Informationen zum Referendariat

Die Schule und das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg (ZfsL) begleiten und organisieren die Ausbildung der Referendarinnen und Referendare, u. a. durch die Entwicklung eines weiter unten dargestellten gemeinsamen Ausbildungsprogramms.

Die schulische Ausbildung beinhaltet neben Hospitationen und der Gestaltung eigenen Unterrichts zahlreiche weitere Aspekte (6 Handlungsfelder), welche die gesamte schulische Arbeit umfassen.

So unterstützt das Landfermann-Gymnasium seine Referendarinnen und Referendare u. a. in folgenden Bereichen und bietet ihnen beispielsweise an:

- Unterstützung bei der Strukturierung und Organisation ihrer Ausbildung im schulischen Bereich

- regelmäßige Quartalstreffen zur Vertiefung der im Ausbildungsprogramm vorgesehenen Aspekte, zum Austausch über konkrete Erfahrungen im Verlauf der Ausbildung, zur Evaluation der schulischen Ausbildung

- zusätzliche Betreuung in Kleingruppen

- Einzelfallberatung

- Sprechstunden

- fachspezifische Beratung durch Ausbildungslehrerinnen und Ausbildungslehrer

- Unterstützung bei der Gestaltung des eigenen Unterrichts, Begleitung und Besprechung von Unterrichtsbesuchen etc.

- ein Willkommens- und Informationspaket mit Materialien zur schulischen Ausbildung, Formularen, zahlreichen Informationen zum LfG, welche z. B. die Geschichte der Schule, das pädagogische Konzept, schulprogrammatische, schulorganisatorische und schulrechtliche Aspekte beinhalten

- Möglichkeiten der Mitwirkung bei der Gestaltung schulischer Veranstaltungen, z. B. bei Fahrten, Exkursionen, im Bereich des Lernen lernens und Methodentrainings, Projekten, Wettbewerben, im Rahmen der Mitarbeit in Arbeitsgruppen

- begleitende Veranstaltungen zum Ausbildungsprogramm, z.B.
- Informationen zu rechtlichen Regelungen
- Smartboard – Einführung in die Nutzung
- Schulentwicklung am Landfermann-Gymnasium
- Unterrichtskonzept nach Prof. Diethelm Wahl
- Hochbegabtenförderung und individuelle Förderung am LfG
- Vorbereitungsklassen am LfG
- Übungen zur Durchführung von Elterngesprächen, Hospitationsmöglichkeiten
- Soziales Lernen, Streitschlichtung, Anti-Mobbing-Konzept am LfG

 

Handlungsfelder der Ausbildung

Die Ausbildung bezieht sich auf 6 Handlungsfelder, innerhalb derer Kompetenzen erworben und weiterentwickelt werden, die für den Beruf der Lehrerin/des Lehrers von zentraler Bedeutung sind.

Handlungsfeld 1: Unterricht gestalten und Lernprozesse nachhaltig anlegen
   
Handlungsfeld 2: Den Erziehungsauftrag in Schule und Unterricht wahrnehmen
   
Handlungsfeld 3: Leistungen herausfordern, erfassen, rückmelden, dokumentieren und beurteilen
   
Handlungsfeld 4: Schülerinnen und Schüler sowie Eltern beraten
   
Handlungsfeld 5: Vielfalt als Herausforderung annehmen und Chancen nutzen
   
Handlungsfeld 6:
Im System Schule mit allen Beteiligten
entwicklungsorientiert zusammenarbeiten

Hierzu haben das ZfsL und die Ausbildungsschulen in Kooperation ein Ausbildungsprogramm entwickelt, um einen erfolgreichen Verlauf des Referendariates zu ermöglichen.