Deutsche Meisterin im Volleyball U 16 am Landfermann

Eine Schülerin vom Landfermann ist Deutsche Meisterin im Volleyball geworden – mit dem TV Gladbeck bei der deutschen Meisterschaft Volleyball U16 vom 30.04. bis 01.05.2022. Wir gratulieren sehr herzlich, da wir ja nicht so oft sportliche deutsche Meisterschaften zu feiern haben!! Hier ihr Bericht:

Wie im TRAUM holte sich die U16 des TV Gladbeck, das Team mit den wenigsten Spielerinnen im Vergleich zu den 15 anderen qualifizierten Teams, den Titel der Deutschen Meisterin ohne einen einzigen Satzverlust in München. Eigentlich bereitete nur die allererste Gegnerin Hamburg dem Gladbecker Team überwindbare Schwierigkeiten, beide Sätze zu gewinnen.

Aus der Sicht von Alicia Olikagu (Klasse 9e), die in ihrem Team die Position der Mittelblockerin ausübt, stellt sich das herausragende Ereignis wie folgt dar:

„Weil wir als Team 2 Wochen nicht richtig zusammen trainiert haben, aufgrund von meinem Schnupperbesuch des Sportinternats in Münster und weil eine aus unserer Mannschaft bei der Nationalmannschaft ausgeholfen hat, war der Anfang sehr holprig.

Nachdem wir uns als Team wieder gefunden hatten, ging es ab dem 2. Spiel nur noch bergauf. Wir waren kein Team, sondern eine Familie. Auf dem Feld haben wir uns gegenseitig geholfen, haben jeden verlorenen Punkt abgehakt und weiter nach Vorn geschaut. Wir waren sehr fokussiert und behielten den Tunnelblick bis zum Finale. Spieler, Eltern und Trainer aus anderen Mannschaften meinten, dass sie noch nie so einen Zusammenhalt gesehen haben wie beim TV Gladbeck. Letztendlich bin ich meinem Trainer Nico Vasi von Herzen dankbar, dass er uns zu so einem Erfolg gebracht hat, denn er hat uns gezeigt, dass wir eine Familie sind und als Familie alles schaffen können, wenn wir zusammen dafür vom Herzen arbeiten, uns gegenseitig zu unterstützen.“

Der besondere Vibe des Teams war spürbar. Die Mädels standen füreinander ein und das zu mehr als 100 Prozent. Sie spielten fokussiert, aber auch fehlerfreundlich bis zum erfolgversprechenden Finale mit bekanntem Rivalen RC Borken-Hoxfeld. Hierbei gilt es ebenfalls zu beachten, dass NRW-Teams im Finale stehen, was für das hohe Trainingsniveau spricht.

Nicht nur das harte, disziplinierte und stets nach Verbesserungsmöglichkeiten strebende Training, welches beim TV Gladbeck mit so wenigen Unterbrechungen wie möglich durchgeführt wird, sondern auch der besondere Zusammenhalt des Teams, die Motivation, Spiritualität und natürlich die besonderen Talente der Spielerinnen wie auch der laute und kreative Ansporn der Fans haben zu diesem traumhaften Ergebnis geführt. Das Zuschauen rührte phasenweise zu Gänsehautmomenten.

Eine überragend unvergessliche Erfahrung!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen