Fast 4000 Euro für Bildungsprojekte in Afrika erarbeitet

Knapp 160 Schülerinnen und Schüler des Landfermann-Gymnasiums haben sich am Tag der mündlichen Abiturprüfungen/Studientag in den Dienst der guten Sache gestellt und Spendengelder für die Aktion Tagwerk erarbeitet. Einen Tag lang haben Sie bei verschiedensten Arbeitgebern ihre Arbeitskraft zur Verfügung gestellt und den daraus resultierenden Lohn an die Aktion Tagwerk spenden lassen. Der Gesamtertrag war noch höher als im vergangenen Jahr und lag letztlich bei 3.834,50 Euro.

Zahlreiche Arbeitgeber im Stadtgebiet haben unsere Schüler*innen unterstützt, indem Sie nicht nur Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt haben, sondern den Begriff der Arbeit so interpretiert haben, dass es für die Schüler*innen zu einer einmaligen Gelegenheit wurde, Führungen durch bzw. Einblicke in die Arbeitsweise der Unternehmen zu bekommen. Viele Schüler*innen nutzten alternativ die Gelegenheit, in ihren Familien Gutes ausnahmsweise gegen Bezahlung zu tun und so die Hilfsprojekte zu unterstützen.

Die Aktion Tagwerk unterstützte mit den Spendengeldern in diesem Jahr Bildungs- und allgemeine Entwicklungsprojekte in den afrikanischen Ländern Burkina Faso, Elfenbeinküste, Guinea, Ruanda und Uganda. In Deutschland fördert Aktion Tagwerk über ECPAT, Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung, ein Schutzprogramm für unbegleitete minderjährige Geflüchtete.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht öffentlich gemacht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert.

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen