Erasmus

Erasmus-Austausch Teil 1

Vom 11.3. bis 15.3.19 besuchten uns unsere Austauschpartner aus Almere, Niederlande. Insgesamt sieben Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 waren bei uns zu Gast um zum Thema „Nachhaltigkeit“ zu arbeiten.

Schon vor der Ankunft am Montag haben alle teilnehmenden Jugendlichen Kontakt aufgenommen, so dass der Empfang umso herzlicher war.

Sofort ging unser Programm los: mit einer interessanten Mischung aus Erlebnis- und Umweltpädagogik wurde festgestellt, dass unsere Luftqualität in Duisburg nicht gut ist, auch in Grünanlagen war es nicht anders. Das etwas deprimierende Ergebnis wurde allerdings durch die positive Gruppendynamik wieder aufgefangen, als es beispielsweise darum ging ein aus Seilen aufgespanntes „Spinnennetz“ zu überwinden. Jedem wurde geholfen, so dass selbst die Erlebnispädagogen voll des Lobes waren.

Am nächsten Tag ging es zunächst in die Synagoge und später zur IT-Firma „Krankikom“, welche beide den Strukturwandel in unserem Binnenhafen zeigten.

Wieder an der Schule angekommen, arbeiteten die Schüler und Schülerinnen in Gruppen an der Dokumentation ihrer Erlebnisse und erstellten auch einen Fragebogen zum Thema Umweltbewusstsein. Mit Hilfe unserer Schul-iPads konnten unsere Schüler auch direkt befragt werden.

Wir statteten auch der Poladu-Gruppe einen Besuch ab  und gewannen so einen Einblick in die Interview-Technik, die wir auch in unseren digitalen Büchern nutzen sollten.

Am Mittwoch ging es zum Recyclinghof im Norden Duisburgs, wo wir den Abfall-Lernpfad erkunden durften. Trotz heftiger Böen und nicht endendem Regen schafften es alle (Foto Abfall). Reich beschenkt (Baumwollbeutel für Obst und Gemüse, Bleistift aus recyceltem Geld etc.) ging es wieder nach Hause.

In der Schule beschäftigten wir uns in einem Workshop mit „Visualisierung“ an Flipcharts. Hier gab es sehr schöne Ergebnisse.

Der Donnerstag führte uns nach Oberhausen. Dort bestaunten wir in einer sehr unterhaltsamen und bilingualen Führung die Ausstellung „Der Berg ruft“ (Foto OB). Alle waren fasziniert von den herausragenden Aufnahmen aus den Bergregionen der Welt.

In der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen) durften alle an Experimenten zur Wasseraufbereitung teilnehmen. Studierende des Studienganges „Wasser“ halfen uns bei der Probenentnahme, der Bestimmung des pH-Wertes und der Beigabe von Metallen. Schon wieder war ein Tag vorbei!

Den letzten Tag unserer gemeinsamen Zeit verbrachten wir damit unsere Ergebnisse zu sichern und nochmals eine Umfrage zur Bedeutung von Religion bei Schülern durchzuführen. Trotz der vielen Arbeit hatten wir alle viel Spaß und lernten unsere Partner gut kennen. Nicht zu vergessen die abendlichen Aktivitäten, die unsere LfG-Schüler und Schülerinnen selbst organisiert haben: Bowling, Pizza-Essen und ein Filmabend.

Wir sind alle sehr gespannt auf unseren Besuch in Almere im Mai!

Katharina Küppers

Archive
Schlagwörter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen