Das Fach Chemie wird in der Sekundarstufe I von der Jahrgangsstufe 7 bis 9 durchgängig unterrichtet. Dabei werden in den einzelnen Jahrgangsstufen zum Erlangen der Scientific Literacy und Teamfähigkeit unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.

files/ww-innovationen_school-smart/content/faecher/Chemie/chemie_2.jpg

Im Einstiegsunterricht in Klasse 7 liegt ein wesentlicher Aspekt im experimentellen Arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler werden behutsam an die naturwissenschaftliche Arbeitsweise herangeführt und lernen mit Freude aber diszipliniert mit Bunsenbrenner und Glasgeräten umzugehen.

Sie befassen sich mit Stoffen und ihren Eigenschaften, Unterscheidung und Trennung von Stoffgemischen bevor Ende des zweiten Halbjahres bereits chemische Reaktionen durchgeführt und in Wortgleichungen unter die Lupe genommen werden.

files/ww-innovationen_school-smart/content/faecher/Chemie/chemie_4.jpg

   

In Klasse 8 geht es ins „Eingemachte“: Atombau und Modellvorstellung. Hier werden die Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihres Abstraktionsvermögens herausgefordert. Sie lernen mit dem Periodensystem der Elemente umzugehen und chemische Reaktionen auf der Formelebene zu verstehen. Sie befassen sich mit den Elementfamilien und ihren gemeinsamen Eigenschaften.

 

files/ww-innovationen_school-smart/content/faecher/Chemie/chemie_5.jpg

 

Im darauffolgenden Schuljahr in Klasse 9 darf abhängig von der Festigung der theoretischen Grundlagen aus der Klasse 8 experimentiert werden. Die Eigenschaften von Metallen, Redoxreaktionen, Korrosionsschutz und der Umgang mit Säuren und Laugen z. B. als Reinigungsmittel stehen im Mittelpunkt.

 

Sekundarstufe II

Die Einführungsphase in Jahrgangsstufe 10 steht im Rahmen einer integrierten Wiederholung der Grundlagen aus der Sekundarstufe I unter dem Leitthema des Ablaufs und der Steuerung chemischer Reaktionen in Natur und Technik. Unter dem Aspekt „vom Alkohol zum Aromastoff“ erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Struktur- und Eigenschaftsbeziehungen verschiedener organischer Stoffklassen. Anhand ausgewählter Salze verstehen sie ihren Einsatz als Düngemittel und ihre Bedeutung in Stoffkreisläufen

files/ww-innovationen_school-smart/content/faecher/Chemie/chemie_6.jpg

 

Die Schülerinnen und Schüler beginnen in der Jahrgangsstufe 11 mit analytischen Verfahren zur Konzentrationsbestimmung. Sie ermitteln beispielsweise quantitativ den Säuregehalt in Lebensmitteln oder den pH-Wert in Gewässern. Von der Nutzung elektrischer Energie in der Chemie übertragen sie die prinzipielle Funktionsweise einer einfachen Batterie auf die Nutzung von Akkumulatoren bis zur Brennstoffzelle. Sie verknüpfen Reaktionswege zur Herstellung von organischen Stoffen im Kontext „vom Erdöl zum Plexiglas“.

 files/ww-innovationen_school-smart/content/faecher/Chemie/chemie_7.jpg

 

In der Jahrgangsstufe 12 geht es um Erkenntnisse und Produkte aus der modernen chemischen Forschung. Zum Theoriekonzept „das aromatische System“ erhalten die Schülerinnen und Schüler Beispiele zur Anwendung von Farbstoffen. Grundlagen zur Wechselwirkung von Licht und Materie, dem Zustandekommen einer Farbe und das Färben von Textilien gehören dazu.