Informationen zum Fach Philosophie

Praktische Philosophie in Stufe 5 bis 9 und Philosophie in der Oberstufe
Warum darf der das? Wissen wir wirklich, was wir zu wissen meinen? Ist der Mensch gut oder böse? Heiligt der Zweck die Mittel? Was hat es mit dem kategorischen Imperativ auf sich?
 
Warum sollten wir uns überhaupt mit philosophischen Fragen beschäftigen?
Das Fach Philosophie ist das richtige für alle, die bereit sind, sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden zu geben. Die es aushalten können, keine endgültigen Lösungen mit nach Hause zu nehmen. Die aber trotzdem nicht einfach losreden, sondern zunächst nachdenken und ihre Meinung sinnvoll begründen -- und sich gegebenenfalls von besseren Argumenten anderer überzeugen lassen.

Das Wort „Philosophie“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt "Liebe zur Weisheit". In den Stufen 5 bis 9 beschäftigen wir uns im Fach Praktische Philosophie mit sehr alltagsnahen Beispielen, z.B. werden Fragen diskutiert wie „Wer bin ich?“, „Ist der Mensch von Natur aus böse?“, „Kann irgendwann eine Maschine das Denken übernehmen?“, „Können wir frei entscheiden?“

In der Oberstufe (ab Stufe 10) lernen wir zentrale Positionen berühmter Philosophen und wichtige philosophische Strömungen kennen. Verbindlich werden Themen der Anthropologie (Was ist der Mensch?), der Ethik (Wie sollen wir handeln?), der Staatsphilosophie (Wie sieht der ideale Staat aus?), der Erkenntnistheorie sowie der Wissenschaftstheorie (Worauf gründet sich unser Wissen?) behandelt.