Wahre Landfermänner entziehen sich nicht dem Spiel

Stadtmeisterschaften im Fußball (WK I) Jungen am 27.02.19

Nicht nur die Sonne gab am letzten Februarmittwoch alles, sondern auch unsere Fußballjungs aus der Wettkampfklasse I, die ihr Halbfinalspiel gegen die Gesamtschule Walsum antraten. Gut gelaunt und voller Tatendrang traf die Truppe – vorwiegend bestehend aus Schülern der Q 1 – am Platz des DSV 1900 ein, obwohl verletzungsbedingt der Kader nicht zu 100 Prozent einsatzbereit war. Getragen vom Spirit des vorherigen Spiels, einer durchdachten Aufstellung und dem Enthusiasmus des Trainerteams, stellten sie sich ihrem Gegner. Das Los entschied: Ascheplatz! Dort würden Kampf und Teamgeist über den Sieg entscheiden. Parallel spielten auf dem Kunstrasenplatz das Mannesmann Gymnasium und die Leibnitz Gesamtschule um den Einzug ins Finale.

Bereits in der ersten Halbzeit musste die Abwehrkette auf die pass-sicheren Walsumer neu eingestellt werden. Auch die besagten Spielerengpässe trugen dazu bei, dass das LfG-Team keine erfolgreichen Torabschlüsse generieren konnte und es somit mit einem 6:0 Rückstand in die Pause ging. Wahre Landfermänner entziehen sich jedoch nicht vorzeitig dem Spielgeschehen! Somit kämpfte unser Team mühsam auch weitere volle 40 Minuten für zumindest einen Ehrentreffer. Das ausbaufähige Stellungsspiel in der Abwehr und zahlreiche liegen gelassene Torchancen entschieden schließlich das Spiel eindeutig mit einem klaren 12:0 zugunsten der GS Walsum.

Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Melanie Kotyrba

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht öffentlich gemacht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert.

Archive
Schlagwörter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen