Was ist (Hoch-)Begabung?

Als (hoch)-begabt soll ein junger Mensch angesehen werden, der auf einem wertvollen Wissensgebiet dauerhaft Leistungen zeigt, die deutlich über das Niveau seines Jahrgangs hinausgehen, und der durch ungewöhnliche Äußerungen verblüfft, die auf tief gehendes Verständnis oder eine gewitzte Problemlösung schließen lassen. In den letzten Jahren hat die Begabtenforschung außerdem darauf hingewiesen, dass (Hoch-)Begabung mit einem Entwicklungsvorsprung im sozialen Bereich einhergehen müsse. Einen qualitativen Sprung zwischen Begabten und Hochbegabten gibt es nicht, die Grenzen sind fließend. 

Wie kann das Landfermann-Gymnasium (hoch)-begabten Jugendlichen gerecht werden?
Als Modell zur Förderung (hoch)-begabter Jugendlicher dienen an unserer Schule unterschiedliche Angebote. Zum einen werden im sogenannten „Enrichment-Programm" vertiefende Lernangebote gemacht. Themen und Fächer des Lehrplans sollen vertieft (vertikales Enrichment) oder Lerninhalte, die im normalen Unterrichtsprogramm gar nicht vorgesehen sind, vermittelt werden (horizontales Enrichment). „Enrichment" ersetzt also nicht das übliche Unterrichtsangebot, sondern ergänzt es. Die jeweiligen Angebote werden in Beratung mit den jeweiligen Fachlehrern abgestimmt.
Darüber hinaus ermöglicht das Landfermann-Gymnasium geeigneten und interessierten Schülerinnen und Schülern in bestimmten Fächern die Teilnahme an Unterricht in einer höheren Jahrgangsstufe ("Drehtür-Modell"). Voraussetzungen für solch eine besondere Schullaufbahnentscheidung sind: besondere Leistungen, eingehende Beratung durch Fach-/Klassenlehrer und Stufenkoordintator, ein schriftlicher Antrag der Erziehungsberechtigten, eine Prüfung des Antrags durch die - den Schüler - unterrichtenden Fachlehrer, Klassenlehrer, Stufenkoordinatoren und Schulleitung sowie die Gewährleistung der Erreichbarkeit aller - für den nächsten Schulabschluss notwendigen - Fachverbindlichkeiten. Verlauf und Gelingen der einzelnen Drehtürmodell-Laufbahnen werden von Fachlehrern, Klassenlehrern, Stufenkoordinatoren und der Schulleitung regelmäßig überprüft, damit Beratung rechtzeitig geleistet und Entscheidungshilfen gegeben werden können.


Weitere Lehr- und Förderangebote am Landfermann-Gymnasium:

Englisch bilingual, verstärkter Anfangsunterricht und ab Klasse 7 Sachfach-Unterricht in englischer Sprache
- Unser Doppelsprachen-Modell ab Klasse 5: vier Stunden Lateinisch und drei Stunden Englisch
- Unser Zweisprachen-Modell ab Klasse 6: die 2. und 3. Fremdsprache werden gleichzeitig erlernt
- Erwerb des Exzellenzlabels CertiLingua
- Teilnahme an Kooperationsprojekten mit dem Stadttheater Duisburg
- Mitarbeit in Arbeitsgemeinschaften
- Teilnahme an Wettbewerben, z.B. Jugend debattiert, Certamen Carolinum oder Mathematik-Olympiade
- Teilnahme am jährlichen schulinternen Wettbewerb der Friderizianer-Stiftungen
- Arbeit im Selbstlernzentrum
- Teilnahme an unseren Schüleraustausch-Programmen

D. Lotz