13.04.2020 – Lehrerin: „Sind diese Mails […] wirklich geschrieben worden?“

1+

 

Liebe Schüler*innen:

Ein Text für uns alle, mit dem wir euch einen kleinen Einblick in den Unfug gewähren, den wir so während der Coronazeit schreiben: …aber: Sind diese Mails, die ihr gleich lesen könnt, wirklich geschrieben worden? Das kann man so nicht fragen. Davon lebt Literatur! Dass uns Lehrer*innen Unfug zugetraut werden könnte….

Und dieser Beitrag erscheint anonym, damit ihr überlegen könnt, wem von uns Lehrern ihr diese Mails zutrauen würdet…

P.S.: Natürlich sind sie geschrieben worden, darauf kommt doch sonst kein Mensch!!!

Wenn Lehrer schon mal mailen….

„Und, jetzt Quarantäne?“

„Wir sind schon in Tag 3 …, der Dienstag zählt ja wohl auch mit! Der Große hat der Kleinen mit der großen Haushaltsschere die Haare geschnitten, die Ohren sind noch dran, der Rest ist: erschütternd! … und bei euch?“

„Bei uns war’s nicht die Haushaltsschere, sondern der elektrische Haarschneider. Das lief so gut, dass ich mich gleich beim https://www.verein-deutscher-schafscherer.de/ angemeldet habe ;)“

„Hab‘ gestern für den Kollegen XXX eingekauft, da er ja auch nicht raus darf. Und deshalb kann ich dir nun ganz genau sagen, was es bei ihm in den nächsten 14 Tagen jeden Tag zu essen gibt:

morgens Toast mit Käse und/oder Marmelade

mittags Nudeln mit Tomatensoße und zum Nachtisch Apfelmus

abends Toast mit Käse und/oder Marmelade

Angeblich haben Coronakranke ja keinen Geschmacksinn …“

 

„OMG, was sagt die WHO dazu???“

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht öffentlich gemacht. Pflichtfelder sind mit einem Stern markiert.

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen