Soziales Kompetenztraining 

Das Soziale Kompetenztraining löst seit dem Schuljahr 2009/2010 das bisherige Lions-Quest-Programm ab.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 7 arbeiten an insgesamt vier Schwerpunkttagen (einer pro Halbjahr) zu unterschiedlichen Themen. Diese Schwerpunkttage finden i.d.R. in der jeweils ersten Woche des Halbjahres statt.

Wir orientieren uns hierbei am MindMatters-Programm zur Resilienzförderung an Schulen und an Elementen des bisherigen Lions-Quest-Programms.

Die Themen und Inhalte der vier Schwerpunkttage sind im Einzelnen:

Jgst. 6/1: “Ein Team werden und bleiben” - Kooperation und Zusammengehörigkeit

Vereinbarungen treffen, Fähigkeiten für eine erfolgreiche Teamarbeit kennen lernen, Freundschaft - damit beschäftigen wir uns am ersten Schwerpunkttag.

Jgst. 6/2: “Und keiner schaut hin!” - Gewalt: Hinschauen statt Wegsehen
Wir wollen weg von der Beschimpfung und hin zum fairen Gespräch! Auch geht es an diesem Tag um das Thema Mobbing und darum, Lösungsstrategien zu entwickeln.

Jgst. 7/1: “Respekt, Respekt!” - Höflichkeit und gutes Benehmen
Am dritten Schwerpunktag arbeiten wir zum Thema Achtung vor anderen und lernen Umgangsformen (auch im Wandel der Zeit) kennen.

Jgst. 7/2: “Jammern, Hoffen oder Schaffen” - Mit Stress umgehen und im Gleichgewicht bleiben
An diesem letzten der vier Schwerpunkttage wollen wir Stressoren erkennen, herausfinden, welche Gefühle mit Stress verbunden sind, und konstruktive Bewältigungsstrategien im Umgang mit Stress erarbeiten.



Die Schwerpunkttage werden von Frau Einecke, Frau Frieling, Herrn Ochoa und Frau Stuhlsatz durchgeführt.