U18-Wahl am LfG

Am 15.9. fungierte unsere Aula LfG II als Wahllokal für die U18- Bundestagswahl und die U16 - Oberbürgermeisterwahl in Duisburg.

Von der 3. bis einschließlich der 6. Stunde nahmen ca. 540 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6, 8, 9, 10 und 11 an den Wahlen teil, die das Landfermann-Gymnasium in Kooperation mit dem Stadtjugendring Duisburg und dem BDKJ Duisburg ausrichtete. 

U18‐Wahlen finden seit dem Jahr 1996 immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin statt. Sie werden u.a. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Für unsere Schüler waren sie eine gute Möglichkeit, demokratisch verantwortungsvolles Handeln noch vor der Wahlmündigkeit zu üben. In vielen Jahrgangsstufen waren die Wahlen zuvor thematisiert und inhaltlich vorbereitet worden.

Auch die Presse nahm Notiz von unserer Aktion: Radio Duisburg sendete einen Reporter, der einige Schüler der EF zu politischen Themen im Zusammenhang mit der Wahl interviewte. Die Interviews werden in Kürze an dieser Stelle zu finden sein.

Im Anschluss an die 6.Stunde fand die Stimmauszählung durch Frau Rissmann vom BDKJ, Herrn Eller vom Stadtjugendring und unsere SV statt.

Da die Ergebnisse der einzelnen Wahllokale in der Regel nicht detailliert veröffentlicht werden, an dieser Stelle nur so viel:

Bei der U18-Bundestagswahl wurde von unseren Schülerinnen und Schülern die CDU  am häufigsten gewählt. Bei der U16- Oberbürgermeisterwahl hatte Sören Link die Nase vorn.

U.Sin

Zurück