Internationale Co-Produktion der Japanimation AG

Endlich ist es so weit. Das Wochenende der Produktion ist da.  Am 15.1. und 16.1.2022 wurde und wird unser japanisch-deutsch-koproduzierter Animationsfilm zum Thema Umwelt aufgenommen. 2 Jahre Arbeit stecken darin – und neben Geldern des Landfermann-Bundes zuletzt auch Fördergelder des Landes NRW, die die Umsetzung ermöglicht haben – aber vor allem ganz viel Engagement unserer Japanisch-Lehrerin Frau Matsuo und aller beteiligten Schüler:innen aus verschiedenen Jahrgangsstufen.

Hier die aktuellen Bilder vom Samstag, dem 15.1.2022, die Frau Matsuo mit der AG zeigen; die Schauspieler:innen sind vor dem Vorhang; die japanischen Schüler:innen und der Regisseur Herr Ryo Nakajima, der 2019 auch bei uns war, sind auf der Leinwand zu sehen – die Schule in Japan ist die Highschool in Koriyama / Präfektur Fukushima.

 

Ursprünglich mit Hilfe von Motion-Capture und der VR-Technik geplant, was zuletzt leider nicht realisierbar war, haben die Schüler:innen mehrerer Schulen aus der AG an diesem Wochenende – 15.1. und 16.1.2022 –  in Raum 114  online zusammenarbeitend die Dreharbeiten durchgeführt – parallel am Landfermann und an der Highschool in Koriyama / Präfektur Fukushima.

Zu den Zielen des Film-Projektes gehörten u.a. die Verbesserung der in der Schule gelernten sprachlichen Fähigkeiten durch praktische Anwendung, die Beschäftigung mit der Reaktorkatastrophe von Fukushima und dem Thema Umweltschutz, das zeichnerische Entwerfen der Figuren des Films am Computer, die Entwicklung der Story des Films und die schauspielerische Umsetzung.

Der Animationsfilm ist auf Englisch aufgenommen, die Produktion wird mit deutschen und japanischen Untertiteln erfolgen. Das Projekt war fächerübergreifend; nicht nur Schüler:innen, die Japanisch lernen, haben mitgemacht. Es ging konkret um:

  • Programmieren (es wird mit der Echtzeit-Entwicklungsplattform Unity gearbeitet)
  • Theater und Schauspiel
  • Gestaltung (Die Figuren im Film werden eigenständig digital gestaltet)
  • Japanische Kultur und Sprache

Der Regisseur und Initiator Herr Nakajima, der die ganze Hardware zur Verfügung stellt, wird in enger Kommunikation zum Filmprojekt stehen. Er wird u.a. als Berater für die Umsetzung des Projekts zuständig sein.


*STUDIO 47 .live | ANIME-REGISSEUR RYO NAKAJIMA ZU BESUCH AM LANDFERMANN GYMNASIUM (2018/9)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen