Berufs- und Studienorientierung am LfG

Im Konzept der Studien- und Berufsorientierung am LfG sind die zentralen Grundsätze unserer Studien- und Berufsorientierung festgelegt. Dort kann man erkennen, wie die implentierten Elemente mit unserer Schulidee verzahnt sind und in welchen Jahrgangsstufen Impulse der Studien- und Berufsorientierung gesetzt werden.

Uns ist es wichtig das Ziel nie aus den Augen zu verlieren: den bestmöglichen Abschluss unserer Schüler und Schülerinnen für eine sichere Zukunft. Damit wir den Überblick über Ergebnisse und Leistungen nicht verlieren, füllen alle Schülerinnen und Schüler Jahr für Jahr ein Portfolio (Berufsorientierungspass) aus, welches alle wichtigen Dokumente und Nachweise enthält, die für eine zielgerichtete Bildung notwendig sind.

Schon vor der Oberstufe sollen die Schülerinnen und Schüler Kontakt mit der Berufswelt bekommen um ihre Interessen und Fähigkeiten mit ihrem späteren Leben zu verknüpfen.

Im Schuljahr 2013/14 haben wir mit unserem neuen System begonnen. Alle Klassen der Jahrgangsstufe 8 haben an der Potentialanalyse teilgenommen und – teils in Rollenspielen, teils in Einzelarbeit- damit erfahren können was ihre Stärken sind. Die nächste Stufe folgt in der Klasse 9: drei jeweils eintägige Berufsfelderkundungen sollen einen Einblick in die berufliche Wirklichkeit geben. Die Schüler und Schülerinnen sollten sich bei der Wahl der Berufsfelder an ihren Stärken orientieren. Dieser Prozess soll optimalerweise von Lehrkräften, Eltern und den professionellen Beratern der Agentur für Arbeit begleitet werden.

Daneben haben wir geplant, dass Schüler und Schülerinnen auch über Ausbildungsmöglichkeiten an Berufsschulen umfassend informiert werden.

Zusätzlich möchten wir einen Besuch bei der DASA Arbeitswelt-Ausstellung in Dortmund etablieren, welcher im Politikunterricht vor- und nachbereitet wird.

Die Oberstufe ist geprägt von der Studienorientierung, an welcher jeder Schüler und jede Schülerin verbindlich teilnimmt.

Unsere beliebten 10er Tage werden dahingehend umstrukturiert, dass nicht nur erforderliche Methoden wie die Präsentation eines Referats thematisiert werden, sondern auch durch Module der UNI-Trainees der Universität Duisburg-Essen der Blick Richtung Hochschule gelenkt wird. Eine weitere, komplexere Potentialanalyse soll sich an dieser Stelle anschließen um den Schülerinnen und Schülern eine weitere Hilfestellung bezüglich ihrer Fächer- und Berufswahl zu geben. Zusätzlich erhalten sie eine schülerorientierte Beratung bezüglich der Fächerwahl durch ältere Schüler.

Schon jetzt werden die Schüler und Schülerinnen zu einem Informationsabend unserer Alumni eingeladen, welche aus ihrem Beruf und ihrem individuellen Werdegang berichten können.

Das 10. Schuljahr beendet ein zweiwöchiges Praktikum, welches durch die Informationen, Erfahrungen und Gespräche der vorhergehenden Jahre viel effizienter und nachhaltiger sein wird.

Während die Module der UNI-Trainees-Einheiten sich in der gesamten Jahrgangsstufe 11 fortsetzen, werden die wissenschaftspropedeutischen methodischen Fähigkeiten durch das Vorbereiten und Anfertigen einer Facharbeit geschult. Der Kontakt mit der Arbeitsagentur wird aufrecht erhalten und durch eine allgemeine Berufsinformation konkretisiert.

Während der gesamten Qualifikationsphase (11.1 bis 12.2) werden mehrere Berufs- und Studienmessen wie Vocatium im Düsseldorf oder Berufe live im Landschaftspark Nord angeboten.

Ein weiterer Baustein wäre beispielsweise die Teilnahme an einem Workshop Zeitmanagement, Bewerbungstraining oder einem Berufsorientierungs-Camp. Um über ein völlig neues Berufsfeld zu informieren gibt es Exkursionen zum Thema Außen- und Sicherheitspolitik der BRD. Überdies bieten wir Sprachenzertifikate (Englisch, Französisch, Spanisch, Certilingua) an, die von Hochschulen und Arbeitgebern gern gesehen werden. Natürlich unterstützen wir auch Schülerinitiativen wie die Schüleruni der Universität Duisburg-Essen.

Neben der fachlichen Unterstützung werden die Schüler und Schülerinnen zukünftig auch hinsichtlich ihrer beruflichen Chancen beraten, welche auch auf der Teilnahme an den unterschiedlichen Angeboten unserer Schule basieren.

Jahrgangsstufe

Maßnahmen der Studien- und Berufsorientierung

8

Potentialanalyse I

9

Berufsfelderkundung

DASA Arbeitswelt-Ausstellung

Information über Berufsschulen

Agentur für Arbeit

10

10er Tage: Methoden, UNI-Trainees

Potentialanalyse II

Fächerberatung

Informationsabend Alumni

Praktikum

11/12

UNI-Trainees

Facharbeit

Bewerbungstraining

Berufs- und Studienmessen

Berufsorientierungscamp

Zeitmanagement

Sprachenzertifikate

Außen- und Sicherheitspolitik

Schüleruni

Bei Fragen oder Anmerkungen : lippek@landfermann-gym.eu