen, ab wann und in welchen einzelnen Gruppen Unterricht nicht mehr möglich ist (Hitzefrei…) ; bitte, melden Sie sich, meldet euch ggf. in der Schulleitung. Und wir werden so schnell wie möglich hier auf der Homepage darüber informieren.

Aktuelle Informationen 13.9.2020 – 17.00 Uhr (Aktualisiert 14.9.):

Ganz großen Dank und großes Kompliment für die beeindruckend große und umfassende Disziplin rund um die Selbstverpflichtung auf Masken. Es ist  wirklich ein schönes und starkes Zeichen unserer Schulgemeinschaft, wie wir zusammenstehen, um unseren gefährdeten Schüler*innen und Lehrer*innen Unterricht möglich zu machen – und wie sich auch diejenigen darauf einlassen, denen das Masketragen aus gesundheitlichen Gründen schwerfällt. Wir sind optimistisch, dass es sich lohnt; lasst uns hoffen, dass es lange gutgeht…

Ab morgen beginnen die Klausuren der Oberstufe. Wir wollen dort im o.a. Sinne Vorsicht walten lassen, suchen aber ggf. auch Zwischenlösungen und Optionen, die Maske einmal abzulegen. Jedenfalls drücken wir die Daumen, dass es gut werden möge.

Morgen und Dienstag soll es noch einmal sehr heiß werden. Wir werden wie in den vergangenen Wochen prüfen, ab wann und in welchen einzelnen Gruppen Unterricht nicht mehr möglich ist (Hitzefrei…) ; bitte, melden Sie sich, meldet euch ggf. in der Schulleitung. Und wir werden so schnell wie möglich hier auf der Homepage darüber informieren.

Das Zeit-, Raum- und Pausenkonzept – insgesamt und nach Jahrgängen sortiert – ist hier verlinkt; das neue Hygienekonzept ist hier einsehbar.

Aktuelle Informationen 8.9.2020 – 16.00 Uhr (Aktualisiert 13.9.):

Hier nun das noch einmal aktualisierte Hygiene-Konzept, das ab morgen gilt. Die Klassen sind inzwischen informiert, das neue Treppenhaus ist umgeschildert; die Pausenhöfe sind markiert. Erste Rückmeldungen sind sehr positiv.
Das Zeit-, Raum- und Pausenkonzept – insgesamt und nach Jahrgängen sortiert – ist hier verlinkt; das neue Hygienekonzept ist hier einsehbar.

Im Sinne der unter dem 4.9.2020 beschriebenen Prinzipien erhoffen wir uns davon mehr Entlastung für alle Jahrgangsstufen und die Lehrer*innen, mehr Zeiten ohne Maske und dennoch größtmöglichen Schutz.

Aktuelle Informationen 7.9.2020 – 20.00 Uhr:

Am neuen Zeit- und Raumkonzept (Update 8.9.2020) hat es noch kleine Veränderungen gegeben. Herr Strackbein hat heute bereits angefangen, Wege neu zu markieren und Pausenhofmarkierungen zu erstellen; das endgültige Konzept veröffentlichen wir dann morgen Nachmittag an dieser Stelle. Bis dahin bleibt alles noch so, wie es war.

Inhaltlich und vom Zeitplan bleibt es aber im Wesentlichen so wie beschrieben, insbesondere mit dem Schulende um 16.00 Uhr – und es soll, wie gesagt, ab Mittwoch, den 9.9., gelten

Aktuelle Informationen 4.9.2020 – 19.00 Uhr:

Wir haben uns in den letzten Tagen intensiv Gedanken gemacht, wie wir möglichst viel Maskenfreiheit , möglichst viel Unterricht und doch größtmöglichen Schutz organisiert bekommen. Die Details – Aufsichten, Zeitenänderungen, “Umspurungen” von Wegen – werden wir am Montag und Dienstag noch einmal besprechen und dann umsetzen; an diesen  Tagen gilt noch das bisherige Konzept samt Maskenpflicht überall.

Alle Maßnahmen, auch das neue Hygienekonzept (Update 8.9.2020) und der neue Zeit- und Pausenplan (Update 8.9.2020), dienen dem Zweck, möglichst viele Kolleg*innen und möglichst viele Schüler*innen gesund in unserer Schule und mit Freude lehren und lernen zu lassen, um möglichst viel Präsenzunterricht in guter und möglichst gesunder Atmosphäre durchführen zu können.  Deswegen wollen wir in allen Gruppen mit Risikopatient*innen weiter die Masken aufbehalten, um die Gesundheit zu sichern – keiner soll Angst haben müssen –; auf eigenen Wunsch hin gerne auch in den Gruppen, wo die Maskenpflicht aufgehoben werden kann.
Selbstverständlich gilt weiter die Option zur parallelen Anlage der digitalen Einheiten weiter.

Ab Mittwoch, den 9.9. gilt dann das neue Hygienekonzept (Update 8.9.2020) mit einem neuen Zeit- und Pausenplan (Update 8.9.2020) . Die Lehrer*innen werden die Details mit ihren Klassen besprechen.

Kernidee ist,  dass alle Gruppen ohne Risikopatient*innen in der Unterrichtssituation – sitzend – die Masken abnehmen; in den Unterrichtsgruppen mit Risikopatient*innen werden die Masken beibehalten. 174 Schüler*innen und Lehrer*innen gehören zu Risikogruppen. Die Klassen- und Stufenleitungen informieren, welche Gruppen dies sind; es kann dabei in den nächsten Tagen noch zu Änderungen kommen.
Um mehr Maskenfreiheit zu ermöglichen, haben wir ein neues Pausenkonzept (Update 8.9.2020) erarbeitet, das für die Sekundarstufe II eine zusätzliche 4.Pause ermöglicht, um auf jeden Fall eine Pause vom Maskentragen zu haben. Andere Pausen wurden zusammengelegt und Stufen auf Pausenhofbereiche eingeteilt, um Durchmischungen von Jahrgangsstufen möglichst zu verhindern und in den Pausen bei Abstand die Maskenabnehme für alle zu ermöglichen. Zweites Ziel ist es, mit dem neuen Plan mehr Ruhe für den Unterricht zu erreichen, um die Belastungen für alle zu reduzieren.

Zusätzlich setzen wir die neuen Vorgaben es RKI dahingehend um, dass wir die Türen zu den Klassenräumen jetzt auch schließen können, wenn wir regelmäßig – mindestens einmal pro Unterrichtsstunde für ca. 10 Minuten – intensiv durchlüften („Stoßlüften“). Dazu haben alle Kolleg*innen die Möglichkeit, in fast jedem Raum Fenster zu öffnen. Da, wo dies nicht geht, muss die Tür leider weiter offen bleiben. Wir denken aber, so eine Lösung auch für kältere und nässere Tage gefunden zu haben.
Details stehen in unserem neuen Hygienekonzept von heute.(Update 8.9.2020).
Der Unterricht endet ab Mittwoch, dem 9.9. nunmehr statt um 16.10 Uhr bereits um 16.00 Uhr – für alle Stufen (außer einzelnen KOOP-Kursen).

Wir hoffen sehr, dass das gut wird und uns alle lange gesund arbeiten lässt..

Aktuelle Informationen 31.8.2020 – 20.00 Uhr:

Die Landesregierung hat am 27.8. abends die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht –  ab 1.9.2020 – bekannt gegeben; alle anderen Maskenvorgaben bleiben erhalten. In der Mail “Informationen zum Schulbetrieb ab 1.9.2020” die vom Ministerium heute, am 31.8.2020 um 15.57 Uhr verschickt wurde – leider erst 3 Stunden nach Beginn der Pressekonferenz von Frau Gebauer und nicht, wie von der Minsterin behauptet, bereits am Morgen – heißt es unter 1., Abs. 2:
Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.
Wir hatten unsere Handlungsprinzipien beschrieben: Wir sehen uns am Landfermann in der Verpflichtung, Leib und Leben vor allem Schwächerer nachhaltig zu schützen; wir wollen als angstfreie Schule auch für die Angstfreiheit aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, insbesondere in den Familien, sorgen – und wir wollen möglichst viel Normalität erreichen. Alle diese Sätze werden, auch im Sinne unserer Verfassung, die Prinzipien unseres Handelns sein.
Wir haben uns heute mit anderen Duisburger Gymnasien abgestimmt. Der Krisenstab der Stadt Duisburg hat heute empfohlen, die Maskenpflicht im Unterricht beizubehalten.

Der Eilausschuss der Schulkonferenz, der heute getagt hat, hat dies alles besprochen. Er stellt insofern Einvernehmen im o.a. Sinne her und beschließt einstimmig:
1.
Bis Freitag, den 4.9.2020, bleibt die Maskenpflicht auch im Unterricht bestehen.
2.
Alle Schüler*innen und Lehrer*innen der Schule werden parallel befragt, ob sie selber oder die in ihrem Haushalt lebenden Angehörigen zur sog. Risikogruppe gehören. Die Abstimmung läuft bereits – bitte prüft, prüfen Sie Ihren IServ-Account unter Kurswahlen.
3.
In jeder Unterrichtsgruppe der Sekundarstufe 1, in der Personen sind, die im Sinne von 2. den Mund-Nasen-Schutz als Absicherung brauchen, gilt weiter die Maskenschutz-Verpflichtung auch im Unterricht, um diese und ihre Familien zu schützen. In allen anderen Gruppen kann die Maske abgelegt werden, wenn die Schüler*innen an ihrem Platz im Klassenraum sitzen.
4.
In der Sekundarstufe 2 ist die Regelung jeweils auf eine ganze Stufe zu beziehen.
5.

6.
Die Schulordnung wird um die Punkte 2 – 4 dieses Beschlussrasters ergänzt.
7.
Alle Maßnahmen werden den Gremien bekannt gemacht – und in die nächste ordentliche Schulkonferenz des Landfermann-Gymnasiums zur Diskussion und Beschlussfassung eingebracht.

Für die Vielzahl an solidarischen und am Wohl der Schwächeren ausgerichteten Mails, Nachrichten und Anrufe danken wir sehr; wir freuen uns über eine Schulgemeinschaft, die an alle denkt und es ist schön, dieses Gefühl zu spüren.

Aktuelle Informationen 28.8.2020 – 17.30 Uhr (Aktualisiert 30.8. – 20.00 Uhr):

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen