Bilinguales Angebot
 
Ignorance is the curse of God; knowledge is the wing wherewith we fly to heaven.
(William Shakespeare, Henry VI Part 2 Act IV Scene 7)
 
 
Das Landfermann-Gymnasium steht in einer langen Tradition des bilingualen Unterrichts Englisch. Etabliert und erprobt seit den 1990er Jahren gehört die Schule zur „Avantgarde“ der bilingualen Gymnasien in NRW. Wir bieten in diesem Zug vom fünften Schuljahr an eine besondere Förderung im Fach Englisch, die sich zunächst in einer Anhebung der Englischstundenzahl pro Woche ausdrückt: sechs Stunden im bilingualen Zug statt vier Stunden im Normalzug.

Seit der Einführung unseres Neigungskurskonzeptes für die 5. und 6. Jahrgangsstufe bedeutet die Teilnahme am bilingualen Zug, dass einer der wählbaren Neigungskurse für die bilinguale Zusatzförderung genutzt wird. Dies bietet die Möglichkeit, die im Kernunterricht erlernten Kenntnisse zu vertiefen. Hierbei kann Englisch auf spielerische Art und Weise ausprobiert werden, zum Beispiel in alltagsnahen Sprechsituationen, Rollenspielen, kleinen Theaterstücken, Brettspielen, Schreibwerkstätten und vielem mehr.

Ab dem siebten Schuljahr setzt unser bilingualer Sachfachunterricht ein. Wir beginnen mit Erdkunde und Politik, im 8. Schuljahr wird dann erstmals Geschichte auf Englisch unterrichtet. Unsere bilingualen Kollegen stehen in ihrem Vorgehen und Planen in enger Absprache untereinander sowie mit den Englisch-Fachkollegen. Die Stoffpläne der Sachfächer entsprechen den Themen des deutschen Sachfachunterrichts. Um mögliche Anfangsschwierigkeiten zu kompensieren, erhält das jeweils neu einsetzende bilinguale Sachfach eine zusätzliche Stunde. So werden unsere Schüler optimal auf den bilingualen Unterricht in der gymnasialen Oberstufe und das bilinguale Abitur vorbereitet. Unsere Erfahrungen der letzten 25 Jahre haben gezeigt, dass die bilingualen Schüler am Ende ihrer Schulausbildung über eine deutlich höhere Englischkompetenz verfügen als ihre Mitschüler im Normalzug.

Das bilinguale Abitur Englisch wird in NRW entsprechend attestiert. Eine Teilnahme am bilingualen Zug Englisch kann in Bewerbungsverfahren für Auslandspraktika oder Ferienjobs sowie Universitätsstudien im Ausland hilfreich sein.

Unser Fahrtenprogramm eröffnet besonders bilingualen Klassen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse auf Klassenfahrten ins englischsprachige Ausland anzuwenden. In der Vergangenheit wurden Ziele in Südengland und sogar Schottland angesteuert. Das Austauschprogramm des LfG nach Brighton, UK (Roedean School sowie Hurstpierpoint College) und nach Russell, Kansas, USA (Russell High School) ergänzt diese Klassen- und Studienfahrten in wertvoller Art und Weise und kann unter den Menüpunkten "Angebote - Fahrten und Austauschprogramme" auf dieser Homepage – ergänzt durch Bilder und Erfahrungsberichte – weiter verfolgt werden.

Kommen Sie am Tag der Offenen Tür vorbei und erleben Sie mit Ihren Kindern im Probeunterricht, dass Erdkunde, Politik und Geschichte sehr wohl auf Englisch erlernt werden können. Wir freuen uns auf Sie!