Seit über 450 Jahren steht das Landfermann-Gymnasium als älteste Schule Duisburgs für humanistische Bildung. Innovative Konzepte zur Individualisierung der Schülerlaufbahnen gemäß unserem Leitbild "Aus Tradition die Zukunft gestalten" gestatten es unseren Schülern, ihre Interessen und Talente in speziellen Neigungskursen (z.B. Robotik) zu erkunden und zu vertiefen...[mehr]


Aktuelles

Die "Landfermänner" rudern wieder!
von Kayser
Nach einer kurzen Pause ist der Ruderbetrieb an unserer Schule wieder aufgenommen worden. Seit dem vergangenen Schuljahr wird eine Ruder-AG für Schüler/innen der Klassen 8 und 9 unter der Leitung von H. Klier und H. Reinhardt angeboten.
Fragen?`--> [Weiterlesen]

Paddeltour der 9e auf der Niers
von Schneider

In Begleitung ihres Sportlehrers Herrn Klier und ihrer Klassenlehrerin Frau Rohrbach unternahm die 9e am vergangenen Mittwoch, 21.9.2016, eine Kanutour auf der Niers. Bei herrlichem Wetter (20 Grad und Sonnenschein) paddelten die Landfermänner gut gelaunt und halbwegs trocken von Weeze nach Goch, wo sich alle mit selbstgebackenem Kuchen stärken konnten. (Vielen Dank an Frau Klier!)


Lehrerausflug zum Hoge Veluwe Nationalpark
von Schneider

Kunst und Natur standen auf dem Programm des Landfermann-Kollegiums beim diesjährigen Lehrerausflug. Bei einer Führung durch die Sammlung Kröller-Müller waren neben Meisterwerken von Vincent van Gogh auch Gemälde und Skulpturen vieler bekannter anderer Künstler zu bewundern. Anschließend erkundete das Kollegium vorwiegend auf Fahrrädern den Nationalpark Hoge Veluwe bei Arnheim - mit einem Abstecher zum Jagdschloss Sankt Hubertus. 


Landfermänner in Cluny
von Schneider

Eine Gruppe von Landfermännern besucht zurzeit  unsere Austauschschule in Cluny/Burgund, das Collège Pierre-Paul Prud'hon. Bei strahlendem Sonnenschein lernt sich die französische Sprache noch einmal so gut. Aber es bleibt neben dem Lernen auch genügend Zeit die Stadt und die Umgebung zu erforschen. So erfrischten sich unsere Schüler mit ihren Gastgebern in Dijon an den Wasserspielen vor dem Hotel de Ville und erkundeten bei einer Fußgängerrallye das Maison Rhénanie-Palatinat. [Weitere Berichte in Kürze hier]


Bei den 10er Tagen im sauerländischen Meinerzhagen hatte die EF (Stufe 10) viel Spaß beim Lernen außerhalb des Klassenraumess. Die Schüler übernachteten mit den betreuenden Lehrern im Haus Nordhelle bei Meinerzhagen im Sauerland. Dort arbeiteten sie in drei Arbeitsblöcken zusammen und machten sich Gedanken über ihre Lebensziele, erprobten kooperative Formen der Zusammenarbeit und erlernten Entspannungstechniken. Auch eine Nachtwanderung stand auf dem Programm. [Bilder]