Robotik

Das Landfermann-Gymnasium bietet seinen Schülern in den Jahr-gangsstufen 5 und 6 Robotik als Neigungskurs an. Ziel ist es, den Schüler spielerisch bzw. handlungsorientiert dieses Thema näherzubringen. Dazu werden im Rahmen des Unterrichtes Lego-Roboter konstruiert und programmiert. Die Schüler erhalten so einen wertvollen Einblick in Grundlagen der Informatik und Mechanik.

Ablauf:

In der Stufe 5 wird ein halbjähriger Ein-führungskurs und in der Stufe 6 ein darauf basierender ganzjähriger Aufbaukurs angeboten.  In einer kleinen Gruppe arbeiten die Schüler zu zweit an einem Roboter. Dazu erhalten sie zu Beginn des Kurses einen Lego-Mindstorms Basiskasten und entwickeln ihren Roboter im Rahmen des Kurses stetig weiter.

Inhalte:

Einführungskurs in der Klasse 5:

Hier sollen die Schüler zunächst den Umgang mit dem Lego-Technik System erlernen und ein einfaches Raupenfahrzeug konstruieren. Auf der Basis dieses Fahrzeuges werden dann einfache (lineare und parallele) Programmabläufe und Schleifen zur Robotersteuerung erprobt.

Nachfolgend werden verschiedene Sensoren an dem Fahrzeug angebracht um es so mit der Umwelt interagieren zu lassen. Es stehen hier Licht-, Farb- und Ultraschallsensoren zur Verfügung.

Schwerpunkte liegen bei einfachen und verschachtelten Fallunter-scheidungen. 

 

Aufbaukurs in der Klasse 6:

In diesem Kurs soll das Basiswissen angewendet werden, indem Roboter entwickelt werden um bestimmte Probleme bzw. Aufgaben zu bewältigen. Die Programmierung wird deutlich komplexer: Vernetzung einzelner Abläufe und Benutzung von Variablen.

Ziel des Aufbaukurses könnte die Teilnahme an einem schulübergreifenden Wettbewerb sein.