Erster internationaler Sprachentag für Grundschüler

Am 29.1.2015 führte das Landfermann-Gymnasium erstmals einen internationalen Sprachentag für Grundschüler durch.

Dazu waren die Schülerinnen und Schüler von sechs Duisburger Grundschulen zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern eingeladen worden. Von 9.30 bis 12.10 Uhr wurden in zwei Blöcken jeweils drei zwanzigminütige Lerneinheiten in den Fächern Englisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch, Lateinisch und Altgriechisch absolviert. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Herr Haering die mehr als hundert Gäste in der Aula des LfG-2. Er zeigte sich erfreut über das große Interesse an modernen wie alten Sprachen und dem Angebot der Europaschule Landfermann-Gymnasium. Nachdem Herr Sin die Grundschüler durch einen mehrsprachigen musikalischen Beitrag eingestimmt hatte, konnte es endlich losgehen mit dem Sprachenlernen. Und in der Tat, es gab viele Dinge zu entdecken und auszuprobieren: den eigenen Namen mit griechischen Buchstaben schreiben, auf Spanisch einkaufen gehen, auf Englisch das Burgleben kennenlernen oder eine lateinische Version von "Happy Birthday" singen. Und sich all das auf einem Laufzettel per Stempel oder chinesischem Schriftzeichen bestätigen lassen. Groß war die Begeisterung bei den Viertklässlern, hoch die Anerkennung für das Konzept und die Durchführung seitens der Grundschullehrkräfte. Nachdem sich Frau Freude-Siering am Ende des Sprachentags bei den Gästen für ihr Kommen bedankt hatte, wurde gemeinsam in Paule Puhlmanns Paddelboot durch Europa musiziert um abschließend festzustellen: Kalimera jassu, jassu. Guten Tag, auf Wiedersehen! Gerne auch im nächsten Schuljahr in einer unserer fünften Klassen.