Der Einzelwettbewerb des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen gliedert sich in einen Mittelstufenwettbewerb, den man mit einer oder zwei Sprachen bestreitet, und in einen Oberstufenwettbewerb, in den man bis zu vier Sprachen einbringen kann.

Die erste Wettbewerbsrunde erfolgt im Herbst in Heimarbeit. Die Teilnehmer müssen in zwei Sprachen jeweils einen Sachtext und einen kreativen Text zu einem gestellten Thema verfassen. Eingereicht wird der Beitrag als Audiodatei, damit auch die Sprechfähigkeiten beurteilt werden können.

Etwa jeder fünfte Teilnehmer erreicht die zweite Runde im Februar, die in einer Klausur besteht, die drei Stunden zur ersten Wettbewerbssprache, zwei Stunden zur zweiten Sprache und einen einstündigen linguistischen Teil, in dem Strukturen einer vollkommen unbekannten Sprache erfasst werden müssen, umfasst.

Die bundesweit besten vierzig Teilnehmer fahren im Sommer zur viertägigen Endrunde, die jedes Jahr in einem anderen Bundesland stattfindet. Dort können bis zu vier Sprachen eingebracht werden. In jeder Sprache führt man ein 15-minütiges Einzelgespräch mit zwei Juroren. Außerdem nimmt man mit der ersten und zweiten Wettbewerbssprache an einem Rundengespräch mit drei weiteren Schülern teil, wo auch die kommunikativen Fähigkeiten bewertet werden.

Die ersten Preisträger werden in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Die zweiten und dritten Preise sind Geldpreise. Außerdem werden diverse Sonderpreise vergeben.

Bis zu zwanzig Landfermann-Schüler nehmen jedes Jahr am Einzelwettbewerb teil. Erfolgreich waren sie bisher mit den Sprachen Latein, Spanisch, Englisch, Griechisch und Portugiesisch. Im letzten Jahr wurde im Mittelstufenwettbewerb ein zweiter Preis auf Landesebene errungen, im Oberstufenwettbewerb sogar ein dritter Preis auf Bundesebene.

BWFS - Team Schule

Team Schule ist der Gruppenwettbewerb des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. Die teilweise auch jahrgangsstufenübergreifenden Schülergruppen schreiben ein Theaterstück oder ein Filmskript in der jeweiligen Wettbewerbssprache, nehmen eine Aufführung auf bzw. drehen den Film und verfassen einen Begleitbericht.

Zunächst findet eine Bewertung und Siegerehrung auf Landesebene statt. Die besten Gruppen jedes Bundeslands treffen im Juni in einer jährlich wechselnden Landeshauptstadt zum Sprachenfest zusammen, wo sie ihren Beitrag live präsentieren. Auf beiden Ebenen werden Geldpreise vergeben, beim Sprachenfest zusätzlich Reisestipendien.

Im Jahr 2011 wurde der Griechischkurs der Stufe 9 mit dem Film "Sophia Wanted" Landessieger und nahm am 20. Sprachenfest in Magdeburg teil. Im folgenden Jahr gewannen die Griechischkurse 8 und 10 mit ihrem mehrsprachigen (G, L, E, S) Theaterstück "Νόστος - Back for Good" den dritten Preis. 2014 nimmt der Lateinkurs der Stufe 7 von Frau Lindke unter Betreuung von Oberstufengriechen mit dem Theaterstück "Aeneis Nova - Aeneas in Time" teil.

Anmeldeschluss für beide Wettbewerbe ist Anfang Oktober.

Niklas Wiskandt

Stand: 30. 03. 2014