Madrid - Spanien

Seit 2013 hat das Landfermann-Gymnasium ein Austauschprogramm mit einer spanischen Schule – mit dem Colegio Hélade, einer sehr gastfreundlichen Schule am Rande der Hauptstadt Madrid. Da am Colegio Hélade nur eine kleine Gruppe von Schülern Deutsch lernt, finden Besuch und Gegenbesuch nur alle zwei Jahre statt, d.h. für unsere Schüler gibt es in den Klassen 9 und 10 die Gelegenheit, sich für den Austausch zu bewerben.
 
Die ersten Besuchsprogramme 2013 und 2014 sind sehr erfolgreich gewesen. Die Freude an diesem Austausch spiegelt sich in den Bildberichten der Schüler, die sie regelmäßig zu einem Reisetagebuch zusammenstellen.
 
Herrad Anacker
Gaspar Ochoa

Besuch aus Spanien: Juni 2015

Vom 12. bis 19. Juni 2015 besuchte uns eine Delegation von Schülern des Colegio Hélade. Begleitet wurden sie von Señora Marian Jiménez und Señora Esther Cabrera.

Das Reisetagebuch

Wochenende / Fin de semana (13./14.06.2015)
Am Samstagmorgen waren wir zwei Stunden Hiphop tanzen, was uns sehr viel Spaß gemacht hat. Nachmittags waren wir alle zusammen im Wald grillen und sind danach auf eine Party in Mülheim gegangen, die bis ein Uhr ging. Am Sonntagmorgen haben wir das Bundesliga-Aufstiegsspiel der Hockey-Damen des Club Raffelberg angeschaut. Nachmittags waren wir im Schwimmclub surfen und schwimmen. Abends sind wir essen gegangen.
Ina

El sábado por la mañana, cada uno estuvo con su familia de intercambio. Algunos chicos fueron a hacer esquí acuático y otros fueron a Düsseldorf. Por la tarde fuimos a un campo a comer y después a una fiesta en casa de otro chico del colegio. Estuvimos bailando toda la noche y a las doce celebramos el cumpleaños de Javi . El primer día fue un éxito.
Elena

Montag / Lunes (15.06.2015)
Am Montag nahmen wir gemeinsam mit unseren spanischen Austauschschülern zunächst am regulären Unterricht teil. Anschließend wurden wir in der Cafeteria unserer Schule mit einem leckeren Imbiss versorgt und von unserem Schulleiter, Herrn Haering, begrüßt.

Danach wurden wir im Rathaus von dem ersten Bürgermeister Duisburgs empfangen, der die spanischen Austauschschüler herzlich willkommen hieß und uns eine kleine Führung durch das – wie er sagte – "schönste Rathaus des Ruhrgebietes" gab. Natürlich durften wir uns alle in das goldene Gästebuch der Stadt Duisburg eintragen.

Wieder zurück in der Schule hatten wir einen sehr interessanten und informativen Vortrag des ehemaligen Landfermann-Schülers, Rechtsanwalt Herrn Doktor Ebert, der ungarische Juden im Anklageverfahren gegen den SS-Soldaten Oskar Grönig vertritt, das zur Zeit am Landgericht Lüneburg verhandelt wird.
Am Abend trafen wir uns spontan zu einem gemeinsamen Picknick im Duisburger Innenhafen. Erst mit Einbruch der Dunkelheit gingen wir alle müde nach Hause.
Max

Hoy hemos ido por primera vez al colegio. Al principio estábamos todos muy nerviosos pero, al llegar  alli, todos los nervios se nos pasaron al ver a los demás. Después, todos juntos nos fuimos al ayuntamiento de Duisburgo, donde nos dieron un recibimiento muy acogedor y nos enseñaron algunas salas. Para finalizar el día de la mejor manera, hicimos un picnic en el puerto de Duisburgo, donde disfrutamos mucho.
Loreto

Dienstag / Martes (16.06.2015)
Heute ging unser Ausflug zur Zeche Zollverein in Essen. Wir haben dort das Museum besucht und Vieles über das Ruhrgebiet, seine Geschichte, Natur, Sprache und Menschen erfahren. Vom Dach der Zeche und der Kokerei hatte man einen guten Blick über einen großen Teil des Ruhrgebietes.
Alle Spanier, aber auch wir Deutschen, haben viele neue Dinge über unsere Heimat erfahren. 
Ann-Kathrin

Hoy hemos estado en Essen y hemos visitado un museo donde hemos podido ver la historia y las costumbres de la región. Después de la visita, hemos subido a la parte más alta del edificio y, desde allí, hemos tenido una vista impresionante: todo un paisaje dominado por las altas chimeneas de las distintas industrias de la zona. Ha sido una excursión interesante porque hemos conocido algo nuevo y distinto a lo que estamos acostumbrados en Boadilla y sus alrededores.
Mario

Mittwoch / Miércoles (17.06.2015)
Am Mittwoch stand Köln auf dem Programm. Die Zugfahrt nach Köln hat nur ca. 45 Minuten gedauert. Zuerst waren wir im Dom, wo wir alle 509 Treppenstufen bis zur Turmspitze hochgelaufen sind. Danach hatten wir rund zwei Stunden Freizeit, um in Köln ein bisschen herumzubummeln. Dann sind wir ins Schokoladenmuseum am Rhein gegangen und haben dort noch etwas über den Weg von der Kakaopflanze bis zur Schokolade erfahren. Viel zu schnell war der Tagesausflug schon wieder vorbei. Gegen 17 Uhr waren wir zurück in Duisburg.
Benedict

Hoy hemos ido a Colonia. La primera sorpresa ha sido al salir de la estación porque te encuentras de golpe con la catedral.
Primero, hemos visitado la catedral: hemos subido más de quinientos escalones a pie y el ascenso nos ha parecido interminable, pero ha merecido la pena. Vaya vistas!
Después, hemos paseado por el Rin hasta llegar al Museo del Chocolate. Allí nos han explicado todo sobre el cacao y el chocolate y hemos podido probarlo.
A eso de las cuatro volvimos a Duisburgo. Ha sido un día verdaderamente interesante!
Cristina

Donnerstag / Jueves (18.06.2015)
Am Donnerstag sind wir nach zwei Unterrichtsstunden alle zusammen zur Küppersmühle am Innenhafen gelaufen. Dort hatten wir zunächst eine Führung durch die Ausstellung "China 8", danach nahmen wir an einem Museums-Workshop teil.
Bei unserem Workshop sollten wir uns in Vierergruppen zusammenfinden, um dann aus Zeitungen und Plakaten eine Collage zusammenzustellen. Nach dem Besuch in der Küppersmühle ging es dann zurück in den Unterricht.

Am Abend haben wir uns zu einem Abschiedsgrillen im Amateur Schwimmclub Duisburg mit allen Eltern und Spanischlehrern getroffen. Uns allen hat dieser Tag sehr gut gefallen und wir hatten sehr viel Spaß!
Paula

Era ya el penúltimo dia y, con los ánimos bajos pero con ganas de más, fuimos todos a un museo de arte moderno donde, tras la visita, hicimos un taller creativo en el que teniamos que crear una pequeña "obra de arte"; la mayoria optamos por un collage y luego nos hicimos una foto todos. Por la tarde, hicimos una barbacoa en un club náutico privado donde habia un lago y una piscina, también tenia pistas de baloncesto, fútbol y volleyball. Estuvimos jugando y luego comimos; más tarde, algunos se bañaron a pesar del frio. Fue un dia magnifico pero también un poco triste.
Jorge

Freitag / Viernes (19.06.2015)
Heute geh ich.
Komm ich wieder,
singen wir ganz andre Lieder.
Wo so viel sich hoffen läßt,
ist der Abschied ja ein Fest.

Se despidieron y en el adiós ya estaba la bienvenida.


 

Frühere Austauschtagebücher


 
Besuch der spanischen Delegation in Duisburg (14. bis 21. Juni 2013): 
 
Besuch der Landfermann-Delegation in Spanien (9. bis 16. Oktober 2013):
 
Besuch der Landfermann-Delegation in Spanien (19. bis 26. März 2015):
 
Besuch der spanischen Delegation in Duisburg (13. bis 19. Juni 2015):