Im Frühjahr 2015 beginnt für das Landfermann-Gymnasium das Projekt „Lernpotenziale II“. Das erste Projekt "Lernpotenziale - Individuelle Förderung im Gymnasium" ist gerade abgeschlossen. Insgesamt haben ungefähr 180 Gymnasien aus NRW an diesem Projekt teilgenommen. Und die Projektidee des Landfermann-Gymnasiums ist als ein Praxisbeispiel für die Veröffentlichung ausgewählt worden. Unser Neigungskursmodell gilt landesweit als „best-practice“ Beispiel individueller Förderung. In der anstehenden weiteren Projektarbeit sollen die Grundideen des Neigungskursmodells für den Wahlpflichtbereich der Jahrgangsstufen 8 und 9 weiterentwickelt und mit der Idee des eigenverantwortlichen Lernens verknüpft werden.

Im Folgenden drucken wir den Artikel ab: I. Freude-Siering, M. Kroseberg. Neigungskursmodell – „Interessen erkennen, Talente fördern“ in: Gerda Eichmann-Ingwersen (Hg.).Individuelle Förderung im Gymnasium – Praxisbeispiele. Lernpotenziale 2014. Heft 1. S.54ff

Artikel-Download