Bewertungsbereich „Sonstige Leistungen“ im Fach Mathematik

Es gelten die Aussagen des Kernlehrplans zu diesem Bereich. Es werden die Qualität und die Kontinuität der Beiträge, die von den Schülerinnen und Schülern eingebracht werden, bewertet.

Beurteilungskriterien im Bereich „Sonstige Mitarbeit“ sind:

- Beiträge zum Unterrichtsgespräch (Einbringen von Lösungsvorschlägen, von kreativen Ideen, Bewertung von genannten Lösungsvorschlägen, Aufstellen von Vermutungen, Aufzeigen von Zusammenhängen bzw. Widersprüchen, ...)

- Eingeforderte Leistungsnachweise, wie z.B. vorgetragene Hausaufgaben, Protokolle, angemessene Führung eines Heftes, …

- Selbstständig vorbereitete Arbeiten wie Referate, Recherchen, …

- Fähigkeit zur Kooperation bei der Lösung von (mathematischen) Arbeiten, auch in Gruppen- oder Partnerarbeiten

- Angemessener Umgang mit Hilfsmitteln wie Zeichengeräten, Taschenrechner, Mathematikprogrammen
Kurze schriftliche Übungen

- Konstruktiver Umgang mit Fehlern

Fehler im Lernprozess (Kompetenzerwerb) sind vorrangig  positiv zu sehen. Der Lehrende sollte diese in der Regel nicht negativ in die Leistungsbeurteilung einbeziehen.

Die Ergebnisse der zentralen Lernstandserhebung 8 werden bei der Leistungsbewertung angemessen berücksichtigt.