Blogarchiv zur aktuellen Entwicklung für unsere Schule bis zum 19.5.2020

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern,
an dieser Stelle kann der Blog aller Nachrichten bis zum 19.5.2020 nachgelesen werden; er wird aber nicht mehr aktualisiert.
Im aktuellen LfG-Ticker – bekommen wir tagesaktuell alle wichtigen Informationen für unsere Schulgemeinschaft; die wichtigsten Informationen zusammengefasst sind hier.

Aktuelle Informationen 19.5.2020 – 17.00 Uhr:
Ab heute teilen die Klassenlehrer*innen ihre Klassen in drei Gruppen – und informieren alle Schüler*innen darüber – oder haben dies bereits getan. Der endgültige Stundenplan für die nächste Woche vom 25.5. bis 29.5. – in den Teilgruppen, über die die Schüler*innen informiert wurden bzw. werden –  kommt spätestens morgen Mittag; zusammen mit allen Details über Tage, Zeiten, Räume, Hygienevorgaben. Bis zu den Sommerferien gehen alle Schüler*innen 3-4-mal in die Schule, mehr wird in den gedrittelten Klassen leider nicht gehen.

Am kommenden Montag, dem 25.5., kommen nur Gruppen der Q1, da an diesem Tag auch noch Abiturklausuren geschrieben werden.
Am Dienstag, dem 26.5. kommen Teilgruppen der  Stufen 5 und 6 (Details morgen Mittag) und die Q1 und die 9IVK, aber nicht nach Stundenplan, sondern nach einem  zeitverschobenen Stufensystem – mit aktivierten Pausen.
Am Mittwoch, dem 27.5. kommen Teilgruppen der Stufen 8 und 9 und der Q1(letztere zu Klausuren).
Am Donnerstag, dem 28.5. sind ganztägig mündliche Abiturprüfungen. Andere Klassen können an diesem Tag leider nicht kommen.
Die Abiturprüfungen werden werden auch am Freitag, dem 29.5. noch fortgesetzt.  Daher kommen an diesem Tag wiederum nur Teilgruppen der Stufen 5 und 6 und die IVK 9.

Den ganzen Plan bis zu den Sommerferien versenden wir spätestens zu Beginn der nächsten Woche.

Aktuelle Informationen 18.5.2020 – 20.00 Uhr:
Für den Unterrichtsplan brauchen wir noch – wie angekündigt – bis Mittwoch, aber so viel schonmal jetzt: Bis zu den Sommerferien wollen wir  jede*n Schüler*in 3-4-mal in der Schule haben, mehr wird in den gedrittelten Klassen nicht gehen. Am kommenden Montag, dem 25.5., kommen nur einzelne Gruppen, da dann noch Abiturklausuren geschrieben werden; am Dienstag, dem 26.5. kommen voraussichtlich erst einmal nur die Stufen 5 und 6 und natürlich die Q1 und die 9IVK, aber nicht nach Stundenplan, sondern nach einem  zeitverschobenen Stufensystem – mit aktivierten Pausen; am Mittwoch, dem 27.5. dann nur die Stufen 8 und 9 und Q1 – und am Freitag, dem 29.5. wiederum nur 5, 6 und die IVK 9. Und dann schauen wir weiter… Wir jedenfalls freuen uns sehr auf jede einzelne Gruppe – auf jede*n von Euch – schon jetzt!

Ergänzung: Am Freitag, dem 22.5 sind die Mathematik-Abiturklausuren – es ist Unterricht nur für die 9IVK in der Schule, und es gibt ganztägig die Notbetreuung.

Aktuelle Informationen 17.5.2020 – 20.00 Uhr:
Einen guten Wochenstart!
Die neue Woche ist die letzte ohne Unterricht „für alle“; ab Montag in einer Woche, also ab dem 25.5. kommen alle Klassen je einen Tag in 5 Tagen in die Schule (die zur Zeit von Meisen bewohnt wird…). Wir freuen uns sehr darauf, Euch zu sehen! Am Mittwoch hoffen wir, Euch und Ihnen allen den Plan vorstellen zu können; schon jetzt ist klar: Die Wochenplanstruktur des digitalen Lernens bleibt, aber wir werden so viel Schule wie möglich machen, um möglichst viel Begegnung mit Abstand, Fragen und Austausch zu ermöglichen. 

Weiter gilt: Falls Arbeitsbedingungen zuhause nicht gut sind, bitte, meldet Euch oder melden Sie sich unter schulleitung@landferman-gym.eu oder 363540, damit wir ggf.überlegen können, ob wir durch die Ausleihe von Laptops oder durch das Angebot von Arbeitstagen in der Schule helfen können. Mittlerweile haben wir zwei Notbetreuungsgruppen und  Arbeitsgruppen in Informatikräumen, die dort gut arbeiten können – und wir haben den Eindruck, das tut allen Beteiligten gut.

Zur Vorab-Information:Am Freitag, dem 22.5 sind zwar die Mathematik-Abiturklausuren – aber es ist Unterricht nur für die IVK in der Schule, und es gibt die Notbetreuung.

Aktuelle Informationen 16.5.2020 – 13.00 Uhr:
Für Fragen rund um Abitur, Unterricht, Notengebung und Versetzung verweisen wir erneut auf unsere Informationsseite und die Mitteilungen der Schulleitung vom 11.5.2020.

Und fast vergessen: Wir begrüßen unsere neuen Referendar*innen, die sich sicher demnächst hier vorstellen werden – einige kennen wir schon:
Sven Busch (Deutsch, Geschichte)
Marie Theres Grießmann (Englisch, Pädagogik)
Leonie Josephine Jaremba (Englisch, Erdkunde)
Lisa Seidel (Kunst)
Muhammed Yorulmaz (Philosophie, Geschichte)

Und: Wir drücken für die letzten Prüfungen unserer Referendar*innen des Jahrgangs 2018-2020 noch die Daumen; auch darüber werden wir noch berichten…

Aktuelle Informationen 15.5.2020 – 17.00 Uhr:
Die Natur erobert die Zivilisation zurück: Keine Wildschweine, Hirsche oder Rentiere – aber dafür Meisen – auf Klicken sogar im Anflug.

Montag geht es mit der Q1 weiter – und am Mittwoch, dem 20.5. gibt es die Informationen zu allen anderen Stufen. Unsere Idee ist: Die Wochenplanstruktur des digitalen Lernens bleibt, aber wir werden so viel Schule wie möglich machen, um möglichst viel Begegnung mit Abstand, Fragen und Austausch zu ermöglichen. Ein schönes Wochenende trotz allem – und: Bleibt gesund!

Aktuelle Informationen 14.5.2020 – 17.00 Uhr:
Auch der dritte Abiturtag ist gut geschafft. Morgen ist bei uns kein Abitur, dafür aber Q1-Unterricht – zweiter Tag. Bitte, seid vorsichtiger als am ersten Tag….

Aktuelle Informationen 13.5.2020 – 17.00 Uhr:
Auch der zweite Abiturtag ist gut geschafft. Fast schon ein bisschen Routine … Auf dass es weiter gut geht – und alle gesund bleiben mögen – morgen ist der dritte Tag! Wir drücken wiederum die Daumen.

Aktuelle Informationen 12.5.2020 – 15.00 Uhr:
Der erste Abiturtag ist geschafft und … es ist gegangen. Danke an die wirklich anstrengende, aufwändige und bis zuletzt noch zu verändernde Vorbereitung durch Herrn Sin, die Studenplaner und die Oberstufenleitung und Herrn Strackbein –  und Dank an Abiturient*innen und Kollegium für ein diszipliniertes Verhalten, das das Schreiben möglich gemacht hat. Auf dass es ein schöner Erfolg wird – und alle gesund bleiben mögen.

Aktuelle Informationen 11.5.2020 – 15.00 Uhr:
Mehr denn je werden wir in den nächsten Tagen und Wochen auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten müssen, heute haben wir´s bereits gesehen, positiv aber auch nicht so positiv! Bitte, achtet alle auf Abstände in der Schule und auch vor der Schule. Abstand und Hygiene bringen nichts, wenn man sich vorher mit Kontakt begrüßt ….

Vor allem aber beginnt morgen das Abitur 2020. In diesem schweren Jahr wünschen wir allen unseren Abiturient*innen Gesundheit, Kraft, gute Nerven, ganz viel Erfolg und auch Glück bei allen schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen – hier noch einmal der Plan. Bitte, beachtet die Zeiten und Räume – und die – ggf. von den Sorgeberechtigten – unterschrieben mitzubringende Erklärung. Beachtet bitte: Die Gesundheit hat Vorrang, deswegen kann bei Nichteinhaltung der Vorgaben eine Teilnahme an Prüfungen nicht möglich sein.

Aktuelle Informationen 10.5.2020 – 15.00 Uhr:
Mehr denn je werden wir in den nächsten Tagen und Wochen auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten müssen, denn unsere Schule wird wieder mehr Schüler*innen im Unterricht haben! Wir haben alles dafür vorbereitet; alle betroffenen Schüler*innen sind informiert. Wir wünschen allen einen guten Start – und freuen uns darauf!

Ab Montag, den 11.5. beginnt die Stufe Q1 mit Unterrichtsangeboten, vorrangig in Leistungskursen und Kursen, in denen die erste Klausur des zweiten Halbjahrs noch nicht geschrieben wurde – nach dem beigefügten Plan. Bitte, beachtet die Gruppenzugehörigkeit innerhalb der aufgeteilten Kurse und die Räume, wählt die richtigen Eingänge – und bringt bitte die zugemailte Erklärung im Original mit. Ohne diese ist ein Betreten der Schule nicht möglich.

Ab Dienstag, den 12.5., wünschen wir allen unseren Abiturient*innen Gesundheit, Kraft und Glück bei ihren schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen – hier noch einmal der Plan. Bitte, beachtet auch hier unbedingt die Zeiten und Räume – und die – ggf. von den Sorgeberechtigten – unterschrieben mitzubringende Erklärung. Beachtet bitte: Die Gesundheit hat Vorrang, deswegen kann bei Nichteinhaltung der Vorgaben eine Teilnahme an Prüfungen nicht möglich sein.

Aktuelle Informationen 9.5.2020 – 15.00 Uhr:
Nach den vorbereitenden Unterrichtsangeboten beginnt jetzt die stufenweise Öffnung der Schule unter den Corona-bedingten Hygieneregeln. 
Nachfolgend – in der beigefügten Mail auch ergänzt um Erklärungen zu Notengebung und Versetzungen – beschreiben wir die wichtigsten Informationen:

Unterrichtsbeginn

  • Am kommenden Montag, dem 11.5. beginnt dabei zunächst der Unterricht der Q1 – und dort wiederum vorrangig in Kursen, die noch Klausuren aus dem ersten Quartal schreiben müssen, wie es das Ministerium vorschreibt.
  • Möglichst bald danach wollen wir mit den Abschlussklassen der IVK starten, da es dort um Abschlüsse und den Übergang in das Berufskolleg geht.
  • Und spätestens ab 25.5. wollen wir dann Unterricht in allen Klassen und Jahrgangsstufen anbieten.
  • Alle Schüler*innen erhalten individuelle Anschreiben über Unterricht und Räume, sobald die Detailplanungen stehen; die Q1 hat das bereits erhalten

Organisation
Wir haben uns entschieden, aus Sicherheitsgründen innerhalb der Gebäude eine Begegnung zwischen Abiturient*innen in Klausuren und anderen Schüler*innen auszuschließen.
Um dies und den neu einsetzenden Unterricht zu organisieren, mussten wir alle Kurse und Klassen in zwei bis drei Gruppen teilen, wir wollen Pausen vermeiden, und alle Hygieneplan-Vorgaben umgesetzt. Wir teilen die Gruppen – in der Q1, wie in allen Stufen – so, dass die Gruppen in möglichst vielen Fächern homogen bleiben, insofern gibt es keine alphabetische Teilung.

Vorrang digitaler Unterrichtsstruktur
Allerdings wird der neu einsetzende Unterricht ein Unterrichtsangebot an einzelnen Tagen und in einzelnen Blöcken sein; auf keinen Fall wird es so sein, dass die Kinder an mehreren Tagen in der Woche nicht zuhause sind – und insofern wird der digitale Wochenplanunterricht das leitende Element bleiben.
Begegnung ist das Stichwort. Der Digitalunterricht wird bis zu den Sommerferien fortgesetzt, er gibt den Takt vor. Unser Konzept umfasst:

  • Absprachen zwischen den Lehrer*innen im Jahrgang, wie Lerninhalte durch geeignete digitale Angebote präsentiert oder unterrichtet werden und, was von allen Schüler*innen gefordert wird.
  • Es gibt ein digitales Input – Lernvideos, eigene Videos, geeignete Materialien.
  • Im Einzelnen soll erreicht werden, dass es Wochenaufgaben statt Tagesaufgaben gibt.
  • Es sollen wenige Aufgaben, für alle leistbar, sein. Alle Schüler*innen sollen die Aufgaben bearbeiten und daran auch erinnert werden.
  • Die Klassenleitungen kümmern sich um Schüler*innen, die sich nicht rückmelden. Wir lassen niemanden zurück.
  • Der Zeitaufwand für alle Fächer zusammen beträgt maximal 3 Zeitstunden täglich; am Wochenende soll nicht gearbeitet werden.
  • Der Lernfortschritt ist bewertungsrelevant, sobald wieder Unterricht stattfindet.
  • Das Stellen von Aufgaben und die Bearbeitung durch die Schüler*innen erfolgt nur noch über das Aufgaben-Modul in ISERV.
  • In allen Fächern gibt es ein Forum, um Fragen für alle sichtbar zu beantworten.
  • Es muss nichts ausgedruckt werden.
  • Es gibt in jedem Fach eine individuelle Rückmeldung an jede/n S*S.
  • Es gibt eine für alle Schüler*innen verbindliche Kommunikationsphase im Chat oder Zoom durch die Klassenleitung – und freiwillige Chat-Angebote in den Fächern zu den normalen Fach-Unterrichtszeiten, um Fragen zu beantworten – und diese Phase wird bei uns nun durch den Präsenzunterricht ergänzt bzw. ersetzt.

Der jetzt so genannte „Präsenzunterricht“  übernimmt den Bestandteil der Begegnung, des Lebendigen, der Beziehung, der Freude sich zu sehen, zu hören und  zu sprechen, sich gemeinsam zu entwickeln. Dort können Probleme und Fragen besprochen werden, Ideen für den weiteren Verlauf, Hilfsangebote etc. Es geht nicht darum, klassischen Unterricht in Teilgruppen zu machen, sondern diese Form der lebendigen Begegnung zu nutzen.

Und weiter gilt:
Wichtig ist es uns, niemanden zurückzulassen, gerade weil wir wissen, wie schwierig, wirtschaftlich wie gesundheitlich, es vielerorts ist. Deswegen nutzen Sie bitte die hier auf der Homepage ausgeschriebenen Angebote für die Betreuung, die Ausleihe, Arbeitsangebote, wenn es wirklich nötig ist.
Für die kommenden Wochen mit vielen Schülerinnen wünschen wir Ihnen und uns allen Achtsamkeit, Vorsicht, Eigenverantwortung – aber eben auch Freude an der gemeinsamen Begegnung, am gemeinsamen Lernen und Arbeiten: Wir hoffen, dass wir durch kluges Verhalten mit dem Virus zurechtkommen.
Ein ganz besonderes Daumendrücken geht an alle unsere Abiturient*innen. !!!  Wir sind zuversichtlich und voller Hoffnung. Bleibt, bleiben Sie bitte gesund.
Mit liebem Gruß und guten Wünschen
Eure Schulleitung

Aktuelle Informationen 7.5.2020 – 15.00 Uhr:
Die Schulmail Nr.20 samt einer Anlage zum Infektionsschutz und einer Anlage, die die Änderungsverordnungen zu den Prüfungsordnungen für die Sekundarstufen I und II gut zusammenfasst, insbesondere zu Klausurregelungen, Noten und Versetzungen, ist da.

Zentraler Bestandteil dieser Schulmail ist die Rückkehr der Schüler*innen in die Schule – unter Wahrung der unten in dieser Nachricht aufgeführten Regeln.

Angesichts der zur Verfügung stehenden Ressourcen bedeutet der Unterricht in der Schule („Präsenzunterricht“) allerdings lediglich eine Ergänzung des digitalen Unterrichts, der in allen Fächern und Klassen bis zum Ende des Schuljahres weiterläuft. In der Schule kümmern wir uns i.W. um Rückmeldungen, Fragenklärungen und soziale Aspekte.

Kurzfristig bedeutet das an unserer Schule:

Am Montag, dem 11.5.2020 kommen die Stufe Q1 und nach weiterer Information tageweise wohl auch die Abschlussklassen der IVK zurück in die Schule.
In der Stufe Q1 sind dies alle Leistungskurse der Hausschiene.  Für beide Stufen und alle Gruppen erarbeiten wir zur Zeit einen Raum- einen Hygiene- und einen Zeitplan, der die in der Schulmail genannten Rahmenbedingungen umsetzt – und Euch und Ihnen morgen zugemailt wird.
Aufgrund der coronabedingten Situation sind Sicherheitsregeln notwendig, die u.a. dazu führen, dass Kurse in kleinere Unterrichtsgruppen aufgeteilt werden und daher leider nicht jeder Kurs/jedes Fach unterrichtet werden kann (Für alle Kurse wird aber selbstverständlich der Onlineunterricht fortgesetzt.). Zudem wissen wir seit heute, dass die Klausuren, die vor den Osterferien ausgefallen sind, auf jeden Fall noch geschrieben werden müssen. Auch einen Nachschreibtermin wird es geben.
Die anstehenden Klausuren des 4. Quartals werden dagegen nicht geschrieben werden.
Für den Unterricht der nächsten beiden Wochen bedeutet dies, dass zunächst die Kurse vor Ort unterrichtet werden, deren Klausur vor den Ferien ausgefallen ist. Klausurstoff ist dabei ausschließlich das, was vor der Schulschließung im Unterricht der ersten Quartals thematisiert worden ist.
In den wenigen Tagen, die danach noch vom Schuljahr übrig sind, werden wir uns auf die LKs konzentrieren.

Andere Stufen und Klassen kommen voraussichtlich zum 25. Mai in die Schule – und auch hier sicher in Gruppen aufgeteilt; dazu erfolgen weitere Informationen in der nächsten Woche.

Auch die Notbetreuung wird ausgebaut; bitte sprechen Sie uns an, wenn dort Bedarf besteht. Ab der nächsten Woche haben wir zwei Notbetreuungsgruppen.

Hier die wichtigsten Hygieneregeln unserer Schule, die IMMER und UNBEDINGT eingehalten werden müssen:

Grundsätzlich gilt:
Wer coronatypische Symptome hat, darf nicht zur Schule kommen. Diese sind laut Information des RKI (Stand 07.05.) schwerpunktmäßig insbesondere Husten, Fieber, Schnupfen, Pneumonie (Lungenentzündung).
Als weniger typisch gelten folgende weitere Symptome: Halsschmerzen, Atemnot, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Konjunktivitis, Hautausschlag, Lymphknotenschwellung, Apathie, Somnolenz.

Unsere zentralen Hygieneregeln:
1. Der Sicherheitsabstand von 1,5 m ist auf dem gesamten Schulgelände und beim Warten auf den Einlass einzuhalten.
2. Beim Betreten der Schulgebäude müssen die Hände desinfiziert werden (Spender hängen in den Eingangsbereichen).
3. Die Wegebeschilderung (Einbahnstraßen, Pfeile) muss eingehalten werden.
4. Falls euch doch jemand entgegen kommt, gehen alle Beteiligten auf der rechten Seite.
5. Im gesamten Gebäude herrscht Maskenpflicht. Einzige Ausnahme: Am Platz sitzend während des Unterrichts. – Sobald aufgestanden wird, muss eine Maske aufgesetzt werden.
6. Regelmäßig die Hände waschen (Waschbecken sind in jedem Raum).

Aktuelle Informationen 6.5.2020 – 15.00 Uhr:
Gemäß der Schulmail Nr.19 erwarten wir die Schulmail Nr.20 zu den heute mit dem Ministerium besprochenen Perspektiven für die Schulöffnung für andere Stufen und Klassen, die aber bisher nicht da ist.
Die hier unten unter dem 4.5. beschriebene vom Landtag beschlossene Änderungsverordnung zum Schulgesetz und den Prüfungsordnungen ist jetzt archiviert, auch, wenn wir als Schulen darüber bisher leider nicht inhaltlich informiert wurden.

Aktuelle Informationen 5.5.2020 – 15.00 Uhr:
Es gibt aktuell keine neuen Informationen, dafür aber neue tolle Seiten bei uns: Gewinner*innen des Kurzgeschichtenwettbewerbs und Anleitung für Muttertagsgeschenke

Aktuelle Informationen 4.5.2020 – 15.00 Uhr:
Ergänzung der Präsentation der Wahloptionen für die Kurse im WP II-Bereich für die kommenden Stufen 8 und 9

Aktuelle Informationen 3.5.2020 – 15.00 Uhr:
Schulen wurden zwar noch nicht informiert, aber die Pressemitteilung gibt es bereits: Das Ministerium hat Ausbildungs- und Prüfungsordnungsveränderungen beschlossen. Danach gilt wie bereits vermutet:

„Gesicherte Versetzung: Da das verkürzte Schuljahr verhindert, dass alle sonst notwendigen Leistungsnachweise wie zum Beispiel Klassenarbeiten vollständig erbracht werden, gelten die üblichen Versetzungsvorschriften nicht: Schülerinnen und Schüler gehen am Ende des Schuljahres 2019/20 in die nächsthöhere Klasse über. Diese Regelung gilt für alle Klassen und Jahrgangsstufen, in denen keine Abschlüsse vergeben werden. Eine mit dem Übergang in die nächsthöhere Jahrgangsstufe verbundene Vergabe von Abschlüssen erfolgt nur, wenn die Leistungsanforderungen auch erfüllt sind.
Erweiterung der Wiederholungsmöglichkeiten: Es wird zudem eine freiwillige Wiederholung der Jahrgangsstufe – ohne Anrechnung auf die Höchstverweildauer im Bildungsgang – ermöglicht. Die Schule berät die Eltern bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler bei dieser Entscheidung.
Abschlussprüfungen: In allen Bildungsgängen werden Maßnahmen zur Sicherung des Erwerbs von Abschlüssen und Berechtigungen getroffen. …
Zusätzliche Möglichkeiten der Leistungsbewertung: Durch die Änderungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen und ergänzende Verwaltungsvorschriften erhalten die Schülerinnen und Schüler aller Schulformen im Rahmen der organisatorischen Möglichkeiten die Gelegenheit, mit zusätzlichen schriftlichen, mündlichen oder praktischen Leistungen ihre Noten zu verbessern. Außerdem können sie in diesem Schuljahr – falls nötig und von ihnen gewollt – in mehr Fächern eine Nachprüfung machen, um Abschlüsse oder Berechtigungen zu erreichen. … Zugleich wird den Schulen die Möglichkeit eröffnet, die Anzahl der verpflichtenden schriftlichen Leistungsnachweise zu verringern. Dies dient auch der Entlastung der Schülerinnen und Schüler.
Organisatorische Erleichterungen: Die Schulen können in diesem Schuljahr aus Gründen des Infektionsschutzes bei anstehenden Prüfungsverfahren zum Beispiel von den Vorgaben zur Zusammensetzung von Konferenzen abweichen. Das betrifft vor allem die Verpflichtungen zur persönlichen Anwesenheit.
Für die Abiturprüfung wird der ab dem Abitur 2022 geltende Wegfall der verpflichtenden Abweichungsprüfung an allen Schulformen auch in diesem Schuljahr für die aktuellen Prüfungsverfahren Anwendung finden. Die Möglichkeit einer Notenverbesserung durch eine mündliche Prüfung auf Antrag der Schülerin oder des Schülers bleibt gewahrt.“

Aktuelle Informationen 2.5.2020 – 15.00 Uhr:
Seitens des Ministeriums haben uns bis jetzt keine neuen Mitteilungen zu uns betreffenden Fragen erreicht; wir erwarten diese am oder nach dem 6.5.

Wir haben – neu – alle wichtigen Informationen zu Hygiene, für unsere Abiturient*innen und auch für den Unterrichtsbeginn und Informationen und Wahlen in weiteren Stufen (WP I, WP II, Oberstufe) auf einer eigenen Seite zusammengefasst.

Aktuelle Informationen 1.5.2020 – 15.00 Uhr:
Seitens des Ministeriums haben uns bis jetzt keine neuen Mitteilungen zu uns betreffenden Fragen erreicht; die Schulmail 17 musste durch die Schulmail 17-Klarstellung korrigiert werden; außerdem gab es noch eine Schulmail 18, in der es um unsere Referendar*innen geht. Jetzt soll am 6.5. entschieden werden, wie es mit weiteren Stufen in der Grundschule und in den weiterführenden Schulen weitergeht. Allerdings gelten die gestern beschriebenen Beschlüsse des Landtags – und wir vermuten auch, dass lediglich die Q1 zunächst zurückkommt.

Neu für alle Schüler*innen:
Um die Server-Belastung am Montagmorgen zu verringern, haben wir ab der nächsten Woche – auch in Wochen mit Feiertagen oder Studientagen –  Folgendes vorgesehen:Die Aufgabenerstellung durch die Fachlehrer*innen erfolgt versetzt. Die Schüler*innen laden „ihre“ Aufgaben dann an folgenden Wochentagen herunter:
Erprobungsstufe: Download der Aufgaben montags
Mittelstufe: Download der Aufgaben dienstags
Oberstufe: Download der Aufgaben mittwochs

Nach wie vor gilt folgender Ablauf für alle Fächer in allen Stufen:

  • Absprachen zwischen den Lehrer*innen im Jahrgang, wie Lerninhalte durch geeignete digitale Angebote präsentiert oder unterrichtet werden und, was von allen Schüler*innen gefordert wird.
  • Es gibt ein digitales Input – Lernvideos, eigene Videos, geeignete Materialien.
  • Im Einzelnen soll erreicht werden, dass es Wochenaufgaben statt Tagesaufgaben gibt.
  • Es sollen wenige Aufgaben, für alle leistbar, sein. Alle Schüler*innen sollen die Aufgaben bearbeiten und daran auch erinnert werden.
  • Die Klassenleitungen kümmern sich um Schüler*innen, die sich nicht rückmelden. Wir lassen niemanden zurück (s.unten).
  • Der Zeitaufwand für alle Fächer zusammen beträgt maximal 3 Zeitstunden täglich; am Wochenende soll nicht gearbeitet werden.
  • Der Lernfortschritt ist bewertungsrelevant, sobald wieder Unterricht stattfindet.
  • Das Stellen von Aufgaben und die Bearbeitung durch die Schüler*innen erfolgt nur noch über das Aufgaben-Modul in ISERV.
  • In allen Fächern gibt es ein Forum, um Fragen für alle sichtbar zu beantworten.
  • Es muss nichts ausgedruckt werden.
  • Es gibt in jedem Fach eine individuelle Rückmeldung an jede/n S*S.
  • Es gibt eine für alle Schüler*innen verbindliche Kommunikationsphase im Chat oder Zoom durch die Klassenleitung – und freiwillige Chat-Angebote in den Fächern zu den normalen Fach-Unterrichtszeiten, um Fragen zu beantworten.
  • Falls es Probleme mit Ausstattung, Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, so bitten wir um Rückmeldung an schulleitung@landfermann-gym.eu. oder einen Anruf. Wir suchen Lösungen, entweder einen Arbeitsplatz in der Schule oder ein Ausleihen von Hardware. Wir lassen niemanden zurück. Bitte, nutzen Sie die Email auch für Nachfragen zu unterrichtlichen Aspekten.

Nur für die Q2 gilt: In der nächsten Woche werden wir die Q2-Angebote im Wesentlichen im gleichen Stundenplan und den gleichen Räumen durchführen, aber nur, wenn die jeweiligen Kurse der*m Kurslehrer*in mitgeteilt haben, dass überhaupt Bedarf besteht. Selbstverständlich können auch Video-Besprechungen durchgeführt werden.
Am Dienstag, dem 12.5.2020,  beginnen die schriftlichen Klausuren im Abitur – hier der aktuelle Zeitplan.

Aktuelle Informationen 30.4.2020 – 17.00 Uhr:
Die Rheinische Post meldet: Ab Montag, den 11.5., beginnt der Unterricht der Stufe Q1. Es wird vorerst keinen Unterricht weiterer Klassenstufen, auch nicht der EF, geben. Es wird in diesem Schuljahr wohl auch keine Nachschreibeklausuren mehr geben. Mehr nach Informationen durch passende Schulmails, die wir für den Abend, die Nacht oder die nächsten Tage erwarten – oder unter den Schulausschuss – Drucksachen 70/1951 und Änderungsverordnungen. Wenn das dort abgebildete Gesetz im Landtag so beschlossen wurde, dann steigen in diesem Schuljahr alle Schüler*innen in die nächsthöhrere Stufe, sofern keine Abschlüsse vergeben werden; die Schulen werden lediglich Empfehlungen aussprechen. Die zentralen Klausuren in der Stufe EF fallen aus – wie wir bereits am 24.4. vermuteten. 

Eine Bitte: Wir wären dankbar für die Spende von gegebenenfalls nicht mehr genutzten älteren Tablets für einzelne Schüler*innen. Gerne mögen Sie mit uns – schulleitung@landfermann-gym.eu  – Kontakt aufnehmen.

Mehr an dieser Stelle … jetzt erst einmal ein gutes Wochenende mit einem hoffentlich trotz allem erholsamen Feiertag. Gute Wünsche für die ganze Schulgemeinschaft.

Aktuelle Informationen 28.4.2020 – 17.00 Uhr:
Die Duisburger Gymnasien haben sich heute darauf verständigt, dass es  3 Tage Planungsvorlauf geben muss, um auch für eine neue Stufe verantwortungsvoll zu planen. Heute gibt es bis jetzt keine neuen Informationen des MSB. 

Aktuelle Informationen 27.4.2020 – 21.00 Uhr:
Gerne würden wir planen und informieren, wie es ab 4.5. weitergeht, alleine uns fehlen Informationen aus dem Ministerium …. von den noch unbeantworteten Fragen nicht zu sprechen … Sehr schade. Jedenfalls haben wir fast alle Räume umgebaut und auf Abstand eingerichtet. Hoffentlich morgen mehr.

Aktuelle Informationen 26.4.2020 – 21.00 Uhr:
Wir haben Ihre und Eure Rückmeldungen ausgewertet – und aus aktuellen Diskussionen gelernt. Ab morgen Montag, den 27.4., richten wir das Lernen auf Distanz in allen Stufen nach einheitlicheren Kriterien und curriculumorientiert aus.
Zentrale Kriterien sind:

  • Absprachen zwischen den Lehrer*innen im Jahrgang, wie Lerninhalte durch geeignete digitale Angebote präsentiert oder unterrichtet werden und, was von allen Schüler*innen gefordert wird.
  • Es gibt ein digitales Input – Lernvideos, eigene Videos, geeignete Materialien.
  • Im Einzelnen soll erreicht werden, dass es Wochenaufgaben statt Tagesaufgaben gibt.
  • Es sollen wenige Aufgaben, für alle leistbar, sein. Alle Schüler*innen sollen die Aufgaben bearbeiten und daran auch erinnert werden.
  • Die Klassenleitungen kümmern sich um Schüler*innen, die sich nicht rückmelden. Wir lassen niemanden zurück (s.unten).
  • Der Zeitaufwand für alle Fächer zusammen beträgt maximal 3 Zeitstunden täglich; am Wochenende soll nicht gearbeitet werden.
  • Der Lernfortschritt ist bewertungsrelevant, sobald wieder Unterricht stattfindet.
  • Das Stellen von Aufgaben und die Bearbeitung durch die Schüler*innen erfolgt nur noch über das Aufgaben-Modul in ISERV.
  • In allen Fächern gibt es ein Forum, um Fragen für alle sichtbar zu beantworten.
  • Es muss nichts ausgedruckt werden.
  • Es gibt in jedem Fach eine individuelle Rückmeldung an jede/n S*S.
  • Es gibt eine für alle Schüler*innen verbindliche Kommunikationsphase im Chat oder Zoom durch die Klassenleitung – und freiwillige Chat-Angebote in den Fächern zu den normalen Fach-Unterrichtszeiten, um Fragen zu beantworten.
  • Falls es Probleme mit Ausstattung, Raum, Zeit, Internet o.ä. gibt oder ihr oder Sie davon erfahren, so bitten wir um Rückmeldung an schulleitung@landfermann-gym.eu. oder einen Anruf. Wir suchen Lösungen, entweder einen Arbeitsplatz in der Schule oder ein Ausleihen von Hardware. Wir lassen niemanden zurück. Bitte, nutzen Sie die Email auch für Nachfragen zu unterrichtlichen Aspekten.

Wir wünschen dazu einen guten Start!

Aktuelle Informationen 25.4.2020 – 14.00 Uhr:
Gestern um 21.59 Uhr ist die Schulmail Nr.16 des MSB eingetroffen. Das Wichtigste: Die Notbetreuung ist noch einmal ausgeweitet worden – und es gibt dafür auch ein neues Antragsformular, das einzureichen ist. Insbesondere können jetzt auch alle Alleinerziehende die Notbetreuung wahrnehmen; allerdings gibt es keine Wochenend-und Feiertagsbetreuung mehr. Nach wie vor gilt: In dringenden Fällen sprechen Sie uns bitte dennoch an.

Eine Übersicht über alle Fragen und Aspekte aus NRW gibt es weiter auf unserer Informationsseite.

Aktuelle Informationen 24.4.2020 – 17.00 Uhr:
Abstände, Masken, Einbahnwege, Desinfektiosnmittel – fast schon Routine am zweiten Tag, jetzt auch am LfG I. Erneutes großes Kompliment an alle Schüler*innen und Lehrer*innen für die Vorbereitung, die Mithilfe und Organisation und das Halten an Regeln. So kann´s – zumindest nur mit der Q2 – gehen.

Wir erwarten in den nächsten Wochen die neuen Prüfungsordnungen, insbesondere mit Aussagen zu Leistungsbewertung und Versetzungen; außerdem ein diese Änderungen begründendes Gesetz zur Sicherung von Schul- und Bildungslaufbahnen im Jahr 2020; diese Papiere werden am Donnerstag im Schulausschuss – Drucksache 70/1951 und Änderungsverordnung – besprochen.
Einige entspannende zentrale Inhalte seien zumindest benannt, auch, wenn sie noch nicht beschlossen sind: Wenn das dort abgebildete Gesetz im Landtag so beschlossen wird, dann steigen in diesem Schuljahr alle Schüler*innen in die nächsthöhrere Stufe, sofern keine Abschlüsse vergeben werden; die Schulen werden lediglich Empfehlungen aussprechen.Die zentralen Klausuren in der Stufe EF fallen aus.
Die Änderungsverordnung mit Leistungsbewertungsverfahren etc.  ist bei den Vorlagen bisher noch nicht eingestellt; das wird aber bestimmt kurzfristig erfolgen.

Ab der nächsten Woche wird  der digitale Unterricht in allen Stufen nach einheitlicheren Kriterien und curriculumorientiert ausgerichtet. Die Lerninhalte sind dann auch leistungsbewertungsrelevant, wenn es wieder analogen Unterricht gibt.
Zentrale Kriterien sind:

  • Absprachen zwischen den Lehrer*innen im Jahrgang, wie Lerninhalte durch geeignete digitale Angebote präsentiert oder unterrichtet werden und, was von allen Schüler*innen gefordert wird.
  • Im Einzelnen soll erreicht werden, dass es Wochenaufgaben statt Tagesaufgaben gibt.
  • Es sollen wenige Aufgaben, für alle leistbar, sein. Alle Schüler*innen sollen die Aufgaben bearbeiten und daran auch erinnert werden.
  • Der Zeitaufwand für alle Fächer zusammen beträgt maximal 3 Zeitstunden täglich; am Wochenende soll nicht gearbeitet werden.
  • Der Lernfortschritt ist bewertungsrelevant, sobald wieder Unterricht stattfindet.
  • Das Stellen von Aufgaben und die Bearbeitung durch die Schüler*innen erfolgt nur noch über das Aufgaben-Modul in ISERV.
  • Es gibt in jedem Fach eine individuelle Rückmeldung an jede/n S*S.
  • Es gibt eine für alle Schüler*innen verbindliche Kommunikationsphase im Chat oder Zoom durch die Klassenleitung – und freiwillige Chat-Angebote in den Fächern zu den normalen Fach-Unterrichtszeiten.

Aktuelle Informationen 23.4.2020 – 17.00 Uhr:
Schön war´s – und dennoch denkwürdig. Endlich wieder Schule ganz analog mit Schüler*innen und Lehrer*innen und Begegnung, wenn auch immer mit 1,50 m Abstand, das ist wirklich schön und guttuend. Kompliment an alle Schüler*innen und Lehrer*innen für die Vorbereitung, die Mithilfe und Organisation und das Halten an Regeln. So kann´s – zumindest nur mit der Q2 – gehen. Und, wenn das Bedürfnis nach mehr besteht, dann mögen sich die Kurse bis Mittwoch, den 29.4. bei uns melden. Wir wollen keine*n Abiturient*i*n mehr gefährden, deswegen würden wir die Q2-Angebote von Q1- und EF-Unterricht sicher trennen, aber versuchen, sie möglich zu machen. Hier noch Bilder von heute…

Und nicht vergessen, liebe Q2: wir brauchen die auszufüllende Erklärung dreimal, einmal im unterschriebenen Original, einmal als Foto des Originals auf dem Mobile und einmal als Dateianhang an Herrn Sin. Ab morgen gibt es dann auch Desinfektionsmittel in den Eingängen!

Aktuelle Informationen 22.4.2020 – 17.00 Uhr:
Nach Tagen intensiver Planungen und Vorbereitung haben wir das Gebäude LfG II und die Sporthallen Schinkelplatz und Nahestraße sowie Gänge, Treppen, Ausgänge und Toiletten so vorbereitet , dass dort ab morgen sicher unsere Angebote zur Abiturvorbereitung – und später auch anderer Unterricht – stattfinden können, so hoffen wir. Alle Informationen und die auszufüllende Erklärung  dazu erhalten Sie hier. Wir wérden gemeinsam daran arbeiten, dass alle Abiturient*innen erfolgreich sind – und vor und trotz allem: Wir alle freuen uns auf mehr  Begegnung, wenn auch auf Abstand….
Ab Freitag wird dann auch das Hauptgebäude LfG I für alle kleineren Kurse vorbereitet sein.

Die Basis dafür ist unser Hygienekonzept, insbesondere die Ablage zu Hygienevorschriften rund um Corona, das wir hier verlinken.
Sehr positiv ist, dass die Stadt Duisburg heute erklärt hat,  Desinfektionsmittel für verschiedene Stellen des Schulgebäudes, auch im zuletzt in der Schulmail Nr.15 geforderten Maß, regelmäßig bereit zu stellen; dies kann allerdings noch einen Tag dauern – aber es wird sicher helfen. 

Zentral ist weiterhin:Bitte immer Abstand halten, immer Masken tragen, immer rechts gehen, ganz oft Hände waschen, bei Begegnung immer rechts gehen … und sobald es jemandem schlecht geht, sofort nach Hause gehen. Denkt/denken Sie bitte daran: Die einfache Maske muss selber mitgebracht werden!
Die Maskenpflicht betrifft auch alle Besucher*innen im Schulgebäude.

Falls Sie ein Anliegen haben, bitten wir Sie zudem darum, dies per Mail an schulleitung@landfermann-gym.eu oder sekretariat@landfermann-gym.eu oder gemäß des Geschäftsverteilungsplans unserer Schule auf der Homepage an die zuständigen Kolleg*innen schriftlich mitzuteilen.
Ein Besuch ist nur nach vorheriger Terminabsprache möglich; bitte beachten Sie auf dem Schulgelände alle aushängenden Hygienevorschriften.

Aktuelle Informationen 21.4.2020 – 21.00 Uhr:
Heute haben wir Pläne gemacht, morgen werden wir die Schule mit Plänen, Pfeilen und Anweisungen ausstatten, damit jede/r weiß, wie man sicher geht. Grundregeln werden – wie bereits gestern beschrieben – sein: Bitte immer Abstand halten, immer Masken tragen, immer rechts gehen, ganz oft Hände waschen, bei Begegnung immer rechts gehen … und sobald es jemandem schlecht geht, sofort nach Hause gehen. Denkt bitte daran: Die einfache Maske müsst ihr selber mitbringen!
Den Hygieneplan werden wir morgen hier veröffentlichen. Morgen dann noch mehr Detailinformationen. Wir sind zuversichtlich! 

Aktuelle Informationen 20.4.2020 – 16.00 Uhr:
Nach dem ersten Tag der Besprechungen und Klärungsversuche haben die Schulleiter*innen der Duisburger Gymnasien ab Unterrichtsbeginn am Donnerstag als Hygienemaßnahme beschlossen, die Maskenempfehlung unseres Oberbürgermeisters und vieler Institute umzusetzen. Danach müssen alle Personen – Lehrkräfte, Schüler*innen, Eltern, Besucher*innen, in allen Bereichen der Schule, insbesondere überall da, wo Begegnung möglich ist,  ab Donnerstag, den 23.4.  eine sog. einfache Maske tragen (Einfache Papiermaske, Tuch, Schal, selbst genäht etc. – keine medizinische Maske). Diese Maske kann nur abgenommen werden, wenn man im Unterricht, oder in Besprechungen, Verwaltungsräumen etc. mit vorgeschriebenem Sicherheitsabstand fest sitzt. Auch für kurzfristige Gänge, z.B. zur Tafel, zum Waschbecken oder zur Toilette, muss sie wieder aufgesetzt werden. Diese Maske schützt andere Personen, nicht den Träger/die Trägerin selbst – aber es wird für alle sicherer, wenn alle sie tragen. Personen ohne Schutzmaske können die Schule dann nicht betreten; Personen ohne Maske in der Schule bitten wir, die Schule umgehend zu verlassen.

Alle weiteren Voraussetzungen für einen möglichst sicheren Schulstart ab Donnerstag – ein System für Ein- und Ausgang mit Einbahnstraßenregelungen in Gängen, notwendigen Anschreiben, Erklärungen Hygieneplanungen etc. – werden in diesen Tagen verabredet und umgesetzt. Leider sind zentrale Aspekte immer noch nicht vom Ministerium geklärt, u.a. die maximale Personenanzahl je Raum.  Wir werden Euch und Sie dann darüber informieren.

Bei allen schwierigen Aspekten: Wir freuen uns sehr auf die Begegnung mit Euch und Ihnen!!

Aktuelle Informationen 19.4.2020 – 15.00 Uhr:
Wir wünschen der ganzen Schulgemeinschaft voller Hoffnung einen guten Start nach den Osterferien. Auf dass ihr und Sie und Eure Familien und Freunde gesund bleibt, auf dass wir uns bald wiedersehen – worauf wir uns sehr freuen !!! – und auf dass es allen bald wieder besser gehen möge!

Zum Start in die Zeit nach den Osterferien möchten wir allen Eltern und Familien danken, die das digitale Lernen schon bis jetzt unterstützt haben – ohne sie wäre es nicht gegangen und wird es auch in Zukunft nicht gehen. Wie am 17.4. beschrieben, fällt die Schule weiter aus und wir arbeiten digital. Wir versuchen aber, die Ergebnisse der Umfrage stetig besser zu berücksichtigen und umzusetzen.  Ein konkretes Angebot für die nächste Zeit: Wenn Kinder zuhause keinen Platz um Arbeiten haben, dann würden wir ein Arbeiten in der Schule ermöglichen wollen – bitte mit Mundschutz und Abstand und in gemeinsamer Verantwortung von Eltern und Schule – und es geht auch nicht mit zu vielen Kindern – aber wir wollen es versuchen. Falls das für Euch oder Sie in Frage kommt, schreiben Sie bitte an schulleitung@landfermann-gym.eu .

Gestern ist die Schulmail Nr.15 gekommen; wie oft entstehen dadurch mehr Fragen als Antworten. Insbesondere gibt es Fragen zur Umsetzung der dort genannten Hygienebestimmungen, die, genauso wie weitere Fragen  kurzfristig zu klären sind. Antworten geben wir wie immer an dieser Stelle, sobald sie vorliegen.

Aktuelle Informationen 17.4. ergänzt 18.4.2020 – 15.00 Uhr:
Mit dieser Mail wollen wir Sie und Euch, wie versprochen, über den aktuellen Stand und den Start nach den Osterferien informieren. Nach wie vor gilt, dass wir diese Informationen stets zuerst hier auf die HP setzen. Leider sind die bisher gegebenen Informationen des Ministeriums, zuletzt die Schulmail Nr.14 vom 16.4.2020, oft wenig hilfreich.
Alle Details unserer Informationen sehen Sie in der hier verlinkten Mitteilung. Nachfolgend die wichtigsten Informationen daraus:

1. Unterricht aller Klassen und Stufen:
Für alle Stufen 5 bis Q1 gibt es weiter KEINEN Unterricht in der Schule. Ab Montag, dem 20.4.2020 wird daher der digitale Unterricht – Homeschooling – in allen Klassen und Stufen fortgesetzt. Wir werden allerdings nach den Osterferien mehr reguläre Unterrichtsinhalte zum Unterrichtsgegenstand machen.

Für die Stufen Q2 und EF und Q1 sowie die IVK, für die es um Abschlüsse geht, gibt es unter den Punkten 3 und 4 weitere Informationen.

2. Hygiene
Ein Schulbesuch ist für alle die Schule besuchenden Personen – Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern, Besucher*innen, Mitarbeiter*innen – ab dem 23.4. nur noch mit einer einfachen, gerne auch selbst genähten,  Maske möglich. Die Maske muss Mund und Nase bedecken und ständig getragen werden; sie muss mitgebracht werden. Personen ohne Maske bitten wir, die Schule umgehend zu verlassen.

3. Unterricht der Q2
Für die Q2 beginnt der Schulbesuch mit Angeboten am Donnerstag, dem 23.4. Es geht dabei ausschließlich um die Abiturvorbereitung, also auch nur um Abiturkurse. Herr Sin und Herr Stavenhagen erstellen dazu Pläne; in allen benannten Räumen können die vorgesehenen Abstände eingehalten werden. Auch in der Q2 läuft der digitale Unterricht weiter, allerdings sollen dabei Abituraspekte und Fragen formuliert und beantwortet werden – Fragen an die Abiturfachlehrer*innen können jederzeit über die für alle sichtbaren Foren in ISERV gestellt werden. Die Wahrnehmung der Angebote ist freiwillig, es muss aber eine Abmeldung/Rückmeldung per ISERV erfolgen.

4. Unterricht IVK, EF und Q1 – und alle anderen Stufen
Ab dem 4.5. ist Unterricht in den o.a. Stufen vorgesehen.  Da es u.a. leider bis heute keine Vorschriften dazu gibt, wie viele Personen in einem Raum sein dürfen, etc. ist uns bisher eine Planung nicht möglich. Es gibt Ideen für versetzten Unterricht  in nur wenigen Fächern, um Kontakte zu vermeiden und da Risikogruppen ja nicht unterrichten können.

Nach einer Klärung auf Regierungsebene Ende April ist dann frühestens für Mitte Mai vorgesehen, dass auch alle anderen Schüler*innen unterrichtet werden. Zur Umsetzung dieses Vorhabens fehlen uns aber ebenso noch maßgebliche Rahmenvorgaben zur Hygiene, zum öffentlichen Nahverkehr etc.. Es kann sein, dass eine Öffnung der Schule unter diesen Bedingungen aus Gesundheitsschutzgründen nicht möglich sein wird.
Aktuell und bis auf Weiteres planen wir hier weiterhin mit digitalem Unterricht.

5. Versetzungen, Klausuren etc.
Da uns wesentliche Informationen hierzu durch das MSB nicht gegeben wurden, können wir zwar gerne auf die in der gestrigen Mail verlinkten Seiten oder das noch früher verlinkte Schreiben der Landeselternkonferenz verweisen – wir müssen aber auf das MSB warten.

6. Ausweitung der Notbetreuung
Solange es gerade für die jüngeren Schülerinnen und Schüler keinen geregelten Unterricht geben kann, wird das bewährte Notbetreuungsangebot in den Grundschulen und den weiterführenden Schulen für die Jahrgangsstufen eins bis sechs aufrechterhalten.  Ab dem 23. April 2020 können auch denjenigen Eltern einen Betreuungsantrag stellen, die aufgrund des Wiedereinstiegs wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Bitte, geben Sie uns aber 1-2 Tage für die Planung – und rufen Sie uns gerne unter 0203 363540 an oder schreiben Sie eine Nachricht an schulleitung@landfermann-gym.eu .

Soweit erst einmal. Wir freuen uns – neben dem Streben nach Rückkehr ins „normale“ Leben – alle sehr auf mehr Begegnung mit Euch und Ihnen. Umso mehr müssen wir weiter vorsichtig sein, auf Abstand gehen, uns an Regeln halten, damit wir gesund bleiben.
Die Schulleitung

Aktuelle Informationen 16.4.2020 – 15.00 Uhr:
Die Schulmail Nr.13 des Schulministeriums ist am gestrigen Abend um 22.11 Uhr mit durchaus überraschenden Feststellungen – auch im Unterschied zu Aussagen unseres Ministerpräsidenten noch am selben Nachmittag  – eingetroffen. Details zu Umsetzung, Hygiene etc. werden darin leider nicht genannt, allerdings gibt es zwei Kernaussagen. Ab Donnerstag, den 23.4. soll es freiwillige Unterrichtsangebote für Abiturient*innen geben und das Notbetreuungsangebot läuft weiter und wird noch ausgebaut.
Falls Sie sich für Informationen des Ministeriums interessieren, so empfehlen wir Ihnen die Seiten der Rheinischen Post oder des Kölner Stadtanzeigers, die das Ministerium gerne und regelmäßig weit vor aller offiziellen Information der Betroffenen informiert. Eine aktuelle Zusammenfassung des KSTA haben wir hier verlinkt.
Sollten offizielle Informationen des MSB bei uns eintreffen, so werden wir diese besprechen und organisieren, sie sodann mit den Beteiligten und dem Schulträger absprechen und sie hier veröffentlichen.

Gerne werben wir erneut für dieses Notbetreuungsangebot an unserer Schule. Wegen der Ausweitung von Geschäftsöffnungen, Behörden, Einrichtungen etc. ab der nächsten Woche kann es sein, dass mehr Eltern unsere Notbetreuungsangebote wahrnehmen möchten, zumal der Unterricht in den Klassen 5 und 6 ja weiter ausfällt bzw. ab Montag, den 20.4., wiederum digital stattfindet. Schreiben Sie uns gerne jederzeit eine Mail an schulleitung@landfermann-gym.de! Für die Einrichtung einer Notbetreuung benötigen wir von Ihrem Arbeitgeber die Bestätigung, dass Sie in einer „kritischen Infrastruktur“ (Leitlinie_kritische Berufe) arbeiten, dieser Rahmen wird aber demnächst sicher weiter ausgedehnt – ; in besonderen Notfällen setzen Sie sich daher schon jetzt gerne mit uns in Verbindung! Hierzu können Sie folgendes Formular verwenden: Antrag auf Betreuung eines Kindes. Wir sind dankbar, wenn Sie für eine Betreuung ab dem 20.4. bis morgen, Freitag, 13.30 Uhr unter 0203 363540 in unserem Sekretariat anrufen würden – oder eben eine Email schreiben.

Aktuelle Informationen 14.4.2020:
Aktuell gibt es Planungsbesprechungen zwischen Schulträger, Bezirksregierung und Schulen, um sicherzustellen, dass alle Räume tagesaktuell hygienisch nutzbar sind und entsprechend gereinigt werden,  sobald der Unterricht wieder beginnt.

Informationen zum Schulstart, Unterricht, Abitur … erwarten wir am Mittwoch, dem 15.4. oder am Donnerstag, dem 16.4. Wir werden diese dann besprechen und Sie und Euch so schnell wie möglich an dieser Stelle  informieren.

Wir wünschen Euch und Ihnen Allen eine gute Osterwoche.

Aktuelle Informationen 11.4.2020:
Es gibt aktuell keine relevanten Veränderungen für uns Schulen.  Informationen erwarten wir am Dienstag oder Mittwoch nach Ostern. Wir wünschen Euch und Ihnen Allen schöne Ostertage.

Aktuelle Informationen 9.4.2020, 10.00 Uhr:
Die Stadt Duisburg stellt für Eltern, die in der kritischen Infrastruktur über die Osterfeiertage arbeiten müssen, eine Notbetreuung an den Feiertagen für Schulkinder sicher. Voraussetzung ist, dass die Unabkömmlichkeit beider Elternteile vom Arbeitgeber für die Feiertage nachgewiesen wird. Falls Eltern einen Bedarf für eine Betreuung an den Osterfeiertagen haben, so ist das Amt für Schulische Bildung unter der Telefon-Nr. 0203 283-2508 erreichbar.

Aktuelle Informationen 8.4.2020:
Die Landeselternkonferenz NRW hat einen neuen Newsletter veröffentlicht. Dieser enthält eine Bewertung aller aktuellen Erlasse und Informationen, unter anderem zu Versetzungen, Abitur, Noten und Leistungsbewertungen, aus Sicht der Landeselternkonferenz:

Aktuelle Informationen 2.4.2020 bis 7.4.2020:
Wir haben Euch und Sie alle mit unser „Osterferienmail“ informiert. Wegen des Neuaufsetzens der Homepage nach unserem „HP-Shutdown“ sind allerdings die in der Mail gesetzten Links nicht mehr aktuell. Die wichtigsten Informationen führen wir daher  hier untereinander neu auf.

Vorab: Alle wichtigen Informationen über Prüfungen, Unterricht etc. nach den Ferien erwarten wir am/ab 15.4.. (Abiturtermine Stand 1.4.: Schriftlich, mündlich)

Aus der Email an die Schulgemeinschaft vom 3.4. (Bitte, beachten Sie, dass die dort gegebenen Links zu unserer HP nicht mehr aktuell sind):Bei allen Problemen sind Ferien aber auch dieses: schul- und arbeitsfreie Tage, die wichtigen anderen Dingen vorbehalten sind. Darum werden die Lehrer auch in den kommenden beiden Wochen auf Lernangebote in der bisherigen Form verzichten. Das schöne Wetter kann darüber hinaus auch zu Bewegung anleiten; Tipps und weitere Information finden Sie unter anderem auf der Internetseite www.schulsport-nrw.de/home.html. In dringenden Fällen können Sie jederzeit per Mail mit der Schulleitung Kontakt aufnehmen. In der Woche nach Ostern ist das Sekretariat ab Dienstag wieder erreichbar. Wir erwarten weitere wichtige Informationen über das Weitergehen nach den Osterferien ab 15.4. Wir wissen, dass es Euch und Ihnen in dieser Zeit oft auch nicht gut geht. Ostern ist das Fest der berechtigten Hoffnung. Und wir hoffen und wünschen uns sehr, dass es Ihnen Allen bald wieder gut gehen möge und die Schule wieder lebendig ist – mit Euch und Ihnen allen in unserer Schulgemeinschaft. Wir freuen uns darauf nach hoffentlich auch erholsamen Ferien. 
In diesem Sinne wünschen wir Euch und Ihnen allen: Bleibt ihr, bleiben Sie gesund, kommen Sie mit Ihren Familien und Freund*innen gut durch die Zeit; Euch und Ihnen Allen hoffnungsvolle, schöne und auch frohe Ostern!
Christof Haering 
Jürgen Tasch

Alle Informationen des Ministeriums zum Corona-Virus, die Schule betreffend, finden Sie auf dieser Seite.

Am 3.4. ist die neue Schulmail MSB-Mail Nr. 12 gekommen. Die wichtigsten Informationen aus dieser Mail sind:
Zum Abitur:

  • Die Termine der schriftlichen und mündlichen Prüfungen, so wie sie aktuell geplant sind
  • Nach Wiederbeginn des Unterrichts wäre ein Unterricht nach Stundenplan nicht vorgesehen,  vermutlich nur Unterricht in den Abiturfächern.
  • Es gibt im Abitur keine Pflicht-Abweichungsprüfungen mehr, sehr wohl aber freiwillige und die sog. Existenzprüfungen
  • Ausgabe der Laufbahnbescheinigungen am 8.5

Zu  „Klassenfahrten“:
Modalitäten der Übernahme für Stornokosten – Beantragung durch die Schule bis 15. Mai; Kostenerstattung durch die Bezirksregierung erst ab 15. Juni – den konkreten Ablauf organisieren wir nach den Osterferien.

Zur Notbetreuung sind wir täglich auch in den Ferien da; es gibt durch den Schulträger auch eine Notbetreuung an den Feiertagen (s.oben 9.4.2020): Schreiben Sie uns gerne jederzeit eine Mail an schulleitung@landfermann-gym.de! Für die Einrichtung einer Notbetreuung benötigen wir von Ihrem Arbeitgeber die Bestätigung, dass Sie in einer „kritischen Infrastruktur“ (Leitlinie_kritische Berufe) arbeiten; in besonderen Notfällen setzen Sie sich aber gerne trotzdem mit uns in Verbindung! Hierzu können Sie folgendes Formular verwenden: Antrag auf Betreuung eines Kindes. Bitte setzen Sie sich so früh wie möglich mit uns in Verbindung, damit wir auch den Schulträger rechtzeitig informieren können.
Es stehen Elterninformationen zur Notbetreuung in 14 Fremdsprachen zur Verfügung:

Aktuelle Informationen 1.4.2020, 16.00 Uhr:
Der Terminplan für das schriftliche Abitur ist da; er ist hier einsehbar. In den nächsten Tagen werden wir ihn auch auf ISERV einstellen.

Aktuelle Informationen 1.4.2020, 11.00 Uhr:
Es gibt folgende Unterstützungsangebote:

Studentische Website für Nachhilfe während der Corona-Krise: https://www.corona-school.de.

Ideen für soziales Engagement für Schüler*innen und alle….: https://www.send-ev.de/2020-03-17_flatten-the-curve-wertvolle-ideen-tools-und-lösung-in-zeiten-von-covid-19/?fbclid=IwAR3ADRcpFjhkgdoPW2jIIE8tv-zenBzeMoYBfI8Uxx2B_P_mPZQGSot7tes.

Für die Schüler*innen und ihre Eltern bietet das Institut für Jugendhilfe Unterstützung an, wenn es mal zu Hause nicht so gut klappt.

Aktuelle Informationen 31.3.2020, 16.00 Uhr:
Es gibt heute keine neuen Informationen, die den Schulen zugesandt wurden.

Dafür ist unser erster Wettbewerb mit schönen Beiträgen zuende gegangen. Die Ergebnisse gibt es am Donnerstag. Zwei Wettbewerbe sind aber noch zu machen ….

Aktuelle Informationen 30.3.2020, 16.00 Uhr:
Heute gab es die Schulmail Nr.11 des Ministeriums. Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Haupttermin für die Abiturprüfungsfächer wird auf den Zeitraum zwischen Dienstag, dem 12. Mai 2020 und Montag, dem 25. Mai 2020 verschoben. Die zentralen Nachschreibetermine für die Abiturprüfungen an den allgemeinbildenden Schulen schließen sich dann unmittelbar ab dem 26. Mai 2020 an und dauern bis zum 9. Juni 2020. Details folgen in einem Erlass in den nächsten Tagen.
  • Falls der Unterricht nach den Osterferien beginnt, wird zusätzlicher Q2-Unterricht (3 Wochen) bis zum 8.5. angeboten; die Zulassung wird also erst nach den Ferien ausgesprochen.
  • Der bewegliche Ferientag am 22.5.2020 entfällt und ist normaler Arbeits- bzw. Prüfungstag.
  • Mindestens sollen in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden zumindest die Schulgebäude für Klausuren geöffnet werden – auch, wenn sonst kein Unterricht stattfinden sollte.
  • Es soll keine Pflicht-Abweichungsprüfungen im Abitur mehr geben.
  • Für die Stufen 6 bis EF gilt: Keine Blauen Briefe: Nicht abgemahnte Minderleistungen in einem Fach, in dem nicht bereits auf dem Halbjahreszeugnis eine Minderleistung festgestellt worden ist, werden für die Versetzung nicht berücksichtigt. 

Sobald wir Antworten  zu den weiteren Fragen rund um das Abitur – Ablaufplan, Termine, geplanter Unterricht nach den Osterferien in der Q2 etc. -, Versetzungen, Wiederbeginn der Schule etc. haben, werden wir diese stets  hier posten.

Unsere Schulministerin, Frau Gebauer,  hat am 27.3.2020 einen Brief an alle Eltern geschrieben, der hier einsehbar ist.

Aktuelle Informationen 29.3.2020, 21.00 Uhr:
Aus gegebenem Anlass weisen wir gerne darauf hin, dass Sekretariat und Schulleitung morgen, Montag, wie jeden Tag in der Schule unter 0203 363540 zu erreichen sind, am besten zwischen 8.30 Uhr und 15.00 Uhr, zumeist schon eher und noch länger. Gerne, manchmal noch schneller, können wir Ihre Fragen klären, wenn Sie uns eine Mail an schulleitung@landfermann-gym.eu senden.

Sobald wir Antworten  zu den Fragen rund um das Abitur – Ablaufplan, Termine, geplanter Unterricht nach den Osterferien in der Q2 etc. -, Versetzungen, Wiederbeginn der Schule etc. haben, werden wir diese hier posten.  Insofern bitten wir um etwas Geduld.

Aktuelle Informationen 28.3.2020, 17.00 Uhr:
Es gibt sicher viele Fragen rund um das Abitur, Versetzungen, Wiederbeginn der Schule etc.. Alle Informationen zur Oberstufe und zum Abitur – Ablaufplan, Termine, geplanter Unterricht nach den Osterferien in der Q2 etc. – werden am Wochenende beraten und dann sicher am Montag kommuniziert werden. Insofern bitten wir um etwas Geduld.

Aktuelle Informationen 27.3.2020, 10.30 Uhr:
Das Ministerium für Schule und Bildung teilt Nachfolgendes auf seiner Homepage mit. Dazu gab es eine – online abrufbare – Pressekonferenz der Ministerin im WDR.

Mitteilung des MSB zu Abiturprüfungen vom 27.3.2020:
Die Abiturprüfungen in Nordrhein-Westfalen werden um drei Wochen verschoben.
Die Abiturprüfungen 2020 beginnen im Haupttermin demnach am Dienstag, den 12. Mai 2020, und laufen bis Montag, den 25. Mai. Damit verliert der bisherige Zeitplan jegliche Bedeutung und hat sich erledigt.
Mit dieser Verschiebung wollen wir den Schülerinnen und Schülern, die jetzt vor ihren Abiturprüfungen stehen, die Zeit vom 20. April bis zum 11. Mai geben, um sich auch in der Schule zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern weiter auf die Abiturprüfungen vorzubereiten.

Für alle Schülerinnen und Schüler, die an diesem neuen Haupttermin nicht teilnehmen können, so wie das in jedem Abiturjahrgang durch Krankheit oder Ähnliches immer der Fall sein kann, wird es einen landesweiten Nachschreibetermin im Anschluss geben.

Durch einen verkürzten Korrekturzeitraum können die Abiturzeugnisse dann, wie vorgesehen, spätestens bis zum 27. Juni ausgegeben werden.
Um die Lehrerinnen und Lehrer, die hiervon stark betroffen sind, bestmöglich zu unterstützen, werden wir versuchen, die besonders korrekturintensiven Fächer möglichst am Beginn der Klausurphase zu terminieren.

Der Rahmenzeitplan für die Abiturprüfung 2020 wurde so konzipiert, dass er unter Beachtung von Ferien- und Feiertagsregelungen funktioniert.
Allerdings muss auch der Brückentag nach Christi Himmelfahrt für die Prüfungen genutzt werden.

Die verpflichtenden Abweichungsprüfungen werden ausgesetzt.
Bei einer Differenz von 4 Punkten oder mehr zwischen den Vornoten und den Noten der schriftlichen Prüfung, müssen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr in eine Abweichungsprüfung, außer sie wollen sich verbessern.
Das Schulministerium wird nun die rechtlichen Vorkehrungen treffen, dass diese neue Regelung nicht wie geplant erst zum kommenden Schuljahr in Kraft tritt, sondern schon bei den jetzt bevorstehenden Abiturprüfungen Anwendung finden kann.

Die Prüfungen finden selbstverständlich unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes statt.
Für die Abiturprüfungen werden daher selbstverständlich die notwendigen Vorkehrungen getroffen, um die Gesundheit der Prüflinge und der betreuenden Lehrkräfte zu schützen. Hierfur werden jetzt Vorgaben zusammen mit dem Gesundheitsministerium, den Schulträgern und mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Medizin erarbeitet und verbindlich festlegt werden.

Aktuelle Informationen 26.3.2020, 16.00 Uhr:
Morgen ist der Tag, an dem es die wichtigen Informationen zum Abitur – insbesondere über den Zeitplan – geben wird.
Aktuell gibt es folgende drei Informationen:

1. Das Ministerium für Schule und Bildung hat den Umgang mit Klassen- und Studienfahrten bis zum Beginn der Sommerferien geregelt. Demnach sind – unabhängig von der Dauer des derzeit ruhenden Schulbetriebs – in diesem Schuljahr keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, Studienfahrten und internationalen Begegnungen (Austausche u.a.) mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen. Ebenso sind Wandertage oder Exkursionen zu außerschulischen Lernorten, wie z.B. Besuche von Museen, Theatern oder Sportveranstaltungen, bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich.
Leider können Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskünfte zu dem weiteren Verfahren für die Kostenerstattung der Schulen geben werden. Die genauen Einzelheiten werden derzeit im Ministerium erarbeitet und sollen den Schulen danach landesweit mitgeteilt werden.

2.  Das Ministerium für Schule und Bildung hat am 25. März 2020 entschieden, dass aufgrund des derzeit ruhenden Schulbetriebs in diesem Schuljahr keine Benachrichtigungen gemäß § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW („Blaue Briefe“) wegen Versetzungsgefährdung versandt werden.
Ein Grund dafür ist, dass die den „Blauen Briefen“ zugrundeliegenden Konferenzbeschlüsse wegen der Schließung der Schulen derzeit nicht oder nur unter großen Schwierigkeiten gefasst werden können. Außerdem setzt ein „Blauer Brief“ voraus, dass sich die Leistungen in einem Fach seit dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben. Um dies festzustellen, ist ein ausreichender Zeitraum erforderlich. Daran fehlt es wegen des derzeit ruhenden Schulbetriebs.
Hieraus folgt, dass bei einer Versetzungsentscheidung nicht abgemahnte Minderleistungen nicht berücksichtigt werden. Diese Regelung gilt für höchstens ein Fach, in dem sich die Leistungen nach dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben. Im Übrigen gelten die jeweiligen Bestimmungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen.

3. Wir weisen erneut auf die neue Notbetreuung hin. Notbetreuung gibt es ab dem kommenden Wochenende vom 27.3.2020 an  dann auch am Wochenende sowie in den Osterferien (außer Karfreitag bis Ostermontag). Eine Notbetreuung am Wochenende ist nur umsetzbar, wenn Sie bis am jeweiligen Freitag davor, bis 12.00 Uhr, Ihren Bedarf bei uns per Mail oder telefonisch anmelden.
Darüber hinaus können Eltern, die in solchen Berufen arbeiten, die Notbetreuung künftig unabhängig von der beruflichen Situation des anderen Elternteils nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Benutzen sie dabei diesen Antrag ggf. abgewandelt und schreiben Sie uns bitte  an die Schuladresse und die Schulleitungsadresse eine Email, am besten mit dem Antrag, oder rufen Sie ggf. an. Wir werden die Betreuung dann entsprechend planen. Dazu sind allerdings noch Absprachen mit dem Schulträger notwendig.

Aktuelle Informationen 25.3.2020, 16.00 Uhr:
Abiturprüfungen sollen trotz Corona stattfinden
Die Abiturprüfungen in Deutschland sollen trotz Corona-Krise nach jetzigem Stand weiterhin stattfinden. Darauf haben sich die Kultusminister*innen der Länder am Mittwoch (25.03.2020) in einer Schaltkonferenz geeinigt. Wie die Kultusministerkonferenz (KMK) nach dem Gespräch mitteilte, vereinbarten die Länder, dass „zum heutigen Zeitpunkt“ eine Absage von Prüfungen nicht notwendig sei. Über das weitere Vorgehen würden sich die Bundesländer eng in der Ministerkonferenz abstimmen.
Nordrhein-Westfalen hatte sich dafür ausgesprochen, dass die Abiturprüfungen nach Möglichkeit stattfinden sollen – sofern die weiteren Entwicklungen es zulassen. Diese Position teilten alle 16 Bundesländer. In NRW gibt es 90.000 angehende Abiturienten.
Mehr Informationen zur Umsetzung, zum Zeitplan etc. gibt es nach Aussage des Ministeriums aber wohl frühestens am Freitag.

Aktuelle Informationen 25.3.2020, 14.00 Uhr:
Aktuell gibt es keine neuen Informationen. Wir rechnen aber mit wichtigen  Entscheidungen zur Durchführung des Abiturs, zu Staatsexamensprüfungen und zur Versetzung in der Mittelstufe bis Freitag dieser Woche.

Die Erziehungsberatungsstelle des Instituts für Jugendhilfe bietet telefonische Beratung an für Kinder, Jugendliche und Eltern zu folgenden Themen:
Familienleben in Zeiten von Corona? Wie kann es gehen, wenn Kita-, Schulbesuch, Freizeitaktivitäten eingeschränkt sind, und Familien rund um die Uhr aufeinander angewiesen sind? Wie können Konflikte gelöst werden? Wie kann Homeoffice und Kinderbetreuung ohne Stress und Druck gelingen?
Die Beratungsstelle empfiehlt grundsätzlich:
– Kinder und Jugendliche über Corona und Schutzmaßnahmen aufzuklären
– Gemeinsam eine neue Tagesstruktur und –Abläufe zu entwickeln und zu vereinbaren (Wie können Homeoffice und Home-Beschulung gut organisiert werden? Wann werden schulische Aufgaben erledigt? Wann gibt es Zeit für gemeinsame Beschäftigungen? Wann gibt es für
jeden eine Auszeit?)
– Gemeinsame Essenszeiten vereinbaren, die Kinder und Jugendliche u. U. einbinden
– Positiv bleiben, aufmerksam den Stimmungen der anderen gegenüber, im Gespräch bleiben
– Gemeinsam Beschäftigungsmöglichkeiten entwickeln
– Bei Jugendlichen großzügigere Handhabung von Handyzeiten
– Eigene Sorgen und Nöte nicht unmittelbar an die Kinder herantragen.

Sie erreichen das Institut für Jugendhilfe unter Telefon: 0203/3019860 oder E-Mail: institut-jugendhilfe@stadt-duisburg.de
Die Beratung ist kostenfrei. Die Berater und Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. 

Aktuelle Informationen 24.3.2020, 20.00 Uhr:
Aktuell gibt es keine neuen Informationen. Wir rechnen aber mit wichtigen  Entscheidungen zur Durchführung des Abiturs, zu Staatsexamensprüfungen und zur Versetzung in der Mittelstufe bis Freitag dieser Woche.
Eine Bitte: Falls Sie Betreuung an Wochenenden oder in den Osterferien brauchen, bitte informieren Sie uns so früh wie möglich. Selbstverständlich erreicht ihr / erreichen Sie Schulleitung und Sekretariat jeden Tag von 9.00 bis mindestens 15.00 Uhr in der Schule unter 363540.

Unser Beratungsteam, Frau Kretschmer und Frau Mueller ist weiter für Schüler*innen ansprechbar – am besten per Mail. Außerdem gibt es in Krisenfällen die „NummergegenKummer“ Tel. 116 111, montags bis samstag von 14-20 Uhr,  und das Institut für Jugendhilfe unter 3019860 für vertrauliche Gespräche.

Und ansonsten git: Es gibt immer mehr digitales Leben an der Schule – Dank allen, die da so aktiv mitmachen – deswegen gibt es jetzt auch eine neue Wettbewerbsseite !

Aktuelle Informationen 23.3.2020, 16.00 Uhr:
Die Schulmail Nr.9 ist da, in der die erweiterten Betreuungsangebote ausgeführt werden – und digitale Lernangebote vorgestellt werden, auf die wir allerdings bereits verwiesen haben. Anträge zur Betreuung – auch an Wochenenden oder in den Osterferien –  mögen Sie gerne telefonisch unter 363540 oder per Mail stellen – am besten so früh wie möglich.

Aktuelle Informationen 23.3.2020, 15.00 Uhr:
Die Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Duisburg ist auch für Eltern da, die Fragen zu Ihrem Kind oder zum häuslichen Lernen, zu häuslichen Konflikten etc. haben. In Zeiten von Corona können bis auf weiteres keine persönlichen Beratungstermine in der Schulpsychologischen Beratungsstelle angeboten werden. Die Kontaktaufnahme ist nur telefonisch oder per Email möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie diesem Info.
Sie erreichen die Schulpsychologische Beratungsstelle von Montag bis Freitag von 10:00-16:00 Uhr unter 0203/88792 oder per Email unter schulpsychologie@stadt-duisburg

Aktuelle Informationen 22.3.2020, 21.00 Uhr:
Es gibt keine Sachstandsveränderung. Das Wichtigste daher zum Wochenbeginn hier zusammengefasst:
Nach der Pressekonferenz von heute Abend mögen wir bitte – in der Öffentlichkeit, aber auch wo immer man sich trifft – alle noch mehr auf Distanz achten – wir werden das in der Schule auch tun -.

Noten und Klausurrückmeldungen, insbesondere für die Q2 und die Abiturzulassung, erfolgen über ISERV. 

Notbetreuung gibt es ab dem kommenden Wochenende vom 27.3.2020 an  dann auch am Wochenende sowie in den Osterferien (außer Karfreitag bis Ostermontag). Darüber hinaus können Eltern, die in solchen Berufen arbeiten, die Notbetreuung künftig unabhängig von der beruflichen Situation des anderen Elternteils nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Benutzen sie dabei diesen Antrag ggf. abgewandelt und schreiben Sie uns bitte ab Montag an die Schuladresse und die Schulleitungsadresse eine Email, am besten mit dem Antrag, oder rufen Sie ggf. an. Wir werden die Betreuung dann entsprechend planen. Dazu sind allerdings noch Absprachen mit dem Schulträger notwendig.

Das digitale Unterrichtsleben wird intensiver. Bitte, beteiligt Euch alle daran!

Vor allem und mehr denn je: Halten wir uns an die Regeln und bleibt gesund!

Aktuelle Informationen 22.3.2020, 13.00 Uhr:
Ein Videogruß an unsere Q2 – mit dem Stand der Informationen zum Abi…

Aktuelle Informationen 21.3.2020, 17.00 Uhr:
Nach der Schulmail Nr.8 von gestern Nachmittag werden der Kreis der Kinder für die Notbetreuung und auch die Angebotstage erweitert.

Notbetreuung gibt es ab dem kommenden Wochenende vom 27.3.2020 an  dann auch am Wochenende sowie in den Osterferien (außer Karfreitag bis Ostermontag). Darüber hinaus können Eltern, die in solchen Berufen arbeiten, die Notbetreuung künftig unabhängig von der beruflichen Situation des anderen Elternteils nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Benutzen sie dabei diesen Antrag ggf. abgewandelt und schreiben Sie uns bitte ab Montag an die Schuladresse und die Schulleitungsadresse eine Email, am besten mit dem Antrag, oder rufen Sie ggf. an. Wir werden die Betreuung dann entsprechend planen. Dazu sind allerdings noch Absprachen mit dem Schulträger notwendig.

Wir danken all denjenigen sehr, die am Aufrechterhalten allen Lebens beteiligt sind – und hoffen, dass diese Dankbarkeit lange anhält!

Aktuelle Informationen 20.3.2020, 17.00 Uhr:
Die erste Woche der Schulschließung ist vorbei.
Die Betreuung ist bisher wirklich gut gelaufen, unser Kollegium und unsere Schülerinnen und Schüler sind in Sachen Betreuung und digitalem Unterricht aktiv unterwegs – siehe auch Fernsehen und Zeitung. Vielen Dank allen Beteiligten, auch Ihnen als Eltern, die Sie ja wirklich elementare Sorgen um die Zukunft haben. 

Bitte, seid wirklich zurückhaltend und vorsichtig – und bleibt gesund, das ist das Wichtigste.

Soeben erreicht uns die neue Schulmail Nr.8; bevorzugt kommen diese Mails zur Zeit am Freitagnachmittag oder Sonntagabend. Demnach soll die Notbetreuung zukünftig noch ausgebaut werden – ins Wochenende und sogar in die Osterferien hinein. Mehr dazu von uns in der nächsten Woche. Ein bisschen mehr Würdigung der bisherigen Arbeit von Schulen, Eltern und  Schüler*innen hätte der Mail übrigens sicher nicht geschadet.

In Sachen Staatsexamensprüfungen und Abiturterminen gibt es – leider – noch nichts Neues.

Und: Es läuft unser erster Wettbewerb in Eurem ISERV-Aufgabenmodul; Abgabe an info.lfg@landfermann-gym.eu

Aktuelle Informationen 19.3.2020, 19.30 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben. Über Abiturterminierung etc. wird weiter verhandelt. Auch zu Staatsexamensprüfungen erwarten wir in der nächsten Woche Nachrichten.

Erster Wettbewerb am 19.3.2020 – es wird 7 Preise geben – 3 für die „kreativsten“, 3 für die „inhaltsreichsten“ und einen „Publikumspreis“!
Wenn ihr ein Video, einen Blog, (max. 3 Minuten) oder einen Textbericht mit Bild über Eure Arbeit zuhause an Unterrichtsthemen, an der Abiturvorbereitung, beim Produzieren eigener Lerninhalte oder Ideen oder Recherchen oder oder…, oder zur Stimmungsaufhellung von uns allen produziert habt oder produziert wollt, so sendet diese bitte als Mailanhang an die Adresse info.lfg@landfermann-gym.eu . Bitte tut dies nur, wenn wir dies auch auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen, denn das ist unsere Idee.

Aktuelle Informationen 18.3.2020, 20.30 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben.
So sieht es in Eurer Schule aus: Die Lokalzeit Duisburg der Aktuellen Stunde im WDR-Fernsehen hat am 18.3. um 19.30 Uhr im Fernsehen einen Beitrag über die Notbetreuung und den „digitalen Unterricht“ am Landfermann und zuhause bei einer Kollegin gezeigt.

Und für alle Schüler*innen, die selber etwas berichten und produzieren wollen: Wenn ihr ein Video, einen Blog, (max. 3 Minuten), einen Bericht, ein Bild o.a. über Eure Arbeit zuhause an Unterrichtsthemen, an der Abiturvorbereitung, beim Produzieren eigener Lerninhalte oder Ideen oder Recherchen oder…, oder zur Stimmungsaufhellung von uns allen produziert habt oder produziert wollt, so sendet diese bitte als Mailanhang an die Adresse info.lfg@landfermann-gym.eu . Bitte tut dies nur, wenn wir dies auch auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen, denn das ist unsere Idee.

Aktuelle Informationen 17.3.2020, 18.30 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben.
Morgen beginnt die so genannte  Notbetreuung , an der sich die Lehrer*innen unserer Schule und unsere Übermittagbetreuung beteiligen. Vielen Dank dafür schon jetzt!

Wir finden, dass Lehrer*innen, aber eben auch viele Schüler*innen in Sachen Lernen heute schon aktiv digital unterwegs waren – Kompliment dafür und weiter so!

Aktuelle Informationen 17.3.2020, 12.30 Uhr
Neue Informationen der Stadt Duisburg:
Der Krisenstab der Stadt Duisburg hat zur Entlastung der Krankenhäuser und Arztpraxen die Einrichtung eines „Coronatestzentrum“ zur mobilen Testung beschlossen.  Das Fieberzentrum wird täglich von 8 bis 20 Uhr bereit sein, um Personen bei begründetem Verdacht auf eine COVID-19-Infektion zu testen.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, müssen potentiell infizierte Personen zunächst telefonisch Kontakt zu ihrem Hausarzt oder, außerhalb der Sprechzeiten, mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Rufnummer 116 117 aufnehmen. Wichtig: nur der Arzt entscheidet, ob eine Testung erforderlich ist.
Ist dies der Fall, nimmt der Arzt die Daten des Patienten auf und übermittelt diese an das Testzentrum. Weiter teilt der Arzt dem Patienten mit, wo sich das mobile Testzentrum befindet. Dort müssen sie sich zwingend mit einem Personalausweis ausweisen. Getestet wird sitzend im PKW – der Patient muss und darf nicht aussteigen. Diese Vorgehensweise ist wichtig, um einer eventuellen Verbreitung des Virus vorzubeugen. Nach erfolgter Testung begeben sich die Patienten in häusliche Quarantäne, bis das Testergebnis vorliegt. Über das Ergebnis werden die getesteten Personen über die Mitarbeiter der Stadt Duisburg informiert.
Für Patienten, die nicht selbst einen PKW fahren können, bietet die Stadt Duisburg nach wie vor die Möglichkeit des Testservice vor Ort an. Auch dieser kann nur durch den oben beschriebenen Mechanismus ausgelöst werden.

Achtung: Über die Notrufnummern 112 und 110 gibt es keine Informationen zum Corona-Virus oder zur Testung. Bitte wählen Sie die Notrufnummern nur im Notfall. Für allgemeine Fragen steht das städtische Servicecenter Call Duisburg unter (0203) 940049 zur Verfügung.

Aktuelle Informationen 17.3.2020, 07.40 Uhr:
Neue Informationen des Landes zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:
Es gibt seitens des Ministeriums jetzt Formblätter zur Beantragung bzw. für die Bescheinigung des Arbeitgebers, die Sie verwenden können, die man aber nicht verwenden muss.

Aktuelle Informationen 16.3.2020, 21.00 Uhr:
Es gibt keine neuen Informationen, die uns heute noch dienstlich erreicht haben.
Bitte denken Sie daran, möglichst bis morgen, Dienstag, 11.00 Uhr   die Notbetreuung bei uns hier zu beantragen , sofern Sie zu einer der beschriebenen Berufsgruppen gehören, damit wir die Betreuung Ihrer Kinder gut planen können. Gerne können Sie uns auch morgen und in den nächsten Tagen, insbesondere zwischen 9 und 11 Uhr  anrufen, um Fragen zu besprechen.

Aktuelle Informationen 16.3.2020, 10.40 Uhr:
Neue Informationen des Landes zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:

BETREUUNGSANGEBOT:
Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten daher insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.
Als kritische Infrastrukturen gelten die in einer Leitlinie des MAGS – Anlage unten – genannten Bereiche. Notwendig ist zum einen ein Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung der Vorlage) der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.
Durch die allgemeine Weisung des MAGS vom 13.03.2020 sind die Schulräume für eine solche Notbetreuung weiterhin geöffnet. 
Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.
Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würde. Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.

Wir halten daher während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls bis zu den Osterferien  ein entsprechendes Betreuungsangebot für Kinder in den Klassen 5 und 6 vor. Bitte melden Sie sich möglichst bis Dienstag,  17.3.2020, 11.00 Uhr  auf diesem Link an, wenn Sie zu der oben beschriebenen Gruppe gehören. Die Betreuung wird durch Lehrer*innen, ggf. aber auch durch unsere Übermittagbetreuung durchgeführt. Die Kinder sollen bitte Arbeitsmaterial, Aufgaben, Schreibmaterial mitbringen, um in der Schule an den Aufgaben arbeiten zu können.

Anhang: Liste der Berufe

Aktuelle Informationen 16.3.2020, 08.50 Uhr:
Neue Informationen  zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:

Die Notbetreuung findet – anders als auf der Homepage der Stadt Duisburg beschrieben – an unserer Schule statt. Näheres zum Verfahren werden wir um ca. 10.00 Uhr hier veröffentlichen.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 21.30 Uhr:
Neue Informationen des Ministeriums von Sonntag 20.58 Uhr zur Notbetreuung ab Mittwoch, den 18.3.2020:

Nach der Information des Ministeriums bietet jede Schule für sich – anders als hier unten durch die Stadt Duisburg beschrieben – die Betreuung in sehr kleinen – in der Regel klassenbezogenen – Gruppen an; es findet keine Zusammenfassung an den Grundschulen statt. Auch der Personenkreis ist erweitert worden. Hier besteht also noch Klärungsbedarf, es tut uns leid. Es wird aber sicher Möglichkeiten geben, das ist die gute Nachricht!
Details der Umsetzung werden sicher im Laufe des Montags bekannt gegeben – und wir werden sie dann umgehend hier veröffentlichen.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 18.30 Uhr:
Neue Informationen zu Klausuren und Betreuung am Montag, dem 16.3.2020:
Am Montag, dem 16.3.2020 werden nur die Nachschreibeklausuren Q2 geschrieben, damit hier die Voraussetzungen für die Zulassung geklärt werden können. Wir schreiben mit großen Abständen in mehreren Räumen.
Die Klausurräume werden am Montag morgen im Foyer des LfG I ausgehängt und über das DSB bekannt gegeben werden.
Alle anderen Klausuren aller Stufen und Klassen fallen ab sofort bis nach den Osterferien aus.

Die Kinder, die am Montag und Dienstag noch zur Betreuung in die Schule geschickt werden, gehen bitte in ihre Klassenräume nach Stundenplan der 1.Stunde. Dort holen sie die Lehrer*innen ab.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 14.00 Uhr:
Klarstellung zu Klausuren und Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I:
Es werden keinerlei Klassenarbeiten oder Klausuren mehr in der Sekundarstufe I geschrieben, nicht in Klassen und nicht im WP-Bereich.

Aktuelle Informationen 15.3.2020, 12.00 Uhr:
Informationen zu Klausuren (zwischenzeitlich aktualisiert) am Montag, dem 16.3.2020 und fehlenden Passwörtern:

Information zu fehlenden Passwörtern:
Fehlende Passwörter können nur digital unter Verwendung der Mailadresse „passwort@landfermann-gym.eu“ angefordert werden. Die Schüler*innen schicken dazu ein Foto oder eine Kopie des Schülerausweises in der Mail mit und erhalten dann von uns ein Einmalpasswort zur Anmeldung.

Aktuelle Informationen 14.3.2020, 18.00 Uhr:
Information der Stadt Duisburg zur Notbetreuung ab Mittwoch, dem 18.3.2020:

(16.3.20, 10.00 Uhr gelöscht, da nicht mehr relevant)

 Aktuelle Informationen 14.3.2020, 13.00 Uhr:
Information der Stadt Duisburg zum Publikumsverkehr:

Einstellung des ungesteuerten Publikumsverkehrs
Darüber hinaus gilt ab sofort, dass in allen Bereichen mit Publikumsverkehr der ungesteuerte Publikumsverkehr eingestellt wird. Persönliche Vorsprachen erfolgen ausschließlich nur nach einer Terminvereinbarung, die entweder telefonisch oder online erfolgt.

Bitte, vereinbaren Sie also in allen Fällen vorab telefonisch einen Termin – vielen Dank. Dies betrifft nicht unsere Schüler*innen.


Aktuelle Informationen 13.3.2020, 17.00 Uhr:
Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden vom 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. 

  1. FÜR DIE GANZE ZEIT vom 16.3. bis zu den Osterferien gilt:

Es findet kein Unterricht in der Schule statt.

  • Das Wichtigste zuerst: Bleiben Sie und bleibt gesund!
  • Wir machen Unterricht digital. Alle Lehrer*innen stellen allen Schüler*innen in allen Fächern jeden Morgen bis 9.00 Uhr Aufgaben für die Fächer nach Stundenplan. Die Schüler*innen bearbeiten diese bzw. beschäftigen sich mit den angegebenen Materialien, Medien, Aufgaben – am jeweiligen Tag. Durch die Aufgaben sollen die bereits im Unterricht vermittelten Inhalte vertieft und ergänzt, der Unterricht aber durchaus auch fortgeführt werden. Die Themen orientieren sich am Curriculum und den Jahrgangsstufenvereinbarungen, sind allerdings erst dann prüfungs- bzw. klassenarbeitsrelevant, wenn sie auch zu einem späteren Zeitpunkt im Unterricht besprochen werden.
  • Die Schüler*innen sollen die Möglichkeit haben, Fragen zu den Aufgaben stellen und Lösungen schicken zu können, damit eine Rückmeldung von der Lehrkraft gegeben werden kann. Hierfür bietet sich IServ an: Email oder aber auch das Aufgabenmodul. Anleitungen zu den verschiedenen Modulen finden Sie unter https://iserv.eu/doc/modules/. Im gemeinsamen Gruppenordner können Lösungen und Antworten auf Fragen für alle Schüler*innen online gestellt werden.
  • Sollten Schüler*innen den IServ-Zugang nicht mehr nutzen können, weil sie das Passwort vergessen haben oder sonstige Hinderungsründe vorliegen, so bitten wir Sie und Euch darum, zunächst Mitschüler*innen zu bitten, Arbeitsmaterial, Informationen und Aufgaben weiterzuleiten. Vergessene Passwörter können nur am 16.3. und 17.3. nachgefragt werden (Siehe unten)!
  • Alle Oberstufenklausuren der Stufen EF, Q1 und Q2 finden – Stand 13.3. – in der Schule statt! Informationen u.a. zu zentralen Klausuren in der Einführungsphase sowie zum Umgang mit Klassenarbeiten in der Sek.I etc. werden wir weitergeben, sobald wir sie haben; bitte, beachten Sie tagesaktuelle Informationen auf der Homepage.
  • Alle terminierten schulischen Veranstaltungen, u.a. „460 Jahre Landfermann“,  „Schule ohne Rassismus“, Schulgottesdienste, Sportveranstaltungen fallen leider aus bzw. werden verschoben. Für die Feiern „460 Jahre Landfermann mit der Q2“ und „Auszeichnung – Schule ohne Rassismus“ fassen wir – unverbindlich und noch unabgesprochen – Donnerstag, den 18.6.2020 ins Auge, hoffend, dass es dann klappen wird….

BETREUUNGSANGEBOT:

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb halten wir während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls bis zu den Osterferien  ein entsprechendes Betreuungsangebot für Kinder in den Klassen 5 und 6 vor. Bitte melden Sie sich auf diesem Link an, wenn Sie zu der oben beschriebenen Gruppe gehören. Die Betreuung wird durch Lehrer*innen, ggf. aber auch durch unsere Übermittagbetreuung durchgeführt. Die Kinder sollen bitte Arbeitsmaterial, Aufgaben, Schreibmaterial mitbringen, um in der Schule an den Aufgaben arbeiten zu können.

  1. ÜBERGANGSREGELUNG für Montag, 16.3. und Dienstag, den 17.3.2020:

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken (Sek.I und Sek.II). An unserer Schule werden diese Betreuungsangebote von den Fachlehrer*innen nach Stundenplan gegeben; falls Sie Ihre Kinder zur Schule schicken, sollen diese also in die Räume/Fächer nach Stundenplan gehen. Auch Schreibmaterial/Schulbücher sollten mitgebracht werden. Wir behalten uns vor, Klassen und Gruppen zusammengelegt zu betreuen.

Alle Oberstufenklausuren der Stufen EF, Q1 und Q2 finden statt!

