Checker und Entdecker im Landtag

Am Montag, den 2. September 2019, machte sich der Checker-und-Entdecker-Squad auf nach Düsseldorf zum nordrhein-westfälischen Landtag. Zu Beginn erwartete uns ein Sicherheitscheck, worauf um zehn Uhr ein kleines Frühstück mit Brötchen, Joghurts und Donuts folgte. Gestärkt ging es um elf Uhr weiter zu einem Vortrag einer Mitarbeiterin des Landtags, die uns die Geschichte von der Gründung des Landtags im Jahre 1946 – damals noch sehr provisorisch in einer Halle tagend – bis heute schilderte. Wir lernten die drei Voraussetzungen, um Abgeordneter zu werden, kennen: deutsche Staatsangehörigkeit, Volljährigkeit, Wohnort seit mindestens drei Monaten in NRW. Außerdem erläuterte uns die Mitarbeiterin die Idee hinter der runden Architektur um den runden Plenarsaal herum. Bevor es dann in den Plenarsaal ging, wurde ein kurzer, etwa fünfminütiger Zusammenschnitt von Bildern und Videoaufnahmen gezeigt, in dem es um die Geschichte, die letzte Landtagswahl und die Wahlen innerhalb des Landtages zum Landtagsvorsitzenden und zum Ministerpräsidenten ging. Um halb zwölf gingen wir mit mehreren anderen Schulgruppen auf die Besuchertribüne des Plenarsaals, wo uns Aufbau, Sitzverteilung und -reihenfolge der Parteien sowie die Sitze vor Kopf, die dem Vorsitzenden und den Schriftführern gehören, erklärt wurden. Anschließend wurden uns noch die Abläufe von Sitzungen und den Wahlen innerhalb des Landtages erklärt. Zuletzt hatten wir die Möglichkeit Fragen zu stellen. Unser letzter Programmpunkt war dann noch ein Gespräch mit dem SPD-Abgeordneten Ibraim Yetim, dem wir – nach einer kurzen Vorstellung – Fragen stellen konnten. Dabei wurde nach Herrn Yetims Meinung und Erfahrungen zu Sachen wie der aktuellen Situation der SPD in Bezug auf Wahlergebnisse, Fridays for Future, dem Begriff „Volkspartei“, innerparteiliche Meinungsverschiedenheiten und Konsensfindung, Arbeit mit Wählern und im Wahlkreis und dem Integrationsausschuss gestellt, in dem Herr Yetim zusammen mit Abgeordneten der anderen im Landtag vertretenen Parteien sitzt. Dann traten wir um 13 Uhr die Rückfahrt an. Daniel Hagen

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht öffentlich gemacht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert.

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen