Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen 2021

Im etwas kleineren, dafür umso gemütlicheren Rahmen fand dieses Jahr der Vorlesewettbewerb der 6sten Klassen in der Schulbibliothek statt.
Und was gibt es Schöneres, als sich zurückzulehnen und sich Geschichten vorlesen zu lassen?

Die jeweiligen Klassenbesten hatten jedenfalls für eine wirklich abwechslungsreiche Auswahl gesorgt. So wurde aus echten Jugendbuchklassikern wie „Pippi Langstrumpf“ gelesen (Hannah Spelter, 6b), aus neueren Titeln wie „“Für immer Alaska“ (Johanna Kruse, 6c) oder „Inventory“ (Eylül Keklik, 6a), aber auch aus recht modernen Bestsellern wie den „Känguru-Chroniken“ (Noah Krause, 6e) oder „Tschik“ (Anni Borosch, 6d). Hier konnten die Zuhörer:innen sicher auch den einen oder anderen Lesetipp mitnehmen.


In einer zweiten Runde mussten die Teilnehmer:innen dann einen Text lesen, der ihnen fremd war, eine Aufgabe, die ebenfalls alle souverän meisterten. Die Jury, die aus Schüler:innen der Q2 bestand, musste schließlich eine schwere Entscheidung treffen und kürte Johanna Kruse zur Siegerin des Schulfinales. Für sie geht es nun weiter zum Stadtentscheid. Zweitplatzierter war Noah Krause.

Wir gratulieren den Gewinner:innen und bedanken und bei allen Teilnehmer:innen, Zuschauer*innen und Juror:innen.

Sascha Agocs, Dagmar Enninger           

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen