Mitgliederversammlung 2014

Protokoll der Mitgliederversammlung des Landfermann-Bundes am 6. November 2014
Ort: Lehrerzimmer des Landfermann-Gymnasiums
Zeit: 19 bis 20.30 Uhr

Anwesende: Siehe Anwesenheitsliste

Tagesordnung:
TOP 1: Begrüßung und Formalia
TOP 2: Berichte
a) Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden
b) Bericht des Schatzmeisters
c) Bericht der Kassenprüfer
TOP 3: Anträge:
a) Entlastung des Vorstandes
b) Satzungsänderungen
c) Weitere Anträge der Mitglieder
TOP 4: Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer
TOP 5: Perspektiven für die weitere Arbeit
TOP 6: Sonstiges

Zu 1) 
Herr Brinkmeier begrüßt die Anwesenden, stellt fest dass die Einladung fristgerecht erfolgte und die Versammlung beschlussfähig ist. Er regt an, dass der TOP 4 (Wahlen) von Herr Dr. Cuypers als Versammlungs- und Wahlleiter durchgeführt wird. Die MV stimmt diesem Vorschlag zu. Herr Wolf übernimmt das Protokoll. 
 
Zu 2)  
a) Herr Brinkmeier berichtet ausführlich über die Arbeit des Vorstands in 2012 und 2013.
Er berichtet u.a. über den Zusammenschluss des Landfermann-Bundes mit dem Förderverein, der zum 1.3.2013 wirksam wurde. Insbesondere der Werbetätigkeit von Frau Menzebach und Frau Wieker ist es zu verdanken, dass der Bund seit September 2013 über 60 neue Mitglieder hat. Der Mitgliederstand am 5.11.2014 ist 421. Das Beitragsaufkommen (ohne Spenden) beträgt ca. 16.000 Euro p.a.
Im April 2014 wurde das Ehemaligentreffen in der Schulaula organisiert, Vertreter des Vorstandes waren bei schulischen Veranstaltungen wie Tag der offenen Tür, Entlassfeier etc. anwesend und haben die Arbeit des Bundes zu Gunsten der Schule vorgestellt.
Der Bund finanziert zwei Stellen (Medienbetreuung und Bibliothek) durch Zuschüsse zu den Lohnkosten, und beschäftigt Herrn aus der Fünten und Frau Raab in sog. Minijobs für die organisatorische bzw. finanzielle Abwicklung der Übermittagbetreuung.
Die Herausgabe der Blätter – jeweils im Dezember – führt regelmäßig zu einem beträchtlichen Spendenaufkommen. Ein Aufruf in den letzten Blättern hat dazu geführt, dass auch eine Reihe Ehemaliger sich aktiv an dem für die Oberstufenschüler durchgeführten "Tag der Berufe" im Juni 2014 beteiligten.
 

b) Herr Schattauer gibt einen detaillierten Kassenbericht, wobei er auch auf die Schwierigkeiten eingeht, die er – bedingt durch die Zusammenführung der Bilanzen zweier Vereine für das Jahr 2013 – bei der Erstellung des Kassenberichts hatte.

c) Frau Menzebach berichtet, dass sie zusammen mit Frau Heilmann, die heute verhindert ist, alle Kontounterlagen und Belege geprüft hat. Es wurden keinerlei Beanstandungen gefunden. Sie empfiehlt der Versammlung die Entlastung des Schatzmeisters.

Zu 3) 
a) Die Entlastung des Vorstands, insbesondere die Entlastung des Schatzmeisters, erfolgt einstimmig, bei einer Enthaltung.
 

b) Herr Dr. Cuypers stellt die in den Blättern 2013 auf Seite 57 abgedruckten Änderungsanträge zu §§ 2 und 6 der Satzung zur Diskussion. Nach kurzer Erläuterung und Aussprache werden diese Änderungen einstimmig beschlossen.

c) Es liegen keine weiteren Anträge vor.

Zu 4) 

Herr Dr. Cuypers stellt fest, dass es keinen Widerspruch zu der von ihm vorgeschlagenen offenen Wahl des neuen Vorstands gibt. Er bittet um Kandidatenvorschläge für die Ämter des 1. und 2. Vorsitzenden, des Schatzmeisters, des Schriftführers und der weiteren Beisitzer. Aus der Versammlung weden vogeschlagen:
· als 1. Vorsitzender: Herr Brinkmeier
· als Stellvertreter: Herr Petermöller
· als weitere Mitglieder: Herr Schattauer (Schatzmeister), Herr Wolf (Schriftführer), Frau Menzebach, Herr Reuber und Frau Wieker

Die vorgeschlagenen Personen werden in sieben Wahlgängen jeweils einstimmig (bei einer Enthaltung) gewählt. Die Gewählten erklären, dass sie das Amt annehmen.
Die Versammlung wählt sodann Herrn Wiskandt einstimmig (bei einer Enthaltung) zum Kassenprüfer.
Alle Kontaktdaten des neuen Vorstands: hier klicken ...

Zu 5) 

Perspektiven der weiteren Arbeit: In einem ausführlichen Gedanken- und Ideenaustausch kommen u.a. die folgenden – teilweise bereits auf den Weg gebrachten – Schwerpunkte für die Arbeit in den nächsten Jahren zur Sprache:

· das Projekt "Landfermann-Senatoren" und "Bausteine",
· verstärkte Mitgliederwerbung mit dem Ziel, die Zahl in den nächsten zwei Jahren deutlich zu erhöhen; dazu gehört auch das Bemühen, die Arbeit des Bundes noch stärker als bisher den aktiven Schülern, Lehrer und Eltern bewusst zu machen,
· der Aufbau eines "Landfermann-Netzwerks.

Zu 6) 
Da zu "Sonstiges" keine weiteren Wortmeldungen vorliegen, schließt der Vorsitzende die Versammlung um 20.30 Uhr.

 

Duisburg, den 6.11.2014

Marcus Brinkmeier, 1. Vorsitzender - Werner Wolf, Schriftführer