Schana Towa 5782

Schana Towa   שנה טובה   5782

Das Landfermann_Gymnasium wünscht allen ein gutes und süßes Jahr 5782, gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Oberhausen und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

Das Landfermann-Gymnasium hat eine lange Tradition in der Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde, lange Jahre auch mit dem Angebot an Hebräisch-Unterricht – und bis heute ganz besonders im Sichverbundenfühlen mit der Jüdischen Gemeinde Duisburg. Und in diesem Jahr feiern wir gemeinsam 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland.

Wir werben für die Angebote der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V.,  und hoffen, auch noch konkrete gemeinsame Projekte in diesem Jahr durchführen zu können.

Im Jahr 2021 leben Jüdinnen*Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Zur Feier gibt es dazu einen eigenen Verein: Unter dem Namen #2021JLID Jüdisches Leben in Deutschland werden bundesweit rund tausend Veranstaltungen ausgerichtet. Darunter Konzerte, Ausstellungen, Musik, ein Podcast, Video-Projekte, Theater, Filme …
Ziel des Festjahres ist es, Jüdisches Leben sichtbar und erlebbar zu machen und dem erstarkenden Antisemitismus etwas entgegenzusetzen.  Für den Kampf gegen Antisemitismus steht auch unsere Schule; und wir positionieren uns ganz klar gegen jedliche Art von Antisemitismus, Hass, Diskriminierung und Rassismus. Wir sind Schule ohne Rassismus!

Wir gratulieren allen Jüdinnen und Juden in Duisburg und Deutschland und freuen uns auf gemeinsames Feiern.

Die ganze Schulgemeinde

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen