Gespräche zur Studien- und Berufsorientierung

Liebe Schüler*innen,
liebe Eltern,

dieses Anschreiben betrifft die Schüler*innen und insofern auch die Eltern der Jahrgangsstufen 8 bis Q1. Die Jahrgangsstufen 5 bis 7 haben am Donnerstag, dem 11.10. Studientag - und sind insoweit noch nicht weiter vom Nachfolgenden betroffen.

Gemäß dem RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung zur Studien- und Berufsorientierung v. 21.10.2010 (ABl. NRW. S. 576); zuletzt geändert durch RdErl. v. 14.05.2013 (ABl. NRW. S.293) vom 7.9.2016 und den verpflichtenden Ausführungsbestimmungen zum Element der Beratung in der Broschüre des MAGS gilt verbindlich (daselbst S.17): "Die Schulen beraten alle Schüler/-innen ab dem 8. Jahrgang jeweils halbjährlich individuell zu ihrer Berufs- oder Studienorientierung, z. B. im Kontext von Laufbahnberatungen und Schulsprechtagen."

Am LfG haben wir mit der Durchführung dieses Elements im Schuljahr 2017/18 begonnen. Der Gesprächstag für das erste Halbjahr 2018/2019 für alle Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 bis Q1 findet am 11.10.2018 ganztägig statt. Am Donnerstag, dem 12.10., wird daher jede/r Schüler*in der Stufen 8 bis Q1 mit einer Person aus dem Klassenleitungsteam bzw. dem selbst gewählten Tutor*in ein 15-minütiges Gespräch zur Studien- und Berufsorientierung und seiner schulischen und persönlichen Entwicklung führen.
Zu dem Gespräch lädt die gewählte Lehrkraft mit einer Uhrzeit- und Raumangabe ein; das Gespräch dauert ca. 15 Minuten. In Einzelfällen muss das Gespräch an einem anderen Tag terminiert werden.

Am Landfermann-Gymnasium haben wir diese Gespräche mit den beschriebenen Standardelementen und unserer Idee von Schule und Unterricht, so, wie wir sie im Leitbild und Schulprogramm beschrieben haben, verknüpft.

Jedes Gespräch zwischen Schüler*in und Lehrkraft folgt einem standardisierten Ablauf, der vor dem Gesprächstag von den Schülern vorzubereiten ist.
Die Vorbereitung durch die Schüler erfolgt durch Angaben unter den Punkten 1 und 2 des beigefügten Gesprächsablaufs. Dabei können die oben rechts auf dem Blatt genannten Stichpunkte hilfreich sein; sie müssen aber nicht bzw. nicht alle verwendet werden.
Das so vorbereitete Blatt und das Landfermann-Portfolio (= Weißer Berufswahlordner) sind zu dem Gespräch mitzubringen. Gerne können Eltern die Angaben auch mit ihrem Kind vorbesprechen.

Im Gesprächsverlauf wird der Bogen ausgefüllt - und danach Bestandteil des Landfermann-Portfolios, der ja in den Händen des Schülers verbleibt. Eine Vereinbarung, Perspektiven für die Berufs- oder Studienwahl oder andere Ideen sollen dann beim nächsten Gespräch wieder in den Blick genommen werden. Das Gespräch erfolgt seitens der Lehrer stets wertschätzend.

Bitte, verwende das Formular, das deiner Jahrgangsstufe entspricht. Bei Nachfragen sprecht bitte Euren Klassenlehrer oder Tutor an - oder nehmt mit Frau Küppers oder der Schulleitung Kontakt auf; diese nehmen wir in cc.

Bitte beachtet die im IServ-Kalender veröffentlichten Termine zu Beratungsgesprächen. Wir hoffen sehr, dass diese Gespräche alle Schüler*innen in ihrer Entwicklung positiv motivieren und einer Vorstellung des selbst gewählten Ziels näher bringen werden. Wir denken auch, dass die Gespräche zu einem noch besseren Lehrer-Schüler-Verhältnis beitragen und uns als Lehrer*innen auch zu einem neuen Blick auf uns und die Schüler führen können. Wir haben das vollständige Konzept zu Ihrer und Eurer Information im IServ Ordner Schüler/StuBo hinterlegt..
Selbstverständlich werden wir an den geführten Gesprächen noch lernen und die Strukturen ggf. noch einmal optimieren.

Mit freundlichen Grüßen
Landfermann-Gymnasium

Christof Haering, Jürgen Tasch
Schulleitung

Zurück