Kategorien
News

Musik-Grundkurs im Stadttheater

Am 2.2. besuchte der Musik Grundkurs der Q2 gemeinsam mit Frau Stahlbaum die Ballettvorstellung „b.42“ im Stadttheater Duisburg.
Der Kurs hatte sich gemeinsam mit der Musiktheaterpädagogin Dina Wälter der Jungen Oper am Rhein im Rahmen eines Workshops auf die Ballettvorführung vorbereitet.

Hier ein Erfahrungsbericht von Laurin Bräunig und Josefin Lindstrot:

„Zuallererst denkt sich jeder von euch acht Kreise aus“, damit startete Frau Wälter, die Musiktheaterpädagogin der Deutschen Oper am Rhein unseren Workshop zur Vorbereitung des Balletts „b.42“. Nun ging es darum, in kurzer Zeit viele Bewegungsabläufe zu erlernen und im Folgenden diese erst in Kleingruppen, später im ganzen Musikkurs zu einer Choreographie zu verbinden.
So beschäftigten wir uns einen Freitag Vormittag mit Ballett in der Schule.
Mit diesem Vorwissen besuchten wir eine Woche später die Ballettvorführung im Stadttheater Duisburg. Wie wir nun im Vorhinein wussten, was das Stück in drei Teile unterteilt.
Der erste Teil war neben dem klassischen Ballett verbunden mit Squaredance-Elementen. Unsere Kreise erkannten wir hier sehr schnell wieder.
Der zweite Teil begann mit einer fünfminütigen Tanzeinlage ohne Musik. Wir waren beeindruckt, wie gut sich die Tänzer trotz fehlender Musik synchron und passend zueinander bewegen konnten.
Im letzten Teil wurde zu Mendelssohns Reformations-Sinfonie getanzt. Auch hier wurde durch die vielschichtige Ausdrucksweise der Tänzer eine mitreißende Geschichte erzählt.
Wir verließen an diesem Sonntagabend das Theater voll von Bewunderung gegenüber der Tänzer und der Musiker, die dieses Werk so ansprechend gestaltet haben.
Der ganze Musikkurs konnte durch dieses Projekt noch einmal eine neue Sichtweise auf die Kunst des Balletts erlangen und teilweise ein neues Interesse dafür gewinnen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.