Hilfsprojekte im fernen Afrika waren schnell ganz nah

Informationstag „Tag für Afrika“ macht Vorfreude auf den 20. Juni

Am 20. Juni werden wieder hunderte Schülerinnen und Schüler des Landfermann-Gymnasiums im Dienste der guten Sache ausschwärmen, um am Tag für Afrika der „Aktion Tagwerk“ Geld für diverse Hilfsprojekte auf dem südlichen Nachbarkontinent zu erarbeiten. Wo die Hilfe genau hinfließt, darüber erfuhren die Klassen der Jahrgangsstufen 5 – 8 am Montag bei einem Informationstag viele Details. Ein Team der Aktion Tagwerk berichtete von seinen Eindrücken aus Hilfsprojekten in Schulen sowie bei der Finanzierung von Kinderheimen, Ausbildungsstellen und Krankenversicherungen. Mit Uganda, Ruanda, Ghana, Südafrika und Burundi werden schon länger fünf afrikanische Länder sowie seit 2016 auch Flüchtlingshilfsprojekte in Deutschland finanziert. Eine Fülle an Bildern, Erlebnisberichten, Projektdaten und Ratespielen sorgten bei vielen unserer Schülerinnen und Schüler bereits jetzt für große Motivation, am 20. Juni selbst zum Helfer zu werden. Alle Klassen werden in den kommenden Wochen durch die Klassenlehrer über ihre Möglichkeiten zur Teilnahme am Aktionstag informiert. Wer selbst bereits ein wenig stöbern möchte, kann dies auf der Homepage der Aktion Tagwerk unter aktion-tagwerk.de tun.

Zurück