Schüler*innen, die Schulbücher oder Arbeitsmaterialien in den Schließfächern haben, können/sollten diese am Montag und Dienstag abholen! Passwörter für ISERV-Konten können nur an diesen beiden Tagen nachgefragt werden
Auch die Übermittagbetreuung findet statt.

  1. ABITURREGELUNGEN

Auszug aus dem Text der Email des Ministeriums: Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen.

Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen generellen prophylaktischen Charakter hat und die Räumlichkeiten selbst nicht betroffen sind.

Noch etwas für unsere tolle Q2:  Wie wissen, wie schade es ist, das Schulende nicht zu feiern. Wahrscheinlich werden wir am Donnerstag, dem 18.6. einen Mottotag samt 460 Jahren Landfermann und der Auszeichnung Schule ohne Rassismus nachholen, wenn´s denn terminlich darstellbar ist – vielleicht geht auch noch ein Tag unmittelbar vor Eurer Abiturfeier …

Die Schulleitung ist an allen Tagen per Email unter schulleitung@landfermann-gym.eu erreichbar. In der Zeit von 9.00 – 16.00 Uhr sind wir auch über die bekannte Nummer der Schule telefonisch erreichbar; zumeist auch darüber hnaus. Wir werden vorrangig per Email Informationen verschicken, daher bitten wir Sie und Euch darum, das IServ-Email-Postfach mindestens zweimal täglich – morgens und am frühen Abend – zu prüfen – vielen Dank dafür!

Diese Information gibt es hier auch als pdf.

Bleiben Sie, bleibt ihr gesund –
Herzliche Grüße

Christof Haering und Jürgen Tasch

Aktuelle Informationen 12.3.2020, 17.00 Uhr:
Es gibt aktuell keine Veränderung gegenüber den Informationen von gestern: Unterricht findet statt; alle Hygiene- und Gesundheitsanforderungen – wie unten beschrieben – sollen intensiv beachtet werden. Die Klassenfahrten fallen bis 3.4.2020 aus.

Aktuelle Informationen 11.3.2020, 19.00 Uhr:
Das Schulministerium hat durch den Staatssekretär, Herrn Mathias Richter, allen Schulen neue Informationen und Anweisungen zukommen lassen. Alle Klassen- und Austauschfahrten bis zum 3.4.2020 sind jetzt abgesagt. Dies betrifft auch alle bei uns geplanten Fahrten – ins Ötztal, nach Frankreich und nach Spanien; die organisierenden Kolleg*innen haben bereits mit Ihnen und Euch als Eltern und Schüler*innen Kontakt aufgenommen.

Unterricht und schulinterne Veranstaltungen sollen weiter stattfinden. Die schulinternen Veranstaltungen am 27.3. – Schule ohne Rassismus – und am 31.3. – 460 Jahre Landfermann als schulinterne Veranstaltung – sind weiter in Planung, da sie den Rahmen unterrichtsnaher Veranstaltungen nicht überschreiten. Allerdings könnte die Schulleitung – nach Aussage in der Mitteilung – bei Hinweisen auf eine konkrete Gefahrenlage das Zusammenkommen großer Schülergruppen vorübergehend untersagen. Aktuell ist das nicht der Fall.

Durchführung von Prüfungen, Erbringen von Leistungsnachweisen etc.
Das Schul- und Bildungsministerium ist auf verschiedene Szenarien vorbereitet und wird abhängig von der Entwicklung der Situation entscheiden, ob Änderungen der geplanten Abläufe notwendig sein werden. Auch durch flexibel gehandhabte, dezentrale Nachschreibmöglichkeiten ist sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre vorgesehenen Prüfungen ablegen können und die angestrebten Abschlüsse erworben werden können.

Aktuelle Informationen 11.3.2020, 13.30 Uhr:
Die Ski-Klassenfahrt der Jahrgangsstufe 8 nach Tirol muss leider ausfallen, da Tirol nach Aussage des Gesundheitsamtes zu nah an Südtirol liegt und deswegen keine positive Prognose gestellt werden kann.
Wegen der anstehenden Austauschfahrten nach Frankreich und Spanien sind wir mit den Ämtern hier und in den betroffenen Ländern im Gespräch. Aktuell werden noch positive Prognosen gestellt. Sobald sich hieran etwas verändert, informieren wir umgehend.
Die schulinternen Veranstaltungen am 27.3. – Schule ohne Rassismus – und am 31.3. – 460 Jahre Landfermann als schulinterne Veranstaltung – sind weiter in Planung, da sie den Rahmen unterrichtsnaher Veranstaltungen nicht überschreiten.
Weitere Informationen folgen an dieser Stelle.

Allgemeine Informationen:

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen erhalten Sie sowohl  Informationen des Gesundheitsamtes der Stadt Duisburg, als auch Informationen der Stadt Duisburg, des Landes NRW und des Bundes zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich. Die Duisburger Informationen werden jeweils aktualisiert:

Informationen der Stadt Duisburg mit aktuellen Updates 
FAQ – Fragen und Antworten für Eltern Duisburger Schulkinder
Informationen des Schulministeriums NRW

Für alle telefonische Nachfragen gibt es folgende Telefonnummern:
Bürgertelefon Stadt Duisburg – Telefon 0203 940049 (Mo-Fr 8.00 – 16.00 Uhr; Sa 9.00 – 13.00 Uhr)
Bürgertelefon Landesregierung NRW (NEU seit 4.3.)  0211  9119 1001 (Mo-Fr 8.00 – 18.00 Uhr)
Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium: 0800 011 77 22 oder 030   346 465 100 (Mo-Do 8.00 – 18.00 Uhr; Fr  8.00 – 12.00 Uhr)

Im Verdachtsfall und für medizinische Fragen: Hausarzt oder Arztrufzentrale: 116117 (Bitte Wartezeit bis ca.45 Minuten einplanen)

Aktuell – seit 5.3.2020 –  gibt das Amt für Schulische Bildung der Stadt Duisburg  folgenden Hinweis:

Schulkinder mit stärkeren Erkältungssymptomen (ib. Fieber, Halsschmerzen, Husten etc.) sollen nicht in die Schule geschickt werden, sondern zuhause verbleiben. Kinder, die Symptome einer Virus-Erkrankung aufweisen, sollten grundsätzlich nicht am Schulunterricht teilnehmen. Dies ist seit Jahren gängige Praxis. Da grundsätzlich Schulpflicht besteht, können Schülerinnen und Schüler aber nicht rein vorsorglich, also ohne dass eine konkrete Ansteckungsgefahr besteht, dem Unterricht fernbleiben dürfen.
Sofern erkrankte Kinder in der Schule wahrgenommen werden, sollen diese von der Schule nach Hause geschickt werden. Kranke Kinder gehören nicht in die Schule.

Sollte jemand stärkere Symptome haben oder aus einem besonders betroffenen Gebiet kommen oder Kontakt zu einem bereits Infizierten gehabt haben, sollte man sich zuerst umgehend telefonisch an den Hausarzt oder die Arztrufzentrale unter 116117 (Bitte Wartezeit bis ca.45 Minuten einplanen) wenden. Das Gesundheitsamt schaltet sich erst ein, wenn sich der Verdacht auf eine Erkrankung am Corona-Virus bestätigt hat.

Bitte informieren Sie im Krankheitsfall auch immer die Schule, telefonisch und/oder per Email: schulleitung@landfermann-gym.eu  !

Grundsätzlich verweisen wir auf die Informationsangebote des Robert-Koch-Instituts unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Gesundheitsamt und Ministerien empfehlen, sich generell an grundlegende Hygieneregeln zu halten, um eine Verbreitung von Grippe- oder möglicherweise eingeschleppten Coronaviren zu vermeiden. Dazu gehört insbesondere

  • Husten und Niesen in den Ärmel
  • Waschen der Hände – mindestens 20 Sekunden – vor Kontakt der Hände zu Mund und Augen
  • Waschen der Hände – mindestens 20 Sekunden – vor dem Essen und Trinken
  • Vermeiden von Händeschütteln und Umarmungen
  • Taschentücher nur einmal benutzen und benutzte Tücher möglichst schnell in einem Mülleimer mit Deckel entsorgen

Nach den Hinweisen des NRW-Gesundheitsministeriums sollen Menschen, die zurzeit grippeähnliche Symptome aufweisen, ihren Hausarzt beziehungsweise eine Notarztpraxis kontaktieren, um die weitere Vorgehensweise abzuklären. Wegen der Ansteckungsgefahr soll die Kontaktaufnahme zunächst telefonisch erfolgen. 

Weitere Informationen zum Infektionsschutz gibt es auf der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.Infektionsschutz.de.

Das Gesundheitsamt ist auf einen möglichen Verdachtsfall vorbereitet und stellt die Einhaltung der Vorgaben des Robert Koch Institutes (RKI) sicher. Danach müssen möglicherweise eingeschleppte Erkrankungen nach Deutschland frühzeitig dem Gesundheitsamt gemeldet werden, um weitere Ansteckungen einzudämmen.  Aktuell gelten als Krankheitsverdächtige vor allem die Menschen, die bis 14 Tage nach einem Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten oder nach einem Aufenthalt in Risikogebieten Allgemeinsymptome entwickeln. Welche Bereiche als Risikogebiet gelten, wird täglich vom RKI aktuell bewertet und auf der Homepage des RKI bekannt gegeben.

Bei einem begründeten Verdachtsfall werden die Betroffenen in einer Klinik abgesondert und auf das Virus untersucht. Würde sich der Verdacht bestätigen, ermittelt das Gesundheitsamt der Stadt Duisburg weitere enge Kontaktpersonen und überwacht sie über 14 Tage auf Krankheitszeichen hin. Gegebenenfalls müssen die Betroffen während dieser Zeit zu Hause isoliert werden. Informationen des Robert-Koch-Institutes zum Coronavirus findet man unter www.rki.de. Das Gesundheitsamt steht im ständigen Austausch mit den Ärzten und Kliniken der Stadt, gemeinsam wird die Entwicklung der Lage beobachtet und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

 Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Corona-Virus unter der Nummer (NEU seit 4.3.2020) (0211) 9119-1001 und eine Seite zum Corona-Virus geschaltet.

Allgemeine Informationen gibt es außerdem auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums sowie über das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums unter den Telefonnummern:
0800 / 011 77 22 oder 030 / 346 465 100
Mo-Do    8:00 – 18:00 Uhr  und   Fr   8:00 – 12:00 Uhr

Bleibt und bleiben Sie gesund !!

Weitere schulrechtliche Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW:

3. Fernbleiben vom Unterricht

Sofern eine Schule nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurde, besteht grundsätzlich Schulpflicht nach § 43 Absatz 1 SchulG. Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert, die Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich den Grund für das Schulversäumnis mit. Eltern sollten dahin beraten werden, die Entscheidung über die Teilnahme am Unterricht zur Vermeidung einer Corona-Infektion nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt zu treffen.

7. Durchführung von Schulfahrten in Risikogebiete

Schulfahrten sind Schulveranstaltungen. Sie werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Gemäß § 43 Abs. 1 SchulG sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. In besonderen Ausnahmefällen ist gemäß § 43 Abs. 4 SchulG eine Befreiung von der Pflicht zur Teilnahme möglich (Richtlinien für Schulfahrten – BASS 14 – 12 Nr. 2).

Die Entscheidung über eine Absage einer Klassenfahrt liegt in der Verantwortung der Schulleitung; sie handelt in Absprache mit den Lehrkräften, die die Klasse begleiten.

Wenn die Schulfahrt von der Schule abgesagt wird, ist es ihre Aufgabe, sich im Auftrag des Schulträgers um die Rückerstattung der geleisteten Zahlungen zu kümmern. Soweit das aufgrund des Reisevertragsrechts nicht gelingt, geht der erlittene Schaden zu Lasten der Eltern (oder ihrer Reiserücktrittversicherung).  Wenn Eltern aus Sorge um ihr Kind die Teilnahme absagen, tragen sie den möglichen Schaden selbst (oder ihre Reiserücktrittversicherung), wenn nicht die getroffenen Vereinbarungen etwas anderes vorsehen. Es gilt dasselbe wie in den Fällen, in denen ein Kind wegen Krankheit kurzfristig nicht an einer Klassenfahrt teilnehmen kann.

 8. Entscheidungsgrundlage für Absage von Schulfahrten:

Wir empfehlen, dass sich die Schulen vor Reiseantritt sorgfältig mit Hilfe der Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sowie auf der Internetseite des Robert-Koch-Institutes (RKI) informieren.

So lässt sich der Homepage des Auswärtigen Amtes entnehmen, dass seit dem 23. Februar 2020 für mehrere Orte in der Region Lombardei (Provinz Lodi südöstlich von Mailand) und Venetien (dort Provinz Padua) Ein- und Ausreiseverbote verhängt wurden. Sämtliche Großveranstaltungen (u.a. Sportevents, Karneval, Konferenzen) in diesen Regionen wurden abgesagt. Für die nächsten Tage bleiben Schulen und Universitäten in den Regionen Lombardei, Venetien, Emilia Romagna, Piemont, Friaul-Julisch-Venetien und der autonomen Provinz Trient geschlossen (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/italiensicherheit/211322).

Es ist damit zu rechnen, dass die Hinweise des Auswärtigen Amtes ständig aktualisiert und unter Umständen sogar ausgeweitet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Mathias Richter
Staatssekretär – Stand: 27.2.2020

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht öffentlich gemacht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert.

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen