Tag der Schulentwicklung am 25.2.2019

Am Montag dem 25.2. war Tag der Schulentwicklung am Landfermann.

Die Schulkonferenz des Landfermann-Gymnasiums hatte am 11.10.2018 beschlossen, wieder G9-Gymnasium zu werden und neben Französisch und Latein zukünftig auch Spanisch als zweite Fremdsprache anzubieten.

Seit dem Beschluss haben die Gremien unserer Schule, die koordinierende Steuergruppe, der Schülerrat, die Schulpflegschaft und die Lehrerkonferenz zum Teil mehrfach getagt, um mit allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft gemeinsam unser Profil auf die neuen Rahmenbedingungen hin anzupassen – und den Beschluss gleichzeitig als Impuls nutzen zu können, Aspekte zu hinterfragen, neue Ideen zu skizzieren, unser Profil noch wirkungsvoller zu machen und ggf. Veränderungen in den Blick zu nehmen. Dr. Elmar Philipp hat uns in diesem Prozess begleitet, die Mercator-Stiftung hat uns über das Projekt Potenziale entwickeln – Schulen stärken dabei unterstützt.

Die Vorbereitungen und Ideen aus allen Gremien haben wir in Gruppen mit allen Lehrer*innen, Eltern und vielen Schüler*innen durchgearbeitet und Schwerpunkte und Arbeitsgruppen festgelegt, die jetzt bis zum Sommer Gremienbeschlüsse vorbereiten können. Im Anschluss daran wird das Schulprogramm entsprechend verändert.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Arbeiten!

Vorheriger

Weiter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen