Wahl der Neigungskurse Klasse 5 für das Schuljahr 2020/21

Lieber Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Klasse 5,

hier findet ihr unser Angebot für die Neigungskurse für das kommende Schuljahr. Sie werden für ein Halbjahr gewählt. Zum neuen Halbjahr findet eine neue Wahl statt.

Schaut euch mit euren Eltern das Kursangebot an und überlegt gemeinsam, an welchem Kurs ihr teilnehmen möchtet.

Wenn ihr in die Regelklasse kommt, wählt ihr zwei Neigungskurse. Wenn ihr euch bei der Anmeldung schon für den Neigungskurs Latein entschieden habt, wählt ihr noch einen Neigungskurs.

Wenn ihr in die bilinguale Klasse kommt und nicht den Neigungskurs Latein gewählt habt, wählt ihr noch einen Neigungskurs.

Ihr wählt mit den Wahlzetteln, die ihr mit der Post zugeschickt bekommen habt. Schickt den ausgefüllten Wahlzettel bitte zurück an die Schule. Die Wahlzettel müssen bis zum 16.6. in der Schule angekommen sein.

Kreative Mathematik

Mathematik ist dein Lieblingsfach?

Du knobelst gerne? Bist geduldig und ausdauernd?

Und du bist neugierig auf mathematische Strukturen und Denkweisen?

Dann ist der Neigungskurs „Kreative Mathematik“ genau das Richtige für dich!

Wir werden uns mit folgenden Aspekten beschäftigen:

  • Römische Zahlen kennenlernen
  • Würfelspiele mathematisch betrachten
  • Zahlenfolgen – erkennen, verwenden & erstellen-
  • Streichhölzer mathematisch nutzen
  • Die Schönheit der Mathematik bastelnd entdecken, Pop-Up-Karten
  • Logische Zusammenhänge erfassen und Probleme gemeinsam lösen
  • Magie und Mathematik liegen manchmal ganz nah beieinander

Wie du erahnen kannst, wartet ein spannendes mathematisches Halbjahr auf dich.

Informatik mit Schwerpunkt

Programmieren lernen mit Scratch

Kann man in der fünften Klasse ein Computerspiel programmieren? – Wir lernen die Programmiersprache Scratch kennen. Diese Sprache wurde für Kinder und Jugendliche ohne programmiertechnische Vorkenntnisse entwickelt und ermöglicht es, auf unkomplizierte Weise Objekte zu steuern und Ereignisse auszuwerten und so ein einfaches Spiel selbst zu programmieren.

Inhalte im Überblick

  • Grafik und Animation: Eine Figur lernt laufen
  • Steuerung von Figuren: Bewegung und Drehung
  • Kollision von Objekten: Wenn Figuren sich begegnen
  • Und alles von vorne…: Was sind Schleifen?
  • ..dann…sonst: Wir geben dem Spiel Regeln

 

Bevor wir uns aber an die Entwicklung eines eigenen Computerspiels machen, bekommen die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen einen ersten Einblick in die Informatik und erforschen die digitale Welt. Gearbeitet wird hier mit und ohne Computer.

Wir widmen uns den folgenden Fragen:

  • Was muss ich bei der Nutzung von sozialen Netzwerken, wie zum Beispiel Instagram und TikTok beachten? Wie ist es mit WhatsApp? Was darf ich, was nicht? – Recht im Internet, Datenschutz
  • Wo und wie speichere ich geschickt meine Dateien so, dass ich diese später auch wieder- finde? Warum werden manche Dateien mit einem und andere mit einem anderen Programm geöffnet und woher kommen Fehlermeldungen beim Öffnen von Dateien? – Einführung ins Informatiksystem Computer
  • Wie kann ich geheime Botschaften möglichst sicher versenden? – Einführung in die Kryptologie
  • Wie hilft mir Informatik beim Gedankenlesen? Hier geht’s um Zahlen, logische Zusammenhänge und Magie 😉 – Binäres Zahlensystem

 

Ziel/Projekt: Programmierung eines einfachen Videospiels

Voraussetzungen: keine Vorkenntnisse erforderlich

Informatik mit Schwerpunkt

Robotik

In diesem Kurs bekommen die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen einen ersten Einblick in die Informatik und erforschen die digitale Welt. Gearbeitet wird mit und ohne Computer. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wir widmen uns den folgenden Fragen:

  • Was muss ich bei der Nutzung von sozialen Netzwerken, wie zum Beispiel Instagram und TikTok beachten? Wie ist es mit WhatsApp? Was darf ich, was nicht? – Recht im Internet, Datenschutz
  • Wo und wie speichere ich geschickt meine Dateien so, dass ich diese später auch wieder-finde? Warum werden manche Dateien mit einem und andere mit einem anderen Programm geöffnet und woher kommen Fehlermeldungen beim Öffnen von Dateien? – Einführung ins Informatiksystem Computer
  • Wie kann ich geheime Botschaften möglichst sicher versenden? – Einführung in die Kryptologie
  • Wie hilft mir Informatik beim Gedankenlesen? Hier geht’s um Zahlen, logische Zusammenhänge und Magie 😉 – Binäres Zahlensystem

Ein weiteres Ziel dieses Kurses ist es, einen Einblick in die Konstruktion und Programmierung von Robotern zu geben.

Wir verwenden das Lego-Mindstorms NXT oder EV3 System, welche beide die bekannte Lego Technik Serie mit Komponenten der Robotik (CPU, verschiedene Sensoren und Servomotoren) kombinieren.

Lego entwickelte eine eigene graphische Programmierungsoberfläche, die es erlaubt ohne vorherige Kenntnisse einer Programmiersprache die selbstgebauten Roboter zu programmieren.

Schwerpunkte:

  • Entwicklung und Bau von einfachen Robotern in Hinblick auf grundlegende Antriebs- und Steuerungstechnik ür(Räder- oder Kettenantrieb, einfacher Greifmechanismus)
  • Sensoreinbindung (Berührungs-, Ultraschall-, Licht-/Farbsensoren)
  • Logische Programmierung (einfache Abläufe, Fallunterscheidungen, Schleifen)

 

Ziel/Projekt: Einführung in die Informatik und Konstruktion und Programmierung eines eigenständig arbeitenden Roboters

Voraussetzungen: keine

Die Welt des Kleinen

In diesem Kurs machen die Schülerinnen und Schüler erste Schritte in die “Welt des Kleinen”. Sie erkunden, dass ihre Umwelt eine große Vielfalt von Formen und Strukturen enthält, die sie mit bloßem Auge nicht sehen können.

Der methodische Schwerpunkt liegt auf dem Umgang mit Lupe, Binokular und Mikroskop als Beispiele biologischer Arbeitsweisen.

Hierbei gehen die Schülerinnen und Schüler zunehmend systematisch vor, beobachten, legen Zeichnungen an, stellen Modelle und mikroskopische Präparate her, beschreiben und vergleichen charakteristische Strukturen und Eigenschaften. An Untersuchungsaufgaben, z.B. aus der Kriminologie oder der Bodenkunde, entwickeln sie eigene Lösungsstrategien.

Schwepunkte in der Klasse 5

  • Bau, Funktionsweise und Einsatzgebiete von Vergrößerungsgeräten wie Lupe, Binokular und Mikroskop
  • Methoden der Kriminalistik – Fingerabdrücke
  • Lebensraum Boden – Wer lebt in der Laubstreu?
  • Zellen – Bausteine von Pflanzen und Tieren
  • Leben im Heuaufguss – Einzeller
  • Blick in die nicht lebende Welt – Kristalle

THEATERWERKSTATT

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7

 

Voraussetzungen zur Teilnahme:

  • Interesse für Kreativität und Sprachen

Stellen Sie sich und Ihrem Kind die Frage, ob es in der Grundschule vor allem Deutsch, Kunst und das Erarbeiten von Aufführungen gemocht hat.

  • Besondere Motivation, Leistungsbereitschaft und Zuverlässigkeit (sowohl von Ihrem Kind als auch von Ihnen)
  • Häusliches Engagement

Folgende Besonderheiten kommen auf Sie zu:

  • zusätzliche Probentermine
  • Theaterbesuche und ggf. die Organisation der Hin- und Rückfahrt zusätzliche Workshops => Kosten?

Inhalte:

Das Projekt bietet die Möglichkeit einer fächerübergreifenden Zusammenarbeit mit den Fächern Kunst (Bühnen- und Kostümbild) und Musik.

  • Zwei Stunden Theaterunterricht pro Woche
  • Theaterprojekt in jeder Klasse
  • Erkunden des Stadttheaters (Kooperation mit dem LfG)
  • Regelmäßiger Besuch von Theateraufführungen
  • Herstellen des Bühnenbildes und der Kostüme
  • Eventuell: Teilnahme an Workshops zum Körpertraining

Ziele:

Ganzheitliche Forderung und Förderung des Menschen beim Theaterspielen

 

Personenbezogene Ziele

  • Wahrnehmungsförderung
  • Weiterentwicklung des körpersprachlichen, mimischen und stimmlich-verbalen Ausdrucks
  • Unterstützung von Ich-Stärke, Selbstsicherheit und Selbstwertgefühl

 

Soziale Ziele

  • Ermöglichung von Kontakt, Austausch und sozialen Beziehungen
  • Förderung der Kooperations- und Teamfähigkeit (Gemeinschaftssinn, “Wir-Gefühl”)
  • Schulung von Ausdauer und Durchhaltevermögen

 

Künstlerische Ziele

  • Erproben von theatralen, originellen Ausdrucksformen und Arbeit an anspruchsvoller Inszenierung.
  • Kreative Entfaltung und Entwicklung der Schüler

Geschichtenwerkstatt

Voraussetzungen:

Interesse und Spaß an Literatur und Sprache; dieser Kurs ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, die Freude am Umgang mit Sprache und Texten haben.

Dazu gehört Spaß am Lesen, Schreiben und Interpretieren, also auch am Verstehen und Umsetzen von Texten.

 

Inhalte und Ziele:

Wir werden verschiedenste Texte lesen, verstehen, würdigen und damit auch kreativ umgehen, das heißt weiterschreiben, umschreiben, sie künstlerisch (in Bild, Collage, Comic, Gedicht etc.) oder aber auch szenisch umsetzen (im Vortrag, auf der Bühne, als Fotostory, als Hörspiel etc.).

Ebenso werden wir eigene Texte entwickeln, zu einem Bild, einem Musikstück, einer verrückten Idee oder auch einem wahren Ereignis, manchmal auch vollkommen frei, allein oder gemeinsam in der Gruppe.

In diesem Kurs werden wir uns den vielfältigen Möglichkeiten der Literatur widmen, für die im Deutschunterricht manchmal die Zeit fehlt.

Musik

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5, die gerne ein Instrument spielen in einem Ensemble spielen möchten. Du musst nicht über Grundkenntnisse verfügen, sondern kannst Grundfertigkeiten auf einem Instrument erlernen und diese im Ensemblespiel erproben (z.B.: Schlagzeug, Percussion, Gitarre oder auch Gesang).

 

Voraussetzungen zur Teilnahme:

Neugierde auf neue Musikstücke, auch Offenheit gegenüber unterschiedlichen Musik-richtungen.
Hohe Motivation mit anderen musizieren zu wollen, Improvisationsbereitschaft und Spaß an der Musik.

Die Eltern sollten bedenken, dass vor Aufführungen unter Umständen zusätzliche Probetermine notwendig werden.

Zur Organisation des Kurses und Inhalte:

Der zweistündige Neigungskurs wird (zusätzlich zum Musikunterricht) einmal pro Woche von einem Musiklehrer der Schule durchgeführt.

Ziele:

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich erste leichte Musikstücke und erweitern ihre Kenntnisse über Musikstile.

Im besonderen Maße wird ihr Verantwortungsbewusstsein geschult, indem sie lernen, sozial eigenverantwortlich und im Hinblick auf die anderen Teilnehmer rücksichtsvoll zu handeln.

Bei Aufführungen stehen sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Zuschauer. Hierdurch wird ihr Selbstvertrauen gestärkt.

Japanisch

Im Neigungskurs Japanisch erhalten die Schülerinnen und Schüler auf spielerische Weise erste Einblicke in die japanische Sprache, Schrift und Kultur. Neben den Festen im Jahresverlauf, die wir mit Liedern und passenden Origami-Faltfiguren feiern werden, beschäftigen wir uns mit Themen aus dem Alltag japanischer Kinder, wie Schule, Freizeit oder Essen und Trinken.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, die Interesse an einer für sie unbekannten Kultur haben.

Antike – Römer am Rhein

Wer waren die Römer

und was habe ich mit ihnen zu tun?

Dieser Neigungskurs richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 5, die sich für die römische Antike interessieren. Wenn ihr einen Einblick in die damalige Zeit nehmen wollt und ihr die römische Kultur, deren Götter, Militär und Unterhaltungskultur spannend findet, seid ihr hier richtig.

Ihr beschäftigt euch mit diesen Themen und nähert euch auch langsam der lateinischen Sprache. Außerdem erfahrt ihr, was die Römer hier am Rhein getrieben haben. Dabei lernt ihr am Ende auch die Germanen kennen.

Ihr bearbeitet Themen in diesem Neigungskurs auf verschiedene Weisen: Ihr erarbeitet euch die römische Kultur nicht nur, ihr könnt zum Beispiel selbst römische Spiele nachbauen und ausprobieren oder euch kreativ mit den Göttern und Mythen beschäftigen.

Das Ziel dieses Neigungskurses ist nicht nur, euch die römische Kultur näher zu bringen, sondern auch eure eigene Welt mit der der Römer zu vergleichen. Was ist ganz anders? Was ist heute noch ähnlich? Haben sich der Mensch verändert oder die Zeit, in der er lebt? Außerdem beschäftigt ihr euch mit der Frage, inwiefern die Römer mit ihrer Sprache und Kultur noch immer unser Leben beeinflussen. Werft mal einen Blick an unseren Haupteingang!

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht öffentlich gemacht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert.

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen