Der jährliche Wettbewerb der Friderizianer-Stiftungen

Die Partnerschaft zwischen den Alumni des ehemaligen Königsberger Friedrichskollegs und dem Landfermann-Gymnasium wurde 1955 begründet, besteht also seit nunmehr 60 Jahren.

Seit 1961 findet alljährlich der Wettbewerb der Friderizianer-Stiftungen am Landfermann-Gymnasium statt.

Am Freitag, den 27.11.2015, fand die diesjährige Preisverleihung statt.

Gastgeber der festlichen Feierstunde im Vortragssaal des Museums Stadt Königsberg am Johannes-Corputius-Platz (Innenhafen) war Museumsleiter Lorenz Grimoni, der die Gäste nach der Preisverleihung zu einer kurzen Führung durch das Museum einlud. Schulleiter Christof Haering erläuterte die vom Geist des Humanismus inspirierten Ziele des Wettbewerbs, der Alt-Friderizianer Wolfram Hahn und der Duisburger Bürgermeister Volker Mosblech würdigten die Patenschaft als lebendiges Zeichen der Bemühungen um Völkerverständigung und Weltoffenheit am Landfermann-Gymnasium. Sami Kim gab der Feierstunde mit zwei musikalischen Darbietungen auf dem 169 Jahre alten Flügel des Königsberger Klavierbauers Carl Julius Gebauhr einen würdigen Rahmen.
Besonders erfreulich ist es, dass der Sohn des verstorbenen Stiftungsgründers Paul Gerhard Frühbrodt an der Feierstunde teilnahm. Dies bezeugt, dass die Stiftungen und ihr Wettbewerb auch in der nächsten Generation mit Leben erfüllt bleiben.
Frau Gudrun Burwitz stellte sodann die insgesamt sieben preiswürdigen Arbeiten vor.

Die Preisträger 2015

2. Preise:
- Simon Johannes Kolb (Stufe 6), "Bernstein und das Bernsteinzimmer"
- Natalie Schmidt (Stufe 10), "Der Königsberger Tierpark"
- Alina Smolarz (Stufe 10), "Königin Luise von Preußen - Wahrheit und Mythos"
 
1. Preise:
- Caroline Hase (Stufe 10), "Georg Graf von Lehndorff – eine hippologische Erfolgsgeschichte"
- Matthias Kolb (Stufe 10), "Königsberg: Straßennamen erzählen Geschichte(n), Menschen prägen eine Stadt"
- Anna Maria Wittkowska (Stufe 11), "Das Königsberger Schloss und die Schlossteichbrücke im Bild"
 
Sonderpreis der Christa-und-Paul-Gerhardt-Frühbrodt-Stiftung:
- Carla Tsarapatsanis und Anna Hamacher (Stufe 7), "Königsberger Küche – mit Liebe gekocht"

Die Preisträger im Bild

Bildimpressionen von der Feierstunde 2015

Die Preisträger 2014

Buchpreise:

Isabella Lambirth (Jgst. 12): Der 1. Weltkrieg in Königsberg

Niklas Nierth (9b): Königsberg im 2. Weltkrieg

3. Preise:

Timur Beckmann (Jgst. 10): Das Leben des Friedrich Wilhelm Bessel

Alexander Hees (8b): Die Geschichte des Deutschen Ordens in Königsberg

Laura Rehmann (Jgst. 12): Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg

Natalie Schmidt (9b): Juden in Königsberg

 

2. Preise:

Simon Kolb (5a): Königsberg - Die Geschichte des Stadtwappens

Nils Nierth (7a): Bernsteinrausch in Königsberg

Jonas Pukschitz (6a): Karl Kollwitz - der Mann hinter Käthe

 

1. Preis:

Caroline Hase (9b): Die Lehndorffs - eine Familiengeschichte aus Ostpreußen

 

Sonderpreis der Christa und Paul Gerhard Frühbrodt-Stiftung:

Matthias Kolb (9c): Königsberg - Straßennamen erzählen Geschichte(n)